Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7749
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Rivers »

V.a. die Welt wird gerade von einem Virus geplagt, der keine Unterschiede zwischen Geschlecht, Aussehen und Religion macht und eine Handvoll Verrückte wollen im Namen von irgendeiner Idee noch mehr Durcheinander stiften, jegliches momentanes Minimum von sozialem Durchhaltevermögen und Anstand noch mehr zerstören. Und dann noch diese Anschläge in Wien.
Benutzeravatar
TheKnickInside
Beiträge: 311
Registriert: 22.08.2020 23:04

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von TheKnickInside »

Lobi hat geschrieben: 02.11.2020 08:10 Dummheitscluster WIesbaden.

https://votemanager-wi.ekom21cdn.de/011 ... baden.html
Gnaaa. :/
War so erwartbar wie ärgerlich. Ich hatte eigentlich gehofft dass mal genügend Leute aus dem "Im Zweifel dagegen!"-Schema ausbrechen, aber damit gerechnet hatte ich lieber nicht.
Was tatsächlich amüsant (und vermeidbar, aber nicht wirklich von Bedeutung) war: die Fragestellung auf dem Wahlzettel :D
Benutzeravatar
munsche
Beiträge: 387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: ort

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von munsche »

Lobi hat geschrieben: 02.11.2020 13:24
Kaleun Thomsen hat geschrieben: 02.11.2020 12:38
Lobi hat geschrieben: 02.11.2020 08:10 Dummheitscluster WIesbaden.

https://votemanager-wi.ekom21cdn.de/011 ... baden.html
Welche Argumente gibt es denn gegen den Ausbau des ÖPNV?
Musste Leute in den roten Gebieten fragen. Die meisten wären nicht mal direkt betroffen gewesen, außer dass man ggfls. nicht mehr mit der Karre in die Innestadt fahren dürfte (grün). Auch finanziell nicht, da der Bund wohl einen Großteil der Kosten getragen hätte (das Geld geht jetzt in die Infrastrukturprojekte anderer Kommunen). Bemerkenswert war, dass die Lalalita-Fraktion von vernunftbegabt-liberal bis stramm rechtsaußen ganz nüchtern und unemotional das ganze Thema über weite Strecken zu einem durch aus mit Lügen unterfütterten Kulturkampf aufemotionalisiert hat ("Autohasser" sind für die Bahn, etc.) - die Ironie erschlägt einen. Besser noch: einen alternativen Vorschlag hatte man nicht parat. Freiheit!
Bund und Land hätten tatsächlich 90% der Kosten getragen. Ein erstklassiger ÖPNV fast geschenkt und die Nimby-Arschlöcher und Wutbürger stimmen dagegen. Ich bin so sauer! Meine Frau und ich haben beide dafür gestimmt, denn der jetzige ÖPNV mit Bussen, die desöfteren im Stau stehen (Wir sind Nummer 3 in Deutschland, was Staus betrifft) ist eine Katastrophe und führt dazu, dass ich mich weigere in die Stadt zu gehen, um etwas einzukaufen. Ich bestelle online oder fahre nach Mainz, FFM oder sogar Mannheim.
Mal so als Beispiel das Hauptargument einer Bekannten gegen die Citybahn: "Ich bin in Mannheim beinahe von einer Straßenbahn angefahren worden, weil die so leise war! Straßenbahnen sind zu gefährlich!" Was soll man da noch argumentieren? Das ist Kindergartenniveau.

Dummerweise war die Stadt in ihrer Kommunikation auch sehr ungeschickt und hat obendrein mit merkwürdigen Änderungen in der Verkehrsführung u. a. auf dem ersten Ring viele Leute gegen sich aufgebracht. Die Bürger werden furchtbar böse, wenn sie plötzlich nicht mehr wie gewohnt abbiegen dürfen. Lächerlich, aber das war sehr ungeschickt von Kowol, diese Maßnahmen vor der Abstimmung durchzuführen. Am Ende war es vor allem ein Votum gegen den Verkehrsdezernenten Kowol.

Was diese ganzen Vögel von Anfang nicht begriffen haben: Ohne die Straßenbahn wird die Stadt Maßnahmen treffen müssen, die vor allem für Autofahrer unangenehm werden, will man nicht von der DUH verklagt werden. Die Luftqualität in WI ist verdammt schlecht und wir werden ein Dieselfahrverbot kaum umgehen können.
Zuletzt geändert von munsche am 03.11.2020 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TheKnickInside
Beiträge: 311
Registriert: 22.08.2020 23:04

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von TheKnickInside »

munsche hat geschrieben: 03.11.2020 18:15
Lobi hat geschrieben: 02.11.2020 13:24
Kaleun Thomsen hat geschrieben: 02.11.2020 12:38
Lobi hat geschrieben: 02.11.2020 08:10 Dummheitscluster WIesbaden.

https://votemanager-wi.ekom21cdn.de/011 ... baden.html
Welche Argumente gibt es denn gegen den Ausbau des ÖPNV?
Musste Leute in den roten Gebieten fragen. Die meisten wären nicht mal direkt betroffen gewesen, außer dass man ggfls. nicht mehr mit der Karre in die Innestadt fahren dürfte (grün). Auch finanziell nicht, da der Bund wohl einen Großteil der Kosten getragen hätte (das Geld geht jetzt in die Infrastrukturprojekte anderer Kommunen). Bemerkenswert war, dass die Lalalita-Fraktion von vernunftbegabt-liberal bis stramm rechtsaußen ganz nüchtern und unemotional das ganze Thema über weite Strecken zu einem durch aus mit Lügen unterfütterten Kulturkampf aufemotionalisiert hat ("Autohasser" sind für die Bahn, etc.) - die Ironie erschlägt einen. Besser noch: einen alternativen Vorschlag hatte man nicht parat. Freiheit!
Bund und Land hättern tatsächlich 90% der Kosten getragen. Ein erstklassiger ÖPNV fast geschenkt und die Nimby-Arschlöcher und Wutbürger stimmen dagegen. Ich bin so sauer! Meine Frau und ich haben beide dafür gestimmt, denn der jetzige ÖPNV mit Bussen, die desöfteren im Stau stehen (Wir sind Nummer 3 in Deutschland, was Staus betrifft) ist eine Katastrophe und führt dazu, dass ich mich weigere in die Stadt zu gehen, um etwas einzukaufen. Ich bestelle online oder fahre nach Mainz, FFM oder sogar Mannheim.
Mal so als Beispiel das Hauptargument einer Bekannten gegen die Citybahn: "Ich bin in Mannheim beinahe von einer Straßenbahn angefahren worden, weil die so leise war! Straßenbahnen sind zu gefährlich!" Was soll man da noch argumentieren? Das ist Kindergartenniveau.

Dummerweise war die Stadt in ihrer Kommunikation auch sehr ungeschickt und hat obendrein mit merkwürdigen Änderungen in der Verkehrsführung u. a. auf dem ersten Ring vierler Leute gegen sich aufgebracht. Die Bürger werden furchtbar böse, wenn sie plötzlich nicht mehr wie gewohnt abbiegen dürfen. Lächerlich, aber das war sehr ungeschickt von Kowol, diese Maßnahmen vor der Abstimmung durchzuführen. Am Ende war es vor allem. ein Votum gegen den Verkehrsdezernenten Kowol.

Was diese ganzen Vögel von Anfang nicht begriffen haben: Ohne die Straßenbahn wird die Stadt Maßnahmen treffen müssen, die vor allem für Autofahrer unangenehm werden, will man nicht von der DUH verklagt werden. Die Luftqualität in WI ist verdammt schlecht und wir werden ein Dieselfahrverbot kaum umgehen können.
Genau dies.
Dem kann ich nix hinzufügen, außer, dass ich mich zusätzlich darüber ärgere dass eine auf Lügen, Drohungen und Capslock aufgebaute Gegenkampagne so erfolgreich war. Ich hätte gehofft dass das heutzutage nicht unbedingt wieder und wieder so fruchten würde.
Dazu passen die "DANKE!!! Das Auslassen elementarer Informationen hat sich noch nie bezahlt gemacht!" -Plkaterweiterungen im Nachhinein, was vielleicht sarkastisch gemeint ist, keine Ahnung. Inhaltlich ist es zudem leider ebenfalls völlig falsch.
Benutzeravatar
munsche
Beiträge: 387
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: ort

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von munsche »

Ja, alle Informationen waren verfügbar, die Betreibergesellschaft der Citybahn war nur insgesamt etwas ungeschickt in der Kommunikation, die Kampagne wirkte auf mich bieder und lustlos. Die Nimbys tun jetzt gerade so, als hätten sie irgendwas aufgedeckt. Kindisch.
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Lobi »

Gehe ich mit.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4431
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Um an diesen Tagen auch mal positivere Nachrichten zu verbreiten:

„ Russland reagiert mit neuem Klimaziel auf den Austritt der USA“
https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... -klimaziel

Klar, ist jetzt nicht das ambitionierteste Ziel, aber aus meiner Sicht schon ein bemerkenswerter Schritt, dass Russland da überhaupt ein solches Ziel ins Auge fasst.
Und auch wenn ich erwarte, dass das jetzt wieder komplett zerredet wird, weil das Potential für erneuerbare Energien in Russland enorm ist usw.. Der Umbau der eher ineffizienten und nicht unbedingt mit hohen ökologischen Standards verhafteten Industrie in Russland stellt trotzdem auch eine große Aufgabe dar. Und dass dann ein Land, das sich die letzten Jahre eher mit einer Anti-Internationalen Haltung präsentiert hat und zudem große Rohstoffvorkommen hat, sich selbst so etwas vorschreiben möchte, werte ich einfach als gutes Zeichen. Auch wenn da wahrscheinlich nicht nur edles Kalkül eine Rolle spielt.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von infected »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben: 05.11.2020 08:35 Um an diesen Tagen auch mal positivere Nachrichten zu verbreiten:

„ Russland reagiert mit neuem Klimaziel auf den Austritt der USA“
https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... -klimaziel

Klar, ist jetzt nicht das ambitionierteste Ziel, aber aus meiner Sicht schon ein bemerkenswerter Schritt, dass Russland da überhaupt ein solches Ziel ins Auge fasst.
Und auch wenn ich erwarte, dass das jetzt wieder komplett zerredet wird, weil das Potential für erneuerbare Energien in Russland enorm ist usw.. Der Umbau der eher ineffizienten und nicht unbedingt mit hohen ökologischen Standards verhafteten Industrie in Russland stellt trotzdem auch eine große Aufgabe dar. Und dass dann ein Land, das sich die letzten Jahre eher mit einer Anti-Internationalen Haltung präsentiert hat und zudem große Rohstoffvorkommen hat, sich selbst so etwas vorschreiben möchte, werte ich einfach als gutes Zeichen. Auch wenn da wahrscheinlich nicht nur edles Kalkül eine Rolle spielt.
Edles Kalkuül nicht unbedingt, aber sie die Auswirkungen in den letzten Jahren eben besonders hart zu spüren bekommen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Tolpan »

Wenn meine Brut schon zur Schule ginge und sich so ne Handlampe vor mir aufbauen würde, könnte ich für nichts garantieren:

https://www.spiegel.de/panorama/bildung ... d037f302ed

Dann würde nicht quer gedacht, sondern quer gelüftet.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4170
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Shadowrunner92 »

Tolpan hat geschrieben: 05.11.2020 14:50 Wenn meine Brut schon zur Schule ginge und sich so ne Handlampe vor mir aufbauen würde, könnte ich für nichts garantieren:

https://www.spiegel.de/panorama/bildung ... d037f302ed

Dann würde nicht queer gedacht, sondern quer gelüftet.
*lol*
Die können da nun wirklich nichts für.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Tolpan »

Shadowrunner92 hat geschrieben: 05.11.2020 16:13
Tolpan hat geschrieben: 05.11.2020 14:50 Wenn meine Brut schon zur Schule ginge und sich so ne Handlampe vor mir aufbauen würde, könnte ich für nichts garantieren:

https://www.spiegel.de/panorama/bildung ... d037f302ed

Dann würde nicht queer gedacht, sondern quer gelüftet.
*lol*
Die können da nun wirklich nichts für.
Ups...*editiert*
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von playloud308 »

Meanwhile in Leipzig:

https://www.tagesspiegel.de/politik/que ... 00184.html

Warum werden bei linken Demonstrationen Wasserwerfer eingesetzt und in Leipzig bei Rechten Kravallos Pferde!?
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23114
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von NegatroN »

playloud308 hat geschrieben: 08.11.2020 11:13 Meanwhile in Leipzig:

https://www.tagesspiegel.de/politik/que ... 00184.html

Warum werden bei linken Demonstrationen Wasserwerfer eingesetzt und in Leipzig bei Rechten Kravallos Pferde!?
In der Geschichte der Menschheit haben Reiterheere noch nie gegen Infanterie verloren. *g*
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29942
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce »

playloud308 hat geschrieben: 08.11.2020 11:13 Meanwhile in Leipzig:

https://www.tagesspiegel.de/politik/que ... 00184.html

Warum werden bei linken Demonstrationen Wasserwerfer eingesetzt und in Leipzig bei Rechten Kravallos Pferde!?
Am geilsten finde ich immer, wie sie alle überrascht tun, wenns eskaliert. Das war ja bisher nie so und es war ja auch diesmal nicht mit Ansage.

Die Intensivstationen füllen sich, man selber hält sich nur noch zurück, verzichtet selbst auf das Treffen von 5 Personen unter freien Himmel und dort rennen 20.000 Arschgeigen ohne jede Art von Ab- oder Anstand durch Leipzig und meckern über angebliche Einschränkungen der Freiheit, wo allein das Staffinden der Demo beweist, dass es diese Einschränkung nicht gibt.

Wie man da noch irgendwas anderes als reinen Hass empfinden soll, kriege ich nicht zusammen.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Antworten