The DEI of Orion

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

The DEI of Orion

Beitrag von Apparition » 17.03.2020 08:25

Guten Morgen,

um mal das Gute an der Situation zu sehen: Die Liste der Dinge, für die ich mngels Vereinssport und gedöns jetzt abends Zeit habe und die ich schon ewig machen wollte, ist lang genug, um eine ganze Zeit auszuhalten ohne dass mir die Decke auf den Kopf fällt. Und für 3x die Woche Joggen reicht's immer noch. Allein die Bücher, und vielleicht traue ich mich ja doch mal an einen online-Sprachkurs ran. Kennt jemand ein gutes Angebot (anvisiert: französisch), oder ist das alles Mist und ohne face to face-Unterricht kommt man da nicht weiter?

*aufleg*

Metallica - ...and Justice for All
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21786
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The DEI of Orion

Beitrag von NegatroN » 17.03.2020 08:31

Apparition hat geschrieben:
17.03.2020 08:25
Kennt jemand ein gutes Angebot (anvisiert: französisch), oder ist das alles Mist und ohne face to face-Unterricht kommt man da nicht weiter?
Ich benutze Mosa Lingua als App (gibt auch eine Webvariante), vor allem für Italienisch. Französisch hatte ich da auch mal angefangen, aber zwei auf einmal war dann doch zu viel. Der Ansatz ist hier ein völlig anderer, weil die keine Grammatik unterrichten, sondern komplett auf sprechen gehen. Du lernst also über Sätze und Wörter, ohne Erklärung dazu. Ihre Aussage ist, dass man sich allgemein zu viel mit starrem Hintergrundwissen beschäftigt und zu wenig mit der Sprache selber. Lieber mehr (und erst mal falsch) sprechen als ewig bei den Grundlagen zu hängen. Deswegen versuchen sie auch, Kontakte zu anderen Sprechern (entweder auch Schüler oder Muttersprachler) herzustellen und die Leute in die aktive Nutzung der Sprache zu bringen.
Das finde ich meistens ganz gut, hin und wieder aber auch allein uunzureichend, weil ich dann doch gern verstehen würde, warum das bei Satz 1 jetzt Variante x ist und bei Satz 2 nicht. Und es ist spachabhängig. Bei Italienisch fand ich den Ansatz wesentlich leichter zugänglich als bei Französisch. Italienisch ist mir aber auch näher.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Apparition » 17.03.2020 08:41

Klingt gut, das schau ich mir mal an. Französisch übrigens deswegen, weil ich das in der Schule verpasst hab. Mich haben sie stattdessen zu Latein überredet, was mindestens 2 Jahre verschwendete Lebenszeit war. Und französische Texte, die ich gern verstehen würde, laufen mir irgendwie am häufigsten über den Weg.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Schnabelrock
Beiträge: 10444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Schnabelrock » 17.03.2020 09:10

Tja, nun sind wir hier mit aktuell 5 Leuten, sonst mit 20.
Die heutige Schicht wird aber noch auf 7 oder 8 anwachsen und morgen ist die zweite Schicht los.

Meine Essgewohnheiten sind eigentlich so, dass ich jeden Tag etwas in meine Höhle schleppe, was ich dann auch gleich gegessen habe. Das geht nun so in Reinkultur nicht mehr.
Ich muss tatsächlich lernen, anders damit umzugehen. Seltsam.

Mich interessiert die Frage nach Deflation. Ganz allgemein, scheint mir ein realistisches Szenario zu sein im Moment. Aber ich bin kein Volkswirt.
Sobald die Jacke unten bei Zegna von 4.800 auf 2.200 geht, bin ich dabei :D
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: The DEI of Orion

Beitrag von costaweidner » 17.03.2020 09:49

NegatroN hat geschrieben:
17.03.2020 08:31
Apparition hat geschrieben:
17.03.2020 08:25
Kennt jemand ein gutes Angebot (anvisiert: französisch), oder ist das alles Mist und ohne face to face-Unterricht kommt man da nicht weiter?
Ich benutze Mosa Lingua als App (gibt auch eine Webvariante), vor allem für Italienisch. Französisch hatte ich da auch mal angefangen, aber zwei auf einmal war dann doch zu viel. Der Ansatz ist hier ein völlig anderer, weil die keine Grammatik unterrichten, sondern komplett auf sprechen gehen. Du lernst also über Sätze und Wörter, ohne Erklärung dazu. Ihre Aussage ist, dass man sich allgemein zu viel mit starrem Hintergrundwissen beschäftigt und zu wenig mit der Sprache selber. Lieber mehr (und erst mal falsch) sprechen als ewig bei den Grundlagen zu hängen. Deswegen versuchen sie auch, Kontakte zu anderen Sprechern (entweder auch Schüler oder Muttersprachler) herzustellen und die Leute in die aktive Nutzung der Sprache zu bringen.
Das finde ich meistens ganz gut, hin und wieder aber auch allein uunzureichend, weil ich dann doch gern verstehen würde, warum das bei Satz 1 jetzt Variante x ist und bei Satz 2 nicht. Und es ist spachabhängig. Bei Italienisch fand ich den Ansatz wesentlich leichter zugänglich als bei Französisch. Italienisch ist mir aber auch näher.
Das klingt ziemlich gut, wenn das erste Ziel ist grundsätzlich kommunizieren zu können in der neuen Sprache und das ist es ja meistens.
Als ehemaliger Sprachlehrer (*g*) würde ich sagen, dass so ein Konzept für den Anfang erst mal super ist, weil es die Hemmschwelle zum Sprechen senkt. Wenn man dann allerdings vertiefen möchte kommt man um einen Ansatz, der mehr den Fokus auf Grammatik legt nicht mehr drum rum.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19942
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Dimebag666 » 17.03.2020 09:54

Schnabelrock hat geschrieben:
17.03.2020 09:10
Mich interessiert die Frage nach Deflation. Ganz allgemein, scheint mir ein realistisches Szenario zu sein im Moment. Aber ich bin kein Volkswirt.
Sobald die Jacke unten bei Zegna von 4.800 auf 2.200 geht, bin ich dabei :D
Die aktuelle Situation ist für die Wirtschaftswissenschaften ne gute Feldstudie. Was passiert in solchen Situationen wirklich.

Wichtig wird sein, wieviel der Staat aus seinem Hilfsfond wirklich in die Wirtschaft pumpt.

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8376
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Feindin » 17.03.2020 11:06

Moin zusammen

Ich darf dann die nächste Zeit auch mal probieren 2-3 Tage/Woche daheim zu bleiben

Lofft - Whenever I Fall
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24290
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: The DEI of Orion

Beitrag von costaweidner » 17.03.2020 11:06

So, mein Praktikum, das am 6.4. begonnen hätte ist jetzt erst mal verschoben, auf wann ist noch unklar.
Sicherlich die richtige Entscheidung, wird aber dennoch nochmal komplex. *lol*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10356
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: The DEI of Orion

Beitrag von OriginOfStorms » 17.03.2020 11:48

Laut meiner Schwester hatte sich meine Nichte bis gestern fest in den Kopf gesetzt nächste Woche nach Thailand zu fliegen und 4 Wochen Urlaub zu machen. Mit den geschlossenen Grenzen jetzt hat sich das wohl erledigt. Aber sie war da wohl echt bockig. :ka:
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Schnabelrock
Beiträge: 10444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Schnabelrock » 17.03.2020 11:59

Die kleinen Monster sind nahezu immun, flippen überall rum und wir Alte kriegen dann die Pest und kratzen divisionsweise ab.
Dann verfeiern die das Erbe.

aka "Meine Oma war ´ne Umweltsau" :D
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9465
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Rotstift » 17.03.2020 12:38

OriginOfStorms hat geschrieben:
17.03.2020 11:48
Laut meiner Schwester hatte sich meine Nichte bis gestern fest in den Kopf gesetzt nächste Woche nach Thailand zu fliegen und 4 Wochen Urlaub zu machen. Mit den geschlossenen Grenzen jetzt hat sich das wohl erledigt. Aber sie war da wohl echt bockig. :ka:
"Charles Darwin gefällt das."
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The DEI of Orion

Beitrag von MetalEschi » 17.03.2020 12:40

NegatroN hat geschrieben:
17.03.2020 08:31
Apparition hat geschrieben:
17.03.2020 08:25
Kennt jemand ein gutes Angebot (anvisiert: französisch), oder ist das alles Mist und ohne face to face-Unterricht kommt man da nicht weiter?
Ich benutze Mosa Lingua als App (gibt auch eine Webvariante), vor allem für Italienisch. Französisch hatte ich da auch mal angefangen, aber zwei auf einmal war dann doch zu viel. Der Ansatz ist hier ein völlig anderer, weil die keine Grammatik unterrichten, sondern komplett auf sprechen gehen. Du lernst also über Sätze und Wörter, ohne Erklärung dazu. Ihre Aussage ist, dass man sich allgemein zu viel mit starrem Hintergrundwissen beschäftigt und zu wenig mit der Sprache selber. Lieber mehr (und erst mal falsch) sprechen als ewig bei den Grundlagen zu hängen. Deswegen versuchen sie auch, Kontakte zu anderen Sprechern (entweder auch Schüler oder Muttersprachler) herzustellen und die Leute in die aktive Nutzung der Sprache zu bringen.
Das finde ich meistens ganz gut, hin und wieder aber auch allein uunzureichend, weil ich dann doch gern verstehen würde, warum das bei Satz 1 jetzt Variante x ist und bei Satz 2 nicht. Und es ist spachabhängig. Bei Italienisch fand ich den Ansatz wesentlich leichter zugänglich als bei Französisch. Italienisch ist mir aber auch näher.
Meiner Meinung nach übrigens der richtige Ansatz. Sprachen lernt man am Besten wie ein Kleinkind durch ständiges Nachplappern. Es muss primär Bauchsache sein, und erst sekundär Kopfsache.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10356
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: The DEI of Orion

Beitrag von OriginOfStorms » 17.03.2020 13:06

Rotstift hat geschrieben:
17.03.2020 12:38
OriginOfStorms hat geschrieben:
17.03.2020 11:48
Laut meiner Schwester hatte sich meine Nichte bis gestern fest in den Kopf gesetzt nächste Woche nach Thailand zu fliegen und 4 Wochen Urlaub zu machen. Mit den geschlossenen Grenzen jetzt hat sich das wohl erledigt. Aber sie war da wohl echt bockig. :ka:
"Charles Darwin gefällt das."
Meine Schwester murmelte was von "wofür hab ich sie eigentlich studieren lassen"....
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10223
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: The DEI of Orion

Beitrag von Kaleun Thomsen » 17.03.2020 15:09

Ich halte mich für ziemlich unvoreingenommen, aber es gibt kaum eine Personengruppe die ich so verachte wie das Ordnungsamt. Die Straßen hier sind leer gefegt, aber die fleißigen Bienchen dieser Behörde laufen hier rum und verteilen Strafzettel. Ich frage mich echt, wie die ihre "Arbeit" vor sich selber rechtfertigen können.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10356
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: The DEI of Orion

Beitrag von OriginOfStorms » 17.03.2020 15:20

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
17.03.2020 15:09
Ich halte mich für ziemlich unvoreingenommen, aber es gibt kaum eine Personengruppe die ich so verachte wie das Ordnungsamt. Die Straßen hier sind leer gefegt, aber die fleißigen Bienchen dieser Behörde laufen hier rum und verteilen Strafzettel. Ich frage mich echt, wie die ihre "Arbeit" vor sich selber rechtfertigen können.
Frag doch mal bei Feuerwehr und Notarztwagen wenn die in einem engen Wohnviertel stecken bleiben. Und davon Betroffene, beziehungsweise falls nicht mehr möglich, deren Angehörige.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Antworten