Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

Song 8:
Was ist denn nur los heute? <3
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:21 7. The Jesus Lizard - Gladiator
Zunächst: Mein Kumpel, dem ich virtuell mitteilte, dass ich den Nico-Song mochte, war angemessen empört nachdem ich Velvet Underground nie spannend fand.
Darauf, dass ich nun The Jesus Lizard hören muss kam: "i like him alright, but he's a mouth breather"

Klingt aber recht geil. Schade ist, dass ich kaum auf das Video achten kann (Edit: sehe auch grade es war gar kein richtiges Live-Video) wegen Tippen. Klingt aber alles ziemlich geil. Finde ich auch nicht anstrengend oder so, funktioniert ziemlich gut. Ich mag die Gitarren-Einsprengsel in den Strophen sehr als Kontrast zu dem sehr basischen Bass/Drum-Groove. In der Bridge oder dem Chorus (?) ist die Gitarre auch das Highlight, weil das so eine geile Note von Dringlichkeit vermittelt. Passt gut zu den angepissten Vocals. Könnte ich auf Albumlänge genau so gut anstrengend wie spannend finden. Der Song hier ist aber wirklich gut. Ich kann mich nicht beschweren.
Die Konzerte von Jesus Lizard waren mit das Abgefahrenste, was ich je erlebt habe. David Yow hatte immer völlig schräge Ideen, so hat er sich einmal z.B. oben frei gemacht und alle Jacken angezogen, die auf der Bühne lagen (es war Winter). Ansonsten mit der geilste Scheiss, der je bei Amphetamine Reptile erschienen ist, manchmal wild, manchmal ruhig, aber immer wahnsinnig.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

8. Dead Kennedys - Drug Me
Ich oute mich jetzt mal als uncool und merke an, dass ich das Album insgesamt gar nicht sooo richtig geil finde. Da sind super Songs drauf, da gehört dieser auch dazu wegen dieser haunting Melodie im Hintergrund, aber manches läuft echt an mir vorbei. Das ist bei mir und englischsprachigen Punk-Klassikern aber gar nicht so ungewöhnlich, "Never Mind the Bollocks..." halte ich auch für Unsinn. Auch wenn die Kennedys natürlich immer gehaltvoller waren als die Sex Pistols, weiß jeder.
Das ist, wie gesagt, ein super Song, aber insgesamt ist das nicht mein Album. Vielleicht sollte ich es mal mit einem anderen ihrer Alben versuchen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

Song 9:
Wir sind wirklich gesegnet heute, unfassbar.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:28 8. Dead Kennedys - Drug Me
Ich oute mich jetzt mal als uncool und merke an, dass ich das Album insgesamt gar nicht sooo richtig geil finde. Da sind super Songs drauf, da gehört dieser auch dazu wegen dieser haunting Melodie im Hintergrund, aber manches läuft echt an mir vorbei. Das ist bei mir und englischsprachigen Punk-Klassikern aber gar nicht so ungewöhnlich, "Never Mind the Bollocks..." halte ich auch für Unsinn. Auch wenn die Kennedys natürlich immer gehaltvoller waren als die Sex Pistols, weiß jeder.
Das ist, wie gesagt, ein super Song, aber insgesamt ist das nicht mein Album. Vielleicht sollte ich es mal mit einem anderen ihrer Alben versuchen.
Das kann ich natürlich nicht so durchgehen lassen *streng guck* *g*
Fresh Fruit ist das Album mit den meisten Hits, ich halte Plastic Surgery Disasters auch ab und an für stärker, weil düsterer und mit etwas mehr Biss. Hör da mal rein, Negatron z.B. schwört ja auf Frankenchrist, die ist allerdings schon sehr erwachsen - wenn man das im Kontext DK überhaupt sagen kann. Bei Fresh Fruit ist der Kontrast zu den zum Teil harten Texten und den "fröhlichen" Parts am deutlichsten. Zuerähnen ist natürlich auch Give Me Convenience Or Give Me Death, ein Compi mit allen B-Seiten.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

9. Riot - On Your Knees
Okay, ich hätte weder damit gerechnet, dass du das im Programm hast, noch, dass du das magst. Du hast ja ab und an ein Faible für kultiges 80er-Zeug (siehe Cirith Ungol) und Riot sind natürlich die Coolsten, aber irgendwie hab ich das nicht zusammengebracht. Gut, eigentlich hätte mir klar sein sollen, dass du das komische Album der Band mögen würdest. *g* Ich finde "The Privilege of Power" auch gut, live auch diesen Song, aber dann vor allem live und ohne die Bläser. Ist natürlich einer meiner liebsten Musik-Fakten ever, dass die Bläser von Tower of Power ein Riot-Album eingespielt haben, weil viel bescheuerter kann ja kaum was sein, aber so richtig funktionier das ganze Gewese für mich nicht. Viel geiler fällt mir da mal wieder auf, wie Todd Michael Hall heutzutage bei dem Song exakt so klingt wie Tony Moore damals, Wahnsinn.
Für mich wirken die Bläser in dem Song hier aber heute nur ganz doof wie irgendein Symphonic-Experiment der frühen 2000er. In Songs wie 'Killer' funktioniert es aber dafür astrein.
Insgesamt bin ich aber echt eher "Thundersteel"-Fanbody, machste nix dran.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Quertreiber hat geschrieben: 24.01.2021 01:37
costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:28 8. Dead Kennedys - Drug Me
Ich oute mich jetzt mal als uncool und merke an, dass ich das Album insgesamt gar nicht sooo richtig geil finde. Da sind super Songs drauf, da gehört dieser auch dazu wegen dieser haunting Melodie im Hintergrund, aber manches läuft echt an mir vorbei. Das ist bei mir und englischsprachigen Punk-Klassikern aber gar nicht so ungewöhnlich, "Never Mind the Bollocks..." halte ich auch für Unsinn. Auch wenn die Kennedys natürlich immer gehaltvoller waren als die Sex Pistols, weiß jeder.
Das ist, wie gesagt, ein super Song, aber insgesamt ist das nicht mein Album. Vielleicht sollte ich es mal mit einem anderen ihrer Alben versuchen.
Das kann ich natürlich nicht so durchgehen lassen *streng guck* *g*
Fresh Fruit ist das Album mit den meisten Hits, ich halte Plastic Surgery Disasters auch ab und an für stärker, weil düsterer und mit etwas mehr Biss. Hör da mal rein, Negatron z.B. schwört ja auf Frankenchrist, die ist allerdings schon sehr erwachsen - wenn man das im Kontext DK überhaupt sagen kann. Bei Fresh Fruit ist der Kontrast zu den zum Teil harten Texten und den "fröhlichen" Parts am deutlichsten. Zuerähnen ist natürlich auch Give Me Convenience Or Give Me Death, ein Compi mit allen B-Seiten.
Für den besten Song mit Biafra-Beteiligung halte ich ja immer noch 'The Power of Lard', aber vielleicht bin ich Event-Fan. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

Sorry, mein Rechner ist gerade abgeschmiert.

Song 10:
Trockeneisnebel bitte, dann ab aufs Parkett!
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:39 9. Riot - On Your Knees
Okay, ich hätte weder damit gerechnet, dass du das im Programm hast, noch, dass du das magst. Du hast ja ab und an ein Faible für kultiges 80er-Zeug (siehe Cirith Ungol) und Riot sind natürlich die Coolsten, aber irgendwie hab ich das nicht zusammengebracht. Gut, eigentlich hätte mir klar sein sollen, dass du das komische Album der Band mögen würdest. *g* Ich finde "The Privilege of Power" auch gut, live auch diesen Song, aber dann vor allem live und ohne die Bläser. Ist natürlich einer meiner liebsten Musik-Fakten ever, dass die Bläser von Tower of Power ein Riot-Album eingespielt haben, weil viel bescheuerter kann ja kaum was sein, aber so richtig funktionier das ganze Gewese für mich nicht. Viel geiler fällt mir da mal wieder auf, wie Todd Michael Hall heutzutage bei dem Song exakt so klingt wie Tony Moore damals, Wahnsinn.
Für mich wirken die Bläser in dem Song hier aber heute nur ganz doof wie irgendein Symphonic-Experiment der frühen 2000er. In Songs wie 'Killer' funktioniert es aber dafür astrein.
Insgesamt bin ich aber echt eher "Thundersteel"-Fanbody, machste nix dran.
Ich finde Thundersteel auch gut, aber Privilege liegt schon etwas vorn. *g*
Wenn du wüsstest, was sich in meiner Sammlung so befindet...
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:44
Quertreiber hat geschrieben: 24.01.2021 01:37
costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:28 8. Dead Kennedys - Drug Me
Ich oute mich jetzt mal als uncool und merke an, dass ich das Album insgesamt gar nicht sooo richtig geil finde. Da sind super Songs drauf, da gehört dieser auch dazu wegen dieser haunting Melodie im Hintergrund, aber manches läuft echt an mir vorbei. Das ist bei mir und englischsprachigen Punk-Klassikern aber gar nicht so ungewöhnlich, "Never Mind the Bollocks..." halte ich auch für Unsinn. Auch wenn die Kennedys natürlich immer gehaltvoller waren als die Sex Pistols, weiß jeder.
Das ist, wie gesagt, ein super Song, aber insgesamt ist das nicht mein Album. Vielleicht sollte ich es mal mit einem anderen ihrer Alben versuchen.
Das kann ich natürlich nicht so durchgehen lassen *streng guck* *g*
Fresh Fruit ist das Album mit den meisten Hits, ich halte Plastic Surgery Disasters auch ab und an für stärker, weil düsterer und mit etwas mehr Biss. Hör da mal rein, Negatron z.B. schwört ja auf Frankenchrist, die ist allerdings schon sehr erwachsen - wenn man das im Kontext DK überhaupt sagen kann. Bei Fresh Fruit ist der Kontrast zu den zum Teil harten Texten und den "fröhlichen" Parts am deutlichsten. Zuerähnen ist natürlich auch Give Me Convenience Or Give Me Death, ein Compi mit allen B-Seiten.
Für den besten Song mit Biafra-Beteiligung halte ich ja immer noch 'The Power of Lard', aber vielleicht bin ich Event-Fan. :D
Der ist ja auch super, auch zu empfehlen in diesem Zusammenhang The Last Temptation Of Reid.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

10. Cold Cave - My Heart Is Immortal
Geilo. Ich kenne ja nur die "Cherish the Light Years", aber die räumt alles ab. Bereue immer noch, dass ich da 2017 nicht nach Wiesbaden konnte, weil ich Generalprobe vom Theater hatte. Zumal noch mit Drab Majesty als Vorband als ich noch nicht wusste, wer das ist. *g*
Das hier ist mir jetzt ein bisschen zu viel Distanz/Kälte/Kunst/Performance statt den geilen Melodien, die sie eigentlich können. Der Sprechgesang hilft da natürlich nicht. Ja, ist schon sehr statisch alles, die Melodie-"Teenage Angst"-Feuerwerke holen mich da mehr ab. Mehr Pet Shop Boys, weniger Kraftwerk. :D
Trotzdem guter Abschluss.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

So, kurze Pause und weiter oder Feierabend?
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Quertreiber hat geschrieben: 24.01.2021 01:50 So, kurze Pause und weiter oder Feierabend?
Eher Feierabend und ich höre noch ein bisschen Shuffle auf meiner Festplatte. Muss schauen, wie viel Alkohol ich noch vertrage, der Lockdown setzt allen Wirtschaftszweigen zu. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:50 10. Cold Cave - My Heart Is Immortal
Geilo. Ich kenne ja nur die "Cherish the Light Years", aber die räumt alles ab. Bereue immer noch, dass ich da 2017 nicht nach Wiesbaden konnte, weil ich Generalprobe vom Theater hatte. Zumal noch mit Drab Majesty als Vorband als ich noch nicht wusste, wer das ist. *g*
Das hier ist mir jetzt ein bisschen zu viel Distanz/Kälte/Kunst/Performance statt den geilen Melodien, die sie eigentlich können. Der Sprechgesang hilft da natürlich nicht. Ja, ist schon sehr statisch alles, die Melodie-"Teenage Angst"-Feuerwerke holen mich da mehr ab. Mehr Pet Shop Boys, weniger Kraftwerk. :D
Trotzdem guter Abschluss.
Im Grunde besteht die Band ja nur aus Wesley Eisold (Ex-American Nightmare, Ex-Some Girls uvm), der veröffentlicht mehr EPs als Alben, warum auch immer. Ich habe bei weitem nicht alles, manches ist auch IMO verzichtbar.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6090
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben: 24.01.2021 01:51
Quertreiber hat geschrieben: 24.01.2021 01:50 So, kurze Pause und weiter oder Feierabend?
Eher Feierabend und ich höre noch ein bisschen Shuffle auf meiner Festplatte. Muss schauen, wie viel Alkohol ich noch vertrage, der Lockdown setzt allen Wirtschaftszweigen zu. :D
O tempora, o mores *g*
Kein Ding, ist ja auch schon fortgeschrittene Zeit. Hat in jedem Fall Bock gemacht, ich notiere mir mal PJ Harvey und Manilla Road...war noch etwas?
Das Leben war real.

Just One Fix.
Antworten