Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10935
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbe »

Bester Bonus-Track ? 'As I Die'.
Das Frisbee ist der Spiegel der menschlichen Seele.
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von tigerarmy »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:44
tigerarmy hat geschrieben: 27.02.2021 21:42
ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:34 3) Make the best extension to an album: Present the best bonus track.
spontan: MAGNUM - Back to Earth auf der Neuauflage der "Chase the dragon" :)
Damn, an den hab ich auch nicht gedacht, wäre aber angebracht. Meine Lösung stand jedoch fest sobald die Task stand, aber ein paar weitere Vorschläge präsentiere ich nachher zusätzlich trotzdem.
da bin ich schon gespannt :)
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

5) The quickest and best quick-change...song. Present the song which contains the most abrupt change of pace, atmosphere, or genre you can think of.
Auch einme schöne Taskmaster-Referenz (glaube, auch siebte Staffel, ne?), bei der es darum ging, dass die Kandidaten möglichst schnell ein komplett anderes Outfit anziehen sollten.

Drastische Wechsel gibt es ja erstmal viele, gerade im Progbereich. Aber ich wollte einen Song, der zwei sehr distinkte Hälften hat. Und so bin ich auf diese Nummer hier gekommen. Von diesem Song kannte ich ziemlich lange nämlich nur die erste Hälfte, die eben eine entspannte Südstaatenrock-Ballade ist. Die erste Hälfte hab ich wahrscheinlich schon als Kind öfter im Radio gehört. Als ich dann mitgekriegt hab, dass der eigentlich 9min geht, und die komplette Version ab der Hälfte urplötzlich zu einer völligen Hard Rock Abfahrt mutiert, war ich gelinde gesagt ziemlich perplex.
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10882
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Rotstift »

Echt jetzt?

Edit: Finde ich fast unvorstellbar dass man das nicht weiß.

Andererseits ging es mir mit Layla eine gewisse Zeitlang genau so, einfach weil der NDR den langsamen Part nie gespielt hat.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

5) Lynyrd Skynyrd - Free Bird
Du hast die Task im Großen und Ganzen auch so interpretiert, wie ich sie gemeint habe. Die Anspielung war in der Tat auch auf Staffel 7, jau.
Worum es mir hier ging, war natürlich nicht unbedingt ein Prog-Song, wo alle 20 Sekunden das Riff wechselt, sondern einen Song zu finden, der sich möglichst plötzlich ändert, aber eben nur einmal. 'Free Bird' ändert sich nun natürlich in der Tat nur einmal, wenn auch allerdings nicht sooooo wahnsinnig abrupt. *g* Passt aber dennoch, später mehr dazu.

Ich kann mit Southern Rock ja eigentlich nicht so viel anfangen, das kommt mir oftmals immer noch zu sehr aus dem Bluesrock. Wenn muss es schon noch den Schritt weiter zu Down gehen oder so. :D Tatsächlich lässt sich aber nicht bestreiten, dass 'Free Bird' ein krass guter Song ist. Letztens hab ich den auch nochmal im Radio gehört (ich kenne aber natürlich die Vollversion) und mich gewundert, dass mir das immer noch so gut reinläuft. Insbesondere weil sich das in Sachen Boomer-Punkten ja nur ganz knapp unter AC/DC platziert. *g* Natürlich höre ich auch genug ewiggestrige und alte Musik, aber Lynyrd Skynyrd (zumindest die Hits) sind neben AC/DC und meinetwegen Status Quo oder so schon am meisten die Untermalung für irgendwelche Alman-Eiernacken, die Samstagvormittag das Auto putzen und Samstagnachmittag mit dem Motorrad "rumcruisen", das sie aber dann alle Naselang zur Werkstatt bringen müssen, weil sie in ihrer Selbstüberschätzung irgendwas selbst mit Bier in der Hand RePaRiEReN wollten. Und im Hintergrund läuft das Radio mit 'Free Bird'.

Ein toller Song ist es natürlich dennoch. :D Wobei ich tatsächlich die ruhigen Passagen etwas lieber mag. Die Soli sind zwar alle ziemlich cool, aber da wird's mir dann doch zu southernrockig, während ich die Melancholie am Anfang des Songs eben doch schon extrem gerne mag.


Soo, ich ginge schnell rauchen und dann machst du deine Tasks?
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:49 4) Annihilator - I Am in Command
Sehr schön. Ich kann schon mal verraten: Eine viersilbige Lösung hatte ich immerhin auch, aber letztlich wird es eine mit dreien bei mir. In der Tat war das natürlich genau so eine Rumspieltask wie letztes mal die mit der Quersumme. Da kann man ein bisschen rumprobieren und sich dann einfach den Song aussuchen, auf den man am meisten Bock hat. Hab ich auch so gemacht, da hatte ich mir vorher nix überlegt.

Ist der erste Song von dir heute, bei dem ich das Album nicht selbst auch habe. *g* Ich weiß auch nicht, ob ich den Song schon mal gehört habe, den Titel kenne ich aber. Da ich schon mit "Alice in Hell" immer nur stellenweise warm wurde, hab ich es auf Albumlänge sonst mit Annihilator nie versucht. Dabei ist diese Art Thrash mit einer komplett übertriebenen Anzahl an Riffwechseln ja schon meine Möhre. Somit passt auch das hier grade durchaus in mein Beuteschema. Geht auch gut nach vorne, obwohl es nicht besonders heftig ist. Wenn Thrash aber mit so vielen Ideen aufwarten kann und trotzdem noch ordentlich Tempo gibt, dann muss er wegen mir auch nicht sonderlich räudig oder heftig sein. Vielleicht muss ich es doch mal mit mehr von Annhihilator probieren, das meiste auf dem Debüt mag ich ja schon, ich hab nur den krassen Klassikerstatus nie richtig nachvollziehen können. Aber das hier macht wirklich Laune. Gute Sache.
Da findet man erstaunlich schnell erstaunlich viel. Ich bin bei ziemlich vielen Bands mit bis zu vier Silben fündig geworden. Erst bei mehr als vier wurde es dünn.

Ich finde die Never, Neverland mittlerweile kaum schlechter als das Debut. Das Debut zehrt halt (nicht zu Unrecht) stark vom Titelsong und Human Insecticide. Solche Kracher hat Never, Neverland nicht, aber dafür das Niveau ist dennoch durchweg recht hoch. Und auf dem Album ist Kraf Dinner, allein deshalb ist es schon super! Hätte ich auch sofort genommen, wenn Kraf Dinner halt 5 Silben hätte, oder Annihilator und Never, Neverland nur drei :D
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Planänderung: Damit wir abwechselnd reviewen, kommen nun erst meine Lösungen zu meinen Tasks. Ich habe mich vertan. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

Rotstift hat geschrieben: 27.02.2021 21:57 Echt jetzt?

Edit: Finde ich fast unvorstellbar dass man das nicht weiß.
Naja, wie gesagt. Ich kannte das Lied halt aus dem Radio, und da wurde es immer kastriert. Und im Gegensatz zu zum Beispiel November Rain von Guns'n'Roses, bei dem im Radio auch meistens das Endsolo fehlt, hat mich Free Bird nicht interessiert, als ich irgendwann angefangen hab, mich für Musik zu interessieren. Ergo hab ich das eben lange nicht mitgekriegt :ka:
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

1) Don't mix them up: Bring a song that shares its name with a well-known band. The well-known band itself cannot be the performer of the song.

Inspiration für diese Task war der Song 'Iron Maiden' von Flotsam & Jetsam. Gehört habe ich den noch nie, aber ich erinnere mich, dass die Band mal in einem Interview drauf angesprochen wurde, wie ungewöhnlich es ist, dass man als Band heute noch einen Song so nennt. Ist ja auch naheliegend, wenn es kein expliziter Tribut sein soll, ist das ja auch eher komisches Gebahren, um den Vergleich kommt man dann ja kaum rum. Cage haben sowas ja IMO mal als Tribut mit 'King Diamond' gemacht, aber die Band ist halt kacke.
Natürlich wollte ich den Flotsam-Song aber nicht nehmen, weil ich nicht kenne und so hab ich dann mal wild rumüberlegt. Erst mal fiel mir nur 'Cure' von Metallica ein, aber erstens ist das IMO der schwächste Song auf "Load" und zweitens heißt die Band ja nicht nur Cure. Während ich nach einer Lösung für eine von RofLs Tasks gesucht habe, bin ich aber in meiner Sammlung völlig sinnlos über eine tolle Idee gestolpert und die gibt es gleich auch. Alternativ hätte es noch 'Black Flag' von King's X werden können, aber letztlich fand ich dann das hier interessanter, weil hier im Forum sicherlich unbekannter (zumal hier ausgeschlossen werden kann, dass der Song und die gleichnamige Band etwas miteinander zu tun haben):
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von tigerarmy »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 22:13 1) Don't mix them up: Bring a song that shares its name with a well-known band. The well-known band itself cannot be the performer of the song.
dass ich den Tag noch erlebe wo EA80 hier im Forum stattfinden :o
Benutzeravatar
TragicIdol
Beiträge: 528
Registriert: 09.11.2013 23:37

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von TragicIdol »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 22:13Erst mal fiel mir nur 'Cure' von Metallica ein, aber erstens ist das IMO der schwächste Song auf "Load" und zweitens heißt die Band ja nicht nur Cure.
Funfact: auf der "Wish" haben die sich in der Tat nur "Cure" genannt, aber die Lösung die es letztendlich wurde ist eh besser. :D
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

1) EA80 - Korn
Die Band sagt mir nichts, aber definitiv eine schöne Lösung für die Task. Ich gehe mal (schon vor Einsatz des Gesangs) davon aus, dass es hier um das Getränk geht *g*
Klingt nach schrammeligen Punk. Deutschem Punk, womit sich die Anzeichen für meine Theorie verdichten *g*. klingt irgendwie herrlich unbeholfen, allein die dauernden Tempowechsel schon, oder das mittenrein gesetzte Bass-Break :D.
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

2) Covering under cover: Present a song which is a cover version, but most people forget/don't know it is a cover version. Bonus points if the cover version is much more famous than the original.

Inspiration war hier, dass es bis in die 80er ja gerne mal vorkam, dass irgendwelche externen Songwriter für große Hits verantwortlich waren. Gut, das gab es danach auch noch, aber was irgendwann seltener wurde, ist, dass die weltbekannte Version letztlich nicht die war, die zuerst veröffentlicht wurde. Ich denke da zum Beispiel an einiges von Elvis oder so, wo ich mich zwar nicht auskenne, aber vieles sicher als Elvis-Song wahrgenommen wird, obwohl andere Versionen zuerst rauskamen.
Das passt auch dazu, was meine Zweitlösung gewesen wäre: 'Always on My Mind' von den Pet Shop Boys. Das ist ja nun einerseits ein Elvis-Cover (und wurde IMO zu seinem 10. Todestag veröffentlicht), aber auch der Song war ja IMO im Original nicht mal von ihm. Ich persönlich habe den lange als Pet Shop Boys-Song wahrgenommen und hatte keinen Dunst, dass es da weit vorher schon Versionen von Willie Nelson und eben Elvis gab - und davor eben sogar noch eine. Ich habe aber auch keine Ahnung von nix. Fast hätte ich noch 'Old Town' von The Corrs genommen, weil das eben ein Phil-Lynott-Cover ist, aber ich bring hier doch keinen Phil-Lynott-Song und spiele dann ein Cover. *g*

Meine eigentliche Lösung hingegen wird IMO zu 100% in dieser Version wahrgenommen. Gibt sicherlich ein paar Melodic-Rock- und AOR-Fans, die auch das Original (Russ Ballard) oder gar andere frühe Versionen kennen, aber alle anderen kennen eben nur diese Version und die ist sicherlich die mit Abstand erfolgreichste. Ich liebe den Song übrigens. Und niemand wird davon überrascht gewesen sein.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 22:19 1) EA80 - Korn
Die Band sagt mir nichts, aber definitiv eine schöne Lösung für die Task. Ich gehe mal (schon vor Einsatz des Gesangs) davon aus, dass es hier um das Getränk geht *g*
Klingt nach schrammeligen Punk. Deutschem Punk, womit sich die Anzeichen für meine Theorie verdichten *g*. klingt irgendwie herrlich unbeholfen, allein die dauernden Tempowechsel schon, oder das mittenrein gesetzte Bass-Break :D.
Ist definitiv mehr eine Kultband als alles andere. Deutscher Punk stimmt natürlich, schrammelig hier vielleicht auch, aber so richtig unbeholfen finde ich das nicht mal wirklich. Vor allen Dingen kommt in dem Song perfekt die Mischung aus Melancholie und Punk(rock) raus, für die die Band steht. Hier klingen sie auch gar nicht so unähnlich zu den Frühwerken von Fliehende Stürme. Später haben sie dann mehr auf Stimmung, Melancholie und Trauer gesetzt und weitaus weniger auf Punk. So richtig viel kenne ich aber leider selbst nicht von ihnen, dafür hab ich sie immerhin live gesehen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Es ist ja schon genau mein Humor, hier mit so "Underground"-Zeug wie EA80 anzukommen, um danach die beste Schreibtisch/Kopfhörer-Party zu dem Rainbow-Geschmiere zu feiern. :D *tanz*

*so mit dem Kopf nick*: https://gfycat.com/ru/wealthyimperfecth ... crubs-perm
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Antworten