DEI-Rezepte Thread

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8328
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon JudasRising » 20.06.2019 08:53

Fleischersatz für Bolognese? Klein gehackte Champions, im Backofen bei 50° getrocknet, schmeckt genial finde ich.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73811
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon NegatroN » 20.06.2019 10:09

Rotorhead hat geschrieben:Ich hab gestern vegetarisches Chili gemacht (oha, ich entschuldige mich bei den Puristen vorab tausendfach für die Benutzung des Begriffs) aber statt Sojahack hab ich gekochte Kartoffeln genommen, weil ich noch so viele hatte. Der Clou war diesmal, dass ich aufgrund einer spontanen Eingabe und noch vielen getrocknete Datteln daheim einfach 7-10 geviertelte davon rein hab. Das meiste zerfällt und hinterlässt nen kaum wahrnehmbaren süßen Geschmack, aber manchmal beißt man auf ein Stück süße Dattel und das ist richtig geil.
Also eigentlich mehr eine Mischung aus Kartoffelgulasch und Chili, mit Datteln. Mega.


Klingt gut.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39961
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon costaweidner » 20.06.2019 10:09

Rotorhead hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Klingt wie eine völlige Bombenbolognese. Da find ich's beinahe schade, dass ich kein Fleisch mehr esse. *g*
Aber auch nur beinahe, da wir seit ein, zwei Monaten unsere vegetarische Bolognese perfektioniert haben. Die ist nur leider für den Thread hier nicht so superspannend, da sie halt doch von abgepackten Ersatzprodukten als Konsistenzträger und Hackfleischersatz abhängt. Aber immerhin stimmt es geschmacklich quasi 1:1 nun.



Sojahack ist absolut okay. Man schmeckt es imho zwar trotzdem, aber kommt schon sehr nahe ran. Ich will jetzt aber keine Substitutions-Diskussion vorantreiben, bitte nicht :(

Ich finde Sojahack bei den Ersatzprodukten auch eigentlich sogar recht weit vorne, wenn man rausgefunden hat, wie man es am besten einsetzt und würzt.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon PetePetePete » 20.06.2019 12:44

costaweidner hat geschrieben:Klingt wie eine völlige Bombenbolognese. Da find ich's beinahe schade, dass ich kein Fleisch mehr esse. *g*
Aber auch nur beinahe, da wir seit ein, zwei Monaten unsere vegetarische Bolognese perfektioniert haben. Die ist nur leider für den Thread hier nicht so superspannend, da sie halt doch von abgepackten Ersatzprodukten als Konsistenzträger und Hackfleischersatz abhängt. Aber immerhin stimmt es geschmacklich quasi 1:1 nun.

Harscher Tipp: Linsen-Bollo.
https://tasty.co/recipe/summertime-lentil-bolognese
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39961
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon costaweidner » 20.06.2019 12:53

PetePetePete hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Klingt wie eine völlige Bombenbolognese. Da find ich's beinahe schade, dass ich kein Fleisch mehr esse. *g*
Aber auch nur beinahe, da wir seit ein, zwei Monaten unsere vegetarische Bolognese perfektioniert haben. Die ist nur leider für den Thread hier nicht so superspannend, da sie halt doch von abgepackten Ersatzprodukten als Konsistenzträger und Hackfleischersatz abhängt. Aber immerhin stimmt es geschmacklich quasi 1:1 nun.

Harscher Tipp: Linsen-Bollo.
https://tasty.co/recipe/summertime-lentil-bolognese

Klingt super.
Mit richtigen Nudeln aber dann, Zucchini-Nudeln sind komischerweise überhaupt nix für mich obwohl ich Zucchini an sich fantastisch finde.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon PetePetePete » 20.06.2019 13:18

costaweidner hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Klingt wie eine völlige Bombenbolognese. Da find ich's beinahe schade, dass ich kein Fleisch mehr esse. *g*
Aber auch nur beinahe, da wir seit ein, zwei Monaten unsere vegetarische Bolognese perfektioniert haben. Die ist nur leider für den Thread hier nicht so superspannend, da sie halt doch von abgepackten Ersatzprodukten als Konsistenzträger und Hackfleischersatz abhängt. Aber immerhin stimmt es geschmacklich quasi 1:1 nun.

Harscher Tipp: Linsen-Bollo.
https://tasty.co/recipe/summertime-lentil-bolognese

Klingt super.
Mit richtigen Nudeln aber dann, Zucchini-Nudeln sind komischerweise überhaupt nix für mich obwohl ich Zucchini an sich fantastisch finde.

dito. Gemüsenudeln nie nur aus Zucchini, wenn dann aus gemischtem Kram, Karotten, Kohl, Zucchini, Rote Bete, aber oft gibts die bei uns auch nicht.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39961
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon costaweidner » 20.06.2019 13:19

PetePetePete hat geschrieben:dito. Gemüsenudeln nie nur aus Zucchini, wenn dann aus gemischtem Kram, Karotten, Kohl, Zucchini, Rote Bete, aber oft gibts die bei uns auch nicht.

Das klingt schon eher wie eine Maßnahme. Wir haben das auch neulich nur ausprobiert wegen Abnehmen, aber dann lieber was anderes essen, ey. *g*
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon PetePetePete » 20.06.2019 15:34

costaweidner hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:dito. Gemüsenudeln nie nur aus Zucchini, wenn dann aus gemischtem Kram, Karotten, Kohl, Zucchini, Rote Bete, aber oft gibts die bei uns auch nicht.

Das klingt schon eher wie eine Maßnahme. Wir haben das auch neulich nur ausprobiert wegen Abnehmen, aber dann lieber was anderes essen, ey. *g*

In Sachen Low Carb gibts aber seit einiger Zeit auch Pasta aus gemahlenen Linsen oder Kichererbsen. Ist nicht ganz die gewollte Textur von Pasta aus Mehl und wenn man die auch nur ne Minute zu lang drin hat, hat man Matsche, aber wenn die aufn Punkt sind, sind die ne gute Alternative.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8328
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon JudasRising » 20.06.2019 16:03

So wirklich "Low Carb" ist das aber auch nicht, oder?
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon PetePetePete » 20.06.2019 17:01

Ich meinte auch nicht Low Carb, sondern vorallem gesund und toll für bewußte Ernährung, kein Plan, wie ich auf Low Carb kam. Ich hab vorhin glutenfreie Sachen gesucht, weil die Schwester meiner Freundin demnächst in Town ist und bestimmt ab und zu bei uns essen wird, vielleicht habe ich im Kopf die beiden Sachen verwechselt und hier verwurschtelt... kein Plan.
Kichererbsen haben natürlich Kohlenhydrate drin, aber eben sehr hochwertiges Eiweiß und ganz viele andere tolle Sachen wie Saponin und Folsäure.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39961
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon costaweidner » 20.06.2019 17:19

PetePetePete hat geschrieben:Ich meinte auch nicht Low Carb, sondern vorallem gesund und toll für bewußte Ernährung, kein Plan, wie ich auf Low Carb kam. Ich hab vorhin glutenfreie Sachen gesucht, weil die Schwester meiner Freundin demnächst in Town ist und bestimmt ab und zu bei uns essen wird, vielleicht habe ich im Kopf die beiden Sachen verwechselt und hier verwurschtelt... kein Plan.
Kichererbsen haben natürlich Kohlenhydrate drin, aber eben sehr hochwertiges Eiweiß und ganz viele andere tolle Sachen wie Saponin und Folsäure.

Jup. Und für Vegetarier sind Linsen als Proteinquelle schon praktikabel. *g*
Rotorhead
Beiträge: 30309
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon Rotorhead » 20.06.2019 21:01

PetePetePete hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:dito. Gemüsenudeln nie nur aus Zucchini, wenn dann aus gemischtem Kram, Karotten, Kohl, Zucchini, Rote Bete, aber oft gibts die bei uns auch nicht.

Das klingt schon eher wie eine Maßnahme. Wir haben das auch neulich nur ausprobiert wegen Abnehmen, aber dann lieber was anderes essen, ey. *g*

In Sachen Low Carb gibts aber seit einiger Zeit auch Pasta aus gemahlenen Linsen oder Kichererbsen. Ist nicht ganz die gewollte Textur von Pasta aus Mehl und wenn man die auch nur ne Minute zu lang drin hat, hat man Matsche, aber wenn die aufn Punkt sind, sind die ne gute Alternative.



Nudeln aus Linsen, Erbsen etc. hatte ich alles schon. Hat ungefähr doppelt soviel Eiweiß, aber nur gering weniger Kalorien. Und schmeckt wie Omma unterm Arm. So ziemlich der letzte Scheißdreck, hoffentlich kaufe ich das nie wieder. Dann das Eiweiß lieber wo anders holen und die 30kcal weniger pro 100g woanders einsparen. Keine Ahnung, warum man sowas fressen sollte, wenn man keine Glutenintoleranz hat.
Es hat schon seinen Grund, warum das die letzten 2000 Jahre eher nicht so beliebt war *g*
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17947
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon LordVader » 21.06.2019 06:29

Die Linsen/Bohnennudeln finde ich auch eher schlecht.
Der Grund dafür wäre halt tatsächlich die Kohlehydrate zu reduzieren, die ja halt für das Hungergefühl 2-3h nach dem Essen verantwortlich sind, nicht die kCal.

Daher haben wir in der Zeit auch ca. 5 verschiedene Sorten ausprobiert, aber geschmeckt hat uns davon auch genau nix. Der Eigengeschmack ist zu präsent um als reine Trägergrundlage (wie Nudeln oft) zu dienen, und nicht gut genug um zu einem guten Geschmack bei zu tragen (wie Kartoffeln)...
also freut es mich für echte Glutenallergiker das es die gibt, verzichte aber dankend ;-)

edit: Und leider vertragen wir Soja nicht so gut, denn Bolo mit Sojaschnetz ist klasse... Chilli mache ich gerne auch mit Linsen als Fleisch"ersatz". Chili con Lenteja ;-) Habe ich nicht mal das Rezept gepostet?... mus mal schauen
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon PetePetePete » 29.06.2019 22:12

Slow-Roasted-Tomaten-und-Wirsing-Salat.

Dauert, aber glaubt mir, er ist es wert. Ein ganzes Blech voll halbierter Cherry Tomaten ordentlich salzen, zuckern, geschnittenen Knoblauch dazu und mit ner Menge olivenöl beträufeln. Quasiso wie Gordon Ramsey das hier in den ersten 90 Sekunden macht: https://www.youtube.com/watch?v=M8OGXmLTTiI
Die kommen für mindestens 90 Minuten in den Ofen bei 150 Grad, je länger desto besser.
Wenn die ne gute Stunde drin sind, fange ich an meinen Kopf Wirsing zu schneiden. Ich fange damit an, die Blätter einzeln abzulösen und die "Wirbelsäule" der Blätter rauszuschneiden oder zumindest dünner zu schneiden, wie man es bei gewelltem Weißkohl macht, wenn man Kohlrouladen wickeln will. Ich lege die Blätter dann aufeinander und schneide einmal quer durch und dann 1,5 cm lange Streifen lang runter.
Den Kohl blanchiere ich dann drei bis fünf Minuten, nicht länger, in gut gewürztem Wasser, man kann auch in Brühe blanchieren, ich bin da aber nicht so Fan von und denke ein paar Lorbeerblätter, ne gute Menge Salz und zwei Zehen Knobi (geschält und mit dem flachen Messer kurz "aufgequetscht") im Wasser reichen, um dem Kohl ein bisschen extra Geschmack zu geben.
Den Kohl abgießen oder mit ner Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, auf ein Handtuch zum abtropfen geben, ein zweites Handtuch obendrüber und den Kohl ein bisschen trockentupfen und dann mit den ebenfalls noch warmen Tomaten in ne große Salatschale geben und nun mit einem Dressing aus Pesto, etwas von dem Blanchierwasser und Balsamico "anmachen" und vermengen.
Wir haben den Salat heute abgekühlt gegessen, weil wir danach zu meinen Eltern zum Grillen gefahren sind, der schmeckt aber garantiert auch noch leicht warm. Kalt ausm Kühlschrank? Kein Plan, ich wäre kein Fan davon, auch am nächsten Tag würde ich den aufn Teller tun und zwei Stunden in der Küche stehen lassen, damit der sich der Zimmertemperatur angleicht, denn Kühlschrank-kalter Salat geht nur für Rohkost oder andere knackig frischen Angelegenheiten, imo.

Das leicht "kohlige" von dem Wirsing mit dem salzigen Pesto-Dressing und den wundervoll intensiven, süßen Tomaten ist ne irre geile Kombo.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Rotorhead
Beiträge: 30309
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DEI-Rezepte Thread

Beitragvon Rotorhead » 02.07.2019 19:04

Simpler Sommersalat, kalt genießen (für 2-3 Personen)


2 Avocados
4-6 Cherrytomaten
Saft von 2-3 Limetten
1 Bund Koriander
1 Knoblauchzehe
4-5 zerkleinerte Walnüsse
EL Olivenöl
1 TL Honig
Chili nach Belieben, Salz, Pfeffer.

Der Hit...


Edit: ich könnte mir auch noch super gut Mango und / oder Fenchel darin vorstellen :sabber:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: guitar-fiend, OriginOfStorms, ragazzirosso, TheRiverDragon, Undo und 83 Gäste