Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10459
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von OriginOfStorms »

Das scheint mir ein ausgereifter Plan zu sein.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von monochrom »

Ich finde es übrigens höchst vernünftig, sich jetzt mit haltbaren Lebensmitteln und anderem zeugs einzudecken (Falls man nicht eh schon automatisch Vorratshaltung betreibt) um 14 Tage auch mal zu Hause bleiben zu können.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2100
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Maedhros »

monochrom hat geschrieben:
15.03.2020 16:31
Ich finde es übrigens höchst vernünftig, sich jetzt mit haltbaren Lebensmitteln und anderem zeugs einzudecken (Falls man nicht eh schon automatisch Vorratshaltung betreibt) um 14 Tage auch mal zu Hause bleiben zu können.
Meinst du für den Fall, dass man tatsächlich Symptome zeigt oder prophylaktisch?
In ersteren Fall dürften die meisten eh für zwei drei Tage versorgt sein und dann genug gesunde Bekannte und Familie haben, die einem was vor die Tür stellen können. Letzterer Fall ist halt nicht für jeden machbar.
Ich sehe das schon eher kritisch, weil sich ja zeigt, dass die Versorgungsketten nicht darauf ausgelegt sind, dass jeder sowas macht und ich eher die Befürchtunghabe, dass diejenigen, die wirklich was brauchen, leer ausgehen. Aber ich weiß es nicht.

Bei uns im Haus haben Bewohner übrigens einen Zettel aufgehängt, um Hilfe zu organisieren. Also Einkaufen für ältere Mitbewohner u.ä. Hängt seit letzter Woche und in der Spalte "Ich biete Hilfe" sind einige eingetragen, die Spalte "Ich brauche Hilfe" ist hingehen noch komplett leer. Warum das so ist, kann ich nur spekulieren. Im besten Fall sind unsere älteren Mitbewohner ohnehin in eigenen sozialen Netzen eingebunden (also echten, nicht Facebook *g*), im schlechteren besteht Scham, Hilfe anzunehmen
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2301
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Leviathane »

sharkattack2 hat geschrieben:
15.03.2020 15:08
borsti hat geschrieben:
15.03.2020 15:05
sharkattack2 hat geschrieben:
15.03.2020 15:00
Ebene ne (etwas kleinere) Radtour, um den Fluchhafen, absolviert...und es war die relativ "normale" Menge an Leuten, wie gewohnt, entweder auch am radeln, oder spazieren...
Wer weiß, wie lange man dass noch "darf"...zumal bei jetzt bestem Rad-Wetter... :hmpf:
Naja, was heißt "darf". Wer will das kontrollieren?
...schaue dir Spanien an, da werden Leute regelrecht aufgesammelt, die ich sich noch trauen rauszugehen...
Auch in Spanien darf man noch einkaufen, man muß ja nicht auf direktem Weg in den Supermarkt.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5019
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LadyVader »

monochrom hat geschrieben:
15.03.2020 16:31
Ich finde es übrigens höchst vernünftig, sich jetzt mit haltbaren Lebensmitteln und anderem zeugs einzudecken (Falls man nicht eh schon automatisch Vorratshaltung betreibt) um 14 Tage auch mal zu Hause bleiben zu können.
Nachdem ich zugegebenermaßen erst mitgelästert habe über sogenannte Hamsterkäufe etc sehe ich das mittlerweile ganz sachlich .

Die Mengen an allen Waren, die in unseren Läden stehen resultieren ja aus jahrelangen Erfahrungen, wieviel die Leute kaufen.
Jetzt kommt eine Pandemie daher und manch einer fragt sich wohl, wer denn wohl einkaufen geht, wenn plötzlich die ganze Familie unter Quarantäne steht (außer niemand), und deckt sich vorsichtshalber ein.

Ich kenne auch viele Leute, die alleine oder zu zweit leben und normalerweise praktisch keine Vorräte da haben, weil ihnen alles schlecht wird.

Von daher ist das eine oder andere leere Regal jetzt grade wohl normal.

Und wundert es Euch wirklich, dass die meisten in Sachen Freestyle Küche nicht mehr wie Nudeln mit Tomatensoße auf der Pfanne haben? Also ich wusste das schon.

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3935
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Shadowrunner92 »

LadyVader hat geschrieben:
15.03.2020 17:36

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
HaHoHe

Euer Jürgen
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10305
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Kaleun Thomsen »

Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:40
LadyVader hat geschrieben:
15.03.2020 17:36

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
Willkommen in der DDR.
Swingtime is good time, good time is better time!
sharkattack2
Beiträge: 1684
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von sharkattack2 »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
15.03.2020 17:41
Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:40
LadyVader hat geschrieben:
15.03.2020 17:36

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
Willkommen in der DDR.
...ob man im Intershop noch welche bekommt!? :kratz: ^^
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2301
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Leviathane »

Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 16:52
monochrom hat geschrieben:
15.03.2020 16:31
Ich finde es übrigens höchst vernünftig, sich jetzt mit haltbaren Lebensmitteln und anderem zeugs einzudecken (Falls man nicht eh schon automatisch Vorratshaltung betreibt) um 14 Tage auch mal zu Hause bleiben zu können.
Meinst du für den Fall, dass man tatsächlich Symptome zeigt oder prophylaktisch?
In ersteren Fall dürften die meisten eh für zwei drei Tage versorgt sein und dann genug gesunde Bekannte und Familie haben, die einem was vor die Tür stellen können. Letzterer Fall ist halt nicht für jeden machbar.
Ich sehe das schon eher kritisch, weil sich ja zeigt, dass die Versorgungsketten nicht darauf ausgelegt sind, dass jeder sowas macht und ich eher die Befürchtunghabe, dass diejenigen, die wirklich was brauchen, leer ausgehen. Aber ich weiß es nicht.

Bei uns im Haus haben Bewohner übrigens einen Zettel aufgehängt, um Hilfe zu organisieren. Also Einkaufen für ältere Mitbewohner u.ä. Hängt seit letzter Woche und in der Spalte "Ich biete Hilfe" sind einige eingetragen, die Spalte "Ich brauche Hilfe" ist hingehen noch komplett leer. Warum das so ist, kann ich nur spekulieren. Im besten Fall sind unsere älteren Mitbewohner ohnehin in eigenen sozialen Netzen eingebunden (also echten, nicht Facebook *g*), im schlechteren besteht Scham, Hilfe anzunehmen
Nicht jeder möchte das. Ich habe gestern meine Vermieterin (90) angesprochen, ob ich für sie einkaufen gehen soll. Sie hat sich über das Angebot gefreut, aber meinte auch das es für sie wichtig ist, täglich ein paar Schritte vor die Tür zu gehen.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19367
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von GoTellSomebody »

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3935
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Shadowrunner92 »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
15.03.2020 17:41
Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:40
LadyVader hat geschrieben:
15.03.2020 17:36

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
Willkommen in der DDR.
Der Witz war in dem Moment klar, als ich "zitiert von Kaleun Thomsen" las.
Apropos, du bist doch auch so ein Fitnessdude, hat dein Studio noch offen? In Berlin sind jetzt alle zu, war deshalb grad im Park laufen. 2 Wochen zuhause meinetwegen, aber ohne Bewegung gehe ich ein, glaube ich.
HaHoHe

Euer Jürgen
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2996
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti »

Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:57
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
15.03.2020 17:41
Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:40
LadyVader hat geschrieben:
15.03.2020 17:36

Bedeutet angenehmerweise für die Vaders, dass Gemüse noch nicht knapp wird.
Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
Willkommen in der DDR.
Der Witz war in dem Moment klar, als ich "zitiert von Kaleun Thomsen" las.
Apropos, du bist doch auch so ein Fitnessdude, hat dein Studio noch offen? In Berlin sind jetzt alle zu, war deshalb grad im Park laufen. 2 Wochen zuhause meinetwegen, aber ohne Bewegung gehe ich ein, glaube ich.
Und bekommst du die Mitgliedsbeiträge für die Zeit erstattet? Wird für mich auch interessant sein zu wissen.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von monochrom »

Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 16:52
monochrom hat geschrieben:
15.03.2020 16:31
Ich finde es übrigens höchst vernünftig, sich jetzt mit haltbaren Lebensmitteln und anderem zeugs einzudecken (Falls man nicht eh schon automatisch Vorratshaltung betreibt) um 14 Tage auch mal zu Hause bleiben zu können.
Meinst du für den Fall, dass man tatsächlich Symptome zeigt oder prophylaktisch?
In ersteren Fall dürften die meisten eh für zwei drei Tage versorgt sein und dann genug gesunde Bekannte und Familie haben, die einem was vor die Tür stellen können. Letzterer Fall ist halt nicht für jeden machbar.
Ich sehe das schon eher kritisch, weil sich ja zeigt, dass die Versorgungsketten nicht darauf ausgelegt sind, dass jeder sowas macht und ich eher die Befürchtunghabe, dass diejenigen, die wirklich was brauchen, leer ausgehen. Aber ich weiß es nicht.

Bei uns im Haus haben Bewohner übrigens einen Zettel aufgehängt, um Hilfe zu organisieren. Also Einkaufen für ältere Mitbewohner u.ä. Hängt seit letzter Woche und in der Spalte "Ich biete Hilfe" sind einige eingetragen, die Spalte "Ich brauche Hilfe" ist hingehen noch komplett leer. Warum das so ist, kann ich nur spekulieren. Im besten Fall sind unsere älteren Mitbewohner ohnehin in eigenen sozialen Netzen eingebunden (also echten, nicht Facebook *g*), im schlechteren besteht Scham, Hilfe anzunehmen
Naja, wenn wir jetzt in ein paar Tagen ähnliche Maßnahmen wie in Österreich oder Italien verordnet bekommen, ist es halt nicht sinnvoll, wenn alle in dem Moment losstürmen. Lieber vorher mit Zeug eindecken. Das mit Familie und Nachbarn ist toll, ich bin immer für Zusammenhalt, aber sollten in einem Viertel jetzt dann ein paar Fälle gehäuft auftreten, sind wir ganz schnell bei einer Fast-Ausgangssperre bei allen, bei denen das geht.

Wir sind dank meiner klugen Freundin eigentlich eh immer ganz gut bestückt, und können ja beide auch tatsächlich aus allem möglichen was kochen. So ein riesengroßes Netz an Menschen, die für uns einkaufen gehen könnten, haben wir jetzt aber tatsächlich auch nicht, und ich denke das es da in den Städten jede Menge noch ganz andere Fälle gibt.

Und genau wissen tun wir es ja alle nicht, wir lernen jetzt ja kollektiv wie mittelgroße Krise so funktioniert. Meine Güte bin ich froh um Internet, so kann man ja die allermeisten Leute tatsächlich gut informieren. Das war früher ja ein Riesenproblem. Außerdem fühlt man sich so auch nicht so allein, nächstes Riesenproblem von früher.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von monochrom »

GoTellSomebody hat geschrieben:
15.03.2020 17:56
Scheint keine Satire zu sein. Verblüffend.
I, too, wish to be a decent manboy
sharkattack2
Beiträge: 1684
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von sharkattack2 »

borsti hat geschrieben:
15.03.2020 18:03
Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:57
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
15.03.2020 17:41
Shadowrunner92 hat geschrieben:
15.03.2020 17:40


Hier waren vor dem Wochenende ausgerechnet die Obst- und Gemüseabteilungen völlig leergekauft. Keine Ahnung, woran das lag, vielleicht auch Liefergedöns, aber ich wollte für das Wochenende ein paar Bananen holen und habe in 3 Läden keine mehr bekommen.
Willkommen in der DDR.
Der Witz war in dem Moment klar, als ich "zitiert von Kaleun Thomsen" las.
Apropos, du bist doch auch so ein Fitnessdude, hat dein Studio noch offen? In Berlin sind jetzt alle zu, war deshalb grad im Park laufen. 2 Wochen zuhause meinetwegen, aber ohne Bewegung gehe ich ein, glaube ich.
Und bekommst du die Mitgliedsbeiträge für die Zeit erstattet? Wird für mich auch interessant sein zu wissen.
Habe gestern in meinem Studio mal nachgefragt...man ist, Stand jetzt genauso schlau, wie wir alle. Vorerst ist nichts weiter geplant, es sei denn eine Behörde kommt und schließt die Bude (bzw. die Kette)... :ka:
Antworten