The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15350
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Apparition »

Das gilt alles aber nur unter der Voraussetzung, dass man als geimpfter nicht infektiös ist. Sollte das doch der Fall sein, wenn auch mit geringerer Wahrscheinlichkeit, brauchen wir über Sonderrechte gar nicht reden.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9756
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von MetalEschi »

Hyronimus hat geschrieben: 29.12.2020 16:09 Wie sieht es denn mit Bereichen aus, die sowohl von Geimpften als auch Nicht-Geimpften genutzt werden? Supermärkte, Arztpraxen etc.? Dürfen die dann von Geimpften ohne Maske und Abstand genutzt werden, obwohl noch überhaupt nicht sichergestellt ist, ob Geimpfte andere infizieren können oder nicht? Und wie schaut es andererseits mit den gewährten Hilfen für geschlossene Kneipen etc. aus? Der Club könnte ja aufmachen und nur Geimpfte bewirten, aber blöderweise dürfen sich weder die Gäste, noch die Angestellten aufgrund ihres Alters impfen lassen. Die Altersstruktur der Angestellten gilt übrigens nicht nur für Clubs, sondern rein prinzipiell für alle Dienstleister, die bei der Impfung nicht priorisiert werden.
Zu Punkt eins: Wir reden ja nicht über eine generelle Aufhebung aller Regeln, die es meiner Ansicht nach ohnehin nicht geben wird, sondern um mehr Möglichkeiten mit Impfung als ohne. Da wo sich Geschützte und nicht Geschützte kreuzen, wird man wie ihn vielen anderen Bereichen weiterhin nicht auf Regeln verzichten können.
Punkt zwei: Clubs werden nicht öffnen, bevor es ein Impfangebot für alle gibt. Es ist aber nicht unbedingt gerecht, wenn Geimpfte wegen des Unwillens Einiger diese dann ebenfalls nicht nutzen dürfen, wenn die Infektionsgefahr dadurch tatsächlich minimiert ist.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
leffas
Beiträge: 272
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von leffas »

Rotstift hat geschrieben: 29.12.2020 14:13 Das wird sich gar nicht vermeiden lassen. Wenn man aus Gründen des Infektionsschutzes bestimmte Rechte einschränkt muss man diese Rechte wieder zugänglich machen wenn der Grund der Einschränkung wegfällt.
Wenn ich mich recht erinnere, hat jemand von Biontech vor wenigen Wochen gesagt, dass sie selber noch gar nicht wissen, ob die Impfung (neben dem Ziel, dass eine Infektion dann weniger schlimmere Auswirkungen hat) verhindert, dass eine geimpfte Person trotzdem noch infektiös sein kann, d.h. trotz Impfung andere Leute infizieren kann. Das müsste also erst an geimpften Personen, die sich infizieren, überprüft werden. Bevor das nicht sicher festgestellt ist, würd ich für niemanden irgendwelche Einschränkungen zurücknehmen.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9756
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von MetalEschi »

leffas hat geschrieben: 29.12.2020 17:01
Rotstift hat geschrieben: 29.12.2020 14:13 Das wird sich gar nicht vermeiden lassen. Wenn man aus Gründen des Infektionsschutzes bestimmte Rechte einschränkt muss man diese Rechte wieder zugänglich machen wenn der Grund der Einschränkung wegfällt.
Wenn ich mich recht erinnere, hat jemand von Biontech vor wenigen Wochen gesagt, dass sie selber noch gar nicht wissen, ob die Impfung (neben dem Ziel, dass eine Infektion dann weniger schlimmere Auswirkungen hat) verhindert, dass eine geimpfte Person trotzdem noch infektiös sein kann, d.h. trotz Impfung andere Leute infizieren kann. Das müsste also erst an geimpften Personen, die sich infizieren, überprüft werden. Bevor das nicht sicher festgestellt ist, würd ich für niemanden irgendwelche Einschränkungen zurücknehmen.
Ich glaube nicht, dass es da um Schwarz oder Weiß gehen kann. Die Frage dürfte sein, wie gefährlich wird es, WENN ich mich infiziere. Wenn ich durch eine Impfung vor einem schweren Verlauf geschützt bin, dann kann das auch ein Umstand sein, der mehr Freiheiten ermöglicht. Ich habe da wenig Fachwissen, aber bei der Grippe verhält es sich ja auch ungefähr so.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Hyronimus »

MetalEschi hat geschrieben: 29.12.2020 17:01
Hyronimus hat geschrieben: 29.12.2020 16:09 Wie sieht es denn mit Bereichen aus, die sowohl von Geimpften als auch Nicht-Geimpften genutzt werden? Supermärkte, Arztpraxen etc.? Dürfen die dann von Geimpften ohne Maske und Abstand genutzt werden, obwohl noch überhaupt nicht sichergestellt ist, ob Geimpfte andere infizieren können oder nicht? Und wie schaut es andererseits mit den gewährten Hilfen für geschlossene Kneipen etc. aus? Der Club könnte ja aufmachen und nur Geimpfte bewirten, aber blöderweise dürfen sich weder die Gäste, noch die Angestellten aufgrund ihres Alters impfen lassen. Die Altersstruktur der Angestellten gilt übrigens nicht nur für Clubs, sondern rein prinzipiell für alle Dienstleister, die bei der Impfung nicht priorisiert werden.
Zu Punkt eins: Wir reden ja nicht über eine generelle Aufhebung aller Regeln, die es meiner Ansicht nach ohnehin nicht geben wird, sondern um mehr Möglichkeiten mit Impfung als ohne. Da wo sich Geschützte und nicht Geschützte kreuzen, wird man wie ihn vielen anderen Bereichen weiterhin nicht auf Regeln verzichten können.
Punkt zwei: Clubs werden nicht öffnen, bevor es ein Impfangebot für alle gibt. Es ist aber nicht unbedingt gerecht, wenn Geimpfte wegen des Unwillens Einiger diese dann ebenfalls nicht nutzen dürfen, wenn die Infektionsgefahr dadurch tatsächlich minimiert ist.
Sobald die Impfung allen zugänglich ist, sollten die Beschränkungen IMO zügig aufgehoben werden. Bis dahin sollten aber auch die Infektionszahlen zurückgehen, so dass wieder mehr möglich sein wird.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von borsti »

NegatroN hat geschrieben: 29.12.2020 16:39
monochrom hat geschrieben: 29.12.2020 15:42
OriginOfStorms hat geschrieben: 29.12.2020 15:27 Mir geht es nicht besser wenn es anderen auch schlecht geht obwohl es nicht sein muss. Ich weiß nicht wo ich in der Impfpriorität auf einer Skala von 1-100 zu finden bin. Vielleicht auf 60? Wenn jemand geimpft worden ist soll er in die Kneipe oder zum Konzert. Auch wenn ich noch nicht dran bin. Ich habe nix davon wenn andere das auch nicht dürfen.
Ein bisschen was hab ich sohgar davon, wenn andere schon was tun dürfen und dann tun: Die Kneipe, das Kino, die Galerie oder was auch immer kommt viel wahrscheinlicher durch diese schweren Zeiten.
Ich sehe das für mich auch so. Aber freiwillig verzichten ist trotzdem etwas anderes, als Menschen auszuschließen. Zumindest, solange es eben nicht nur eine Frage des Willens, sondern auch der Verfügbarkeit ist.

Insgesamt wäre ich vermutlich trotzdem dafür, dass man gewisse Dinge nur mit Impfung tun kann. Aber unter folgenden Voraussetzungen:
- die Mehrheit der Bevölkerung muss klar dafür sein
- es gibt ein Gesetz dazu, dass die Rahmenbedingungen eindeutig und umfassend regelt und das ganz klar zeitlich begrenzt ist
Will man es per Gesetz regeln, muss aber auch gesetzlich geregelt werden, wer bei knappen Impfstoffen wann geimpft wird.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9756
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von MetalEschi »

Hyronimus hat geschrieben: 29.12.2020 17:25
MetalEschi hat geschrieben: 29.12.2020 17:01
Hyronimus hat geschrieben: 29.12.2020 16:09 Wie sieht es denn mit Bereichen aus, die sowohl von Geimpften als auch Nicht-Geimpften genutzt werden? Supermärkte, Arztpraxen etc.? Dürfen die dann von Geimpften ohne Maske und Abstand genutzt werden, obwohl noch überhaupt nicht sichergestellt ist, ob Geimpfte andere infizieren können oder nicht? Und wie schaut es andererseits mit den gewährten Hilfen für geschlossene Kneipen etc. aus? Der Club könnte ja aufmachen und nur Geimpfte bewirten, aber blöderweise dürfen sich weder die Gäste, noch die Angestellten aufgrund ihres Alters impfen lassen. Die Altersstruktur der Angestellten gilt übrigens nicht nur für Clubs, sondern rein prinzipiell für alle Dienstleister, die bei der Impfung nicht priorisiert werden.
Zu Punkt eins: Wir reden ja nicht über eine generelle Aufhebung aller Regeln, die es meiner Ansicht nach ohnehin nicht geben wird, sondern um mehr Möglichkeiten mit Impfung als ohne. Da wo sich Geschützte und nicht Geschützte kreuzen, wird man wie ihn vielen anderen Bereichen weiterhin nicht auf Regeln verzichten können.
Punkt zwei: Clubs werden nicht öffnen, bevor es ein Impfangebot für alle gibt. Es ist aber nicht unbedingt gerecht, wenn Geimpfte wegen des Unwillens Einiger diese dann ebenfalls nicht nutzen dürfen, wenn die Infektionsgefahr dadurch tatsächlich minimiert ist.
Sobald die Impfung allen zugänglich ist, sollten die Beschränkungen IMO zügig aufgehoben werden. Bis dahin sollten aber auch die Infektionszahlen zurückgehen, so dass wieder mehr möglich sein wird.
OK, dann sind wir ja gar nicht weit weg auseinander. Privilegien beziehen sich dann ja eher auf den Zeitraum zwischen Impfstart und breiter Verfügbarkeit. Das werden wir jetzt auch noch schaffen.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
leffas
Beiträge: 272
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von leffas »

MetalEschi hat geschrieben: 29.12.2020 17:08 Ich glaube nicht, dass es da um Schwarz oder Weiß gehen kann. Die Frage dürfte sein, wie gefährlich wird es, WENN ich mich infiziere. Wenn ich durch eine Impfung vor einem schweren Verlauf geschützt bin, dann kann das auch ein Umstand sein, der mehr Freiheiten ermöglicht. Ich habe da wenig Fachwissen, aber bei der Grippe verhält es sich ja auch ungefähr so.
Wie gesagt, es ging mir darum, dass man trotz Impfung womöglich noch andere infizieren kann. Dass die Krankheit bei einer geimpften Person einen weniger schweren Verlauf nimmt, ist ja schön und gut (für den Geimpften)- aber kein Freibrief dafür, einfach alle Vorsichtsmaßnahmen in den Wind zu schießen. Beispielsweise wird man in Geschäften, Supermärkten etc. trotzdem noch eine Maske tragen müssen, denn man sollte ja auch an die anderen denken, die gefährdet(er) weil nicht geimpft sind und von einem selbst trotzdem infiziert werden könnten.

Sicher gibt es dann gewisse "Dinge", die man als Geimpfter machen kann, die man als nicht-Geimpfter eher nicht tun darf bzw. sollte. Das muss man halt festlegen, und auch, wie man die Impfung nachweist - und schon sind wir beim Impfausweis? Mitführpflicht? Und ob jetzt wirklich Geimpfte infektiös sein können, sollten Mediziner etc. über die nächsten Wochen und Monate genau verfolgen.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Hyronimus »

leffas hat geschrieben: 29.12.2020 17:42
MetalEschi hat geschrieben: 29.12.2020 17:08 Ich glaube nicht, dass es da um Schwarz oder Weiß gehen kann. Die Frage dürfte sein, wie gefährlich wird es, WENN ich mich infiziere. Wenn ich durch eine Impfung vor einem schweren Verlauf geschützt bin, dann kann das auch ein Umstand sein, der mehr Freiheiten ermöglicht. Ich habe da wenig Fachwissen, aber bei der Grippe verhält es sich ja auch ungefähr so.
Wie gesagt, es ging mir darum, dass man trotz Impfung womöglich noch andere infizieren kann. Dass die Krankheit bei einer geimpften Person einen weniger schweren Verlauf nimmt, ist ja schön und gut (für den Geimpften)- aber kein Freibrief dafür, einfach alle Vorsichtsmaßnahmen in den Wind zu schießen. Beispielsweise wird man in Geschäften, Supermärkten etc. trotzdem noch eine Maske tragen müssen, denn man sollte ja auch an die anderen denken, die gefährdet(er) weil nicht geimpft sind und von einem selbst trotzdem infiziert werden könnten.

Sicher gibt es dann gewisse "Dinge", die man als Geimpfter machen kann, die man als nicht-Geimpfter eher nicht tun darf bzw. sollte. Das muss man halt festlegen, und auch, wie man die Impfung nachweist - und schon sind wir beim Impfausweis? Mitführpflicht? Und ob jetzt wirklich Geimpfte infektiös sein können, sollten Mediziner etc. über die nächsten Wochen und Monate genau verfolgen.
Mit welcher Berechtigung sollten die Maßnahmen aufrechterhalten werden, wenn der Impfstoff für alle verfügbar ist? Mal ganz davon abgesehen sind doch die Impfgegner in der Regel diejenigen, die ein sofortiges Ende der Maßnahmen fordern und schon jetzt wenig auf Eigen- und Fremdschutz geben.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
leffas
Beiträge: 272
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von leffas »

Hyronimus hat geschrieben: 29.12.2020 17:52 Mit welcher Berechtigung sollten die Maßnahmen aufrechterhalten werden, wenn der Impfstoff für alle verfügbar ist? Mal ganz davon abgesehen sind doch die Impfgegner in der Regel diejenigen, die ein sofortiges Ende der Maßnahmen fordern und schon jetzt wenig auf Eigen- und Fremdschutz geben.
Aktuell ist der Impfstoff nicht für alle verfügbar. Und bis es soweit ist, bis wenigstens 50-60% der Bevölkerung geimpft sind, wird das noch viele Monate dauern, und bis dahin werden viele der Maßnahmen (Masken, Beschränkungen, ...) noch gelten müssen.
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2461
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Leviathane »

leffas hat geschrieben: 29.12.2020 17:42

Sicher gibt es dann gewisse "Dinge", die man als Geimpfter machen kann, die man als nicht-Geimpfter eher nicht tun darf bzw. sollte. Das muss man halt festlegen, und auch, wie man die Impfung nachweist - und schon sind wir beim Impfausweis? Mitführpflicht? Und ob jetzt wirklich Geimpfte infektiös sein können, sollten Mediziner etc. über die nächsten Wochen und Monate genau verfolgen.
Vielleicht möchte das dann die Nicht-Geimpften selber entscheiden, was die tun "sollen"? Für mich muss das niemand festlegen, sofern da keine absolute Notwendigkeit (wie eben zur Zeit) besteht.

Meiner Meinung nach sollte man die Beschränkungen weitestgehend aufheben, wenn die Herdenimmunität erreicht ist. Soweit ich es gelesen habe, muss dafür gar nicht zwangsweise die komplette Impfkette erfüllt sein. Es liegt dann ja an jedem selbst, Vorkehrungen zu treffen um sich zu schützen. So eben wie vor Corona auch.
Benutzeravatar
leffas
Beiträge: 272
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von leffas »

Leviathane hat geschrieben: 29.12.2020 18:50
leffas hat geschrieben: 29.12.2020 17:42 Sicher gibt es dann gewisse "Dinge", die man als Geimpfter machen kann, die man als nicht-Geimpfter eher nicht tun darf bzw. sollte. Das muss man halt festlegen, und auch, wie man die Impfung nachweist - und schon sind wir beim Impfausweis? Mitführpflicht? Und ob jetzt wirklich Geimpfte infektiös sein können, sollten Mediziner etc. über die nächsten Wochen und Monate genau verfolgen.
Vielleicht möchte das dann die Nicht-Geimpften selber entscheiden, was die tun "sollen"? Für mich muss das niemand festlegen, sofern da keine absolute Notwendigkeit (wie eben zur Zeit) besteht.

Meiner Meinung nach sollte man die Beschränkungen weitestgehend aufheben, wenn die Herdenimmunität erreicht ist. Soweit ich es gelesen habe, muss dafür gar nicht zwangsweise die komplette Impfkette erfüllt sein. Es liegt dann ja an jedem selbst, Vorkehrungen zu treffen um sich zu schützen. So eben wie vor Corona auch.
Die Nicht-Geimpften sollen entscheiden, was die Geimpften tun dürfen? :kratz: Wie soll das passieren? Umfrage in der BILD? Volksentscheid? Oder jedes Geschäft, jede Firma etc. für sich? Das wäre eigentlich Aufgabe des Bundestags, aber der hat das Heft ja an die Exekutive abgegeben...

Herdenimmunität: yo, das könnte man so machen. Soundsoviel Menschen sind geimpft, damit sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion stark ab. Der Sommer wird dann auch helfen.
Benutzeravatar
tafkasc
Beiträge: 1165
Registriert: 06.11.2014 15:02

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von tafkasc »

Apparition hat geschrieben: 29.12.2020 17:00 Das gilt alles aber nur unter der Voraussetzung, dass man als geimpfter nicht infektiös ist. Sollte das doch der Fall sein, wenn auch mit geringerer Wahrscheinlichkeit, brauchen wir über Sonderrechte gar nicht reden.
Nicht unbedingt. Es kommt schlichtweg auf die Wahrscheinlichkeiten und deren Verteilung an. Außerdem hat der Artikel hier recht: https://taz.de/Privilegien-fuer-Corona- ... /!5735545/. Es geht um Grundrechte, nicht um Sonderrechte. Man kann argumentieren, dass der Staat einem Mindestmaßgebot unterliegt, Vulnerable zu schützen. Aber man kann nicht argumentieren, dass der Staat niemanden oder gar keinem Risiken zumuten darf, für deren Vermeidung andere einzustehen haben. Wenn die Impfung die Wahrscheinlichkeit der Weitergabe von Erregern deutlich reduziert, dann darf der Staat Geimpfte nicht mehr ohne weiteres wie Ungeimpfte behandeln. Ggfs. darf er immer noch Regeln erlassen, die für alle gelten sollten, damit es keine Streitereien, Unklarheiten doer Missbrauchsmöglichkeiten gibt und wo das Eingriffsniveau niedrig ist (z.B. im öffentlichen Raum). Aber dort wo das nicht gilt, darf er dann Geimpfte nicht mehr wie Ungeimpfte behandeln.
One night as he sat at his table head on hands he saw himself rise and go.

http://www.stupidedia.org/stupi/Hoden
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2461
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Leviathane »

leffas hat geschrieben: 29.12.2020 19:00
Leviathane hat geschrieben: 29.12.2020 18:50
leffas hat geschrieben: 29.12.2020 17:42 Sicher gibt es dann gewisse "Dinge", die man als Geimpfter machen kann, die man als nicht-Geimpfter eher nicht tun darf bzw. sollte. Das muss man halt festlegen, und auch, wie man die Impfung nachweist - und schon sind wir beim Impfausweis? Mitführpflicht? Und ob jetzt wirklich Geimpfte infektiös sein können, sollten Mediziner etc. über die nächsten Wochen und Monate genau verfolgen.
Vielleicht möchte das dann die Nicht-Geimpften selber entscheiden, was die tun "sollen"? Für mich muss das niemand festlegen, sofern da keine absolute Notwendigkeit (wie eben zur Zeit) besteht.

Meiner Meinung nach sollte man die Beschränkungen weitestgehend aufheben, wenn die Herdenimmunität erreicht ist. Soweit ich es gelesen habe, muss dafür gar nicht zwangsweise die komplette Impfkette erfüllt sein. Es liegt dann ja an jedem selbst, Vorkehrungen zu treffen um sich zu schützen. So eben wie vor Corona auch.
Die Nicht-Geimpften sollen entscheiden, was die Geimpften tun dürfen? :kratz: Wie soll das passieren? Umfrage in der BILD? Volksentscheid? Oder jedes Geschäft, jede Firma etc. für sich? Das wäre eigentlich Aufgabe des Bundestags, aber der hat das Heft ja an die Exekutive abgegeben...

Herdenimmunität: yo, das könnte man so machen. Soundsoviel Menschen sind geimpft, damit sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion stark ab. Der Sommer wird dann auch helfen.
Ich meinte, das die Nicht-Geimpften selber für SICH entscheiden, was sie tun. Und nicht jemand anderes für sie. Also gleiches Recht für alle, unabhängig vom Impfstatus.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von ReplicaOfLife »

Neues aus der Reihe "Dinge, die absolut niemanden überraschen": https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 784b7c28fb
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Antworten