Undo und das Meer

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39667
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Undo und das Meer

Beitragvon costaweidner » 14.02.2019 16:29

Das ist so irre alles. Und auch immer noch super geschrieben.
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Undo und das Meer

Beitragvon Undo » 14.02.2019 17:02

Apparition hat geschrieben:Darf ich sagen, dass ich solche "Rituale" für asozialen Kack halte, egal ob auf See, bei der Bundeswehr oder sonstwo? Ich glaub, ich hätte dem erstbesten, der mit vergammeltem Fisch kommt, eine Rücksendung verpasst.


Natürlich darfst Du das sagen. Man kann sowas natürlich mit Spaß und Leichtigkeit zelebrieren (oder es halt einfach lassen) oder es eben bierernst durchexerzieren und spätestens dann finde ich es übel. Die Frau von Kapitän Raasch hatte von ihrer Äquatortaufe erzählt, damals fuhr sie auf einem Frachter mit. Die Besatzung hat die Frau 24 Stunden in einen Käfig an Deck gehängt. Das wurde mit jedem so gemacht, egal welcher Rang. Ganz früher haben sie dir auch noch einen Ring durchs Ohr gezimmert. So wie bei den Wandergesellen heute noch ;)

Als Partyvorgang zur See: ok. Leider wird es zu oft zu Machtspielchen und Brutalität kommt zu oft vor.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 709
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: Undo und das Meer

Beitragvon Twinhilde » 14.02.2019 17:16

Und wieder einmal hast du meinen tiefsten Respekt!
Grundsätzlich bin ich für so was ja auch zu haben, aber spätestens bei schlimmen Gerüchen, hätte ich meinen Magen nicht unter Kontrolle gehabt... :sick:

Schon alleine der Gedanke... Urgs...
*schüttel*
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Undo und das Meer

Beitragvon Undo » 05.04.2019 08:19

Peru

Die Hanseatic fährt gemütlich an der Westküste Südamerikas entlang. Mein persönlicher Zustand wird langsam besorgniserregend, ich komme einfach nicht mehr richtig auf die Beine. Der Schiffsarzt knallt mir alle 2 Tage Vitamin B12 in den Körper, dann geht es für einige Stunden ganz gut, aber ich esse kaum noch was und bin auch psychisch ziemlich down. Die Kollegen gehen mir geschlossen auf die Eierstöcke, mein Freund hat das Schiff schon länger verlassen und Weihnachten naht allmählich. Ich wiege 48,5 Kilo. Tits and Ass waren mal, das ist alles weg. Ich überlege hin und her, ob ich abbrechen soll und rede mit dem HotMan. Man erwartet aus heutiger Sicht, dass da jemand eventuell Verständnis haben könnte, aber Fehlanzeige. Ich bin eine Lusche, mein vorzeitiger Ausstieg wird für den 6. Dezember avisiert, das wäre also Ushuaia. 1 Monat früher als geplant. Mir ist alles egal, ich bekomme nicht den vollen Lohn und den Bonus für 6 Monate durchhalten, immerhin zahlen sie den Flug nach Hause (das wäre von Ushuiaia aus auch ein Monatslohn gewesen, herzlichen Dank!)

Ok, bis dahin halte ich noch durch, das Ende ist näher gerückt. Ich beschließe, zumindest die Natur noch soweit mitzunehmen wie möglich, wann komme ich mal wieder in diese Gegend?

Also Lima. Wir können für einige Stunden das Schiff verlassen und beschließen, uns die berühmte Kathedrale anzugucken. Die Gläubigen sind zahlreich dabei, die Kirche zu betreten, wir müssten Eintritt zahlen. Finde ich ja nun irgendwie auch blöd. Ich könnte ja eine tiefgläubige Katholikin sein ;)
Da ich das aber nicht bin, zahle ich eben. Kathedrale ist hübsch. Zurück aufs Schiff.

Da gibt es gerade Ärger, weil Kollegin Susi sich von einem Gast hat massieren lassen. Sie fand da gar nichts bei, sie hat halt Rücken und er ist Physiotherapeut. Aber auf seiner Kabine? Auf seinem Bett? Öha. Wir dürfen nie, niemals, never aus der Rolle fallen. Wir sind Crew, die sind Gäste. Ausgesprochen höflich hat man zu sein, aber sich anfreunden ist gar nicht gerne gesehen. Vom rumpoppen etc. reden wir mal nicht. Mir selber ist in den ganzen Monaten nichts aufgefallen. Und wenn, wäre es mir egal gewesen. Was mich gerade beschäftigt: wie kriege ich den ganzen Kram, der sich in der Kabine angehäuft hat, eigentlich nach Hause? Fuuuuuuck. Mit einem Koffer angereist. Also irgendwo eine große Tasche besorgen, besser zwei. Den Rest verschenke ich vielleicht.
Erstmal weiter, Richtung Süden, immer schön gen Antarktis.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1305
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Undo und das Meer

Beitragvon metalbart » 05.04.2019 20:59

Das mit dem Rücken kann ich schon nachvollziehen. Gabs dann nen Verweis in der Bordakte, und 2 Wochen Katoffeln schippeln? :D
Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Undo und das Meer

Beitragvon Undo » 05.04.2019 22:23

metalbart hat geschrieben:Das mit dem Rücken kann ich schon nachvollziehen. Gabs dann nen Verweis in der Bordakte, und 2 Wochen Katoffeln schippeln? :D


Nö. Bzw: keine Kartoffeln. Einen Verweis sicherlich.
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google und 50 Gäste