"kranke träume" - thread :))

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Dimebag666 »

Schnabelrock hat geschrieben: 21.04.2020 16:32
Sambora hat geschrieben: 21.04.2020 15:46 Wie sehr freue ich mich gerade wieder über die Fähigkeit zur Selbstironie in diesem Forum.

Echt jetzt, ihr seid die Besten! :D
Es sind bloß 8 Seiten Peniswitze, Mann.
Beim Kaleun wäre das Selbstironie.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Hyronimus »

Ich habe an meinem Penis gedreht, und jetzt tut er weh :(
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Thunderforce »

OriginOfStorms hat geschrieben: 21.04.2020 15:40 Mal eine technische Frage: War das ein richtiges Gewinde oder eher so eine Art Bajonettverschluss? Wenn Gewinde, kann man das umbauen? Weil, Bajonett wäre echt praktischer.
Linksgewinde ist das neue Linkswichser.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von OriginOfStorms »

Thunderforce hat geschrieben: 21.04.2020 17:03
OriginOfStorms hat geschrieben: 21.04.2020 15:40 Mal eine technische Frage: War das ein richtiges Gewinde oder eher so eine Art Bajonettverschluss? Wenn Gewinde, kann man das umbauen? Weil, Bajonett wäre echt praktischer.
Linksgewinde ist das neue Linkswichser.
Wenn nur heiße Luft bei rum kommt wäre das sicherheitstechnisch streng indiziert.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6337
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Wishmonster »

Thunderforce hat geschrieben: 21.04.2020 17:03
OriginOfStorms hat geschrieben: 21.04.2020 15:40 Mal eine technische Frage: War das ein richtiges Gewinde oder eher so eine Art Bajonettverschluss? Wenn Gewinde, kann man das umbauen? Weil, Bajonett wäre echt praktischer.
Linksgewinde ist das neue Linkswichser.
Gibt's da Links- und Rechtsdreher?
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1073
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Twinhilde »

Mal versuchen, meinen wirren Traum von letzter Nacht zu verschriftlichen...

Anscheinend hat mein Hirn einiges durcheinander gewürfelt.
Was klar war, ich war auf einem Festival!
Welches? Keine Ahnung!
Der Campground war eine Mischung aus FMP und dem Trailerpark beim ProgPower.
Das Mobilheim war aus Holz und offen, eher wie eine Grillhütte und ausgelegt mit Schlafsäcken und Feldbetten.
Um mich herum, alle Menschen die ich von Festivals kenne, oder mit denen ich dort war.
Zusätzlich alle Gesichter die ich von der FMP kenne.
Zumindest weiß ich das! Im Traum gesehen, hab ich nicht alle, aber ich WUSSTE es sind alle da! :D

Ich wollte unbedingt zum Infield, kam aber einfach nicht weg.
Umziehen wollte ich mich, aber in meiner Tasche befanden sich nur Gothic Klamotten, also extremes Zeug, was ich gar nicht besitze.
Ich wollte das auf keinen Fall anziehen.
Ich hab irgendwie rumgewettert, dass ich kein Bier trinken könnte, wenn ich mich so zuschnüren muss.
Und ich meinte, ungeschminkt gehe ich nirgendwohin.
Was für riesen Unmut gesorgt hat... Ich wäre schließlich auf einem Metal Festival... :ka:

Irgendwann war ich dann endlich soweit (völlig überschminkt) und hab mich auf den Weg zum Infield gemacht.
Wir kamen nur langsam voran, ständig wurden wir aufgehalten. Unterwegs ging es an einem Hochhaus vorbei. Da steckten viele Leute in den Fenstern und bewarfen uns mit Milch gefüllten Wasserbomben. :kratz:
Wir konnten aber ausweichen.

Am Infield angekommen, waren keine Bühnen aufgebaut.
Was dort stand war eine Kirche!
Überrascht waren wir aber nicht und gingen hinein...
In der Kirche sah es aus wie in der FMP Hütte!!!
Ich lief dann in die Küche, holte mir ein Bier und ging wieder raus...
Der Rest wurde dann irgendwie schwammig und irgendwann bin ich aufgewacht.
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8816
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Porcupine »

*freu* @ mit Milch gefüllte Wasserbomben
:traenenlach:
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2606
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von M.o.D. »

Twinhilde hat geschrieben: 14.05.2020 08:11 Mal versuchen, meinen wirren Traum von letzter Nacht zu verschriftlichen...

Anscheinend hat mein Hirn einiges durcheinander gewürfelt.
Was klar war, ich war auf einem Festival!
Welches? Keine Ahnung!
Der Campground war eine Mischung aus FMP und dem Trailerpark beim ProgPower.
Das Mobilheim war aus Holz und offen, eher wie eine Grillhütte und ausgelegt mit Schlafsäcken und Feldbetten.
Um mich herum, alle Menschen die ich von Festivals kenne, oder mit denen ich dort war.
Zusätzlich alle Gesichter die ich von der FMP kenne.
Zumindest weiß ich das! Im Traum gesehen, hab ich nicht alle, aber ich WUSSTE es sind alle da! :D

Ich wollte unbedingt zum Infield, kam aber einfach nicht weg.
Umziehen wollte ich mich, aber in meiner Tasche befanden sich nur Gothic Klamotten, also extremes Zeug, was ich gar nicht besitze.
Ich wollte das auf keinen Fall anziehen.
Ich hab irgendwie rumgewettert, dass ich kein Bier trinken könnte, wenn ich mich so zuschnüren muss.
Und ich meinte, ungeschminkt gehe ich nirgendwohin.
Was für riesen Unmut gesorgt hat... Ich wäre schließlich auf einem Metal Festival... :ka:

Irgendwann war ich dann endlich soweit (völlig überschminkt) und hab mich auf den Weg zum Infield gemacht.
Wir kamen nur langsam voran, ständig wurden wir aufgehalten. Unterwegs ging es an einem Hochhaus vorbei. Da steckten viele Leute in den Fenstern und bewarfen uns mit Milch gefüllten Wasserbomben. :kratz:
Wir konnten aber ausweichen.

Am Infield angekommen, waren keine Bühnen aufgebaut.
Was dort stand war eine Kirche!
Überrascht waren wir aber nicht und gingen hinein...
In der Kirche sah es aus wie in der FMP Hütte!!!
Ich lief dann in die Küche, holte mir ein Bier und ging wieder raus...
Der Rest wurde dann irgendwie schwammig und irgendwann bin ich aufgewacht.
Klingt, äh, interessant.
Versteckte Wünsche (Gothic-Klamotten, Bier trinken)?
Schlechtes Gewissen gegenäber dem Allmächtigen? FMP als Gottesdienst, quasi als Stinkefinger gen Gotteshäuser?
Nur mit den Milchbomben, das irritiert....
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.I
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1073
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Twinhilde »

Ich kann mir da schon einiges erklären.
Was ich - sowie viele andere auch - momentan unfassbar doll vermisse, sind Festivals, Konzerte und vor allem diese Gemeinschaft, die man in den Camps hat.
Musik... Lachen... Tolle Gespräche... Betrinken... Alles vergessen.

Die Gothic Klamotten stehen für die Tanznächte, die mir ebenfalls sehr fehlen. Da bin ich aber immer "nur" Tourist.*g* Zwar ganz gut integriert, aber dennoch kein Gothic. Ich mag die Musik und die Art zu tanzen, die Atmosphäre, aber ich lebe das nicht.
Ich kleide mich dann entsprechend, aber eben in keinster Weise so krass, wie sonst üblich. Vielleicht will ich da insgeheim etwas mutiger sein?!

Das nicht wegkommen steht wahrscheinlich für die Tatsache, dass all das momentan einfach nicht möglich ist.
Es gilt einige Hürden zu überwinden, um das wieder machen zu können.
Warum diese Hürden jetzt allerdings Milchbomben sind, kann ich mir auch nicht erklären. :D

Interessant finde ich an diesem Traum, dass er ein absolut gutes Beispiel dafür ist, wie sehr man in den Träumen die Realität und Wünsche verbindet und verarbeitet.
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Thunderforce »

Mit Milch gefüllte Ballons könnten natürlich ein Hinweis auf Brüste sein. Bist Du vielleicht schwanger? *g*

Super Traum jedenfalls. :pommes:
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1073
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Twinhilde »

Thunderforce hat geschrieben: 14.05.2020 11:54 Mit Milch gefüllte Ballons könnten natürlich ein Hinweis auf Brüste sein. Bist Du vielleicht schwanger? *g*
Super Traum jedenfalls. :pommes:
:sick:
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Thunderforce »

Twinhilde hat geschrieben: 14.05.2020 12:13
Thunderforce hat geschrieben: 14.05.2020 11:54 Mit Milch gefüllte Ballons könnten natürlich ein Hinweis auf Brüste sein. Bist Du vielleicht schwanger? *g*
Super Traum jedenfalls. :pommes:
:sick:
War natürlich nur Spaß, sorry, falls das unpassend war
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1073
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Twinhilde »

Thunderforce hat geschrieben: 14.05.2020 12:21
Twinhilde hat geschrieben: 14.05.2020 12:13
Thunderforce hat geschrieben: 14.05.2020 11:54 Mit Milch gefüllte Ballons könnten natürlich ein Hinweis auf Brüste sein. Bist Du vielleicht schwanger? *g*
Super Traum jedenfalls. :pommes:
:sick:
War natürlich nur Spaß, sorry, falls das unpassend war
Ach Quatsch! :D Alles gut!
Mir wurde nur kurz anders bei der Vorstellung.*g*
Mit Kindern bin ich mittlerweile reichlich gesegnet.❤️

Edit: Sorry, auch von mir... Ich hatte nicht darüber nachgedacht, dass dieser "Smiley" auch anders interpretiert werden könnte.
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von Thunderforce »

Ich war in einem ziemlich großen Kino, dort wurde die PULSE-DVD von Pink Floyd vorgeführt. Diese DVD habe ich extrem oft gesehen und kenne sie im Grunde auswendig.
Während des ersten Songs (Shine On You Crazy Diamond) fiel mir auf, dass mit David Gilmour etwas massiv nicht stimmte. Er war locker 20, eher 40 Kilo schwerer als normal, wirkte völlig unfit und wirkte heruntergekommen, seine Haare waren lang und fransig und fettig und er sah einfach komplett kaputt aus, schwitzte sich halbtot. Sonst war die DVD aber ganz normal, die anderen Musiker sahen aus, wie sie eben aussehen auf der DVD, auch die Show war richtig.

Gilmour verließ manchmal sein Mikro, man hörte ihn aber trotzdem singen (auch der Gesang war ganz normal), irgendwann fiel mir auf, dass er zusätzlich zu seinem Mikroständer auch noch so ein kleines Mikro headsetmäßig am Kopf hatte. Während der längeren Instrumentalpassage (Saxophon) am Ende des Songs verließ Gilmour komplett verschwitzt und fertig die Bühne, da er ja hier nicht mehr singen muss. Dass er eigentlich trotzdem weiter Gitarre spielt, war egal *lol*

Ich verließ das Kino, das, wie sich dann herausstellte, die Stadthalle in Wuppertal war (an sich kein Kino). Dort lehnte an einem Bauzaun nach Luft ringend David Gilmour, so wie er auch auf der DVD ausgesehen hatte.
Ich sprach ihn an und er meinte, er kriegt keine Luft, ihm gehts Scheiße etc. - Ich wollte einen Krankenwagen rufen, was er aber ablehnte. Stattdessen meinte er, die PULSE-Tour hätte ihm unfassbar zugesetzt, er sei zu alt für sowas, er habe 254 Konzerte gespielt (keine Ahnung, ob das stimmt, vermutlich waren es in Wirklichkeit deutlich weniger) auf dieser Tour und er könne nicht mehr.

Zusammen gingen wir ein Stück durch die Gegend, es stellte sich heraus, dass er glaubte, es sei immer noch 1994 oder 1995, also die Zeit der PULSE-Tour.
Für mich war es aber 2020. Ich fragte ihn, ob er Dr. Who kennen würde. Er reagierte relativ entrüstet, er sei schließlich Brite, natürlich würde er Dr. Who kennen.
Ich meinte, dann solle er sich mal festhalten, aber dann könne er ja vielleicht akzeptieren, dass wir gerade 2020 haben und nicht mehr die Neunziger. Das nahm er tatsächlich erstaunlich gelassen.
An sich reagierte er sogar fast gerührt auf die Tatsache, dass es 2020 überhaupt noch eine Menschheit geben würde, in den 90ern hätte ja alles darauf hingedeutet, dass alles final den Bach runtergeht.

Ich meinte, 2020 wäre bisher ein komplettes Drecksjahr und dieses Kino-Screening der PULSE-DVD sei das bisher einzig gute an dem Jahr gewesen, überhaupt sei diese DVD sehr wichtig für mich, ich würde die mir andauernd angucken etcpp. Da Gilmour aufgrund seines Zustandes so niedergeschlagen war, wollte ich ihn irgendwie aufheitern und erzählte ihm, dass er in (seiner) Zukunft durchaus noch ein paar gute Alben aufnehmen würde, was ihn sichtlich freute. Ich erwähnte aber nur, dass er zwei Soloalben machen würde, die beide super wären, besonders das eine (Rattle that Lock, finde ich tatsächlich so), ich achtete penibel darauf das letzte Pink Floyd-Album, also The Endless River, nicht zu erwähnen, weil ich das ja eher öde fand und damit auch nicht gerade alleine dastehe.

Dann bin ich aufgewacht *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: "kranke träume" - thread :))

Beitrag von schneezi »

Thunderforce hat geschrieben: 13.07.2020 08:19 Ich war in einem ziemlich großen Kino, dort wurde die PULSE-DVD von Pink Floyd vorgeführt. Diese DVD habe ich extrem oft gesehen und kenne sie im Grunde auswendig.
Während des ersten Songs (Shine On You Crazy Diamond) fiel mir auf, dass mit David Gilmour etwas massiv nicht stimmte. Er war locker 20, eher 40 Kilo schwerer als normal, wirkte völlig unfit und wirkte heruntergekommen, seine Haare waren lang und fransig und fettig und er sah einfach komplett kaputt aus, schwitzte sich halbtot. Sonst war die DVD aber ganz normal, die anderen Musiker sahen aus, wie sie eben aussehen auf der DVD, auch die Show war richtig.

Gilmour verließ manchmal sein Mikro, man hörte ihn aber trotzdem singen (auch der Gesang war ganz normal), irgendwann fiel mir auf, dass er zusätzlich zu seinem Mikroständer auch noch so ein kleines Mikro headsetmäßig am Kopf hatte. Während der längeren Instrumentalpassage (Saxophon) am Ende des Songs verließ Gilmour komplett verschwitzt und fertig die Bühne, da er ja hier nicht mehr singen muss. Dass er eigentlich trotzdem weiter Gitarre spielt, war egal *lol*

Ich verließ das Kino, das, wie sich dann herausstellte, die Stadthalle in Wuppertal war (an sich kein Kino). Dort lehnte an einem Bauzaun nach Luft ringend David Gilmour, so wie er auch auf der DVD ausgesehen hatte.
Ich sprach ihn an und er meinte, er kriegt keine Luft, ihm gehts Scheiße etc. - Ich wollte einen Krankenwagen rufen, was er aber ablehnte. Stattdessen meinte er, die PULSE-Tour hätte ihm unfassbar zugesetzt, er sei zu alt für sowas, er habe 254 Konzerte gespielt (keine Ahnung, ob das stimmt, vermutlich waren es in Wirklichkeit deutlich weniger) auf dieser Tour und er könne nicht mehr.

Zusammen gingen wir ein Stück durch die Gegend, es stellte sich heraus, dass er glaubte, es sei immer noch 1994 oder 1995, also die Zeit der PULSE-Tour.
Für mich war es aber 2020. Ich fragte ihn, ob er Dr. Who kennen würde. Er reagierte relativ entrüstet, er sei schließlich Brite, natürlich würde er Dr. Who kennen.
Ich meinte, dann solle er sich mal festhalten, aber dann könne er ja vielleicht akzeptieren, dass wir gerade 2020 haben und nicht mehr die Neunziger. Das nahm er tatsächlich erstaunlich gelassen.
An sich reagierte er sogar fast gerührt auf die Tatsache, dass es 2020 überhaupt noch eine Menschheit geben würde, in den 90ern hätte ja alles darauf hingedeutet, dass alles final den Bach runtergeht.

Ich meinte, 2020 wäre bisher ein komplettes Drecksjahr und dieses Kino-Screening der PULSE-DVD sei das bisher einzig gute an dem Jahr gewesen, überhaupt sei diese DVD sehr wichtig für mich, ich würde die mir andauernd angucken etcpp. Da Gilmour aufgrund seines Zustandes so niedergeschlagen war, wollte ich ihn irgendwie aufheitern und erzählte ihm, dass er in (seiner) Zukunft durchaus noch ein paar gute Alben aufnehmen würde, was ihn sichtlich freute. Ich erwähnte aber nur, dass er zwei Soloalben machen würde, die beide super wären, besonders das eine (Rattle that Lock, finde ich tatsächlich so), ich achtete penibel darauf das letzte Pink Floyd-Album, also The Endless River, nicht zu erwähnen, weil ich das ja eher öde fand und damit auch nicht gerade alleine dastehe.

Dann bin ich aufgewacht *g*
Noch irgendein Monster dazu und man könnte aus dem Grundgerüst tatsächlich eine Doctor Who-Folge ala Vincent bauen. :D
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Antworten