RIP Chris Cornell

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter

Benutzeravatar
acore
Beiträge: 3964
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von acore » 19.05.2017 07:10

RIP

Damit ist Pearl Jam die letzte der großen Grunge Bands, bei der der Originalsänger noch lebt.

Benutzeravatar
samba-tonne
Beiträge: 786
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von samba-tonne » 19.05.2017 19:07

Bin gerade total geschockt. Habe es eben erdt mitbekommen, da ich gestern bis heute nicht im Netz war.

:heul:

Werde erstmal die Temple of the Dog Scheibe hören.
R.I.P Chris, hast mir viele schöne Stunden Musik gebracht.
100% WERDER BREMEN FAN

Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Rotorhead » 19.05.2017 19:30

Soundgarden haben halt mit King Animal auch bis vor (relativ) kurzem noch saurelevante Musik gemacht. Echt saumäßig schade, Chris :(

Benutzeravatar
Biernot
Beiträge: 2673
Registriert: 31.12.2010 14:04
Wohnort: Geestland

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Biernot » 20.05.2017 00:48

Gerade höre ich Songbook und kann kaum zählen, wie viele Tränen ich vergieße. Noch nie hat mich der Tod eines Musikers so mitgenommen, seit gestern bin ich durchgehend traurig. Als dann langsam durchsickerte, dass es Suizid war, war ich kurz fast erleichtert, dann wieder noch ein Stück trauriger, fassungsloser. Ich habe mir auch die Videos des letzten Auftritts angeschaut und krieg es gerade kaum hin, das auszuhalten. :(
"Schneid nicht zu viel oben ab. Ich will den Robert Preston-Look!"

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2876
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Flow » 20.05.2017 11:42

Biernot hat geschrieben:Gerade höre ich Songbook und kann kaum zählen, wie viele Tränen ich vergieße. Noch nie hat mich der Tod eines Musikers so mitgenommen, seit gestern bin ich durchgehend traurig. Als dann langsam durchsickerte, dass es Suizid war, war ich kurz fast erleichtert, dann wieder noch ein Stück trauriger, fassungsloser. Ich habe mir auch die Videos des letzten Auftritts angeschaut und krieg es gerade kaum hin, das auszuhalten. :(
So geht es mir auch. Ich kann gerade nicht sehen, wie ich jemals wieder Soundgarden hören kann. Ich weiß, dass die Zeit das heilen wird, aber im Moment ist es unvorstellbar. Der Selbstmord macht es für mich noch schlimmer. Ich will aber auch nichts über die weiteren Umstände wissen, das halte ich gerade nicht aus.

Ich höre seit Donnerstag praktisch durchgängig die neue Slowdive - irgendwie tröstet die mich.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7034
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von playloud308 » 20.05.2017 12:31

Ich hätte nie gedacht, das der so beliebt hier ist.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9300
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von MetalEschi » 21.05.2017 16:58

Die Temple of the Dog gehört für mich zu den ewigen Klassikern und hat mit die beste Gesangsleistung jenseits des traditionellen Rock und Metal bzw. überhaupt in den 90ern.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13736
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Apparition » 21.05.2017 19:48

MetalEschi hat geschrieben:Die Temple of the Dog gehört für mich zu den ewigen Klassikern und hat mit die beste Gesangsleistung jenseits des traditionellen Rock und Metal bzw. überhaupt in den 90ern.
Ja.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Professor Longhair
Beiträge: 3673
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Professor Longhair » 22.05.2017 12:46

RIP Chris Cornell !!

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10164
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Disbeliefer » 22.05.2017 23:29

"And to be yourself is all that you can do..."

Klingt im Nachhinein irgendwie bitterböse...
R.I.P. Chris
-13

Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 2068
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Warpig1975 » 23.05.2017 07:38

Soundgarden und Chris Cornell haben mir persönlich jetzt nicht so viel bedeutet, die sogenannte Grunge-Welle ist in den 90er Jahren an mir auch eher vorbei gegangen, aber schockiert bin ich trotzdem. Was mich besonders umtreibt, sind die Umstände seines Todes - Suizid, ausgelöst durch Tabletten? Was ist das für ein Dreckzeugs? Was für eine Verschwendung von Leben und Talent....
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975

Professor Longhair
Beiträge: 3673
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: RIP Chris Cornell

Beitrag von Professor Longhair » 25.05.2017 22:04

Suizid ist nur selten erklärbar ! Umso lähmender sind die Gedanken derer die zurückbleiben. Ich weiß wovon ich spreche, da ich täglich mit Suizidalen arbeite !

Antworten