Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22295
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN »

MetalEschi hat geschrieben:Du brauchst wenn du hier diskutieren willst unbedingt ein dickeres Fell.
Nein. Wer diskutieren will, braucht die Bereitschaft, sich auf eine Diskussion einzulassen. Wenn man in einer Diskussion keinen Sinn sieht, sollte man nicht teilnehmen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

MetalEschi hat geschrieben:Du brauchst wenn du hier diskutieren willst unbedingt ein dickeres Fell.
Hallo Eschi,

Da magst du vielleicht nicht Unrecht haben.
Es gibt aber gewisse Grenzen innerhalb einer Diskussion,welche ich nicht überschreiten möchte.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10512
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Heiko-S- hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Du brauchst wenn du hier diskutieren willst unbedingt ein dickeres Fell.
Hallo Eschi,

Da magst du vielleicht nicht Unrecht haben.
Es gibt aber gewisse Grenzen innerhalb einer Diskussion,welche ich nicht überschreiten möchte.
Ernsthaft? Du stellst hier Forderungen auf, die die Grenzen unseres Rechtsstaates überschreiten und eher das Kennzeichen autoritär bis diktatorisch regierter Staaten sind und mokierst dich darüber, dass das ganze mit einer Meme pointiert auf den Punkt gebracht wird? Oder sind Geundrexhte und rechtsstaatliche Garantien nur etwas, dass man bei Gelegenheit irgendwelchen unbotmäßigen Staatsführern um die Ihren schlägt weil sie nicht so kuschen und man irgendetwas braucht, um denen ans Bein zu pinkeln? Und bei der Meme da ist für dich die Grenze überschritten? Scheint wohl doch, dass bei rechts-/konservativ Geprägten doch eher die größeren Schneeflocken zu finden sind.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

infected hat geschrieben: Du stellst hier Forderungen auf, die die Grenzen unseres Rechtsstaates überschreiten und eher das Kennzeichen autoritär bis diktatorisch regierter Staaten sind
Tue ich das?
Schnabelrock
Beiträge: 11409
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Schnabelrock »

Heiko-S- hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Wie weit rechts muss man sein, um beim Focus links zu sein? :kratz:
Gar nicht...der Focus ist ein seriöses und liberales Nachrichtenmagazin,welches der politischen Mitte in Deutschland zuzuordnen ist.Da ist überhaupt nichts "rechts"

Oh, wow. Ich habe schon einiges hier gelesen und war meistens sehr tapfer. Aber nun muss ich doch kurz schlucken und mich sammeln.
Ich bin ein Systemling!
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

Schnabelrock hat geschrieben:
Heiko-S- hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Wie weit rechts muss man sein, um beim Focus links zu sein? :kratz:
Gar nicht...der Focus ist ein seriöses und liberales Nachrichtenmagazin,welches der politischen Mitte in Deutschland zuzuordnen ist.Da ist überhaupt nichts "rechts"

Oh, wow. Ich habe schon einiges hier gelesen und war meistens sehr tapfer. Aber nun muss ich doch kurz schlucken und mich sammeln.
Wo ist der Focus denn rechts?
Wenn man das über die "Junge Freiheit" sagen würdes...das könnte ich verstehen...aber der Focus?
Mal ehrlich,da kann man fast täglich eine neue Negativ-Story über die AfD lesen...wäre doch recht ungewöhnlich für ein rechtes Magazin...
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Hyronimus »

Heiko-S- hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:
Heiko-S- hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Wie weit rechts muss man sein, um beim Focus links zu sein? :kratz:
Gar nicht...der Focus ist ein seriöses und liberales Nachrichtenmagazin,welches der politischen Mitte in Deutschland zuzuordnen ist.Da ist überhaupt nichts "rechts"

Oh, wow. Ich habe schon einiges hier gelesen und war meistens sehr tapfer. Aber nun muss ich doch kurz schlucken und mich sammeln.
Wo ist der Focus denn rechts?
Wenn man das über die "Junge Freiheit" sagen würdes...das könnte ich verstehen...aber der Focus?
Mal ehrlich,da kanns man fast täglich eine neue Negativ-Story über die AfD lesen...wäre doch recht ungewöhnlich für ein rechtes Magazin...
Täglich? Also online? Dann passen "seriös" und "Focus" erst recht nicht in den gleichen Satz.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10512
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Heiko-S- hat geschrieben:
infected hat geschrieben: Du stellst hier Forderungen auf, die die Grenzen unseres Rechtsstaates überschreiten und eher das Kennzeichen autoritär bis diktatorisch regierter Staaten sind
Tue ich das?
Ich hab dir den wichtigen Teil mit der Einschränkung/ Relativierung farbig gemacht, damit das Kurzzeitgedächtnis in Schwung kommt.
Heiko-S- hat geschrieben:
KingFear hat geschrieben:Protipp: Rechte hat man nicht nur dann, wenn man sich "gesittet" (was immer das ist) verhält - bzw. umgekehrt verwirkt man sie auch nicht dadurch, dass man ein Arschloch ist. (Im Gegenteil zeigt sich am Umgang mit den am wenigsten beliebten Teilen der Gesellschaft, wie es die Gesellschaft als Ganzes mit eben jenen Rechten denn tatsächlich hält.)
Prinzipiell richtig,nur ..wenn eine Gesellschaft und Demokratie nicht mehr wehrhaft ist,dann wird sie irgendwann von ihren Feinden unterwandert.Ich glaube auch kaum dass man,spricht man vom Schwarzen Block,noch von den "am wenigsten beliebten Teilen der Gesellschaft" reden kann...auch "Arschlöcher" wäre noch stark verniedlicht....das sind kriminelle Gewalttäter,die Anarchie und in Teilen auch Gewalt bis zum Mord auf der Agenda haben.

Und vor denen möchte ich vom Staat geschützt werden,das ist mein Recht als Bürger... Schwarzer Block und irgendwelche gewaltbereiten grölenden Neo-Nazi-Horden haben auf unseren Straßen nichts zu suchen...gewaltbereite Schläger fallen ganz gewiss nicht unter das Demonstrationsrecht...
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 2068
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Warpig1975 »

Geiler Laden diese Flora - unbedingt erhaltenswert:

http://m.faz.net/aktuell/g-20-gipfel/g- ... ml?GEPC=s6
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

Hyronimus hat geschrieben:
Heiko-S- hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:
Heiko-S- hat geschrieben:
Gar nicht...der Focus ist ein seriöses und liberales Nachrichtenmagazin,welches der politischen Mitte in Deutschland zuzuordnen ist.Da ist überhaupt nichts "rechts"

Oh, wow. Ich habe schon einiges hier gelesen und war meistens sehr tapfer. Aber nun muss ich doch kurz schlucken und mich sammeln.
Wo ist der Focus denn rechts?
Wenn man das über die "Junge Freiheit" sagen würdes...das könnte ich verstehen...aber der Focus?
Mal ehrlich,da kanns man fast täglich eine neue Negativ-Story über die AfD lesen...wäre doch recht ungewöhnlich für ein rechtes Magazin...
Täglich? Also online? Dann passen "seriös" und "Focus" erst recht nicht in den gleichen Satz.
Warum?
Online-News werden für alle Zeitungen die Zukunft sein.Natürlich wird man sich dann anmelden müssen.
Druckauflagen für Zeitungen sind durch die Bank rückläufig.So,wie man irgendwann E-Books die gedruckten Bücher verdrängen werden.
Eine Entwicklung,die ich persönlich nicht so gut finde...aufzuhalten ist sie nicht...
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

infected hat geschrieben:
Heiko-S- hat geschrieben:
infected hat geschrieben: Du stellst hier Forderungen auf, die die Grenzen unseres Rechtsstaates überschreiten und eher das Kennzeichen autoritär bis diktatorisch regierter Staaten sind
Tue ich das?
Ich hab dir den wichtigen Teil mit der Einschränkung/ Relativierung farbig gemacht, damit das Kurzzeitgedächtnis in Schwung kommt.
Heiko-S- hat geschrieben:
KingFear hat geschrieben:Protipp: Rechte hat man nicht nur dann, wenn man sich "gesittet" (was immer das ist) verhält - bzw. umgekehrt verwirkt man sie auch nicht dadurch, dass man ein Arschloch ist. (Im Gegenteil zeigt sich am Umgang mit den am wenigsten beliebten Teilen der Gesellschaft, wie es die Gesellschaft als Ganzes mit eben jenen Rechten denn tatsächlich hält.)
Prinzipiell richtig,nur ..wenn eine Gesellschaft und Demokratie nicht mehr wehrhaft ist,dann wird sie irgendwann von ihren Feinden unterwandert.Ich glaube auch kaum dass man,spricht man vom Schwarzen Block,noch von den "am wenigsten beliebten Teilen der Gesellschaft" reden kann...auch "Arschlöcher" wäre noch stark verniedlicht....das sind kriminelle Gewalttäter,die Anarchie und in Teilen auch Gewalt bis zum Mord auf der Agenda haben.

Und vor denen möchte ich vom Staat geschützt werden,das ist mein Recht als Bürger... Schwarzer Block und irgendwelche gewaltbereiten grölenden Neo-Nazi-Horden haben auf unseren Straßen nichts zu suchen...gewaltbereite Schläger fallen ganz gewiss nicht unter das Demonstrationsrecht...
Und? Prinzipiell kommt von Prinzipien.
Prinzipien sind gut.

Hier ist keinerlei Einschränkungen der Grundrechte gefordert,sondern es wurde nur davor gewarnt,dass unsere Demokratie ihre Wehrhaftigkeit verliert.Und das kann man auch verhindern,indem man für Demokratiefeinde und Gewalttäter den oberen gesetzlich vorgesehenen Rahmen des Strafmaßes anwendet ,statt Dudu und Sozialstunden.
Nichts Grundgesetzwidriges....
Heiko-S-
Beiträge: 608
Registriert: 27.05.2017 10:00

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Heiko-S- »

Warpig1975 hat geschrieben:Geiler Laden diese Flora - unbedingt erhaltenswert:

http://m.faz.net/aktuell/g-20-gipfel/g- ... ml?GEPC=s6
Ich glaube,das ist ein "Touristen-Magnet"...unverzichtbar für Hamburg
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 26726
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Sambora »

Heiko-S- hat geschrieben: Prinzipien sind gut.
Prinzipien sind okay (wobei eigentlich nicht, weil jeweils ein Einzelfall zu beurteilen ist), wenn sie wenigstens regelmäßig reflektiert, überprüft und gegebenenfalls angepasst bzw. geändert werden. All dies natürlich untermauert von Fakten und Argumenten.

Andernfalls sind sie lediglich Ausdruck von Denkfaulheit und landen irgendwann in der Kategorie "Stammtisch-Gelaber" und "Besorgte-Bürger-Geschwätz".
Mein Name ist Sambora. Ich komme ausm Mainstream.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9969
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift »

Wer von Grundrechten als "prinzipiell richtig, aber...." spricht betritt verdammt dünnes Eis und begibt sich in schlechte Gesellschaft.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9969
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift »

Und mal weg von den letzten Seiten: Wenn ich in der veröffentlichten Meinung Aussagen lesen muss, der Staat sei auf dem linken Auge blind, dann würde ich gerne schallend loslachen, nur bleibt mir das Lachen im Halse stecken wegen der Kotze die in demselben aufsteigt.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Gesperrt