Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5759
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Wishmonster » 18.03.2020 07:45

Master_of_Insanity hat geschrieben:
18.03.2020 07:31
borsti hat geschrieben:
17.03.2020 20:43
Ziemlich viele von uns werden und sollen das Virus voraussichtlich bekommen. Das ist mittelfristig sogar die Strategie, die offiziell von der Regierung auf Basis der Empfehlungen vom RKI verfolgt wird. Weil das Virus nicht wieder verschwinden wird, ist eine Immunität der Bevölkerung (entweder durch Ansteckung oder Impfung) offenbar der einzige Weg, um es beherrschbar zu machen.
Viele Leute sollen das Virus bekommen??? D.h. es ist von der Regierung erwünscht, dass sich viele Leute anstecken? Sorry, aber da fehlt mir irgendwie der Glaube für, ich hoffe dass Du dich nur unglücklich ausgedrückt hast. Die zumindest kurzfristig von der Regierung getroffenen Maßnahmen dienen ja ganz offensichtlich dazu, die Verbreitung des Virus einzudämmen
Wer den Virus schon mal hatte und ihn überstanden hat, wird immun dagegen. Daher ist es "gut" wenn man sich ansteckt. Diese immunen Leute können dann wieder zurück in den halbwegs normalen Alltag.

Die Regierung versucht trotzdem nicht uns alle schnellstmöglich zu infizieren, da sonst unsere Krankenhäuser, Ärzte Apotheken etc. komplett überlastet wären. Sonst gäbe es ja auch die ganzen Maßnahmen nicht.

Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2372
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Master_of_Insanity » 18.03.2020 07:50

Wishmonster hat geschrieben:
18.03.2020 07:45
Master_of_Insanity hat geschrieben:
18.03.2020 07:31
borsti hat geschrieben:
17.03.2020 20:43
Ziemlich viele von uns werden und sollen das Virus voraussichtlich bekommen. Das ist mittelfristig sogar die Strategie, die offiziell von der Regierung auf Basis der Empfehlungen vom RKI verfolgt wird. Weil das Virus nicht wieder verschwinden wird, ist eine Immunität der Bevölkerung (entweder durch Ansteckung oder Impfung) offenbar der einzige Weg, um es beherrschbar zu machen.
Viele Leute sollen das Virus bekommen??? D.h. es ist von der Regierung erwünscht, dass sich viele Leute anstecken? Sorry, aber da fehlt mir irgendwie der Glaube für, ich hoffe dass Du dich nur unglücklich ausgedrückt hast. Die zumindest kurzfristig von der Regierung getroffenen Maßnahmen dienen ja ganz offensichtlich dazu, die Verbreitung des Virus einzudämmen
Wer den Virus schon mal hatte und ihn überstanden hat, wird immun dagegen. Daher ist es "gut" wenn man sich ansteckt. Diese immunen Leute können dann wieder zurück in den halbwegs normalen Alltag.

Die Regierung versucht trotzdem nicht uns alle schnellstmöglich zu infizieren, da sonst unsere Krankenhäuser, Ärzte Apotheken etc. komplett überlastet wären. Sonst gäbe es ja auch die ganzen Maßnahmen nicht.
OK danke für die Erklärung, so hört sich das schon besser an
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27967
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce » 18.03.2020 07:50

Master_of_Insanity hat geschrieben:
18.03.2020 07:31
borsti hat geschrieben:
17.03.2020 20:43
Ziemlich viele von uns werden und sollen das Virus voraussichtlich bekommen. Das ist mittelfristig sogar die Strategie, die offiziell von der Regierung auf Basis der Empfehlungen vom RKI verfolgt wird. Weil das Virus nicht wieder verschwinden wird, ist eine Immunität der Bevölkerung (entweder durch Ansteckung oder Impfung) offenbar der einzige Weg, um es beherrschbar zu machen.
Viele Leute sollen das Virus bekommen??? D.h. es ist von der Regierung erwünscht, dass sich viele Leute anstecken? Sorry, aber da fehlt mir irgendwie der Glaube für, ich hoffe dass Du dich nur unglücklich ausgedrückt hast. Die zumindest kurzfristig von der Regierung getroffenen Maßnahmen dienen ja ganz offensichtlich dazu, die Verbreitung des Virus einzudämmen
Die Maßnahmen dienen dazu, die Ausbreitung zu VERLANGSAMEN. Also dass nicht so viele auf einmal die Scheiße bekommen und die schweren Fälle dann das Gesundheitssystem sprengen, weil es keine Betten mehr im Krankenhaus gibt. Es geht darum, die Anzahl der Leute, die sich ansteckt, über einen möglichst langen Zeitraum zu verteilen.
Dass sich 60-70% der Leute irgendeann anstecken, davon geht man ja eh aus. Aber sie sollen es eben möglichst nicht alle gleichzeitig tun.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5009
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LadyVader » 18.03.2020 08:00

Das Virus wird sich unweigerlich ausbreiten, ganz klar. Aber wenn es gelingt das zu bremsen, hat zum einen das Gesundheitssystem genügend Kapazitäten (wie Ploppi schon sagt), und unser Immunsystem hat Zeit sich darauf einzustellen.
Meine Tante ist über 70 und hat Lupus, die wird das Virus vermutlich zu jedem Zeitpunkt umbringen, aber mit der Zeit sinkt das Risiko für schwere Verläufe.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27967
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce » 18.03.2020 08:04

LadyVader hat geschrieben:
18.03.2020 08:00
Das Virus wird sich unweigerlich ausbreiten, ganz klar. Aber wenn es gelingt das zu bremsen, hat zum einen das Gesundheitssystem genügend Kapazitäten (wie Ploppi schon sagt), und unser Immunsystem hat Zeit sich darauf einzustellen.
Meine Tante ist über 70 und hat Lupus, die wird das Virus vermutlich zu jedem Zeitpunkt umbringen, aber mit der Zeit sinkt das Risiko für schwere Verläufe.
Und natürlich wird auch irgendwann ein Impfstoff dasein, laut tagesschau-Ticker im Idealfall sogar schon im Herbst.
Zum Thema Impfstoff und was man da für verschiedene Wege beschreitet (und dass es anscheinend schon eine Antikörper-"Impfung" von dem SARS-Virus gibt, die wohl auch bei CoVid19 funktionieren würde) war die gestrige NDR Pdcast-Folge mit Dr. Drosten sehr aufschlussreich.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8366
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Feindin » 18.03.2020 08:15

Wishmonster hat geschrieben:
18.03.2020 07:45
Wer den Virus schon mal hatte und ihn überstanden hat, wird immun dagegen. Daher ist es "gut" wenn man sich ansteckt. Diese immunen Leute können dann wieder zurück in den halbwegs normalen Alltag.

Die Regierung versucht trotzdem nicht uns alle schnellstmöglich zu infizieren, da sonst unsere Krankenhäuser, Ärzte Apotheken etc. komplett überlastet wären. Sonst gäbe es ja auch die ganzen Maßnahmen nicht.
Abwarten. Bei anderen Corona-Viren verfliegt die Immunität nach einer Weile wieder und man kann sich bei der nächsten oder übernächsten Welle wieder anstecken.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Benutzeravatar
Rorschach
Beiträge: 985
Registriert: 15.04.2010 19:46
Wohnort: osnabrück

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Rorschach » 18.03.2020 08:48

Feindin hat geschrieben:
18.03.2020 08:15
Wishmonster hat geschrieben:
18.03.2020 07:45
Wer den Virus schon mal hatte und ihn überstanden hat, wird immun dagegen. Daher ist es "gut" wenn man sich ansteckt. Diese immunen Leute können dann wieder zurück in den halbwegs normalen Alltag.

Die Regierung versucht trotzdem nicht uns alle schnellstmöglich zu infizieren, da sonst unsere Krankenhäuser, Ärzte Apotheken etc. komplett überlastet wären. Sonst gäbe es ja auch die ganzen Maßnahmen nicht.
Abwarten. Bei anderen Corona-Viren verfliegt die Immunität nach einer Weile wieder und man kann sich bei der nächsten oder übernächsten Welle wieder anstecken.
Aber bis dahin ist hoffentlich ein Impfstoff verfügbar.

Trotzdem eine wichtige Information, dass man sich, genau wie gegen Grippe, regelmäßig gegen Corona wird impfen lassen müssen.
Wir leben in einer virtuellen Scheinwelt. So einfach ist das. Eine Welt voller Mutanten und Zombies mit einem IQ geringer als eine Dillgurke.

mit 300 km/h generierter Stoll

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 18.03.2020 09:05

Tatsächlich könnte eine Massenimunisierung ähnlich wie Influenza und vielen anderen Viren mittelfristig die einzige Chance sein, das unter Kontrolle zu bekommen. Selbst wenn es gelingen sollte, Corona lokal (also in Deutschland) in einem relativ frühen Stadium komplett auszurotten - international verbreitet sich das ja weiter und könnte jederzeit wieder bei uns ankommen und dann würde die ganze Scheiße von vorn losgehen, weil sich immer noch so ziemlich jeder anstecken könnte.

Die Ganze Quadratur des Kreises dürfte darin bestehen, die Infektionszahlen so niedrig zu halten, dass die Krankenhäuser nicht zusammenbrechen und auch andere Patienten angemessen versorgen können, und trotzdem so hoch wie möglich, dass es zu einer recht schnellen "Durchseuchung" (geiles Wort) der Gesellschaft kommt.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21748
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von NegatroN » 18.03.2020 09:10

Mein Stand ist, dass es noch unklar ist, wie lange diese Immunisierung halten wird. Es ist nur sehr wahrscheinlich, dass man sich nicht direkt wieder anstecken kann. Aber wie nachhaltig das sein wird (und auch wie lange Impfungen anhalten), muss sich erst noch rausstellen. Das hängt auch davon ab, wie der Virus mutiert. Da kann man zwar von den Erfahrungen anderen Corona-Viren Vermutungen anstellen, aber belegt ist das alles noch nicht.

Nur ein Nachtrag zu der Frage vom Master: Aktuell hat niemand, der die Krankheit noch nicht hatte, Antikörper gegen den Virus. Deswegen kann man nicht verhindern, dass die Krankheit sich auf weite Teile der Bevölkerung ausbreitet, solange es keinen Impfstoff gibt oder genug Leute mit Covid-19 erkrankt waren und das erfolgreich überstanden haben. Man kann die Verbreitung über die Bevölkerung nur möglichst kontrolliert stattfinden lassen, also die Ausbreitungsgeschwindigkeit senken.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1861
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von metalbart » 18.03.2020 09:42

Heute morgen im Radio hiess es dass die Geschäfte möglicherweise bis Juni geschlossen bleiben sollen. Keine Ahnung was das für die Sommr Open Air und Festival Saison bedeutet. Wird wahrscheinlich ziemlich hart

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von infected » 18.03.2020 09:53

Mal etwas anderes: nach den Ergebnissen der gestrigen Vorwahlen dürfte Bidden als demokratischer Kandidat feststehen. Ich bin gespannt, wen er sich als VP Kandidatin ins Team holt. Spontan würde ich am ehesten auf Kamala Harris tippen.
Artikel aus der NY Times zu den gestrigen Wahlen:
Biden Sweeps Three States and Takes Commanding Lead, as Virus Reshapes American Politics
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22413
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Tolpan » 18.03.2020 10:03

Zeit-Artikel "Die krisensichere Speisekammer", noch vor der Bezahlschranke:

https://www.zeit.de/zeit-magazin/essen- ... lternative
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13736
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Apparition » 18.03.2020 10:09

Tolpan hat geschrieben:
18.03.2020 10:03
Zeit-Artikel "Die krisensichere Speisekammer", noch vor der Bezahlschranke:

https://www.zeit.de/zeit-magazin/essen- ... lternative
Leider nicht mehr.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22413
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Tolpan » 18.03.2020 10:16

Apparition hat geschrieben:
18.03.2020 10:09
Tolpan hat geschrieben:
18.03.2020 10:03
Zeit-Artikel "Die krisensichere Speisekammer", noch vor der Bezahlschranke:

https://www.zeit.de/zeit-magazin/essen- ... lternative
Leider nicht mehr.
WTF?

PM!
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Timojugend » 18.03.2020 10:17

Eben beim Hausarzt angerufen weil ich ne neue Krankschreibung und Rezepte für Medikamente brauche.
Bekomme ich alles per Post zugeschickt, weil die aus Sicherheitsgründen momentan niemanden reinlassen dürfen.
Beruhigt mich ja gerade ungemein sowas...
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Antworten