Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5538
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von JudasRising » 16.03.2020 18:03

Wishmonster hat geschrieben:
16.03.2020 17:55
NegatroN hat geschrieben:
16.03.2020 17:50
borsti hat geschrieben:
16.03.2020 17:48
Richtig schlimm finde ich gerade Twitter. Dort ist so ziemlich jeder plötzlich zum Virologen mutiert und meint zu wissen, wie der Hase läuft. Um Ratschläge, wie sich die gesamte Menschheit nun zu verhalten hat, ist man dort auch nicht verlegen - oder um Tadel, wenn man es doch anders macht. Anstrengend!
Da gibt es ja eine an sich ziemlich naheliegende Möglichkeit, dem zu entgehen. *g*
Die Leute dort endlich mal richtig aufzuklären? :ka:
Nee, sich den Mumpitz gar nicht erst anzugucken.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce » 16.03.2020 18:10

NegatroN hat geschrieben:
16.03.2020 17:50
borsti hat geschrieben:
16.03.2020 17:48
Richtig schlimm finde ich gerade Twitter. Dort ist so ziemlich jeder plötzlich zum Virologen mutiert und meint zu wissen, wie der Hase läuft. Um Ratschläge, wie sich die gesamte Menschheit nun zu verhalten hat, ist man dort auch nicht verlegen - oder um Tadel, wenn man es doch anders macht. Anstrengend!
Da gibt es ja eine an sich ziemlich naheliegende Möglichkeit, dem zu entgehen. *g*
Es reicht tatsächlich schon, die Trends auf Bahrain eintustellen, um dem ganzen Seuchen,- Nazi- und Idiotentwitter nahezu komplett zu entgehen. Seit uch das gemacht habe, ist das 100% besser dort geworden.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2941
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 16.03.2020 18:20

NegatroN hat geschrieben:
16.03.2020 17:50
borsti hat geschrieben:
16.03.2020 17:48
Richtig schlimm finde ich gerade Twitter. Dort ist so ziemlich jeder plötzlich zum Virologen mutiert und meint zu wissen, wie der Hase läuft. Um Ratschläge, wie sich die gesamte Menschheit nun zu verhalten hat, ist man dort auch nicht verlegen - oder um Tadel, wenn man es doch anders macht. Anstrengend!
Da gibt es ja eine an sich ziemlich naheliegende Möglichkeit, dem zu entgehen. *g*
Ja, im Prinzip schon. Ich würde das auch gar nicht verwenden, wenn ich nicht beruflich dazu gezwungen wäre. Das schlimme ist aber, dass sich viele Leute dem permanent freiwillig aussetzen und sich in Blasen begeben, in denen sich jeder normale Mensch eigentlich irgendwann vorkommen müsste, wie im Irrenhaus.

sharkattack2
Beiträge: 1648
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von sharkattack2 » 16.03.2020 19:03

JudasRising hat geschrieben:
16.03.2020 17:55
sharkattack2 hat geschrieben:
16.03.2020 15:39
wo steht bitteschön, dass ich ohne die "Mucki-Bude" nicht überleben könnte!?
Nirgends, weil das auf den Shadowrunner bezogen war, worauf der Kollege ja auch schon ausführlich und sachlich eingegangen ist. Außerdem habe ich nirgends von "Muckibuden" gesprochen oder irgendeinen von euch als primitiven Pumper bezeichnet, vielleicht selber mal besser hingucken...Und das ich damit weder lustig sein wollte noch jemandem sonstwie zu Nahe treten wollte, habe ich weiter oben schonmal gesagt, wenn dir das als Entschuldigung jetzt immer noch nicht reicht, dann soll es halt wohl nicht sein.
...gut, dass mit den Pumpern, bei denen wohl "zuviele Gehirnzellen platzen, bei zuviel Keulerei" kam eher aus der Ecke Schnabel - da kennt man's net anders, der braucht dass wohl manschmal (wofür auch immer^^).
Ich war auch net persönlich getroffen, weil es kein Stück meine Realität diesbezüglich wiederspiegelte, aber man muss nicht alle Pauschalaussagen in die Richtung, kommentarlos stehen lassen, wo man nicht das Gefühl hat, dass es von Leuten kommt, die da wirklich den Bezug zu haben...nichts für ungut...

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21786
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von NegatroN » 16.03.2020 19:21

borsti hat geschrieben:
16.03.2020 18:20
Ja, im Prinzip schon. Ich würde das auch gar nicht verwenden, wenn ich nicht beruflich dazu gezwungen wäre. Das schlimme ist aber, dass sich viele Leute dem permanent freiwillig aussetzen und sich in Blasen begeben, in denen sich jeder normale Mensch eigentlich irgendwann vorkommen müsste, wie im Irrenhaus.
Ich hab die Accounts, denen ich beruflich folge, in eigene Listen sortiert. Da sehe ich den Rest gar nicht.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Schnabelrock
Beiträge: 10444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 16.03.2020 20:27

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 07:19
Bestätigt meine Vermutung, dass vielen bei der Keulerei zu viele Gehirnzellen platzen.
Hier mein ganzes Zitat. Ob Du Dir oder wer sonst sich den Schuh anzieht, ist mir egal.
Bitte jedenfalls um Verzeihung für meinen kurzen Aussetzer, als ich las, dass Du gestern noch in der Sauna warst.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2941
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 16.03.2020 21:03

Bei allem Alarm, der in dieser Hinsicht gemacht wird, schaut das für mich zumindest aktuell noch recht kontrolliert aus in Deutschland. Die Zahlen, die das RKI laufend veröffenlicht, lassen im Moment nicht auf ein exponentielles Ansteigen der Infektionen schließen und von überlasteten Krankenhäusern hat man auch noch nix gehört. Vielleicht sind die Nachrichten, die es nicht gibt, gerade die Guten. Klar kann sich das alles noch verschlimmern aber es wurden ja auch Maßnahmen getroffen.

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7042
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von playloud308 » 16.03.2020 21:48

borsti hat geschrieben:
16.03.2020 21:03
Bei allem Alarm, der in dieser Hinsicht gemacht wird, schaut das für mich zumindest aktuell noch recht kontrolliert aus in Deutschland. Die Zahlen, die das RKI laufend veröffenlicht, lassen im Moment nicht auf ein exponentielles Ansteigen der Infektionen schließen und von überlasteten Krankenhäusern hat man auch noch nix gehört. Vielleicht sind die Nachrichten, die es nicht gibt, gerade die Guten. Klar kann sich das alles noch verschlimmern aber es wurden ja auch Maßnahmen getroffen.
Wir sind aber meines Erachtens eine oder zwei Wochen zurück. Wobei laut Dorsten Deutschland auch wiederum eine Woche
an "Erfahrung" vor Frankreich. :ka: Aber es stimmt, noch ist es anscheinend recht kontrolliert.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von infected » 16.03.2020 22:04

borsti hat geschrieben:
16.03.2020 21:03
Bei allem Alarm, der in dieser Hinsicht gemacht wird, schaut das für mich zumindest aktuell noch recht kontrolliert aus in Deutschland. Die Zahlen, die das RKI laufend veröffenlicht, lassen im Moment nicht auf ein exponentielles Ansteigen der Infektionen schließen und von überlasteten Krankenhäusern hat man auch noch nix gehört. Vielleicht sind die Nachrichten, die es nicht gibt, gerade die Guten. Klar kann sich das alles noch verschlimmern aber es wurden ja auch Maßnahmen getroffen.
Die Apotheken sind definitiv am Limit. Meine Mutter hatte Anfang Januar eine Lungenembolie und benötigt seitdem diverse Medikamente. Seit knapp einer Woche wartet sie bereits darauf, es heißt nur "eventuell kommen sie morgen früh an".
Nobody expects the Spanish Inquisition!

sharkattack2
Beiträge: 1648
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von sharkattack2 » 16.03.2020 22:09

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 20:27
Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 07:19
Bestätigt meine Vermutung, dass vielen bei der Keulerei zu viele Gehirnzellen platzen.
Hier mein ganzes Zitat. Ob Du Dir oder wer sonst sich den Schuh anzieht, ist mir egal.
Bitte jedenfalls um Verzeihung für meinen kurzen Aussetzer, als ich las, dass Du gestern noch in der Sauna warst.
Ja, stell dir vor, ich war gestern "nur" in der Sauna, im Studio, also nicht an den Geräten...und zwar (bewusst), erstens recht spät, wo quasi (fast) kein Mensch mehr dort war, um genau zu sein, waren wir zu 2t., in der Ganzen Sauna (eine Person war noch auf einer Liege, ganz am Rande des Ruheraumes), mit mehr als genug Abstand zu dem (der besser gesagt) anderen. Desweiteren habe ich exakt nichts angefasst dort, weder irgendwelche Schränke, noch sonst irgendetwas - die Saunatür habe ich übers Handtuch aufgemacht, in der Sauna sitzt, bzw. liegt man dann eh auf dem Handtuch. Keiner hat in der Sauna gehustet, oder dergleichen - sonst wäre ich, im Nullkommanix da raus...
Also, ich denke ein Gang zum Supermarkt ist, z.Zt. nicht unbedingt ungefährlicher, als die "Sauna-Aktion" gestern...

Und Schuhe habe ich mir anschliessend auch angezogen gehabt danach, aber deiner passt mir nicht, weder im übertragenem Sinne, noch real... :)
Bin mir, im übrigen, sicher, dass wenn Du nicht, dann Kollegen von dir (neben Schlipsträger, bis Müllmann dürfte der gesamte Schnitt der Bevölkerung "vertreten sein") auch in so einem Fitnesstudio am "keulen" sind.^^

PS: letztlich ist das eine blöde Diskussion, wg. im Grunde, nichts, imo...vor allem nicht, vor dem Hintergund dieser echten Krise von einer Pandemie!
*friedenspfeife anbiet* :)
Zuletzt geändert von sharkattack2 am 17.03.2020 01:03, insgesamt 1-mal geändert.

TheRiverDragon
Beiträge: 339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von TheRiverDragon » 16.03.2020 22:57

borsti hat geschrieben:
16.03.2020 21:03
Bei allem Alarm, der in dieser Hinsicht gemacht wird, schaut das für mich zumindest aktuell noch recht kontrolliert aus in Deutschland. Die Zahlen, die das RKI laufend veröffenlicht, lassen im Moment nicht auf ein exponentielles Ansteigen der Infektionen schließen u
Momentan kommt der zeitliche Verlauf der Anzahl der registrierten Fälle einem exponentiellen Wachstum schon noch ziemlich nahe. Seit Anfang März verdoppeln sich etwa alle 3 Tage die Fallzahlen, teils sogar in kürzeren Zeitspanne. Eine Abnahme des Wachstumfaktors lässt sich in die bisherigen Zahlen noch nicht zuverlässig hineininterpretieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19- ... eutschland
(Beachte das Diagramm"Bestätigte Infektionen (kumuliert) deutschlandweit)

Wobei die Anzahl der bestätigten Infektionen auch nicht mit den tatsächlichen Infektionen gleichzusetzen ist. Diese dürfte nochmal um einige Größenordnungen höher liegen.

Wenn in 10 bis 12 Tagen nach den radikalen Maßnahmen die Zahl der registrierten Infektionen nur noch linear steigen sollte (also eine mehr oder weniger konstante Zahl an neuen Infektionen pro Tag) oder die Zahl der neuen Infektionen pro Tag rückgängig sein sollte, dann haben wir das Schlimmste überstanden. Bis dahin werden sich die Fallzahlen aber vermutlich nochmal um den Faktor 10 oder mehr erhöhen.

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2941
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 16.03.2020 23:15

TheRiverDragon hat geschrieben:
16.03.2020 22:57
borsti hat geschrieben:
16.03.2020 21:03
Bei allem Alarm, der in dieser Hinsicht gemacht wird, schaut das für mich zumindest aktuell noch recht kontrolliert aus in Deutschland. Die Zahlen, die das RKI laufend veröffenlicht, lassen im Moment nicht auf ein exponentielles Ansteigen der Infektionen schließen u
Momentan kommt der zeitliche Verlauf der Anzahl der registrierten Fälle einem exponentiellen Wachstum schon noch ziemlich nahe. Seit Anfang März verdoppeln sich etwa alle 3 Tage die Fallzahlen, teils sogar in kürzeren Zeitspanne. Eine Abnahme des Wachstumfaktors lässt sich in die bisherigen Zahlen noch nicht zuverlässig hineininterpretieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19- ... eutschland
(Beachte das Diagramm"Bestätigte Infektionen (kumuliert) deutschlandweit)

Wobei die Anzahl der bestätigten Infektionen auch nicht mit den tatsächlichen Infektionen gleichzusetzen ist. Diese dürfte nochmal um einige Größenordnungen höher liegen.

Wenn in 10 bis 12 Tagen nach den radikalen Maßnahmen die Zahl der registrierten Infektionen nur noch linear steigen sollte (also eine mehr oder weniger konstante Zahl an neuen Infektionen pro Tag) oder die Zahl der neuen Infektionen pro Tag rückgängig sein sollte, dann haben wir das Schlimmste überstanden. Bis dahin werden sich die Fallzahlen aber vermutlich nochmal um den Faktor 10 oder mehr erhöhen.
Natürlich: Kann sich alles noch ändern und die Dunkelziffer kennen wir natürlich nicht. Es scheint auch regional sehr verschieden zu sein. Während es in NRW und im Süden stärker um sich greift, hat man es im Norden und Osten bislang wohl einigermaßen eingrenzen können. Da kam es aber auch später an, als die wichtigsten Maßnahmen schon angelaufen waren.

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von PetePetePete » 17.03.2020 00:03

Boris Johnsons Regierung, Ladies and Gentlemen:
"up until last week, the UK was basing its coronavirus control policy on a model based on hospitalisation rates for a different disease with lower rates of intensive care need than coronavirus"
https://twitter.com/hancocktom/status/1 ... 5586604032
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9325
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Hyronimus » 17.03.2020 08:05

PetePetePete hat geschrieben:
17.03.2020 00:03
Boris Johnsons Regierung, Ladies and Gentlemen:
"up until last week, the UK was basing its coronavirus control policy on a model based on hospitalisation rates for a different disease with lower rates of intensive care need than coronavirus"
https://twitter.com/hancocktom/status/1 ... 5586604032
*schrei‘n‘Sachen kaputt mach*
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce » 17.03.2020 08:07

Frankreich macht die Ausgangssperre. Ich denke mal, spätestens übermorgen haben wir die hier auch.
Anders scheint es ja nicht möglich zu sein, dass Leute einfach mal zu Hause bleiben und nicht trotz Warnungen und Bitten, sich mal in Verzicht zu üben, die Innenstädte, Malls und Restaurants bevölkern als sei überhaupt nichts los.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Antworten