Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13758
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Apparition » 28.03.2020 22:48

Bei solchem Hardrock werd ich zum Porci. Schlimme Bierzeltmusik für Vespafahrer, die von der dicken Harley träumen und darüber ins Glas heulen, dass ihre Frau nie Lederhosen tragen wollte.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 22:49

10: Shakra - In Yur Eyes

Swiss-Rock. Gibt's nix zu sagen, imo.
Null meine Mucke. Macht aber halt irgendwie schon Spaß.
Is halt irgendwie wie Hair-Metal, nur etwas trockener.
Wahrscheinlich, weil die nicht die Kohle für die Def Leppard-Produktion haben. Wenn die da wäre, würde die Mucke sicherlich anders klingen.
Und vielleicht wäre die Schweiz dann für den nächsten FCKW-Fall verantwortlich.
-13

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 22:50

Apparition hat geschrieben:
28.03.2020 22:48
Bei solchem Hardrock werd ich zum Porci. Schlimme Bierzeltmusik für Vespafahrer, die von der dicken Harley träumen und darüber ins Glas heulen, dass ihre Frau nie Lederhosen tragen wollte.
Im Prinzip hast du ja völlig Recht, aber ich kann leider nicht umhin das Album immer noch zu mögen. Würde ich es heute erstmals hören würde ich vermutlich auch mit schweren Dingen werfen.


So, ich mach nochmal Rauchpause und dann reviewen wir Disbes Schand? :D
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 22:51

costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 22:50
So, ich mach nochmal Rauchpause und dann reviewen wir Disbes Schand? :D
Klar. :D
Start 23:00
-13

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms » 28.03.2020 22:51

Shakra - In Your Eyes

Es gab eine ganz kurze Zeit, da hätte mich der Kram erwischen können. Ich fand/ finde Fifth Angel oder Dokken gut. Aber irgendwie hatte sich diese Art Rockmusik für mich ziemlich schnell zuende erzählt.
Ganz guter Song, aber das habe ich alles in 2min vergessen.
Das sind Schweizer, oder? Sehr sauber gespielt alles. Vielleicht zu sauber für mein heutiges ich.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms » 28.03.2020 22:53

Dank an Costa, fick dich für Pantera.

Ich glaub ich bin raus, ich will mit Madame um Schnaps würfeln. :D
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 22:55

OriginOfStorms hat geschrieben:
28.03.2020 22:53
Dank an Costa, fick dich für Pantera.

Ich glaub ich bin raus, ich will mit Madame um Schnaps würfeln. :D
Und dabei hab ich doch so wenig schlimme Songs... :heul:


Naja, ja nach dem... ^^
-13

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 22:56

Disbeliefer hat geschrieben:
28.03.2020 22:55
OriginOfStorms hat geschrieben:
28.03.2020 22:53
Dank an Costa, fick dich für Pantera.

Ich glaub ich bin raus, ich will mit Madame um Schnaps würfeln. :D
Und dabei hab ich doch so wenig schlimme Songs... :heul:


Naja, ja nach dem... ^^
Ich bleibe am Start. Die Frau hat morgen ihren letzten Frühdienst, also würfelt mir mir eh keiner um Schnaps. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 22:57

Naja, dann fang ich mal an, wa?
-13

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 22:57

Song 1:
-13

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von PetePetePete » 28.03.2020 23:00

costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 22:46
@Eminem: Ja, mei. Hatte die Hook des Songs noch im Ohr, die nervt echt elend. Die Strophe finde ich aber schon noch ganz schön geil. Ist aber letztlich einer der schwächeren Songs auf einem Album, das teilweise echt nicht besonders gut gealtert ist. ''Till I Collapse' bleibt aber ein krasser Übersong.
Das Album hat, minus Skits, 15 Songs, meine ich, und mehr als die Hälfte davon ist immernoch komplett super.
White America, Collapse, Closet, Soldier, Without me, Music Stops, Square Dance, Business - alle groß, Sing for the Moment ist immernoch mit das beste Sample/Cover seit 2000, Say what you say ist immerhin noch gut... schon ein großes Album und gerade wenn ich daran zurückdenke, wie übergroß das 2002 war - ich war in der achten Klasse, hatte keine Ahnung, was mir so wirklich gefiel, Deutschrap ging ein bisschen zuende, den ersten Stint in RIchtung Punk hatte ich schon, aber es sollte noch zwei Jahre dauern, bis das so wirklich meinen Geschmack übernommen hat... Riesending. Danach den Vorgänger vom großen Bruder vom Kumpel bekommen, gebrannt und beide wochenlang aufm Discman bis zur Unendlichkeit gehört. Dann kam Wu-Tang und alles war anders. Aber außer den Singles von MTV kannte ich von Eminem halt nix bis The Eminem Show kam und dann kam es aber so fucking richtig.
Würde ich nie in persönliche Bestenlisten packen, weil so viel danach kam, was das Album später meilenweit links überholt hat, aber trotzdem ganz, ganz irre wichtig für 14 Jährige Loser auf deutschen Schulhöfen zu Beginn des Jahrtausends.
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 23:02

PetePetePete hat geschrieben:
28.03.2020 23:00
costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 22:46
@Eminem: Ja, mei. Hatte die Hook des Songs noch im Ohr, die nervt echt elend. Die Strophe finde ich aber schon noch ganz schön geil. Ist aber letztlich einer der schwächeren Songs auf einem Album, das teilweise echt nicht besonders gut gealtert ist. ''Till I Collapse' bleibt aber ein krasser Übersong.
Das Album hat, minus Skits, 15 Songs, meine ich, und mehr als die Hälfte davon ist immernoch komplett super.
White America, Collapse, Closet, Soldier, Without me, Music Stops, Square Dance, Business - alle groß, Sing for the Moment ist immernoch mit das beste Sample/Cover seit 2000, Say what you say ist immerhin noch gut... schon ein großes Album und gerade wenn ich daran zurückdenke, wie übergroß das 2002 war - ich war in der achten Klasse, hatte keine Ahnung, was mir so wirklich gefiel, Deutschrap ging ein bisschen zuende, den ersten Stint in RIchtung Punk hatte ich schon, aber es sollte noch zwei Jahre dauern, bis das so wirklich meinen Geschmack übernommen hat... Riesending. Danach den Vorgänger vom großen Bruder vom Kumpel bekommen, gebrannt und beide wochenlang aufm Discman bis zur Unendlichkeit gehört. Dann kam Wu-Tang und alles war anders. Aber außer den Singles von MTV kannte ich von Eminem halt nix bis The Eminem Show kam und dann kam es aber so fucking richtig.
Würde ich nie in persönliche Bestenlisten packen, weil so viel danach kam, was das Album später meilenweit links überholt hat, aber trotzdem ganz, ganz irre wichtig für 14 Jährige Loser auf deutschen Schulhöfen zu Beginn des Jahrtausends.
Für sieben- bis achtjährige Loser auch. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 23:03

1. Xentrix - Bad Blood
Muss ja zu meiner Schande gestehen von denen nichts außer das 'Ghostbusters'-Cover zu kennen. Das hier geht jetzt schon mal ganz gut los, ich befürchte aber recht melodischen Thrash und mit dem tue ich mir zunehmend schwerer heutzutage.
Ah, sie prügeln dann aber doch ganz nett los. Mag ich erstmal. Originell ist es natürlich nicht, aber das ist mir bei Thrash erst mal egal solange es Gesicht hat. Teilweise klingt das ein bisschen wie Abandoned später klangen und die mochte ich auch immer ganz gerne. Seine Betonung hat natürlich schon was von Hetfield wenn die Stimme auch ganz anders ist. Und Thrash, in dem sich alle Naselang das Riff ändert finde ich sowieso meist gut. :D
Joa, bläst mich jetzt nicht total um und ich komme auch nicht drauf, an wen sie mich total erinnern, aber es macht schon Laune. Weil auch einfach total viel los ist. Schönes melodisches Solo, klingt auch wieder ein bisschen nach Metallica.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 23:04

Song 2:
-13

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer » 28.03.2020 23:05

01: Xentrix - Bad Blood

Das Debüt von1989 nis imo tatsächlich etas unspektakulär, erinnert mich in seiner Art aber eher an Testament. Und ich mag den Gesang von Chris Astley einfach.
Doch, so mag ich Bay Area-Thrash, wenn er auch aus England kommt. ^^
-13

Antworten