Call it a DEI

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von NegatroN »

Thunderforce hat geschrieben:
18.05.2020 08:31
Schnabelrock hat geschrieben:
18.05.2020 08:28
Thunderforce hat geschrieben:
18.05.2020 08:26
Typen wie Euch, die "Home Office" für Kochen, Anstreichen und Spazierengehen nutzen, ist es zu verdanken, dass ich ab nächste Woche wieder zusammen mit meinem Kollegen im Büro hocken darf (derzeit wechseln wir uns noch ab) mit 1.60 Meter gemessenem Abstand und viel Telefontätigkeit (Maske also schlecht), weil "man ja jetzt langsam mal zum Alltag übergehen kann" und "das mit dem Home Office nicht übertreiben soll".

Herzlichen Dank.
*lol*
Da können wir gerade was für, was bei Euch so läuft. :D
Indirekt mit Sicherheit *g*
Genau durch so einen Quark und das dann auch noch stolz überall rumposaunen, hat es halt solch einen Ruf.
Dass die Chefetage dabei vor allem von sich selbst auf andere schließt, ist natürlich auch nicht zielführend *g*
Bei mir ist das ja eher für die Firma gut. Wir haben eine Software, die die Arbeitszeit misst. Also ich wähle da ein Projekt und einen Task aus, und starte bzw. stoppe das, wenn ich daran arbeite. Ich hab da also ein ziemlich genaues Protokoll, auch wenn ich mein Arbeitstag immer wieder von anderen Sachen unterbrochen wird. In der Arbeit mach ich den nicht aus, wenn ich beim Kaffeeholen mit einem Kollegen ins Quatschen komme. Aber zu Hause läuft er natürlich nicht, wenn ich mit meiner Frau Kaffee trinke oder Wäsche aufhänge.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Doktor
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sun Island
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von Doktor »

Moinsen.

Und jetzt stellt ihr dann mit dem Projettracker fest, dass Home Office viel effizienter und die gleichen Projekte viel schneller abgewickelt werden.

Mein Problem ist weniger das Home Office, da bin ich jetzt sowieso dauerhaft hin verbannt worden weil wir wegen einem Zukauf keinen Platz mehr haben, ich habe nur einfach kaum Arbeit. Jetzt ist eh Urlaub, aber die letzten Wochen waren faktisch auch nicht viel anders. Man fühlt sich halt anders, wenn man arbeiten will (oder Gefühl hat, man muss) und nichts da ist. Schlechtes Gewissen muss ich zwar keins haben, ich habe Kurzarbeit angeboten und massig Urlaub genommen wo ich keinen wollte, aber es fühlt sich trotzdem komisch an.
doktor

Gründer und 1. Vorsitzender des V.S.O.P. - Verein der Stammposter Ohne Posersignatur
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9373
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Call it a DEI

Beitrag von Hyronimus »

Heute machen übrigens die Biergärten in Bayern wieder auf, und die Regeln lassen sich ganz einfach zusammenfassen :D

https://www.bayern3.de/aiwanger-corona- ... view-zitat
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)
Schnabelrock
Beiträge: 10603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Call it a DEI

Beitrag von Schnabelrock »

Hyronimus hat geschrieben:
18.05.2020 09:10
Du meinst, Anwälte wären für die Hälfte des Geldes zu haben, wenn sie effizient arbeiten würden? :?
Nein, das ist natürlich Unsinn. Meine Minderproduktivität zwischen Kühlschrank und Skype-Besprechung zahlt ja nicht der Kunde, sondern der Arbeitgeber, für den die Einnahmen schrumpfen, die Personalkosten aber nicht. Deswegen ist das eben eine Situation, die er mal eine Weile so abfedern kann, aber nicht ewig.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von M.o.D. »

Doktor hat geschrieben:
18.05.2020 10:06
Moinsen.

Und jetzt stellt ihr dann mit dem Projettracker fest, dass Home Office viel effizienter und die gleichen Projekte viel schneller abgewickelt werden.

Mein Problem ist weniger das Home Office, da bin ich jetzt sowieso dauerhaft hin verbannt worden weil wir wegen einem Zukauf keinen Platz mehr haben, ich habe nur einfach kaum Arbeit. Jetzt ist eh Urlaub, aber die letzten Wochen waren faktisch auch nicht viel anders. Man fühlt sich halt anders, wenn man arbeiten will (oder Gefühl hat, man muss) und nichts da ist. Schlechtes Gewissen muss ich zwar keins haben, ich habe Kurzarbeit angeboten und massig Urlaub genommen wo ich keinen wollte, aber es fühlt sich trotzdem komisch an.
Jepp. So sieht es aus.
Im HO sind Störungen einfach geringer. Heißt, man arbeitet effizienter.

Bei uns wird es (schon angekündigt) eine Diskussion geben, ob man zukünftig nicht für alle, für die es möglich ist, die Möglichkeit Homeoffice einräumt.
Ich möchte zwar nicht wochenlang im HO arbeiten, aber die Wahl zu haben, mal einen Tag zuhause in Ruhe (das geht ja bei mir) was durchzuackern....
Ja, würde mir gefallen.
Ich bin nicht alt, ich bin retro !!

We come from the present we live in the past - This is our future we're taking it fast
Don't call us retards we just keep it true - We do it for ourselves and we do it for you
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von NegatroN »

Doktor hat geschrieben:
18.05.2020 10:06
Und jetzt stellt ihr dann mit dem Projettracker fest, dass Home Office viel effizienter und die gleichen Projekte viel schneller abgewickelt werden.
Nein, die Zahlen sind bislang genau so ambivalent, wie man es auch erwarten sollte. Sprich: manche Sachen gehen effizienter (zum Teil sogar deutlich effizienter), aber aber nicht (und auch das teilweise deutlich). Es gibt eben nicht die eine richtige Arbeitsumgebung, sondern für verschiedene Aufgaben / Tätigkeiten sind verschiedene Umgebungen besser oder schlechter. Obendrein ist das auch noch von der Person abhängig. Es funktioniert nicht jeder unter denselben Bedingungen gleich.

Deswegen ist das Fazit auch, dass wir sehr wahrscheinlich langfristig anders arbeiten werden. D.h., dass jeder einen Platz in der Firma haben kann, es aber ihm selber (oder dem Team) überlassen wird, ob er den nutzen will oder ob er zu Hause arbeiten will.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16882
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Call it a DEI

Beitrag von DerHorst »

BlackMassReverend hat geschrieben:
18.05.2020 08:47
DerHorst hat geschrieben:
18.05.2020 07:49
*mit Beule am Kopf reinkomm*

Moin zusammen :)

Da geht man Abends aufs Klo, denkt sich noch so, oh da spielt der Kreislauf aber verrückt und im nächsten Moment schlägt man mit dem Kopf auf dem Badezimmerboden auf.

So fühlt sich wohl ein KO Schlag an. Wenn ich die Zähne zusammenbeiße, hab ich noch Kopfschmerzen, aber sonst geht es wieder...

*vorsichtig frühstück*
Hui. Grob. Glück im Unglück, dass es "nur" der Boden war. Die Kante von wahlweise Wanne, Waschbecken oder Toilette wäre sicher noch übler gewesen.....
Ja gut, auf der Toilette hatte ich zu dem Zeitpunkt gesessen. Hab wohl einen Köpper nach Vorne gemacht... Kauen ist noch etwas schwierig, aber sonst geht es eigentlich ganz gut. :?
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3936
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Call it a DEI

Beitrag von Shadowrunner92 »

DerHorst hat geschrieben:
18.05.2020 13:29
Ja gut, auf der Toilette hatte ich zu dem Zeitpunkt gesessen. Hab wohl einen Köpper nach Vorne gemacht... Kauen ist noch etwas schwierig, aber sonst geht es eigentlich ganz gut. :?
Das ist bei einer Jugendfreizeit, wo ich als Teenager war, einer Teilnehmerin passiert. Auf dem Klo bewusstlos geworden, runtergefallen, Schädelbasisbruch. War in dem konkreten Fall so gut zu verarzten, dass sie nachmittags mit dickem Kopfverband wieder da war, aber trotzdem so ein krasser Vorfall, dass sich alle anderen 14- bis 16-jährigen die obligatorischen "vom Klo gefallen"-Sprüche erstmal geklemmt haben. *g*
Hätte also auch schlimmer laufen können, aber natürlich trotzdem Mist bei dir. Gute Besserung!
HaHoHe

Euer Jürgen
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28075
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von Thunderforce »

Ohne dem Horst Angst machen zu wollen, aber meinem Vadder ist das Ende des Jahres auch passiert, allerdings aus dem Stand umgefallen und auf die Badfliesen geknallt.
Er war dann im KKH weil er genäht werden musste und ca. 3-4 Wochen später hatte er erste Ausfall-Erscheinungen (Schwieriegkeiten mit Bewegungen, Konzentration, Verwirrtheit usw) und Dauerkopfschmerzen, so dass meine Mutter ihn zwangseingewiesen hat ins KKH. Dort wurde dann ein "subsudäres Hämatom" festgestellt, eine Blutung zwischen Hirn und Schädeldecke.

Wurde operiert und war damit dann gut, aber das war nicht ohne und hätte auch anders ausgehen können, vor allem, wenn meine Mutter ihn nicht ins KKH geprügelt hätte.

Was ich damit sagen will ist, Horst, achte auch in einiger Zeit noch auf Kopfschmerzen und andere Symptome.
Mein Vadder ist 70 und nicht 25 wie Du *g* - Und wie gesagt, er ist aus dem Stand umgefallen, was natürlich ein heftigerer Aufschlag ist, als vom Pott zu fallen (Mudder spracht von riesigen Blutlachen, in denen sie ihn gefunden hätte *geringlol*), trotzdem kann sowas ernstere Folgen haben, als man zunächst meint. Als er zuerst im KKH war, um genäht zu werden, ist offenbar nichts aufgefallen, auch beim Röntgen nicht, das ging echt erst einige Wochen später los.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von NegatroN »

Ich würde auf alle Fälle auch sagen, dass man einen Fall wie "auch dem Klo das Bewusstsein verlieren und dann mit dem Kopf aufschlagen" definitiv mit seinem Hausarzt besprechen sollte. Egal in welchem Alter.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5019
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Call it a DEI

Beitrag von LadyVader »

Hi auch

Also ich würde Homeoffice behalten, wenn ich kann, kann aber verstehen dass das nicht für jeden gangbar ist.
NegatroN hat geschrieben:
18.05.2020 15:01
Ich würde auf alle Fälle auch sagen, dass man einen Fall wie "auf dem Klo das Bewusstsein verlieren und dann mit dem Kopf aufschlagen" definitiv mit seinem Hausarzt besprechen sollte. Egal in welchem Alter.
+1
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16882
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Call it a DEI

Beitrag von DerHorst »

Hab schon mit ihm telefoniert. Er meint auch, auf Kopfschmerzen achten, glaubt aber, dass bis auf die Beule nix passiert ist.
Benutzeravatar
MamaAngel
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Marl-Angels Heaven

Re: Call it a DEI

Beitrag von MamaAngel »

DerHorst hat geschrieben:
18.05.2020 13:29
BlackMassReverend hat geschrieben:
18.05.2020 08:47
DerHorst hat geschrieben:
18.05.2020 07:49
*mit Beule am Kopf reinkomm*

Moin zusammen :)

Da geht man Abends aufs Klo, denkt sich noch so, oh da spielt der Kreislauf aber verrückt und im nächsten Moment schlägt man mit dem Kopf auf dem Badezimmerboden auf.

So fühlt sich wohl ein KO Schlag an. Wenn ich die Zähne zusammenbeiße, hab ich noch Kopfschmerzen, aber sonst geht es wieder...

*vorsichtig frühstück*
Hui. Grob. Glück im Unglück, dass es "nur" der Boden war. Die Kante von wahlweise Wanne, Waschbecken oder Toilette wäre sicher noch übler gewesen.....
Ja gut, auf der Toilette hatte ich zu dem Zeitpunkt gesessen. Hab wohl einen Köpper nach Vorne gemacht... Kauen ist noch etwas schwierig, aber sonst geht es eigentlich ganz gut. :?
Das mit dem Problem beim kauen hatte ich nach nem Sturz aufs Gesicht (nur ne Platzwunde am Kinn) auch, geröntgt und nix gefunden, eine Woche später beim Nachröntgen mit anderer Technik dann den gebrochenen Unterkiefer entdeckt 😏
Also solltest du auch das im Auge behalten und evtl. beim Zahnarzt ein OPG machen lassen
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach Pläne
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Call it a DEI

Beitrag von Wishmonster »

Hyronimus hat geschrieben:
18.05.2020 10:19
Heute machen übrigens die Biergärten in Bayern wieder auf, und die Regeln lassen sich ganz einfach zusammenfassen :D

https://www.bayern3.de/aiwanger-corona- ... view-zitat
:heul:

Der legitime Stoiber-Nachfolger ist gefunden. Lasst den bitte Ministerpräsidenten werden, falls Söder nach Berlin wechseln sollte. Seine Aussage, dass wieder Autos gekauft werden, wenn man wieder zur Oma fahren darf war ja auch schon großartig.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9614
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Call it a DEI

Beitrag von Rotstift »

Wishmonster hat geschrieben:
18.05.2020 17:29
Hyronimus hat geschrieben:
18.05.2020 10:19
Heute machen übrigens die Biergärten in Bayern wieder auf, und die Regeln lassen sich ganz einfach zusammenfassen :D

https://www.bayern3.de/aiwanger-corona- ... view-zitat
:heul:

Der legitime Stoiber-Nachfolger ist gefunden. Lasst den bitte Ministerpräsidenten werden, falls Söder nach Berlin wechseln sollte. Seine Aussage, dass wieder Autos gekauft werden, wenn man wieder zur Oma fahren darf war ja auch schon großartig.
Unfassbare Flachpfeife der Kerl. Tut auch grade alles für einen Führungswechsel bei den Freien Wählern.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Antworten