The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
waltersobchak
Beiträge: 436
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Southwest

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von waltersobchak »

Ja ja unsere Polizei, generell rassistisch, mit Sympathien für Nazis und Covidioten, nur dann rabiat wenn es gegen
grundsätzlich komplett friedliche Linke geht.
Schön, dass es noch so simple Wahrheiten gibt in unserer komplizierten Welt.

https://www.otz.de/regionen/poessneck/p ... 51110.html

Das ist eine Ausnahme, in der Haut der Beamten möchte ich nicht stecken, Korps-Geist und so....
While you sleep in earthly delight
Someone's flesh is rotting tonight....
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von infected »

waltersobchak hat geschrieben: 16.12.2020 18:02 Ja ja unsere Polizei, generell rassistisch, mit Sympathien für Nazis und Covidioten, nur dann rabiat wenn es gegen
grundsätzlich komplett friedliche Linke geht.
Schön, dass es noch so simple Wahrheiten gibt in unserer komplizierten Welt.

(...)
Man kann auch weiterhin fröhlich den Kopf in den Sand stecken, Einzelfälle zählen und behaupten, dass es keine strukturellen Probleme gibt. :ka:
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
waltersobchak
Beiträge: 436
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Southwest

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von waltersobchak »

infected hat geschrieben: 16.12.2020 18:34
waltersobchak hat geschrieben: 16.12.2020 18:02 Ja ja unsere Polizei, generell rassistisch, mit Sympathien für Nazis und Covidioten, nur dann rabiat wenn es gegen
grundsätzlich komplett friedliche Linke geht.
Schön, dass es noch so simple Wahrheiten gibt in unserer komplizierten Welt.

(...)
Man kann auch weiterhin fröhlich den Kopf in den Sand stecken, Einzelfälle zählen und behaupten, dass es keine strukturellen Probleme gibt. :ka:
Aha, also jeder der nicht in ein pauschales Polizisten-Bashing mit einstimmt, tut genau das, was du mir unterstellst.
Wenn ich der schwachsinnigen Bemerkung von Böhmermann nicht zustimme, stecke ich den Kopf in den Sand und behaupte es gäbe keine
strukturelle Probleme.
While you sleep in earthly delight
Someone's flesh is rotting tonight....
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 14322
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Glaurung »

judetheobscure hat geschrieben: 16.12.2020 14:03 Am Samstag wollen Querdenker in Leizpig demonstrie-, äh, Sport machen. Kniebeugen und Klatschen auf dem Augustusplatz, joggen über den Ring... ich mache zuhause mit und erhöhe meine Fähigkeit im Stirnaufdietischplattehämmern. :klatsch: Versammlungen sind angemeldet, Polizeikräfte aus anderen Bundesländern angefordert... un-vor-stell-bar, wie man bei der aktuellen Lage auf solche Gedanken kommt.
Boah. Wie wütend mich das wieder macht. Die Woche wegen dem Scheiß Virus einen Familienangehörigen verloren und die Pisser rennen da rum und lachen sich kaputt und leugnen und fühlen sich wegen einer Maske in den Grundrechten eingeschränkt. Kärchern. Volles Programm.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
judetheobscure
Beiträge: 761
Registriert: 05.10.2010 11:01

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von judetheobscure »

Umso beknackter, wenn man bedenkt, dass ein AfD-Stadtrat und Mitorganisator der letzten Demo vor ein paar Tagen vermutlich an Corona gestorben ist. Aber wahrscheinlich steckt da auch die Merkeldiktatur dahinter, die ihn einfach abgemurkst hat.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10835
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Rotstift »

Bayerns Kultusminister lässt nichts unversucht das erste politische Corona-Opfer zu werden. Die Flitzpiepe schafft es gerade, noch Monika Hohlmeier zu unterbieten.
Am allertollsten: Nachdem der Start in den Lockdown und die Anweisungen für die Schulen maximal verbockt wurden schwärmen jetzt die Unterlinge aus um Schulleiter zu maßregeln die sich öffentlich darüber beschwert haben... :sick:
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 4942
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Doctor_Wasdenn »

Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 16.12.2020 14:47
M.o.D. hat geschrieben: 16.12.2020 13:24
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 16.12.2020 11:50
Kontakt war länger als 15 Minuten, ob er die App hat weiß ich nicht. Ich hab sie. Wir versuchen gerade das Gesundheitsamt zu kontaktieren... Heißt als erstmal abwarten... :hmpf:
Sitze zum Glück heute eh im Home Office...
Hmmm....wenn Du Deinem Hausarzt sagst, dass Dein Kontakt positiv ist (was er ja wohl bestätigen kann), passiert dann nix?
Ich solle abwarten, ob das Gesundheitsamt uns (bin nicht der Einzige) als Kontaktpersonen wertet oder nicht. Bis dahin werde ich mich so gut wie möglich halt isolieren... :hmpf:
Mir platzt gerade der Arsch. Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet. Dienstag hatte er dann das Ergebnis. Wenn man sich so verhält, ist es doch kein Wunder, wenn sich die Scheiße nicht eindämmen lässt... :klatsch:
Zuletzt geändert von Doctor_Wasdenn am 25.12.2007 17:11, insgesamt 154-mal geändert.

Kaufen!
Benutzeravatar
tafkasc
Beiträge: 1225
Registriert: 06.11.2014 15:02

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von tafkasc »

Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
One night as he sat at his table head on hands he saw himself rise and go.

http://www.stupidedia.org/stupi/Hoden
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2861
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von M.o.D. »

Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Mir platzt gerade der Arsch. Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet. Dienstag hatte er dann das Ergebnis. Wenn man sich so verhält, ist es doch kein Wunder, wenn sich die Scheiße nicht eindämmen lässt... :klatsch:
Wie mir da die Galle überkocht....
Da versucht man alles, um sich und Kollegen so wenig wie möglich in Gefahr zu bringen, und solche Pisser kümmern sich um nix und infiezieren fröhlich die Welt weiter.
Hat der Kollege sich nicht getraut, weil er Ärger mit der Firma bekommen hätte?

Wie auch immer, bei uns hätte er 'ne Abmahnung bekommen. Ohne Warnung.
Arschloch.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.I
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6553
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Wishmonster »

tafkasc hat geschrieben: 17.12.2020 09:06
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2515
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Leviathane »

Wishmonster hat geschrieben: 17.12.2020 10:13
tafkasc hat geschrieben: 17.12.2020 09:06
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Fragst Du gerade ernsthaft, ob es strafbar sein kann öffentlich die eigene Meinung zu vertreten?
Benutzeravatar
tafkasc
Beiträge: 1225
Registriert: 06.11.2014 15:02

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von tafkasc »

Wishmonster hat geschrieben: 17.12.2020 10:13 Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Deine Frage ist rhetorisch und ich bin kein Jurist. Aber du müsstest halt nen Straftatbestand und ne Begehungsweise anbringen. Wenn man Infektionserreger weitergibt, mit mehr oder weniger Wissen und Wollen, und wenn man dabei Risiken (für andere) in Kauf nimmt und dabei Sorgfaltspflichten verletzt, dann drängen sich halt Tatbestände wie Körperverletzung und ggfs. auch Totschlag auf (und alles, was es da so an Detaillierungen im StGB gibt). Was soll Gassen tun, anstiften ?
§ 26 StGB
Anstiftung
Als Anstifter wird gleich einem Täter bestraft, wer vorsätzlich einen anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat.
eher nicht.

Der Artikel hier ist ganz gut, finde ich: https://kripoz.de/2020/05/19/coronaviru ... urechnung/ (etwas "juristisch" und schon etwas älter, aber benennt den Konflikt: erlaubtes und unerlaubte Risiko)
One night as he sat at his table head on hands he saw himself rise and go.

http://www.stupidedia.org/stupi/Hoden
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6553
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Wishmonster »

Leviathane hat geschrieben: 17.12.2020 10:34
Wishmonster hat geschrieben: 17.12.2020 10:13
tafkasc hat geschrieben: 17.12.2020 09:06
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Fragst Du gerade ernsthaft, ob es strafbar sein kann öffentlich die eigene Meinung zu vertreten?
Die Frage ist ja, in wie weit das Verbreiten von nachweislich falschen Informationen noch als Meinungsäußerung gilt, gerade wenn man in einer Stellung wie Gassen ist, in der man öffentlich Gehör findet. Solche Fehlinformationen führen nunmal zu mehr Fehlverhalten und zu mehr Ansteckungen.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15588
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Apparition »

Wishmonster hat geschrieben: 17.12.2020 10:13
tafkasc hat geschrieben: 17.12.2020 09:06
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Ich stimme nicht allem zu, was Gassen in dem verlinkten Artikel sagt. Gerade der pauschale Vergleich der Fall- und Todeszahlen verschiedener Länder ohne Berücksichtigung aller Umstände, die sich zwischen den Ländern unterscheiden, ist IMO problematisch. Aber grundsätzlich sagt er da schon einige bedenkenswerte Dinge. Ich finde eher das Draufhauen von Lauterbach unangebracht, der unterstellt nämlich DInge, die das Interview so nicht hergibt.
Ihr macht Euch das zu einfach. Ihr versucht hier immer, beide Seiten zu verstehen.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10835
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: The Plague Within - Corona-bezogene Infos und Diskussionen

Beitrag von Rotstift »

Leviathane hat geschrieben: 17.12.2020 10:34
Wishmonster hat geschrieben: 17.12.2020 10:13
tafkasc hat geschrieben: 17.12.2020 09:06
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 17.12.2020 09:02 Der erwähnte Kollege hatte wohl schon in den Tagen vorher Symptome, hatte Ende letzter Woche einen Test gemacht und ist trotz noch ausstehendem Ergebnis weiter arbeiten gegangen und hat keinen über die Symptome bzw. den Verdacht unterrichtet.
Das kann u.U. auch schon in den Bereich der Strafbarkeit gehen.
Machen sich Leute wie Gassen eigentlich auch strafbar, wenn sie öffentlich den Lockdown als ungeeignete Maßnahme bezeichnen, und so das falsche Verhalten einiger rechtfertigen oder gar fördern?
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 72545?s=19
Fragst Du gerade ernsthaft, ob es strafbar sein kann öffentlich die eigene Meinung zu vertreten?
Abgesehen von diesem Fall kann das sehr wohl so sein.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Antworten