No Playback Festival

Hier könnt ihr eure Band oder euren Event (Konzert, Festival etc.) vorstellen
Matt Banger
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2018 11:54
Kontaktdaten:

No Playback Festival

Beitragvon Matt Banger » 09.02.2018 12:03

Playback killt Heavy Metal!

Langjährige Konzertbesucher werden es schon bemerkt haben, dass sich Live-Musik in den letzten 10 Jahren verändert hat. Immer mehr Musiker klingen live genauso wie auf CD. Das liegt zunehmend daran, dass statt Live-Musik immer häufiger Playback geboten wird. Egal ob Keyboards, Gitarren oder Gesang, alles kann heute problemlos per Laptop auf der Bühne eingespielt werden. Emotionen bleiben dabei genauso auf der Strecke, wie das wahre Talent der Musiker. Stattdessen bekommt der Zuschauer sterile, austauschbare, monotone – eben tote Playback Samples.

Damit es auch in Zukunft leidenschaftlich gespielte Live-Musik gibt, habe ich den Mut gefasst ein eigenes Festival zu gründen, bei dem wirklich alles live gespielt wird. Dazu habe ich sieben außergewöhnliche Bands eingeladen, die ich von meinen vielen Konzertbesuchen kenne und die jede Menge aufregende Live-Momente zu bieten haben. Die Spanne reicht vom Newcomer aus Pforzheim bis zu den Weltstars des Heavy Metal.

Das No Playback Festival soll Zuschauer und Musiker anregen, wieder mehr Wert auf die persönliche Komponente von Live-Musik zu legen. Wir müssen weg vom angepassten Einheitsbrei digitaler Sounddateien. Die Festhalle Durlach bietet dafür einen ansprechenden Rahmen in historischem Gemäuer.

Tickets gibt’s an allen Vorverkaufsstellen, im Internet http://no-playback.events/festival/ und bei Nuclear Blast.

Das Line Up:

AlleHackbar, die Party Crew aus dem Schwarzwald, spielt unvergleichlichen Heavy Rock mit teilweise unanständigen Texten. Das Mosh Thrash Action Kommando TheProphecy23 versorgt euch mit lupenreinem Action-Metal. Ihre Texte handeln vom Party-Leben echter Metalheads, transportieren aber auch gesellschaftskritische Inhalte. TRAITOR huldigen mit Old School Teutonic Thrash Metal ihren Vorbildern der 80er Jahre. Die Besonderheit, ihr Sänger sitzt hinter dem Schlagzeug. The Real West Wind sind die Rock-Newcomer aus Pforzheim. Bereits ihr erster Auftritt am 13. Januar 2018 war ein riesen Erfolg.

Zur fortgeschrittenen Stunde ist Rock’n’Roll in Reinkultur angesagt. Die Nitrogods nehmen nicht nur ihre Platten analog auf, sie liefern mit Lipsynch Stars auch den passenden Statement-Song zum Festival! Wer ihn noch nicht kennt, sollte das unbedingt bis zum 24.3.2018 nachholen!

Grave Digger haben aktuell wieder einige Perlen aus der Mittelalter Trilogie im Programm. Seit mehr als 35 Jahren spielen sie bereits True German Heavy Metal, der seinen Namen verdient. Ihre Meisterwerke der 90er Jahre gehören zum Besten, was die deutsche Metal-Szene je hervorgebracht hat. Beim No Playback Festival spielen Grave Digger ihre letzte Show, bevor sie sich wieder ins Studio begeben.

Für Destruction ist es der erste Auftritt in Karlsruhe seit 10 Jahren. Mit messerscharfen Riffs und Double Bass Attacken werden sie die Playback-Bedrohung zerstören. Gerade haben sie einige ihrer Thrash Metal Klassiker neu aufgenommen. Neben neuen Songs werden daher sicher einige seltene Old School Kracher geboten. Gleichzeitig ist es die letzte Show für Destruction-Schlagzeuger Vaaver, der sich fortan mehr um seine Familie kümmern möchte. Bereiten wir ihm einen amtlichen Abschied!

24.3.2018 - Der Pflichttermin für jeden echten Metalhead!

Keep the spirit aLIVE!
NO PLAYBACK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste