Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21201
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von GoTellSomebody »

Sambora hat geschrieben: 08.02.2021 08:17
Rotstift hat geschrieben: 08.02.2021 07:46
Sambora hat geschrieben: 08.02.2021 07:02
tigerarmy hat geschrieben: 07.02.2021 22:46

von mir wirst du es bisher nicht wissen, also sind wir zumindest schon zu dritt :prost:

Und falls er mich auch nicht meint, zu viert. :D
Damit warst freilich du gemeint.
Ah! Ich könnte mir vorstellen, dass sich Schnabel und GTS uns auch noch anschließen würden.
Ich mir auch.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28085
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von costaweidner »

Rotstift hat geschrieben: 08.02.2021 07:14
costaweidner hat geschrieben: 08.02.2021 01:02
Rotstift hat geschrieben: 08.02.2021 00:37
costaweidner hat geschrieben: 08.02.2021 00:34 War sehr schön zu lesen.

Bei 1963 kannte ich mal schön nicht einen Song, aber das war ja wieder klar. Bei 1980 waren mit Joy Division und Springsteen nur zwei Sachen dabei, die ich auch sicherlich in der Liste gehabt hätte. Dafür hat es mich dran erinnert, dass ich mich mal richtig mit Trust und Bob Seger (von dem ich eigentlich bloß eine Best-of kenne) beschäftigen müsste. Und mit Peter Gabriel auch. Das Kate-Bush-Album ist ebenfalls leider keins der drei, die ich kenne. Fazit: Ich habe nur Lücken.
Immerhin kennst du Graham Parker.
Ja, aber eigentlich auch nur aus der einen Ansage in 'Dancing in the Moonlight' auf "Live & Dangerous". :D
Und von deinem Flügge-Sampler 1979.
Das hätte ich jetzt nicht mehr gewusst.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9902
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von MetalEschi »

Bob Seger ist toll.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2021
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Rotstift »

MetalEschi hat geschrieben: 08.02.2021 10:30 Bob Seger ist toll.
So sieht's mal aus.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
chaosbraut78
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von chaosbraut78 »

Großartige erste Runde, die ich jetzt eben erst nachgelesen habe, weil ich live keine Zeit hatte.
Schöne Überraschungen dabei, und ein paar Anregungen zum mal wieder hören...
...Aber wisse, dass gerade jetzt und heutzutage diese Menschen mehr denn je davon überzeugt sind, vollkommen frei zu sein; und dabei haben sie selbst uns ihre Freiheit dargebracht und sie uns gehorsam zu Füßen gelegt. ...
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12923
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Schnabelrock »

MetalEschi hat geschrieben: 08.02.2021 10:30 Bob Seger ist toll.
U. a. einer der größten Erzähler in der Musik. NIGHT MOVES, AGAINST THE WIND, FIRE LAKE, TURN THE PAGE, FIRE DOWN BELOW, LIKE A ROCK, HOLLYWOOD NIGHTS, MAKING THUNDERBIRDS ... das ist eine erzählerisch/lyrisch völlig andere Dimension als 99,8% der Texte a la moving/groving fire/desire kill/thrill usw. Das sind Kunstwerke für sich.
Oat Eaters \m/
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2523
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von tigerarmy »

Schnabelrock hat geschrieben: 09.02.2021 14:25
MetalEschi hat geschrieben: 08.02.2021 10:30 Bob Seger ist toll.
U. a. einer der größten Erzähler in der Musik. NIGHT MOVES, AGAINST THE WIND, FIRE LAKE, TURN THE PAGE, FIRE DOWN BELOW, LIKE A ROCK, HOLLYWOOD NIGHTS, MAKING THUNDERBIRDS ... das ist eine erzählerisch/lyrisch völlig andere Dimension als 99,8% der Texte a la moving/groving fire/desire kill/thrill usw. Das sind Kunstwerke für sich.
definitiv.

New Jersey hat Springsteen, Detroit dafür Bob Seger
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12923
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Schnabelrock »

tigerarmy hat geschrieben: 09.02.2021 14:33 Detroit dafür Bob Seger
Ankedote: 1976 erschien ein Song namens THE FIRE DOWN BELOW von Seger. Schnell kam heraus, dass er musikalisch zu 95% identisch war mit dem 1975 erschienenen AIN`T GOT NO MONEY von Frankie Miller. Da gab es viel Kritik an Seger, aber es war wohl Zufall. Die Melodie liegt nun mal fast auf der Hand. Egal.

Was macht Seger? Er nimmt Millers Song 1978 auf dem Folgealbum STRANGER IN TOWN als Coverversion auf, macht damit 6x Platin in den USA und Frankie Miller ist wegen der Tantiemen ein reicher Mann. AINT`GOT NO MONEY galt dann auch für ihn nicht mehr :D

Miller selbst hat immer eher schlecht als recht verkauft, obwohl er ein großartiger Sänger und Songschreiber ist. Aber er war halt stets besoffen und seine Band kam selten über das Niveau einer ordentlichen Pub-Kapelle hinaus.
Oat Eaters \m/
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Rotstift »

Apparition hat geschrieben: 07.02.2021 22:52 Ich klopf mir für die Idee mal selber auf die Schulter. Für die anderen war es vermutlich todlangweilig, weil wir gar nichts zum abhassen hatten, aber das muss ja nicht unser Problem sein. :D
Das Schulterklopfen hast Du dir redlich verdient, ist eine super Idee. Hat mir auch riesigen Spaß gemacht.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Rotstift »

costaweidner hat geschrieben: 08.02.2021 10:30
Rotstift hat geschrieben: 08.02.2021 07:14
costaweidner hat geschrieben: 08.02.2021 01:02
Rotstift hat geschrieben: 08.02.2021 00:37

Immerhin kennst du Graham Parker.
Ja, aber eigentlich auch nur aus der einen Ansage in 'Dancing in the Moonlight' auf "Live & Dangerous". :D
Und von deinem Flügge-Sampler 1979.
Das hätte ich jetzt nicht mehr gewusst.
So gut ist mein Gedächtnis wohl auch nicht mehr, war sogar zwei mal, 1976 :
und 1979:
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27813
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Sambora »

Schnabelrock hat geschrieben: 09.02.2021 14:42
tigerarmy hat geschrieben: 09.02.2021 14:33 Detroit dafür Bob Seger
Ankedote: 1976 erschien ein Song namens THE FIRE DOWN BELOW von Seger. Schnell kam heraus, dass er musikalisch zu 95% identisch war mit dem 1975 erschienenen AIN`T GOT NO MONEY von Frankie Miller. Da gab es viel Kritik an Seger, aber es war wohl Zufall. Die Melodie liegt nun mal fast auf der Hand. Egal.

Was macht Seger? Er nimmt Millers Song 1978 auf dem Folgealbum STRANGER IN TOWN als Coverversion auf, macht damit 6x Platin in den USA und Frankie Miller ist wegen der Tantiemen ein reicher Mann. AINT`GOT NO MONEY galt dann auch für ihn nicht mehr :D

Miller selbst hat immer eher schlecht als recht verkauft, obwohl er ein großartiger Sänger und Songschreiber ist. Aber er war halt stets besoffen und seine Band kam selten über das Niveau einer ordentlichen Pub-Kapelle hinaus.
Großartige Geschichte!

Mir fiel gerade mal wieder auf, dass "Turn the page" in meiner Welt ausschließlich als Liveversion existiert.
Ist so ähnlich wie bei "Ain't no love in the heart of the city".
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Rotstift »

Schnabelrock hat geschrieben: 09.02.2021 14:25
MetalEschi hat geschrieben: 08.02.2021 10:30 Bob Seger ist toll.
U. a. einer der größten Erzähler in der Musik. NIGHT MOVES, AGAINST THE WIND, FIRE LAKE, TURN THE PAGE, FIRE DOWN BELOW, LIKE A ROCK, HOLLYWOOD NIGHTS, MAKING THUNDERBIRDS ... das ist eine erzählerisch/lyrisch völlig andere Dimension als 99,8% der Texte a la moving/groving fire/desire kill/thrill usw. Das sind Kunstwerke für sich.
Habe lange hin- und herüberlegt ob das nicht etwas übertrieben ist. Aber tatsächlich kann er tolle Geschichten erzählen. Ist jetzt nicht sooooo selten, aber in der Liga der Platin-Seller steht er da ganz gut da.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Rotstift »

Leut:innen, mein Hammer hängt in Schande.

Ich habe diesen Song vergessen:
:klatsch: :gelbrot: @ myself
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Doktor
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2700
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sun Island
Kontaktdaten:

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von Doktor »

Klasse Sache, wegen Forumsabstinenz eben erst gesehen.

Wer will meine 10 aus 1964? Liegen schon zum Download bereit, Youtube ist nicht.

Edit: Na gut, ich such sie auch in Youtube raus *g*.
doktor

Gründer und 1. Vorsitzender des V.S.O.P. - Verein der Stammposter Ohne Posersignatur
chaosbraut78
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Born to Rock - Das Geburtsjahrmusikmassaker

Beitrag von chaosbraut78 »

Doktor hat geschrieben: 16.02.2021 11:07 Klasse Sache, wegen Forumsabstinenz eben erst gesehen.

Wer will meine 10 aus 1964? Liegen schon zum Download bereit, Youtube ist nicht.

Edit: Na gut, ich such sie auch in Youtube raus *g*.
Das Geburtsjahrmassaker funktioniert entgegengesetzt. Du bekommst Songs aus Deinem Geburtsjahr vorgesetzt und Du suchst Songs aus dem Geburtsjahr Deines Gegenübers.
*erläut*
...Aber wisse, dass gerade jetzt und heutzutage diese Menschen mehr denn je davon überzeugt sind, vollkommen frei zu sein; und dabei haben sie selbst uns ihre Freiheit dargebracht und sie uns gehorsam zu Füßen gelegt. ...
Antworten