Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Kollias
Beiträge: 3935
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Kollias »

So traurig es ist, dass der Vater eines Waldhofsspieler an Covid-19 gestorben ist, kann das doch nicht ernsthaft als Grund für einen Saisonabbruch herangezogen werden oder? Was ist los mit denen? Bei denen (und das liegt nicht nur an meiner persönlichen Abneigung gegen die) werde ich das Gefühl nicht los, dass die auf Platz 4 stehend ganz andere Ansichten hätten, als jetzt als Zweiter.
Wäre mal schön zu sehen, wie die reagieren, wenn ein Abbruch ohne Auf- und Abstieg durchgeführt wird.
TheRiverDragon
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von TheRiverDragon »

Neulich habe ich einen Einwand gegen Geisterspiele ab Mai gelesen, den ich für den berechtigsten Einwand halte:

Wie soll man Kindern erklären, dass sie nicht mit Nachbarskindern spielen dürfen oder zum Kinerturnen dürfen, wenn gleichzeitig wieder im TV zu sehen ist, wie Männer Fußball spielen ?
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Perry Rhodan »

TheRiverDragon hat geschrieben:
26.04.2020 18:34
Neulich habe ich einen Einwand gegen Geisterspiele ab Mai gelesen, den ich für den berechtigsten Einwand halte:

Wie soll man Kindern erklären, dass sie nicht mit Nachbarskindern spielen dürfen oder zum Kinerturnen dürfen, wenn gleichzeitig wieder im TV zu sehen ist, wie Männer Fußball spielen ?
:pommes:
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
Mountain King
Beiträge: 657
Registriert: 29.04.2011 13:30

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Mountain King »

Die "Wie erklär ichs meinen Kindern"-Karte wurde auch schon beim Protest gegen die Ehe für Homosexuelle gespielt. Überzeugt mich in keiner dieser beiden Diskussionen.
Weltuntergangnam-Style!
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Perry Rhodan »

Was hat denn die Ehe für Homosexuelle mit Fußball mitten in der Pandemie zu tun?
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
TheRiverDragon
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von TheRiverDragon »

Mountain King hat geschrieben:
26.04.2020 18:47
Die "Wie erklär ichs meinen Kindern"-Karte wurde auch schon beim Protest gegen die Ehe für Homosexuelle gespielt. Überzeugt mich in keiner dieser beiden Diskussionen.
Dieser Vergleich hinkt nícht nur, dieser Vergleich sitzt im Rollstuhl.
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Wishmonster »

Mountain King hat geschrieben:
26.04.2020 18:47
Die "Wie erklär ichs meinen Kindern"-Karte wurde auch schon beim Protest gegen die Ehe für Homosexuelle gespielt. Überzeugt mich in keiner dieser beiden Diskussionen.
Es geht ja nicht nur um die Kinder. Die Kontaktbeschränkungen betreffen die ganze Bevölkerung. Auch geht es bei den Geisterspielen nicht nur um 22 Spieler plus Unparteiische auf dem Platz. Was ist, wenn sich Fans zusammentun um gemeinsam Fußball zu schauen? Sei es vor dem Stadion wie in Gladbach, oder im heimischen Wohnzimmer, oder gar in Kneipen die aus finanzieller Not an den Spieltagen öffnen. Da hängt meiner Meinung nach so viel mehr dran.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10466
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von OriginOfStorms »

¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2892
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Flow »

Und was passiert erst, wenn die Fußgängerzonen und Einkaufszentren alle wieder rappelvoll mit dämlichen Sackgesichtern sind, weil irgendeine globalisierte Superramschbude die Türen wieder geöffnet hat und ihren von Kinderhänden zusammengeflickten Dreck für einsfuffzich anbiet...oh!
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16052
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von PetePetePete »

Flow hat geschrieben:
26.04.2020 19:51
Und was passiert erst, wenn die Fußgängerzonen und Einkaufszentren alle wieder rappelvoll mit dämlichen Sackgesichtern sind, weil irgendeine globalisierte Superramschbude die Türen wieder geöffnet hat und ihren von Kinderhänden zusammengeflickten Dreck für einsfuffzich anbiet...oh!
Solange die Kinder sich die Hände gewaschen haben...
Jimi Hendrix is calling me back! He got my message! He wants me to defeat the Klingons asap! CAPTAIN PICARD!!

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Mountain King
Beiträge: 657
Registriert: 29.04.2011 13:30

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Mountain King »

Wishmonster hat geschrieben:
26.04.2020 19:35
Mountain King hat geschrieben:
26.04.2020 18:47
Die "Wie erklär ichs meinen Kindern"-Karte wurde auch schon beim Protest gegen die Ehe für Homosexuelle gespielt. Überzeugt mich in keiner dieser beiden Diskussionen.
Es geht ja nicht nur um die Kinder. Die Kontaktbeschränkungen betreffen die ganze Bevölkerung. Auch geht es bei den Geisterspielen nicht nur um 22 Spieler plus Unparteiische auf dem Platz. Was ist, wenn sich Fans zusammentun um gemeinsam Fußball zu schauen? Sei es vor dem Stadion wie in Gladbach, oder im heimischen Wohnzimmer, oder gar in Kneipen die aus finanzieller Not an den Spieltagen öffnen. Da hängt meiner Meinung nach so viel mehr dran.
Was ist, wenn sich Fans zusammentun, auch wenn kein Fußball gespielt wird? Und warum sollten deswegen Kneipen öffnen? Das ist immer noch verboten und wird, wenn überhaupt, nicht in Abhängigkeit von stattfindenden oder nicht stattfindenden Fußballspielen aufgehoben.
Und was jemand seinen Kindern erklären kann oder möchte, ist in keiner Debatte jemals ein valides Argument gewesen.

Wenn man keine Sonderregeln für den Fußball möchte (eine Ansicht, die ich absolut teile), dann muss das auch in in die andere Richtung gelten. Wenn(!) sich der Spielbetrieb ohne Gefahr für die Öffentlichkeit durchführen lässt, und man damit einem Wirtschaftzweig, an dem 56.000 Arbeitsplätze hängen und der 1,5 Milliarden Euro an Steuern abdrückt, durch die Krise hilft, dann reicht mir meine persönliche Antipathie gegen die Kommerzialisierung des Fußballs nicht aus, um mich da nachhaltig gegen zu sträuben.
Weltuntergangnam-Style!
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Aber wie lässt sich denn begründen, warum der Profi-Fußball in Liga 1 und 2 wieder gespielt werden dürfte, wenn es allen Ligen darunter weiterhin verboten bleibt (zurecht btw)? Warum sollten Profi-Fußballer im Gegensatz zu allen anderen Berufsgruppen dauerhaft fortlaufend getestet werden? Damit wir am Wochenende auch wirklich im Haus bleiben und alle fleißig alleine Sky schauen?

Ich bin mir sicher, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs der ersten beiden Ligen dazu führen würden, dass sich Gruppen treffen, um gemeinsam das Spiel zu schauen. Auch wenn es vielleicht nicht im öffentlichen Raum stattfindet, habe ich überhaupt keine Zweifel, dass das auch als Signal gewertet würde, dass man sich auch auf ein Bierchen zum Fußball schauen mit den Kumpels wieder treffen dürfte. Und das würde eben auch genau den Begründungen von Rangnick und co entsprechen, dass der Fußball ja für Ablenkung sorgen kann. Das aber halt einhergehend mit weniger Social Distancing.

Und ja, ich bin mir eben auch sicher, dass diese Treffen durch den Fußball deutlich mehr stattfinden würden, als ohne Fußball.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
Mountain King
Beiträge: 657
Registriert: 29.04.2011 13:30

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Mountain King »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
26.04.2020 21:17
Aber wie lässt sich denn begründen, warum der Profi-Fußball in Liga 1 und 2 wieder gespielt werden dürfte, wenn es allen Ligen darunter weiterhin verboten bleibt (zurecht btw)? Warum sollten Profi-Fußballer im Gegensatz zu allen anderen Berufsgruppen dauerhaft fortlaufend getestet werden? Damit wir am Wochenende auch wirklich im Haus bleiben und alle fleißig alleine Sky schauen?
Ersteres interessiert mich nicht, das muss der Fußball mit sich selber ausmachen. Meine Vermutung: Für Fußball unterhalb der zweiten Liga gibt es nicht genug mediales Interesse, um die Gesundheitsvorkehrungen profitabel aufrecht erhalten zu können. Wenn die Kreisliga Reinickendorf-Süd ihre Spieler bis Saisonende komplett isoliert und regelmässig testet, dann können die von mir aus ebenfalls ihre Geisterspiele durchführen.
Und die Tests für die Profi-Fußballer bezahlen deren Vereine. Wenn Dein Arbeitgeber mit Laboren kooperiert und die Kosten übernimmt, quakt ja auch keiner dazwischen. Kein Mensch in Deutschland muss auf seinen Test verzichten, weil ein Fußballer getestet wird, ganz egal wie oft das noch behauptet wird. Demzufolge spielt das bei der Beurteilung auch keine Rolle.


Wer sich in Gruppen treffen möchte, macht das eh schon. Auch die angeführten Kinder scheren sich einen Scheiss um Corona und spielen zusammen bei uns im Innenhof oder am Bolzplatz, der auf dem Weg zum Edeka liegt.
Die Behauptung, daß Geisterspiele automatisch zu ausgelassenem Public Viewing führen, klingt wohlfeil, stichhaltig begründet hat die bisher noch niemand. In meinem Bekanntenkreis trinken die Leute Samstags gemeinsam Bier über Discord, zocken Brett- und Kartenspiele online oder ziehen sich gemeinsam Filme rein. Da wird man auch ein Fußballspiel gucken und sich nebenbei per Headset anschreien können. Wer Social Distancing sinnvoll findet und bereit ist, sich an die entsprechenden Regeln zu halten, wird das auch während der Geisterspiele machen. Und wer die Maßnahmen doof findet, grillt bereits jetzt schon im Park, oder krakeelt doof im Internet rum. Da brauchts den Fußball als Katalysator nicht für.
Weltuntergangnam-Style!
TAFKAR
Beiträge: 3432
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von TAFKAR »

Kollias hat geschrieben:
26.04.2020 18:04
So traurig es ist, dass der Vater eines Waldhofsspieler an Covid-19 gestorben ist, kann das doch nicht ernsthaft als Grund für einen Saisonabbruch herangezogen werden oder? Was ist los mit denen? Bei denen (und das liegt nicht nur an meiner persönlichen Abneigung gegen die) werde ich das Gefühl nicht los, dass die auf Platz 4 stehend ganz andere Ansichten hätten, als jetzt als Zweiter.
Wäre mal schön zu sehen, wie die reagieren, wenn ein Abbruch ohne Auf- und Abstieg durchgeführt wird.
Will Mannheim denn einen Saisonabbruch mit Aufstieg?
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XIV

Beitrag von Perry Rhodan »

Mountain King hat geschrieben:
26.04.2020 23:31
Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
26.04.2020 21:17
Aber wie lässt sich denn begründen, warum der Profi-Fußball in Liga 1 und 2 wieder gespielt werden dürfte, wenn es allen Ligen darunter weiterhin verboten bleibt (zurecht btw)? Warum sollten Profi-Fußballer im Gegensatz zu allen anderen Berufsgruppen dauerhaft fortlaufend getestet werden? Damit wir am Wochenende auch wirklich im Haus bleiben und alle fleißig alleine Sky schauen?
Ersteres interessiert mich nicht, das muss der Fußball mit sich selber ausmachen. Meine Vermutung: Für Fußball unterhalb der zweiten Liga gibt es nicht genug mediales Interesse, um die Gesundheitsvorkehrungen profitabel aufrecht erhalten zu können. Wenn die Kreisliga Reinickendorf-Süd ihre Spieler bis Saisonende komplett isoliert und regelmässig testet, dann können die von mir aus ebenfalls ihre Geisterspiele durchführen.
Und die Tests für die Profi-Fußballer bezahlen deren Vereine. Wenn Dein Arbeitgeber mit Laboren kooperiert und die Kosten übernimmt, quakt ja auch keiner dazwischen. Kein Mensch in Deutschland muss auf seinen Test verzichten, weil ein Fußballer getestet wird, ganz egal wie oft das noch behauptet wird. Demzufolge spielt das bei der Beurteilung auch keine Rolle.


Wer sich in Gruppen treffen möchte, macht das eh schon. Auch die angeführten Kinder scheren sich einen Scheiss um Corona und spielen zusammen bei uns im Innenhof oder am Bolzplatz, der auf dem Weg zum Edeka liegt.
Die Behauptung, daß Geisterspiele automatisch zu ausgelassenem Public Viewing führen, klingt wohlfeil, stichhaltig begründet hat die bisher noch niemand. In meinem Bekanntenkreis trinken die Leute Samstags gemeinsam Bier über Discord, zocken Brett- und Kartenspiele online oder ziehen sich gemeinsam Filme rein. Da wird man auch ein Fußballspiel gucken und sich nebenbei per Headset anschreien können. Wer Social Distancing sinnvoll findet und bereit ist, sich an die entsprechenden Regeln zu halten, wird das auch während der Geisterspiele machen. Und wer die Maßnahmen doof findet, grillt bereits jetzt schon im Park, oder krakeelt doof im Internet rum. Da brauchts den Fußball als Katalysator nicht für.
Mein Kind spielt weder im Innenhof mit anderen Kindern noch geht es zum Edeka.

"Die Behauptung, daß Geisterspiele automatisch zu ausgelassenem Public Viewing führen, klingt wohlfeil, stichhaltig begründet hat die bisher noch niemand."
Ist bei BMG gegen den FC so gewesen.
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Gesperrt