George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Nezyrael
Beiträge: 3283
Registriert: 15.02.2010 18:29

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Nezyrael »

Warten? Ganz ungewohnt für ASOIAF-Fans :clown:
Zertifiziertes Bibelbrot
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6539
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Wishmonster »

Vielleicht sind bis dahin ja die Bücher fertig :D
Benutzeravatar
thunderstruck
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1471
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: st.pauli

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von thunderstruck »

Wishmonster hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:
Spoiler:
Ich glaube es eigentlich auch nicht. Wäre jammerschade.

Was meint ihr, wieso guckte Tyrion so bedröppelt, als Jon und Dany knicknackten? Hat er vielleicht Dany verraten , als er mit Cersei redete? Die Szene endete ja recht abrupt und man sah kein Gesprächsende...
Spoiler:
Könnte er evtl. wissen, wer Jon wirklich ist und befürchtet da evtl. Komplikationen?
Spoiler:
Eifersucht? Scheinbar ist ja jeder sofort in die verknallt.
das fürchte ich auch :heul:
Anarchie
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von ReplicaOfLife »

Alter...

(Kurz vorweg, ich hab noch nichts gelesen, was hier zum Finale geschrieben wurde. Mache ich nachher, oder morgen, aber ich will mir meine derzeitige Euphorie noch beibehalten, und, falls irgendein unvermeidlicher Party-Pooper wieder Blödsinn von sich gegeben hat, mir das noch nicht geben *g*)

Aber:

Alter...

Alter!

ALTER!!!

War das geil!
Mich hat lange nichts mehr so geflasht wie diese Folge. Weder bei GoT selbst, noch überhaupt. Mir fällt wirklich NICHTS ein, was ich auch nur ansatzweise daran auszusetzen habe. Nichts. Nada! Ich würde in meiner momentanen Euphorie sogar so weit gehen, dass es eine der besten, vielleicht die beste Folge GoT überhaupt war - aber da möchte ich mich zurückhalten, da ich vieles aus den früheren Staffeln gar nicht mehr so richtig in Erinnerung habe.
Aber einfach...Großartig erzählt, großartig inszeniert, großartig gefilmt... ich bin völlig, komplett, voll und ganz hin und weg.
Spoiler:
King's Landing war von vorne bis hinten großartig. Schön viel Zeit genommen, alles aufzubauen, das richtige Tempo, und dann natürlich das unvermeidliche Back'n'forth mit Cersei. Und es war ja klar, dass sie irgendeine linke Nummer abziehen würde. Wird un spannend zu sehen, was Jaime macht, ob er noch ein paar Tausend Mann mitnimmt oder sich alleine Dany anschließt.

Und Winterfell... was habe ich gefeiert, als Sansa den Satz "How do you respond to these accusations...Lord Baelish?" sagte. Solche Jubelschreie hab ich sonst maximal beim Fußball von mir gegeben. Geil, Geil, GEIL!
Ich habs zwar, aufgrund des ganzen Aufbaus der Szene, schon geahnt, dass es Baelish an den Kragen geht, aber dennoch...wunderbarer Spannungsaufbau. Und Arya gewohnt eiskalt. Und nun ist auch endlich klar, an wen Sansa den alten Spruch von Old Nan gerichtet hat - den gabs ja schon im Season Trailer zu hören. Wobei letzteres für mich dann auch ein starkes Indiz dafür war, dass es eben nicht Arya an den Kragen gehen würde, denn dann würde er keinen Sinn mehr ergeben.

Und dann hinterher kommt Sam endlich an, gibt Bran noch ein paar Tipps, wo er noch hinschauen könnte, und das Geheimnis um Jons Herkunft ist endgültig und überdeutlich gelüftet... und er ist wirklich ein echter Targaryen... und da die sich ja gern gegenseitig heirateten, passt auch der Gegenschnitt zu Jon und Dany.

Ach, es war einfach alles wundervoll.

Und Pete hatte auch noch Recht, und am Ende fällt die Mauer. Eis-Viserion konnte dann auch einiges. Und Tormund fällt dann wohl die Rolle zu, zum nächstbesten Castle an der Wall zu laufen, um von selbiger runter zu kommen, und dann nix wie ab nach Winterfell, um die Nordmänner zu warnen.
Und jetzt ein Jahr warten. Yay. :hmpf:

:pommes: :pommes:
Zuletzt geändert von ReplicaOfLife am 29.08.2017 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15206
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Undo »

Nix ein Jahr. 16 Monate. Mindestens.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von ReplicaOfLife »

Undo hat geschrieben:Nix ein Jahr. 16 Monate. Mindestens.
Grade gelesen... :hmpf:
Aber wie Nezy ja schon schrob, ist man ja quasi gewohnt *lol*
Und vielleicht kriegt Martin ja bis dahin wirklich mal was fertig. Also sowas dickes, mit vielen Seiten Papier mit Buchstaben drauf. *geringlol*
Shadowrunner92 hat geschrieben:
Spoiler:
Schön, dass Sam endlich mal angemessen auf Brans Gelaber reagiert ("Huh. Well. I don't know what that means." :heul:)
Da hats mich auch zerfetzt :traenenlach:
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von oger »

Großes Staffel-Finale. Wirklich groß.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15206
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Undo »

ReplicaOfLife hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:Nix ein Jahr. 16 Monate. Mindestens.
Grade gelesen...
Aber wie Nezy ja schon schrob, ist man ja quasi gewohnt *lol*
Und vielleicht kriegt Martin ja bis dahin wirklich mal was fertig. Also sowas dickes, mit vielen Seiten Papier mit Buchstaben drauf. *geringlol*
Shadowrunner92 hat geschrieben:
Spoiler:
Schön, dass Sam endlich mal angemessen auf Brans Gelaber reagiert ("Huh. Well. I don't know what that means." :heul:)
Da hats mich auch zerfetzt :traenenlach:
Immerhin: das Buch existiert *g*. Ich hab's gesehen und der Meister hat draus vorgelesen. :D
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Kollias
Beiträge: 3983
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Kollias »

Toller Abschluss einer insgesamt guten, aber leider nicht unbedingt mitreißenden Staffel. Ich schiebe es einfach mal auf die Rolle der "vorletzten Position", da wird ja oftmals eher Schwung geholt für das große Finale *schönred*
Zwei Fragen drängen sich mir nach dem Staffelffinale aber dann doch auf:
Spoiler:
1. Das stört mich seitdem Bran in Winterfell angekommen ist, warum bleibt Littlefinger denn da?Er wird von der 1.Folge der 1.Staffel als Meister des Spiels dargestellt, als ein intelligenter Mensch, der vieles (wenn auch nicht alles) durchschaut. Gerade er müsste doch in Anbetracht der Tatsache, dass Bran alles über ihn weiß, sofort abhauen. Oder hält ihn die Zuneigung zu Sansa dort?Weiß da jemand eine logische Antwort?
2. Was hält den Nachtkönig denn jetzt auf, nicht einfach alleine mit Drachen über Westeros zu fegen und schonmal im Vorfeld aufzuräumen?Man hat ja in der vorletzten Folge gelernt, dass Drachen verdammt schnell sind, theoretisch wäre er mit dem Drachen an einem Tag in King's Landing?Gut vielleicht macht er es auch, aber es sah eher so aus als würde er da jetzt gemächlich mit den nicht gerade schnellen Truppen fliegen.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15206
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von Undo »

Spoiler:
ROFL. Das ist wohl mit Abstand die passendste Zusammenfassung der letzten Folge :D
https://www.buzzfeed.com/andyneuenschwa ... .scWwd5BWp
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6095
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von ReplicaOfLife »

In der Tat sehr treffend.
Hach war das alles gut ❤
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von oger »

Bei einigen Artikeln (TAZ) gewinnt man den Eindruck, die Hälfte der Fans sei sehr enttäuscht von Staffel 7.

Ist das jetzt der "das erste Demo war noch geil"-Effekt?
Benutzeravatar
El Cynico
Beiträge: 256
Registriert: 12.11.2008 16:38

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von El Cynico »

Eine vielleicht blöde Frage, aber:
Spoiler:
61. Heyyyyy, R+L=J is finally, officially confirmed!

Diese Reaktion habe ich jetzt schon mehrere Male gesehen, aber war das nicht schon seit einem Jahr klar? Bran hat doch bereits im letzten Staffelfinale Jons Herkunft entdeckt und HBO hat kurz darauf Lyanna und Rhaegar als Eltern bestätigt. Hat man da in der letzten Folge jetzt irgendwas Neues dazu erfahren (ausser halt, dass seine Eltern auch tatsächlich verheiratet waren)? Oder übersehe ich einfach irgendwas, dass ich die Aufregung darum nicht wirklich verstehe? :D
Sedulo curavi, humanas actiones non ridere, non lugere, neque detestari, sed intelligere.
- Baruch de Spinoza
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10272
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von LordVader »

Guter Abschluss für die Staffel.

Aber leider hat mich GoT inzwischen auch so weit, dass ich eher auf Fehler/nervende Sachen warte, als mich auf gute Sachen zu freuen. Naja, das ist ja mein Problem, war aber nach der 7.06 bei dieser Folge extrem.
Klar waren da auch wieder Punkte die mich tatsächlich störten, doch insgesamt deutlich weniger als ich befürchtet habe ;-)
Spoiler:
Kings Landing war gut. Von Cersei gut und geschickt gemacht, leider letztlich dämlich, aber na gut. Leider verpasst ihr die Regie inzwischen einen Einheitsgesichtsausdruck, halt "verbittert", ähnlich wie bei Jon (kuck mal verzweifelt) Snow. Da wäre doch etwas Varianz besser. Aber inzwischen denke ich, dass ist halt sehr gewollte Iconisierung... halt sehr amerikanisch.
Ganz groß fand ich aber die ganzen kleinen Wiedersehensszenen und genial die "Warteszene" mit Dany und Jon. Die zeigte das Verhältnis zwischen ihnen besser als alles andere.

Winterfell... ja... ich gebe zu dass mich das etwas überrascht hat, auch wenn es vom Aufbau her fast schon zu schablonenhaft für den Twist war. Also ist es letztlich gut. Was dann doch einen schalen Geschmach hinterlässt, ist halt, dass Littlefinger in den letzten Staffeln immer mehr von dem brillianten Ränkeschmied (und in meiner Sichtweise nicht um Macht zu bekommen, sondern rein aus "Ich will die Welt brennen sehen"-Chaos verbreiten) zu einem eher miesem kleinen Intrigator verkommen ist. Da ist es doch für ihn eher eine Erlösung, Schatten seiner selbst wie er war.
Groß hingegen Sam und Bran. Und es macht in der Szene gleich auch sehr deutlich, dass Bran NICHT alles weiß, sondern "nur" alles sehen kann... aber halt nur in kurzen Abschnitten und nur wenn er weiß wo er nachschauen muss. Klar könnte er im Prinzip alles nachschauen... aber wenn er den letzten Tag bei 30 Personen nachschauen will, ist er halt auch mehrere Monate beschäftig (da er ja immer Pausen einlegen muss und das Ansehen der Szene genauso lange dauert wie die Szene...). Zeigt wunderbar, wie mächtig und gleichzeitig limitiert seine Gabe ist. Das ist genau die innere Logik die ich so liebe!

Die Mauer hingegen.... tja, geht so ne. Optisch klasse umgesetzt, keine Frage. Aber auch wenn Magie: Was spuckt der Zombiedrache jetzt? Feuer kann es ja nicht sein, Eis würde der Mauer wenig anhaben, bleibt reine (negative) Energie... ok.
Gut dass das die Mauer nicht nur zum Einsturz bringt, sondern das meiste Eis auch verschwinden lässt und gleichzeitig den Weg schon mal glättet... aber ok, da das dramaturgisch nötig war geht das auch bei mir durch.
Das Entlangrennen der Mauer durch unseren lieblings Wildling ist dann schon ziemlich daneben, vor allem da er das ja augenscheinlich überleben wird (auch wenn da der Schnitt etwas versagt hat. Er liegt mit seinem Kumpel da ausgepumpt herum und erst danach stürzt der große (Kilometerlange?) Teil der Mauer ein... aber gut, das ist halt nur ärgerlich choreographiert.

bleibt eine 9/10 mit einer zusätzlichen Aufwertung für Littlefingers Tod -->
10/10
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 2282
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: George R. R. Martin - A Song Of Ice And Fire

Beitrag von SirFranklin »

El Cynico hat geschrieben:Eine vielleicht blöde Frage, aber:
Spoiler:
61. Heyyyyy, R+L=J is finally, officially confirmed!

Diese Reaktion habe ich jetzt schon mehrere Male gesehen, aber war das nicht schon seit einem Jahr klar? Bran hat doch bereits im letzten Staffelfinale Jons Herkunft entdeckt und HBO hat kurz darauf Lyanna und Rhaegar als Eltern bestätigt. Hat man da in der letzten Folge jetzt irgendwas Neues dazu erfahren (ausser halt, dass seine Eltern auch tatsächlich verheiratet waren)? Oder übersehe ich einfach irgendwas, dass ich die Aufregung darum nicht wirklich verstehe? :D
Spoiler:
Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, ist das genuin Neue, dass Jon kein Bastard ist, sondern legitimer Thronerbe.
"Ich feier mich gerade selbst."
Antworten