Wednesday I'll have Thursday on my mind

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21166
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von GoTellSomebody »

Flow hat geschrieben: 25.02.2021 08:25(Frage der Woche: Welches Problem könnte jemand, der grundsätzlich auf Thrash und Kreator steht, eigentlich mit "Cause For Conflict" haben? Dass sie bei Mille nicht hoch im Kurs steht, kann ich wegen der damaligen Umstände verstehen, aber als..."Fan"?)
Keine Ahnung, für mich gehört sie mit dem Nachfolger und den drei Vorgängern zu den fünf Alben, die ich brauche. CFC ist mit Sicherheit eine der wenn nicht die härteste, und Cangelosi hätte gerne länger bleiben und Vetterli ein Album früher dazukommen dürfen.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4505
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

D-A-D - Riskin' it all
Gamma Ray - Sigh no more
Gold - Why aren't you laughing?
Lake of Tears - Ominous
Primordial - The gathering Wilderness
The Gaslight Anthem - Sink or Swim
Tøronto - Under Siege
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23371
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von NegatroN »

Flow hat geschrieben: 25.02.2021 08:25(Frage der Woche: Welches Problem könnte jemand, der grundsätzlich auf Thrash und Kreator steht, eigentlich mit "Cause For Conflict" haben? Dass sie bei Mille nicht hoch im Kurs steht, kann ich wegen der damaligen Umstände verstehen, aber als..."Fan"?)
Als sie herausgekommen ist, fand ich sie geil. Ich hatte dann aber irgendwann keinen Bock mehr auf das Album, weil ich die Aggressivität als zu aufgesetzt empfunden habe.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1827
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von logos »

Iress - Flaw
Lake of Tears - Ominous
Rotting Christ - The Heretics
Silent Skies - Satellites
Snowpoet - Wait for Me
Soft Kill - Dead Kids R.I.P. City
The Alligator Wine - Demons Of The Mind
Ulcerate - Stare Into Death And Be Still
Frank Zappa - ZAPPAtite
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3282
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Axe To Fall »

TV Priest - Uppers
Slowthai - Tyron
Slowthai - Nothing Great About Britain
Audio88 & Yassin - Todesliste
Bad Religion - New Maps of Hell
Bad Religion - The Process Of Belief
Bad Religion - The Empire Strikes First
Psychedelic Porn Crumpets - SHYGA! The Sunlight Mound
Mogwai - Every Country's Sun
Daft Punk - Homework
Daft Punk - Discovery
Black Country, New Road - For The First Time
Viagra Boys - Welfare Jazz
Pennywise - All Or Nothing
Benutzeravatar
samba-tonne
Beiträge: 994
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von samba-tonne »

Black Sabbath - The Eternal Idol (Deluxe Edition 2-CD)
Cauldron Born - Born Of The Cauldron 
D-A-D - A Prayer For The Loud
Drakkar - Quest For Glory
In Solitude - Sister
Katatonia - Night Is The New Day
Nikolov Kotzev's -Nostradamus 2-CD
Overlorde - Return Of The Snow Giant 
Rage - Execution Guaranteed
Rage - Perfect Man
Rage - Secrets In A Weird World
Rage - Reflections Of A Shadow
Rage - Extended Power EP
Rage - Beyond The Wall EP
Seven Witches - Second War In Heaven 

Und als MP3 auf dem Handy:
Avantasia - Moonglow
Motorleistung - Wheels Of Purgatory
Iron Maiden - Seventh Son Of A Seventh Son
Iron Maiden - No Prayer For The Dying
100% WERDER BREMEN FAN
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7825
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Susi666 »

Anthrax - Oidivnikufesin
Black Curse - Endless Wound
Black Sabbath - Born Again
Black Sabbath - Reading Festival 1983
Deep Purple - Infinite
Deep Purple- Hellfest 2017
Deep Purple - Copenhagen 1972
Deep Purple - Perfect Strangers Live (Australia 1984)
Gloomster - Randkultur
Graveyard Ghoul - Tomb Of The Mouldered Corpses
Graveyard Ghoul - Slaughtered .Defiled.Dismembered
Graveyard Ghoul - The Living Cemetery
Graveyard Ghoul/Cryptic Brood Split - The Graveyard Brood
Myrkur - Folkesange
Sleaford Mods - Spare Rips
Transatlantic - Forevermore (Extended Version)
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10905
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Disbe »

Knower - Life
Love A - Nichts ist neu
Snarky Puppy - Immigrance
Snarky Puppy - We Like It Here
Grav - Omhulda Ondskans Kretslopp
The Alligator Wine - Demon Of The Mind
Sulphur Aeon - The Scythe Of Cosmic Chaos
Grip Inc. - The Power Of Inner Strength
Grip Inc. - Nemesis
Bad Religion - Stranger Than Fiction
Bad Religion - Generator
Die Ärzte - Hell
Farin Urlaub - Endlich Urlaub
Tears For Fears - Songs From The Big Chair
-13
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4890
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Defeated Hero »

Comeback Kid – Broadcasting
Converge – Axe to fall
Converge – All we love we leave behind
Converge – The Dusk In Us
Cruel Hand - Dark Side of the Cage
Darkest Hour – Godless Prophets and the Migrant Flora
Exodus - Tempo of the Damned
Get Dead – Dancing with the curse
H2O – Nothing to prove
High On Fire – Electric Messiah
Horndal – Remains
Killer Be Killed – Reluctant Hero
The Dillinger Escape Plan – Option Paralysis
The Dillinger Escape Plan – One of us is the killer
The Dillinger Escape Plan – Dissociation
Turnstile – Nonstop Feeling
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3355
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Flow »

Apparition hat geschrieben: 25.02.2021 09:07 Problem nicht, aber ich hab sie die Tage erst gehört und fand schon, dass das Songwriting jetzt nicht Milles Sternstunde ist, trotz einiger starker Tracks. Da ging's halt wirklich nur um harsches Geballer. Wenn man das will, ist sie gut. Wenn man eher auf eingängigere Sachen wie von Pleasure to Kill bis Coma of Souls steht, kann man sich da wahrscheinlich schon schwer tun.
Ich wundere mich immer wieder, wie weit die immer im Abseits steht (sieht Mille ja auch so, die Gründe werden sogar im Gatefold-Interview des Noise Reissues thematisiert), aber ich finde dafür keine _wirklichen_ Auslöser. Die ist schon ein bisschen komisch, sie klingt ungewöhnlich und ja, da strahlt nicht jeder Einfall immer superhell (was für mich aber so oder so für jede Kreator gilt), aber es ist ja nun wirklich keine ins Bodenlose fallende Platte.

Du findest "Pleasure To Kill" ist < harsches Gebaler als die "Cause For Conflict"? O_o

GoTellSomebody hat geschrieben: 25.02.2021 09:13 Keine Ahnung, für mich gehört sie mit dem Nachfolger und den drei Vorgängern zu den fünf Alben, die ich brauche. CFC ist mit Sicherheit eine der wenn nicht die härteste, und Cangelosi hätte gerne länger bleiben und Vetterli ein Album früher dazukommen dürfen.
Ist bei mir ähnlich. Ich habe neulich meine alte Liebe zur "Renewal" wieder entfacht und in dem Zuge auch bei der "Cause For Conflict" zugeschlagen. Zur "Outcast" habe ich ein sehr nostalgisches Verhältnis, aber der kürzlich erfolgte erneute Durchlauf, sicherlich der erste seit 20 Jahren, war nicht so ruhmreich. Der merkt man den Zeitgeist deutlich an - und das ist nicht gerade zu ihrem Vorteil, finde ich. Ich kann mir vorstellen, was Mille wollte, aber ich glaube, er konnte das noch nicht umsetzen.

NegatroN hat geschrieben: 25.02.2021 09:36 Als sie herausgekommen ist, fand ich sie geil. Ich hatte dann aber irgendwann keinen Bock mehr auf das Album, weil ich die Aggressivität als zu aufgesetzt empfunden habe.
Das kann ich intellektuell nachvollziehen (in erster Linie, weil es mir mit einigen Metal-Platten ähnlich geht), empfinde es bei "Cause For Conflict" aber nicht so. Den Gedanken habe ich bei den einzelnen Songs, die ich von ihrer ab 2003 laufenden Karriere gehört habe, viel ausgeprägter.

Ich weiß irgendwie nicht, was sie mit "Cause For Conflict" wollten. Also: warum die Platte so knüppelhart wurde. Es gab damals ja schon einen Markt für den harten Sepulpanterahead-Sound, aber da galten Kreator sicher schon/noch als zu "traditionell Metal" und damit als uncool. Der Experimentier-Zeitgeist war eigentlich noch in vollem Gange, wollten sie aber nach "Renewal" offenbar nicht mehr, vielleicht aus Angst, dann endgültig weg vom Fenster zu sein.

Klassisches Neunziger Dilemma: veränderst Du Dich, halten Dich die ehemals loyalen Betonköpfe für Wendehälse oder machen den Stilwechsel nicht mehr mit und lassen dich fallen, während dich die jungen Kids für alte, angestaubte Dinosaurier halten und nix mit dir zu tun haben wollen - und am Ende verlierst du beide. Wüsste zu gerne, was denen damals durch den Kopf ging.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15585
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von Apparition »

Flow hat geschrieben: 25.02.2021 23:25
Apparition hat geschrieben: 25.02.2021 09:07 Problem nicht, aber ich hab sie die Tage erst gehört und fand schon, dass das Songwriting jetzt nicht Milles Sternstunde ist, trotz einiger starker Tracks. Da ging's halt wirklich nur um harsches Geballer. Wenn man das will, ist sie gut. Wenn man eher auf eingängigere Sachen wie von Pleasure to Kill bis Coma of Souls steht, kann man sich da wahrscheinlich schon schwer tun.
Ich wundere mich immer wieder, wie weit die immer im Abseits steht (sieht Mille ja auch so, die Gründe werden sogar im Gatefold-Interview des Noise Reissues thematisiert), aber ich finde dafür keine _wirklichen_ Auslöser. Die ist schon ein bisschen komisch, sie klingt ungewöhnlich und ja, da strahlt nicht jeder Einfall immer superhell (was für mich aber so oder so für jede Kreator gilt), aber es ist ja nun wirklich keine ins Bodenlose fallende Platte.

Du findest "Pleasure To Kill" ist < harsches Gebaler als die "Cause For Conflict"? O_o
Cause for Conflict finde ich tatsächlich krasser, weil sie quasi hook-frei ist. Auf Pleasure To Kill ist sowas wie The Pestilence mit seinen halbwegs melodischen Soli, oder halt ein Thrash-Hit wie der Titelsong. CfC fehlt jede Art von Eingängigkeit, finde ich, außer vielleicht bei "Lost" oder "Isolation".
Ihr macht Euch das zu einfach. Ihr versucht hier immer, beide Seiten zu verstehen.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23371
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Wednesday I'll have Thursday on my mind

Beitrag von NegatroN »

Flow hat geschrieben: 25.02.2021 23:25
NegatroN hat geschrieben: 25.02.2021 09:36 Als sie herausgekommen ist, fand ich sie geil. Ich hatte dann aber irgendwann keinen Bock mehr auf das Album, weil ich die Aggressivität als zu aufgesetzt empfunden habe.
Das kann ich intellektuell nachvollziehen (in erster Linie, weil es mir mit einigen Metal-Platten ähnlich geht), empfinde es bei "Cause For Conflict" aber nicht so. Den Gedanken habe ich bei den einzelnen Songs, die ich von ihrer ab 2003 laufenden Karriere gehört habe, viel ausgeprägter.

Ich weiß irgendwie nicht, was sie mit "Cause For Conflict" wollten. Also: warum die Platte so knüppelhart wurde. Es gab damals ja schon einen Markt für den harten Sepulpanterahead-Sound, aber da galten Kreator sicher schon/noch als zu "traditionell Metal" und damit als uncool. Der Experimentier-Zeitgeist war eigentlich noch in vollem Gange, wollten sie aber nach "Renewal" offenbar nicht mehr, vielleicht aus Angst, dann endgültig weg vom Fenster zu sein.

Klassisches Neunziger Dilemma: veränderst Du Dich, halten Dich die ehemals loyalen Betonköpfe für Wendehälse oder machen den Stilwechsel nicht mehr mit und lassen dich fallen, während dich die jungen Kids für alte, angestaubte Dinosaurier halten und nix mit dir zu tun haben wollen - und am Ende verlierst du beide. Wüsste zu gerne, was denen damals durch den Kopf ging.
Ich hab da wahrscheinlich eh auch eine Außenseiter-Wahrnehmung. Generell war ich nie der übermäßige Kreator-Fan. Entdeckt hab ich sie mit Coma of Souls und ab da gab es bei mir verschiedene Phasen, in denen ich jeweils bestimmte Phasen bei Kreator gut fand oder auch nicht. Das betrifft alle Alben von Coma bis zur Phantom Antichrist und ändert sich immer mal wieder. Die frühen Platten hingegeben haben für mich nie funktioniert. Letztlich sind aber Renewal und Endorama die einzigen beiden Scheiben, die ich durchgehend gut fand. Vermutlich wären die beiden auch die einzigen, die ich nachkaufen würde, wenn meine Sammlung verloren gehen würde. Allerdings auch erst nach mindestens 500 anderen Scheiben, die mir wichtiger wären.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Antworten