Spanien und die Katalanen

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 4826
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Spanien und die Katalanen

Beitrag von LadyVader » 27.10.2017 18:30

Der Konflikt eskalierte heute endgültig und die Katalanen riefen die Unabhängigkeit aus.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 66844.html

Fast gleichzeitig brachte der spanische Senat die Absetzung der katalanischen Regierung auf den Weg.

Ich bin ganz ehrlich - wie die Leute in Spanien ticken, hab ich noch nie so ganz begriffen. Ich weiß wohl, dass man von 80 bis 90% der Landsleute dort auf die Fresse kriegt, wenn man sie als Spanier bezeichnet: sie sehen sich halt jeweils als Katalanen, Galizier, Basken oder was auch immer.

So nah ist uns schon lange kein möglicher Bürgerkrieg mehr gekommen.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13104
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Apparition » 27.10.2017 18:40

Und alles weil sich einer (Puigdemont) verzockt hat und jetzt nur noch mit der Eskalation das Gesicht wahren kann und auf der anderen Seite einer (Rajoy) den Hardliner spielen muss.

Ein schönes Beispiel dafür, wie die EItelkeiten und Machtspielchen einzelner ganze Länder in den Abgrund reissen.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Rotorhead » 27.10.2017 18:45

Total beknackte Nummer da.

Ich schäme mich ja schon immer in Grund und Boden wenn irgendwelche Kartoffelköpfe was von Unabhängigkeit von Bayern faseln. Zum Glück ist das meistens eher scherzhaft gemeint und solche Bestrebungen haben nur ganz wenige ernsthaft.

Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 4826
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von LadyVader » 27.10.2017 18:50

Mir ist auch total schleierhaft wie jemand allen ernstes der Meinung sein kann, als unabhäniger Kleinstaat wäre er besser dran.

Dass so eine Schnapsidee in Europa Schule macht, wäre für Putin mehr als er jemals zu träumen gewagt hätte.

Irgendeiner muss da mal in Spanien beruhigend auf die Leute einschlagen. Einwirken meine ich natürlich! :?
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Rotorhead » 27.10.2017 18:59

LadyVader hat geschrieben:
Irgendeiner muss da mal in Spanien beruhigend auf die Leute einschlagen. Einwirken meine ich natürlich! :?

Die Drecksbullen in Spanien haben aber leider massiv dazu beigetragen, dass es eskalierte. Mit den Hundesöhnen von der Guardia Civil hatte ich ja auch schon meine Erfahrung gemacht. Dieser Verein von verhinderten Stierkämpfern und Testosteronspasten ist doch eh einer Demokratie unwürdig.

Man kann viel über unsere Polizei meckern und das zurecht, aber dagegen sind die Cops bei uns im Durchschnitt geradezu Lämmer.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 24919
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Sambora » 27.10.2017 19:18

Sich über die Zufälligkeit der Zugehörigkeit zu irgendeiner (Volks)-Gruppe zu definieren, halte ich in jedem Fall für fragwürdig.

Mehr an Meinung habe ich dazu auch nicht. :ka:

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9657
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von OriginOfStorms » 27.10.2017 19:33

Ich bin da hin- und hergerissen.
Über die Nummer in Spanien weiß ich zu wenig. Die Reaktion von Rajoy war allerdings ausgesprochen dumm. Die Prügeltruppe der Guardia Civil in feinster Francotradition durch Barcelona zu treiben war scheißendämlich. So treibt man die Leute in die Arme der Seperatisten.

Bei den Schotten, die sich in deutlichster Mehrheit für den Verbleib in der EU ausgesprochen haben und nun durch die Idiotie der Engländer (und Waliser) herausgezwungen werden, hätte ich hingegen schon Verständnis wenn sich da noch mal was tun würde.

Mal sehen was da noch passiert.
¡No pasarán!

As gold turns into brown, the autumn of an era
Our clarion Harps fall silent – Twelve Stars are stained in blood
The graves of Mare Nostrum, Mother Europe trembling
And nameless ghosts of guilt haunt sanctuaries forlorn

Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 4826
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von LadyVader » 27.10.2017 19:39

Wie haben das die Flamen und Wallonen denn eigentlich gelöst? Die schlagen sich ja auch seit einer Weile nicht mehr die Birne ein, zumindest nicht dass ich davon was mitbekäme.
jedenfalls nicht mit Gewalt, denke ich.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9657
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von OriginOfStorms » 27.10.2017 19:48

LadyVader hat geschrieben:Wie haben das die Flamen und Wallonen denn eigentlich gelöst? Die schlagen sich ja auch seit einer Weile nicht mehr die Birne ein, zumindest nicht dass ich davon was mitbekäme.
jedenfalls nicht mit Gewalt, denke ich.
Ich glaube größtmögliche Autonomie.
Ab und an gibt es mal eine Story im Auslandsjournal oder Weltspiegel. Da knarzt es schon noch im Gebälk. Aber nicht mehr auf so hohem Level wie vor 10-15 Jahren.
¡No pasarán!

As gold turns into brown, the autumn of an era
Our clarion Harps fall silent – Twelve Stars are stained in blood
The graves of Mare Nostrum, Mother Europe trembling
And nameless ghosts of guilt haunt sanctuaries forlorn

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13104
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Apparition » 27.10.2017 20:07

Sambora hat geschrieben:Sich über die Zufälligkeit der Zugehörigkeit zu irgendeiner (Volks)-Gruppe zu definieren, halte ich in jedem Fall für fragwürdig.

Mehr an Meinung habe ich dazu auch nicht. :ka:
Wobei es wohl nicht so einfach ist. Die Unterdrückung in der Franco-Ära wirkt bis heute nach und die Autonomie, die sie vorher schon mal hatten, bekamen sie nach 1975 nicht zurück. Und um Geld geht's wohl auch, weil Katalonien realativ viel Kohle nach Madrid abführen muss. Krautreporter.de hat eine Zusammenfassung, aber die dürfte nur für Abonnenten komplett lesbar sein.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Rotorhead » 27.10.2017 20:13

Apparition hat geschrieben:
Sambora hat geschrieben:Sich über die Zufälligkeit der Zugehörigkeit zu irgendeiner (Volks)-Gruppe zu definieren, halte ich in jedem Fall für fragwürdig.

Mehr an Meinung habe ich dazu auch nicht. :ka:
Wobei es wohl nicht so einfach ist. Die Unterdrückung in der Franco-Ära wirkt bis heute nach und die Autonomie, die sie vorher schon mal hatten, bekamen sie nach 1975 nicht zurück. Und um Geld geht's wohl auch, weil Katalonien realativ viel Kohle nach Madrid abführen muss. Krautreporter.de hat eine Zusammenfassung, aber die dürfte nur für Abonnenten komplett lesbar sein.

Na und?
Bayern war auch mal unabhängig und zahlt auch nur drauf. Wenn es danach ginge, müsste ja auch München anfangen, die Unabhängigkeit anzustreben.

Kohle ist hier ein ziemliches Reichsbürgerargument. Nicht von dir, aber von den Katalanen.

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7082
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Traser » 27.10.2017 20:23

Hoffentlich kommt es in Spanien nicht so wie in den 90ern in Ex-Jugoslawien. Das kam für mich damals auch völlig unerwartet das die sich auf einmal angefangen haben abzuschlachten. Ich hab 89 ne Jugoslawin geheiratet die auf einmal Kroatin war. Man lebte plötzlich in Angst um die Angehörigen dort und hat täglich völlig ungläubig diese unfassbaren Nachrichten im TV verfolgt. Ehemals gute Nachbarn, Freunde haben sich auf einmal gekillt. Ethnische Säuberungen fanden erstmals seit dem 2.Weltkrieg in Europa statt. Und noch heute ist dieser Krieg da unten in den Köpfen und tagtäglich present. Ich hoffe wirklich, dass den Menschen in Spanien das alles erspart bleibt und man zur Besinnung kommt!

Rotorhead
Beiträge: 18398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Rotorhead » 27.10.2017 20:32

Traser hat geschrieben:Hoffentlich kommt es in Spanien nicht so wie in den 90ern in Ex-Jugoslawien. Das kam für mich damals auch völlig unerwartet das die sich auf einmal angefangen haben abzuschlachten. Ich hab 89 ne Jugoslawin geheiratet die auf einmal Kroatin war. Man lebte plötzlich in Angst um die Angehörigen dort und hat täglich völlig ungläubig diese unfassbaren Nachrichten im TV verfolgt. Ehemals gute Nachbarn, Freunde haben sich auf einmal gekillt. Ethnische Säuberungen fanden erstmals seit dem 2.Weltkrieg in Europa statt. Und noch heute ist dieser Krieg da unten in den Köpfen und tagtäglich present. Ich hoffe wirklich, dass den Menschen in Spanien das alles erspart bleibt und man zur Besinnung kommt!

Hatte heute zufällig auch einen Kroaten/Serben zur Zeugenvernehmung da, der war im Gegensatz zu vielen anderen Zeugen total nett und wollte aussagen, weil er das wie er sagte als seine Pflicht sieht für dieses Land. Er hat dann ein bisschen erzählt dass er halt hierher geflüchtet ist und sehr dankbar und so. Angenehme Begegnung. Ich weiß so gut wie nichts über den Konflikt weil ich noch zu jung war, muss ich mal dringend nachholen.

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 8980
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Hyronimus » 27.10.2017 23:58

Kann man den Knallköpfen in Spanilonien mal erklären, dass es beim Niveau-Limbo grundsätzlich nur Verlierer gibt? :rot:
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8098
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Spanien und die Katalanen

Beitrag von Feindin » 28.10.2017 02:11

Hyronimus hat geschrieben:Kann man den Knallköpfen in Spanilonien mal erklären, dass es beim Niveau-Limbo grundsätzlich nur Verlierer gibt? :rot:
Vielleicht muss man denen tatsächlich noch mal die kleine Blakanreiberei in Erinnerung rufen.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Antworten