Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Timojugend » 14.03.2020 21:31

JudasRising hat geschrieben:
14.03.2020 21:14
Deshalb ja meine Frage, ob zu wenig Kapazitäten vorhanden sind, dann sollten die natürlich als erstes den Verdachtsfällen vorbehalten sein. Trotzdem sind wahrscheinlich sehr viele positiv, die selber (noch) nichts davon merken, was man durch frühere Tests entsprechend früher entdecken könnte.
Das sind ja keine einfachen Pinkelstreifen oder Schwangerschaftstests die sofort ein Ergebnis liefern, sondern die Proben müssen aufwändig in Laboren ausgewertet werden. Und natürlich sind die Kapazitäten nur sehr begrenzt.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von borsti » 14.03.2020 21:49

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
14.03.2020 20:38


Herr Spahn z.B. sagt und macht oft dullihafte Sachen, ebenso oft aber auch nicht. Ich bin froh, dass ich nicht seine Verantwortung tragen muss.
Also ich finde, dass Spahn einer der wenigen in dieser Regierung (und in seiner Partei) ist, der tatsächlich Konzepte und Visionen äußert und versucht voranzutreiben. Insgesamt wird ja nur noch verwaltet oder nach Stimmung regiert.

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10199
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Kaleun Thomsen » 14.03.2020 22:16

Schnabelrock hat geschrieben:
14.03.2020 21:21
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
14.03.2020 20:38
Ich finde den Umgang mit Politikern eh mittlerweile komplett fragwürdig.
Und 7/8 der Leute, die vor 14 Tagen was von "Panikmache und Verbotsstaat" gelallt haben. wissen heute, dass "die Politik" viel zu spät gehandelt hat.
Das sind die Gleichen, die jetzt von ihrem Thron aus Toilettenpapier auf uns herab sehen.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von JudasRising » 14.03.2020 22:55

In Sachen Klopapier scheine ich hier im Paradies zu leben, in meinem Stamm Edeka steht das Zeug seit ca 2 Wochen Palettenweise mitten im Gang, egal zu welcher Tageszeit, da scheinen die Einkäufer vom Markt den richtigen Riecher gehabt zu haben *g*
BLASPHEMER!

Schnabelrock
Beiträge: 10425
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Schnabelrock » 14.03.2020 23:11

Tja, früher warens die Basketballer und Fussballer mit Handgelenktäschchen für 27.000 und Echtpelzbadelatschen.
Heute kannst du im Swag ganz oben sein mit 48 Rollen Klopapier für wenig Geld. Wenn man so will, demokratisiert Corona das Statussymbol.
Hamstern? Plündern!

TheRiverDragon
Beiträge: 339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von TheRiverDragon » 14.03.2020 23:13

borsti hat geschrieben:
14.03.2020 21:49
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
14.03.2020 20:38


Herr Spahn z.B. sagt und macht oft dullihafte Sachen, ebenso oft aber auch nicht. Ich bin froh, dass ich nicht seine Verantwortung tragen muss.
Also ich finde, dass Spahn einer der wenigen in dieser Regierung (und in seiner Partei) ist, der tatsächlich Konzepte und Visionen äußert und versucht voranzutreiben. Insgesamt wird ja nur noch verwaltet oder nach Stimmung regiert.
Bis gestern war ich der Meinung, dass Jens Spahn in der Coronakrise eine gute Figur macht. Doch sein unpräzise, verschieden interpretierbarer Tweet, bei der er zunächst pauschal Personen, die sich in Österreich/Schweiz/Italien aufgehalten hat, eine freiwillige häusliche Quarantäne für zwei Wochen (ob ab Wiederreise oder ob ab Zeitpunkt des Tweets bleibt unklar) empfohlen hat, finde ich fragwürdig.
Solche Empfehlungen solltenals Mitteilungen des Gesundheitsministeriums oder de Robert-Koch-Instituts verkündet werden und nicht in unpräzisen Politikertweets.
Desweiteren kollidiert es mit meinem Demokratieverständnis, dass man eine Kommunalwahl nicht verschiebt, aber gleichzeitig Zehntausende, wenn nicht sogar Hundertausende implizit dazu auffordert, ihr Wahlrecht nicht wahr zunehmen (Für Briefwahl ist es jetzt zu spät).

Inzwischen hat Spahn seinen Tweet etwas konkretisiert und davon gesprochen, dass er sich auf Urlauber und Reisende gemeint sind.
Ich war letzten einen Tag in Lermoos beim Skifahren und frage mich trotzdem noch, ob ich auch angesprochen bin oder nicht.

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von JudasRising » 14.03.2020 23:25

Das RKI empfiehlt übrigens, sich möglichst nicht mehr "in die Augen" zu fassen, da frage ich mich ja wer das überhaupt freiwillig macht, das tut doch voll weh :kratz:
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Timojugend » 14.03.2020 23:36

Ich frage mich wieso auch Deutschland nicht komplett alle Grenzen dicht macht.
Der Osten hat ja schon komplett von außen abgeschlossen, und Dänemark und Österreich ebenso.

Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass es leichter ist einen solchen Virus in einzelnen Quadranten (=Länder Europas) zu bekämpfen, auch ohne die komplette Gemeinschaft aufzugeben.

So könnten alle Länder die mit dem Scheiß durch haben normal weiterleben und produzieren, und anderen Ländern die noch nicht soweit sind zur Hilfe stehen. Und wenn das letzte Land Coronabefreite Zone ist, kann man den ganzen Bums wieder aufmachen.

Als Tourist hat momentan in ganz Europa eh keiner was zu suchen, und Warenverkehr und gegenseitige Hilfen dürfen natürlich nicht behindert werden.
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9785
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 15.03.2020 05:23

borsti hat geschrieben:
14.03.2020 21:49
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
14.03.2020 20:38


Herr Spahn z.B. sagt und macht oft dullihafte Sachen, ebenso oft aber auch nicht. Ich bin froh, dass ich nicht seine Verantwortung tragen muss.
Also ich finde, dass Spahn einer der wenigen in dieser Regierung (und in seiner Partei) ist, der tatsächlich Konzepte und Visionen äußert und versucht voranzutreiben. Insgesamt wird ja nur noch verwaltet oder nach Stimmung regiert.
In der aktuellen Krise finde ich ihn ganz gut...
Da er sich aber auch gleichzeitig mal locker über Urteile des Verfassungsgerichtes hinwegsetzt (Sterbehilfe) ist er dennoch ein Arschloch für mich :ka:
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2088
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Maedhros » 15.03.2020 08:14

Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
"I hate Illinois Nazis"

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von JudasRising » 15.03.2020 08:39

Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 08:14
Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
Haha, in der aktuellen Extra 3 - Folge wurden Leute in der Stadt nach dem Einkaufen gefragt, was sie von Hamsterkäufen halten. Die erste Reaktion bei allen war, das sie das totaaal bescheuert und sinnlos finden, auf Nachfrage, was sie selber denn gerade gekauft hätten, kam dann bei den selben Leuten sowas wie "ja gut, ich hab da jetzt schon ein paar Packungen mehr mitgenommen als normalerweise, weil war eh gerade alle und man weiß ja nie, das Zeug wird ja nicht schlecht und blabla", war schon lustig.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9785
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 15.03.2020 09:14

Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 08:14
Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
Ich denke in Zeiten von Optimierten Vrkaufsflächen/Lieferketten sind das gar nicht sooo riesige Mengen, die für diesen Eindruck sorgen... Wenn Leute für sich halt 2 statt 1 Packung nehmen, um 1 auf Vorrat zu haben und dann vielleicht noch für ihre Eltern/Großeltern eine mitnehmen... dann sind die Regale mittags fast leer und andere denken dann: Nehm ich mal lieber 3 statt 1... und schon hat man mehrere Tage leere Klopapierregale, da das auch ein Produkt ist, dass nicht täglich angeliefert wird...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2088
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von Maedhros » 15.03.2020 09:43

LordVader hat geschrieben:
15.03.2020 09:14
Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 08:14
Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
Ich denke in Zeiten von Optimierten Vrkaufsflächen/Lieferketten sind das gar nicht sooo riesige Mengen, die für diesen Eindruck sorgen... Wenn Leute für sich halt 2 statt 1 Packung nehmen, um 1 auf Vorrat zu haben und dann vielleicht noch für ihre Eltern/Großeltern eine mitnehmen... dann sind die Regale mittags fast leer und andere denken dann: Nehm ich mal lieber 3 statt 1... und schon hat man mehrere Tage leere Klopapierregale, da das auch ein Produkt ist, dass nicht täglich angeliefert wird...
Das heißt aber trotzdem, dass Leute auf Vorrat kaufen, in welchem Mengen auch immer. Und selbst das erlebe ich im eigenen Umfeld halt gar nicht.
"I hate Illinois Nazis"

Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9785
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von LordVader » 15.03.2020 09:50

Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 09:43
LordVader hat geschrieben:
15.03.2020 09:14
Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 08:14
Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
Ich denke in Zeiten von Optimierten Vrkaufsflächen/Lieferketten sind das gar nicht sooo riesige Mengen, die für diesen Eindruck sorgen... Wenn Leute für sich halt 2 statt 1 Packung nehmen, um 1 auf Vorrat zu haben und dann vielleicht noch für ihre Eltern/Großeltern eine mitnehmen... dann sind die Regale mittags fast leer und andere denken dann: Nehm ich mal lieber 3 statt 1... und schon hat man mehrere Tage leere Klopapierregale, da das auch ein Produkt ist, dass nicht täglich angeliefert wird...
Das heißt aber trotzdem, dass Leute auf Vorrat kaufen, in welchem Mengen auch immer. Und selbst das erlebe ich im eigenen Umfeld halt gar nicht.
Nun ja, ok. Da hast Du dann ein merkwürdiges Umfeld...
Ich hingegen habe immer Vorräte, nix für 2 Wochen Quarantäne, aber den Kaffee kaufe ich meist, wenn er gerade im Angebot ist für 14€ statt für 17€ das Kilo, dann meist 3 oder 4 kg (Bohnen, fair, Bio)... und auch Klopapier kaufe ich wenn dann meist 2, seltener 3 Großpakete....liegt daran, dass ich solche Sachen in derMetro kaufe wo ich nur alle2, 3 Wochen hinfahre...

edit
Oder passierte Tomaten, da gibt es in der Metro eine super leckere Sorte in der Glasflasche, die kaufe ich immer Paketweise (12x1L), leider das letzte Mal letztes Jahr, weshalbnich aktuell keine mehr habe und die ist auch komplett weg...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21748
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 3

Beitrag von NegatroN » 15.03.2020 10:15

LordVader hat geschrieben:
15.03.2020 09:14
Maedhros hat geschrieben:
15.03.2020 08:14
Mir zeigen diese Hamsterkäufe wieder meine soziale Blase auf. Ich kenne niemanden, der Klopapier oder irgendwas anderes hortet, aber es müssen ja einige sein, so leer wie die Supermärkte grade sind. Dabei würde ich mich echt gerne mal mit jemandem unterhalten, was genau die Motivation ist.
Ich denke in Zeiten von Optimierten Vrkaufsflächen/Lieferketten sind das gar nicht sooo riesige Mengen, die für diesen Eindruck sorgen... Wenn Leute für sich halt 2 statt 1 Packung nehmen, um 1 auf Vorrat zu haben und dann vielleicht noch für ihre Eltern/Großeltern eine mitnehmen... dann sind die Regale mittags fast leer und andere denken dann: Nehm ich mal lieber 3 statt 1... und schon hat man mehrere Tage leere Klopapierregale, da das auch ein Produkt ist, dass nicht täglich angeliefert wird...
Bei Kaffee ergibt das aber nur Sinn, wenn man ihn intravenös einflößt. Kaffeebohnen fangen auch bei optimaler Lagerung nach 3 Monaten an, ihr Aroma zu verlieren.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Antworten