Seite 5 von 5

Re: Discogs

Verfasst: 17.10.2020 11:13
von costaweidner
Robbing the Grave hat geschrieben: 15.10.2020 14:06
Flossensauger hat geschrieben: 15.10.2020 13:54
Robbing the Grave hat geschrieben: 15.10.2020 13:40 Aber wenn Bill Gates meine abgeranzten Ozzy CDs lieber per 1-Click-Flatrate-Methode kauft, rechnet es sich vielleicht.
Kumpel hat mal (noch zu Ebay Zeiten) massenhaft alten Deutschpunk nach USA verkauft, bis ihm ein anderer Kumpel darauf hin wies mit wem er da die ganze Zeit am dealen wäre: Henry Rollins Er ihn angesprochen und ab da haben sie nur noch getauscht. Mein Kumpel dürfte mittlerweile die beste und grösste Black Flag Sammlung weit und breit in Europa haben.
Ich hoffe, eine zukünftige Forderung des dritten Lagers wird sein, den internationalen Handel mit rarem Deutschpunk zu verbieten. Ein deutscher Jugendlicher, der heute in Wien oder Berlin aufwächst, hat unter Umständen gar keinen Zugang mehr zur "Ameisenstaat" im Originalcover oder der "Es is zum Scheissn"-Compilation. Weil das ganze Zeug IM DSCHUNGEL ist!
Da werd ich doch direkt wieder bös, dass eine "Ameisenstaat"-LP mit Originalcover blöd in meiner ehemaligen Stammkneipe rumsteht während ich hier bloß die CD mit dem neuen Cover habe.
Weltalbum aber.

Re: Discogs

Verfasst: 18.10.2020 20:05
von schneezi
:o
Feindin hat geschrieben: 15.10.2020 20:31 Ich hab vor Jahren mal nen doofen Witz gemacht und Schneezi hat mir erklärt, das wäre per Gesetz nicht möglich. Ist irgendwie hängen geblieben, unnützens Wissen Teil 4711.
Wurde meines Wissens bei den Nachkriegsverhandlung so festgelegt.

Re: Discogs

Verfasst: 18.10.2020 20:21
von Flossensauger
Das hätten sie mal für die DDR auch so festlegen sollen.