Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Schnabelrock
Beiträge: 10432
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 23.03.2020 06:51

borsti hat geschrieben:
23.03.2020 00:10
JudasRising hat geschrieben:
22.03.2020 23:43
Wie sehen diese auf jeden Fall richtigen Maßnahmen denn wohl in der Praxis aus? Wenn ich jetzt meine Nachbarin vorm Haus treffe, mit der in 2 Meter Abstand 'ne Runde quatsche, ein dritter Bekannter kommt zufällig vorbei, stellt sich kurz dazu und in dem Moment kommen die Cops vorbei. Kriegen dann alle 3 mindestens 'ne Geldstrafe? Ich weiß, relativ unwahrscheinlich, aber bei konsequenter Anwendung doch durchaus denkbar.
Wenn diese Sache vorbei ist, werden die Gerichte im Land zusammenbrechen. Da wird im Moment nämlich auch alles ausgesetzt und es passiert jetzt schon so Vieles, bei dem im Einzelfall rechtlicher Klärungsbedarf besteht. Was Hilfen für Unternehmen und Selbstständige angeht, was bei Kündigungen und Kurzarbeit passiert, was im Mietrecht passiert, was bei Zuwiederhandlung zu Verordnungen passiert - oder bei Falschanwendung, generell, ob alles, was derzeit beschlossen wird, dem Grundgesetz standhält, Fälle von häuslicher Gewalt, Kindesmisshandlung.

Wichtig ist eigentlich auch, dass selbst in dieser Ausnahmesituation jetzt sichergestellt ist, dass die Menschen jederzeit die Rechtsmittel einlegen können, die ihnen zustehen - selbst wenn es bis zur Bearbeitung der Fälle Monate oder Jahre dauern kann.

Leute, macht Euch mal locker. Was ist los, Langeweile? Das ist doch hysterischer Quatsch.
Wenn ich dagegen argumentieren würde, würde ich sagen, die Zahl der Wohnungseinbrüche, Autounfälle, ausserhäuslicher Gewalt undundund ist dafür minimal.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9794
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 23.03.2020 07:01

Schnabelrock hat geschrieben:
23.03.2020 06:51
Leute, macht Euch mal locker. Was ist los, Langeweile? Das ist doch hysterischer Quatsch.
Wenn ich dagegen argumentieren würde, würde ich sagen, die Zahl der Wohnungseinbrüche, Autounfälle, ausserhäuslicher Gewalt undundund ist dafür minimal.
Ich als Laie sehe die Probleme die da auf uns zukommen nicht in einer Menge Verfahren wegen Verstößen, sondern in der Menge an Verzögerung die da jetzt zusätzlich kommt. Das bei den doch eher überlasteten Gerichten auf zu holen erscheint mir als Außenstehender unmöglich und dürfte dann für einiges an Einstellungen und Verjährungen münden, oder liege ich komplett daneben...

Auch bei den Verwaltungen sehe ich da große Probleme auflaufen...
Autos an- oder abmelden war in Do schon vor den Schließungen der Ämter ein eher langwieriges Unterfangen... Termine gab es mit mindestens 2 Monaten(!) Vorlauf, wenn man 1-2h vor der Öffnung der lokalen Ämter da war konnte man Glück haben und an den Tag noch drankommen...oder halt nicht. Ohne Termin machen die schon seit Wochen nicht mehr, neue Termine gibt es nicht und die bestehenden sind inzwischen ersatzlos gestrichen. Ich kann das zum Schutz der Mitarbeiter durchaus verstehen und heiße das erstmal auch gut.... aber es gibt halt auch keine Regelungen oder Alternativen...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21764
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von NegatroN » 23.03.2020 07:14

Es ist jetzt aber auch nicht so, als ob das alles unlösbare Probleme wären, die das Ende der Gesellschaft bedeuten. Man muss sich eben Lösungen für solche Sachen überlegen und das wird auch mehr oder weniger gut gelingen. Klar ist das nicht geil, aber aktuell sehe ich nicht, warum man sich da einen Kopf drüber machen müsste.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1862
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von metalbart » 23.03.2020 07:19

Vor allem bei so Behördenkram frage ich mich, warum geht das nicht digital? Da langt man sich doch an Kopp, viele andere Länder bekommen das schon längst hin, nur Deutschland ist offenbar in den 80ern stehengeblieben.
Zuletzt geändert von metalbart am 23.03.2020 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9794
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 23.03.2020 07:19

NegatroN hat geschrieben:
23.03.2020 07:14
Es ist jetzt aber auch nicht so, als ob das alles unlösbare Probleme wären, die das Ende der Gesellschaft bedeuten. Man muss sich eben Lösungen für solche Sachen überlegen und das wird auch mehr oder weniger gut gelingen. Klar ist das nicht geil, aber aktuell sehe ich nicht, warum man sich da einen Kopf drüber machen müsste.
Nein, natürlich nicht.
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9794
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 23.03.2020 07:23

metalbart hat geschrieben:
23.03.2020 07:19
Vor allem bei An und Abmeldungen frage ich mich, warum geht das nicht digital? Da langt man sich doch an Kopp, viele andere Länder bekommen das schon längst hin, nur Deutschland ist offenbar in den 80ern stehengeblieben.
Ich habe da gerade noch mal nachgeschaut... Abmelden geht inzwischen wohl doch (obwohl es wie immer unnötig kompliziert aussieht)... Anmelden ist ja tatsächlich eher problematisch wegen der Zulassungsplakette.

Und ja bei digitalen Bürgerdiensten ist Deutschland ziemlich weit hinten in der Welt habe ich mal gelesen [Känguru]Stufe Zwei[/Känguru]... da würde vieles mehr und einfacher gehen...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5246
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von schneezi » 23.03.2020 07:35

Das Auto meldet doch die Versicherung an?
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Dimebag666 » 23.03.2020 08:13

Beim Thema "Was löst die momentane Situation so aus" hat mich meine Schwester noch auf einen Punkt gebracht. Die macht sich Sorgen um ihre Förderschulkids und die Auswüchse der häuslichen Gewalt, wenn alle zusammengepfercht sind. Da gibt es sonst schon mal Probleme, aber jetzt ist es nicht abwegig, dass es da viel weiter eskaliert. Hoffentlich halt nicht.....

Ansonsten fand ich es komisch, dass Bouffiers Ansprache nach der Telko gestern mit allen Verantwortlichen inhaltlich anders war, als die Infos, die Merkel danach gab. Jeder verstehts bei so einer Telko halt anders....

Schnabelrock
Beiträge: 10432
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 23.03.2020 08:53

LordVader hat geschrieben:
23.03.2020 07:01
Schnabelrock hat geschrieben:
23.03.2020 06:51
Leute, macht Euch mal locker. Was ist los, Langeweile? Das ist doch hysterischer Quatsch.
Wenn ich dagegen argumentieren würde, würde ich sagen, die Zahl der Wohnungseinbrüche, Autounfälle, ausserhäuslicher Gewalt undundund ist dafür minimal.
Ich als Laie sehe die Probleme die da auf uns zukommen nicht in einer Menge Verfahren wegen Verstößen, sondern in der Menge an Verzögerung die da jetzt zusätzlich kommt. Das bei den doch eher überlasteten Gerichten auf zu holen erscheint mir als Außenstehender unmöglich und dürfte dann für einiges an Einstellungen und Verjährungen münden, oder liege ich komplett daneben...

Auch bei den Verwaltungen sehe ich da große Probleme auflaufen...
Autos an- oder abmelden war in Do schon vor den Schließungen der Ämter ein eher langwieriges Unterfangen... Termine gab es mit mindestens 2 Monaten(!) Vorlauf, wenn man 1-2h vor der Öffnung der lokalen Ämter da war konnte man Glück haben und an den Tag noch drankommen...oder halt nicht. Ohne Termin machen die schon seit Wochen nicht mehr, neue Termine gibt es nicht und die bestehenden sind inzwischen ersatzlos gestrichen. Ich kann das zum Schutz der Mitarbeiter durchaus verstehen und heiße das erstmal auch gut.... aber es gibt halt auch keine Regelungen oder Alternativen...

Die Menge der Sachen, die da auf uns zukommen, sind dann Ordnungswidrigkeiten wie Falschparken.
Es gibt ja keine Standgerichte oder gar ewige Prozesse, weil mir zufällig mein altes Lehrerehepaar H. entgegenkommt und wir kurz stehenbleiben. Da passiert eher gar nix und wenn wir es zu bunt treiben, gibt's mehr einen Strafzettel und gut.

Und just wo ich das sage, kommt vorne meine Kollegin Dr. S. ins Büro. Da stehen schon drei Kollegen und plauschen und nun sind sie zu viert und es wird überlegt, ob das eigentlich zulässig ist. :D
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von MetalEschi » 23.03.2020 08:58

NegatroN hat geschrieben:
23.03.2020 07:14
Es ist jetzt aber auch nicht so, als ob das alles unlösbare Probleme wären, die das Ende der Gesellschaft bedeuten. Man muss sich eben Lösungen für solche Sachen überlegen und das wird auch mehr oder weniger gut gelingen. Klar ist das nicht geil, aber aktuell sehe ich nicht, warum man sich da einen Kopf drüber machen müsste.
Davor habe ich jetzt auch nicht so richtig viel Angst. Wenn man was gewohnt ist, dann ist das doch wohl Frust mit der Bürokratie, und wenn es da langfristig neue Lösungen gibt, kann das eigentlich auch nur gut sein.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5112
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Quertreiber » 23.03.2020 09:00

schneezi hat geschrieben:
23.03.2020 07:35
Das Auto meldet doch die Versicherung an?
Nein, das ist Sache des Fahrzeugalters. Unter Umständen geht es ja um neue Unterlagen (Kfz-Brief, Zulassung) und neue Kennzeichen, deshalb kümmerst du dich selbst darum. Voraussetzung ist ein gültiger Versicherungsvertrag bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung.
Das Leben war real.

Just One Fix.

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2940
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 23.03.2020 09:00

NegatroN hat geschrieben:
23.03.2020 07:14
Es ist jetzt aber auch nicht so, als ob das alles unlösbare Probleme wären, die das Ende der Gesellschaft bedeuten. Man muss sich eben Lösungen für solche Sachen überlegen und das wird auch mehr oder weniger gut gelingen. Klar ist das nicht geil, aber aktuell sehe ich nicht, warum man sich da einen Kopf drüber machen müsste.
Selbstverständlich ist das nicht das Ende. Ich hab nur sagen wollen, dass solche Probleme eben auch noch dazukommen - wenn auch erstmal andere dringender sind. Beim letzten Satz muss ich allerdings ein Stück weit wiedersprechen. Klar sind auch aktuell schon Leute von diesen Fragen betroffen und natürlich müssen die sich Gedanken darüber machen, was das für sie jetzt heißt.

Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5246
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von schneezi » 23.03.2020 09:15

Quertreiber hat geschrieben:
23.03.2020 09:00
schneezi hat geschrieben:
23.03.2020 07:35
Das Auto meldet doch die Versicherung an?
Nein, das ist Sache des Fahrzeugalters. Unter Umständen geht es ja um neue Unterlagen (Kfz-Brief, Zulassung) und neue Kennzeichen, deshalb kümmerst du dich selbst darum. Voraussetzung ist ein gültiger Versicherungsvertrag bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung.
interessant, bei uns übernimmt der KfZ Versicherer auch die Behördenwege.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!

Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5010
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LadyVader » 23.03.2020 09:17

schneezi hat geschrieben:
23.03.2020 09:15
Quertreiber hat geschrieben:
23.03.2020 09:00
schneezi hat geschrieben:
23.03.2020 07:35
Das Auto meldet doch die Versicherung an?
Nein, das ist Sache des Fahrzeugalters. Unter Umständen geht es ja um neue Unterlagen (Kfz-Brief, Zulassung) und neue Kennzeichen, deshalb kümmerst du dich selbst darum. Voraussetzung ist ein gültiger Versicherungsvertrag bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung.
interessant, bei uns übernimmt der KfZ Versicherer auch die Behördenwege.
Sollten wir auch so machen in D, ohne scheiss. :P
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von JudasRising » 23.03.2020 09:18

LordVader hat geschrieben:
23.03.2020 07:23
metalbart hat geschrieben:
23.03.2020 07:19
Vor allem bei An und Abmeldungen frage ich mich, warum geht das nicht digital? Da langt man sich doch an Kopp, viele andere Länder bekommen das schon längst hin, nur Deutschland ist offenbar in den 80ern stehengeblieben.
Ich habe da gerade noch mal nachgeschaut... Abmelden geht inzwischen wohl doch (obwohl es wie immer unnötig kompliziert aussieht)... Anmelden ist ja tatsächlich eher problematisch wegen der Zulassungsplakette.
Anmelden geht mittlerweile auch online, allerdings braucht man einen Ausweis mit Onlinefunktion. Wie das in der Praxis funktioniert weiß ich aber nicht, den Mist hat bisher immer der Autohändler für mich übernommen.
BLASPHEMER!

Antworten