Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19942
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Dimebag666 » 16.03.2020 13:12

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
16.03.2020 12:42
Dimebag666 hat geschrieben:
16.03.2020 12:34
Gut, dass wir in der Vergangenheit in ein Videoberatungstool investiert haben, dadurch kann ich Kunden per Video beraten und sie können Verträge online unterschreiben, wenn sie möchten. Wird die nächste Zeit wohl öfter zum Einsatz kommen.....
Berate mich mal per Video. Bin ja eh ein Kunde.
Besitzt du solch neumodischen Kapitalismuskram wie Laptop mit Kamera, Handy oder Mikro?

Schnabelrock
Beiträge: 10444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 16.03.2020 13:32

Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Apparition » 16.03.2020 13:36

Thunderforce hat geschrieben:
16.03.2020 13:01
Apparition hat geschrieben:
16.03.2020 12:55
Die hiesigen Verkehrsbetriebe fahren ab übermorgen nach Samstagsfahrplan, also maximal viertelstündlich statt alle 5 Minuten auf meiner Linie. Wie sinnvoll das ist, die verbliebenen Pendler dann in weniger Zügen zusammenzuquetschen, lasse ich mal dahingestellt...
Begründet wurde das ja damit, dass da auch einiges an Personal wegfallen wird, weil Eltern ihre Kinder betreuen müssen etc.
Ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, genau wie Dein Argument.
Wer kann, sollte den ÖPNV wohl am besten einfach komplett meiden.
Schon klar, es ist nur ein schönes Beispiel, was für ungewollte Effekte so eine Maßnahme haben kann und wie komplex das alles ist.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10356
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von OriginOfStorms » 16.03.2020 13:37

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Ich bin ja manchmal Katastrophentourist was Kommentare angeht. Aber momentan lass ich das wohl besser sein. Das würde mir ernsthaft schlechte Laune bereiten.
Eine amerikanische FB Freundin von Madame ist frömmelnde Katholikin und spült ihr andauernd Bildchen in die Timeline auf denen z.B. Maria mit einer Lanze etwas tötet was wohl wie Viren aussehen soll. Man möchte schreien.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5784
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Wishmonster » 16.03.2020 13:45

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Vielleicht will Gott sein Volk ja für die Wahl von Trump bestrafen? Kann ja kein Zufall sein, dass der Virus im Wahljahr auftaucht.

Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 876
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von wolverin » 16.03.2020 13:55

Wishmonster hat geschrieben:
16.03.2020 13:45
Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Vielleicht will Gott sein Volk ja für die Wahl von Trump bestrafen? Kann ja kein Zufall sein, dass der Virus im Wahljahr auftaucht.
Dann hätte es das aber bei uns nicht gebraucht. :traenenlach:
Wenn Slayer wieder auf Tour gehen würden, würde Corona seine Ausbreitung canceln.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von GoTellSomebody » 16.03.2020 14:00

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Ist Gott oder Trump gemeint? Oder ist das ein und derselbe?

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Thunderforce » 16.03.2020 14:12

OriginOfStorms hat geschrieben:
16.03.2020 13:37
Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Ich bin ja manchmal Katastrophentourist was Kommentare angeht. Aber momentan lass ich das wohl besser sein. Das würde mir ernsthaft schlechte Laune bereiten.
Eine amerikanische FB Freundin von Madame ist frömmelnde Katholikin und spült ihr andauernd Bildchen in die Timeline auf denen z.B. Maria mit einer Lanze etwas tötet was wohl wie Viren aussehen soll. Man möchte schreien.
https://pbs.twimg.com/media/ETGqBFuWAAI ... ame=medium
*g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5784
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Wishmonster » 16.03.2020 14:22


Benutzeravatar
Rorschach
Beiträge: 986
Registriert: 15.04.2010 19:46
Wohnort: osnabrück

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Rorschach » 16.03.2020 14:22

OriginOfStorms hat geschrieben:
16.03.2020 13:37
Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Ich bin ja manchmal Katastrophentourist was Kommentare angeht. Aber momentan lass ich das wohl besser sein. Das würde mir ernsthaft schlechte Laune bereiten.
Eine amerikanische FB Freundin von Madame ist frömmelnde Katholikin und spült ihr andauernd Bildchen in die Timeline auf denen z.B. Maria mit einer Lanze etwas tötet was wohl wie Viren aussehen soll. Man möchte schreien.
...und die Zeugen Jehovas wissen dass jetzt alle zuhause bleiben... :o
Wir leben in einer virtuellen Scheinwelt. So einfach ist das. Eine Welt voller Mutanten und Zombies mit einem IQ geringer als eine Dillgurke.

mit 300 km/h generierter Stoll

Schnabelrock
Beiträge: 10444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 16.03.2020 14:24

Rorschach hat geschrieben:
16.03.2020 14:22
...und die Zeugen Jehovas wissen dass jetzt alle zuhause bleiben... :o
Allerdings wird die Zahl der Wohnungseinbrüche 2020 ein nie für möglich gehaltenes Tief erreichen.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2275
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Leviathane » 16.03.2020 14:36

Schnabelrock hat geschrieben:
16.03.2020 13:32
Was bei Kommentarspalten in Deutschland praktisch völlig fehlt, findet sich in denen der New York Times reichlich: "ER wird die Welt einem Wandel unterwerfen. SEINE Macht ist grenzenlos und immer wieder hat ER uns Plagen geschickt. Wir beten, denn nur der HERR gestaltet die Welt nach SEINEM Wohlgefallen und wir als SEIN Volk …" undsoweiterundsoweiter.

Ich kann nicht sagen, ob das Ironie ist, vermute aber, die meisten solcher Kommentare sind ernsthaft. Die NYT ist ja schon eine Zeitung mit vergleichsweise aufgeklärtem Publikum. Wie mag das wohl beim Georgia Chronicle oder Kentucky News zugehen?
Ich bin ja Katastrophentouristin und schaue immer mal wieder in diesen Tagen bei Fox News auf FB vorbei. Das ist auch schon richtig übel, was da abgeht.

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9465
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Rotstift » 16.03.2020 14:42

Wer stellt seine überflüssigen Besuche natürlich nicht ein? Der Schornsteinfeger. :x
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Apparition » 16.03.2020 15:00

Diese und nächste Woche bin ich auch je ein paar Tage zum Homeoffice verdonnert. Bin mal gespannt, ich mache sonst nie Homeoffice. Als erste Maßnahme könnte ich mal meinen weitgehend verwaisten Schreibtisch von der Rumpelkammer ins Schlafzimmer verschieben.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

sharkattack2
Beiträge: 1648
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von sharkattack2 » 16.03.2020 15:39

JudasRising hat geschrieben:
16.03.2020 12:16
sharkattack2 hat geschrieben:
16.03.2020 10:14
NegatroN hat geschrieben:
16.03.2020 09:53
JudasRising hat geschrieben:
16.03.2020 09:48
@Negatron: Hattest du mir nicht dringend empfohlen, von Konzertbesuchen, auch im kleinen Rahmen, abzusehen? Aber für Leute, die es bedauern, das sie nicht mehr in ihr Sportstudio bzw in die Sauna können, um dort in Gruppen und in engem Kontakt zu sporteln und zu schwitzen, hast du dann volles Verständnis? Da komme ich nicht ganz mit, beides ist bzw war nicht ohne Risiko und lebensnotwendig ist keins von beidem.
Dass wir alle jetzt von Sachen absehen müssen, ist überhaupt nicht der Punkt. Es geht darum, sich mit Urteilen über die Befindlichkeiten von anderen Menschen zurück zu halten, das ist alles. Was jemand als Einschränkung empfindet, ist völlig individuell. Ob du oder ich das nachvollziehen können, ist völlig egal, solange wir deswegen nicht auf andere runterschauen. Das ist gerade echt das letzte, was wir brauchen.
...so ist dass, danke!
Manche sollten sich (nicht nur jetzt) mehr um ihr eigenes Leben kümmern, als ständig auf andere zu schauen...
Es war nicht meine Absicht, auf dich oder andere "runter zu schauen" oder mich über euch lustig zu machen, falls das so rüber gekommen ist, sorry dafür! Ich wollte einfach nur eure Bedenken von wegen "kein Sport mehr möglich" kommentieren, was zumindest der Kollege Shadowrunner auch richtig erkannt hat und sachlich darauf eingegangen ist :wink:
...wenn du dir die Mühe gemacht hättest, ein paar Beiträge vor meinem Beitrag, dass es ab jetzt halt los geht, mit den Schliessungen (nicht nur der Fitnesstudios), zu schauen (aber es ist ja leicher, einfach quer dazwischen zu schiessen, hauptsache man kann einen raushauen, ne!?), den dann hätteste den Anfang der Diskussion, diesbezüglich, ganz leicht finden können, nämlich dass ich den Nachmittag zur (gar nicht so seltenen) Radtour unterwegs war. Wo steht bitteschön, dass ich ohne die "Mucki-Bude" nicht überleben könnte!? Ich persönlich mache-/te mindestens genauso viel Outdoor-Sport, wie im Studio, gen Sommer hin gar, um einiges mehr. Im Studio bin ich wieder verstärkt anzutreffen, weil ich, tatsächlich auch gewisse Rückenprobleme entwickelt hatte und mir das Aufbauprogramm dazu wirklich sehr geholfen hatte. Ich bin alles andere, als einer dieser dumpfen, reinen "Pumpern", eher der Fitnessfreak, wen man so will, inzwischen. Mit der Zeit ist auch die soziale Komponente dazu gekommen, sprich: man kennt sich, mit so einigen der Mitglieder (teils auch aus früheren Zeiten), als auch mit Trainer-/Crew, es sind durchaus gewisse Sport-Kumpeneien entstanden, die ich durchaus vermisse werde, dass kann ich jetzt schon einschätzen. Zumal, bei mir persönlich noch dazu kommt, dass ich ein, inzwischen, absoluter Sauna-Freak geworden bin, ich bin regelrecht süchtig danach....bin oft "nur zum saunieren" ins Studio noch hin....die werde ich, am allermeisten vermissen... :(

...wie gesagt, es schadet nie den Verluf einer Diskussion, wenigstens ansatzweise zu überfliegen, bevor man meint einen ganz lustigen raushauen zu müssen...

Antworten