Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8960
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Projecto »

:heul:
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Thunderforce »

costaweidner hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Musik für Leute, die Musik hassen.
Sprach's und machte einen Tech-Death-Thread auf. Mhm.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++

Hier ist gerade Leerlauf, also Spotifyspecial mit der Liste "Mit Star bewertet":

1. Tooth & Nail - Troubled Times

T&N haben bisher scheinbar nur ein paar Singles veröffentlicht, dieser Song ist dabei ein ziemlicher Hit. Schönes Gitarrengefidel mit eingängigen Riffs, aber nicht zu glatt, sondern immer noch etwas Schmutz mit bei. Dazu schöne Mitsingstellen und ein feiner Sound.

2. Wizo - Ganz klar gegen Nazis

Alleine für den Song hat sich die Rückkehr von Wizo mal gelohnt. Sollte zum guten Ton in jedem Musikunterricht gehören. *g*

3. The Real McKenzies - Fuck The Real McKenzies

"Two Devils Will Talk" von TRMcK ist eher so mittel, dieser Song aber ein Welthit. Wie häufig sich der Refrain schon für Tage in meinem Gehörgang festgesetzt hat. *tanzt*

4. Collective Soul - Shine

GRUNGE!!!

5. The Monsters - Blow um mau mau

Schweizer Psychobilly, der Song ist eher das Gegenteil von Prog, aber sorgt für gute Laune.

6. In Flames - Colony

Wie sehr ich dieses Album immer noch verehre, jeden Ton kann ich auswendig hersagen. Danach waren In Flames für mich aber tot.

7. Riot - Take me Back

Die Bridge zieht mir jedes Mal komplett die Hose aus, auch wenn es eigentlich eher Tailgunner-Musik ist.

8. The Undertones - Teenage Kicks

Größter Klassiker der nordirischen Punks, auch wenn sie hier und da noch ein paar Hits hervorgebracht haben, der hier wird immer über allem thronen.

9. Cream - White Room

Wer bei Claptons Wah-Wah-Einsatz nicht komplett eskaliert, hat die Gitarre nie geliebt. Es gibt ungefähr 500 Coverversionen, die alle nahezu unbrauchbar sind.

10. W.A.S.P. - Promised Land

RocknRoll-HIt vom Album Babylon. Da wächst einem eine gegelte Tolle und die Hüften fangen an, sich zu bewegen.

++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++ Spotify Special ++++
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8960
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Projecto »

Zu 6.
+1
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10796
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Disbe »

Zu 2:
Japp. Seh ich so.

Zu 6:
Da bin ich bis heute dabei.
Hatten zwar mit der Come Clarity mal ne maue Scheibe, ansonsten kann ich bei denen bis heute mit jedem was anfangen.
-13
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1118
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Twinhilde »

Wenn auch anscheinend sonst niemand darauf wartet...
ICH hätte gern Teil 2 von Zeal & Ardor noch gelesen!

Oder bist du über die Einleitung noch nicht hinaus? :kratz:

Ach ja... Ganz vergessen... Bitte! :D
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Twinhilde hat geschrieben:Wenn auch anscheinend sonst niemand darauf wartet...
ICH hätte gern Teil 2 von Zeal & Ardor noch gelesen!

Oder bist du über die Einleitung noch nicht hinaus? :kratz:

Ach ja... Ganz vergessen... Bitte! :D
Kommt noch, sogar in diesem Jahr. :D
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Disbeliefer hat geschrieben:Zu 2:
Japp. Seh ich so.

Zu 6:
Da bin ich bis heute dabei.
Hatten zwar mit der Come Clarity mal ne maue Scheibe, ansonsten kann ich bei denen bis heute mit jedem was anfangen.
Das könnte das Problem sein, ich fand Clayman eher so Mittel und habe es dann später nochmal mit Come Clarity versucht. Da habe ich die Band dann abgeschrieben.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Ein sehr guter Mensch hat letztens diesen Song empfohlen und er ist großartig:
Gibts auf YouTube scheinbar nur in der Liveversion. Ich hab mir jetzt den Song solange angehört, bis ich das Riff raushatte und dudel es jetzt wie irre. Gesanglich völlig wahnsinnig, vor allem auch in Verbindung mit dem Text zu Beginn.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Neuer Ohrwurm.


Ab morgen werde ich auch mal die ernsthaften Hits des Jahres besprechen, die sonst hier im Forum untergegangen sind. Freuet euch.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15378
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Apparition »

Dimebag666 hat geschrieben:Ein sehr guter Mensch hat letztens diesen Song empfohlen und er ist großartig:
Gibts auf YouTube scheinbar nur in der Liveversion. Ich hab mir jetzt den Song solange angehört, bis ich das Riff raushatte und dudel es jetzt wie irre. Gesanglich völlig wahnsinnig, vor allem auch in Verbindung mit dem Text zu Beginn.
Seh ich jetzt erst, aber total super. *Spotify konsultieren geh*
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

So, wie in meinem gestrigen Post von vor zwei Wochen angekündigt, will ich was über die Bands meines Forumspolls 2018 schreiben, die an den Ohren der meisten hier vorbei gegangen ist, weil sie sich diese mit so wahnsinnig kreativer Musik wie von Judas Priest (Pollgewinner im Jahre 2018 ey und alle fragen sich, warum es keine neuen großen Bands mehr gibt. Betreutes Musik hören auf Rädern.) oder Ghost (Kindermelodien mit Masken zum Mitschunkeln. Ich kann ja nachvollziehen, warum das einen anspricht, aber muss ja auch nicht darauf reagieren, wenn man einen gewissen Anspruch an sich selbst als musikhörenden Mensch hat).

Erste Band:

Thou - Magus


Die US-Band gibts seit 2005 und hat seitdem 5 Alben und eine ganze Latte EPs, Compilations etc. veröffentlicht. Die musikalische Einordnung fällt nicht so leicht, weshalb Thou gerne in die Postmetal-Schublade gesteckt werden. An sich vermengt man Doom/Sludge/Drone/Hardcore/Black Metal und irgendwie auch Progressive Rock zu einem vielschichtigen hässlichen Batzen Musik, unterstützt durch angenehmes Gekreische. Manchmal könnte man die Songs ein wenig kürzer gestalten, das ist aber auch der einzige Vorwurf, den man der Band machen kann. Man schafft es hier trotzdem, in 75 Minuten keine Langeweile aufkommen zu lassen, vor allem durch interessante Breaks an den richtigen Stellen, auflockernde Zwischenspiele und progressives Songwriting. Da man aus der Punkecke kommt, positioniert man sich auch ziemlich offen antifaschistisch, was in dem eher unpolitischen Genre alles noch sympathischer macht.

Anchecken:
Song 4 -The Changeling Prince Durchhören:
Magus
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von 1984 »

Erstmal danke für das berechtigte Gehate eingangs. Überraschende und interessante Wahl mit Thou, leider habe ich da immer meine Probleme und ich wundere mich etwas darüber, wie du die Musik wahrnimmst. Also, rein von der Beschreibung der Komponenten kommt das schon alles hin, aber die Wirkung ist für mich eine komplett andere. Ich empfinde die Vocals als unglaublich anstrengend und kann dem Songwriting nie folgen. Egal, wie das Stück konzipiert ist (auch egal, ob Krachcollage oder Song), egal, wie konzentriert ich höre, ziemlich schnell verlieren die mich. Obwohl die Musik ja eigentlich schon in meinem Geschmacksfeld angesiedelt ist, aber da finde ich selbst die Hassbatzen von Primitive Man leichter hörbar.

So richtig mag ich nur die Split mit Leech: https://gileadmedia.bandcamp.com/album/ ... h-split-lp

...ach, und so unpolitisch ist dieser ganze Sludge/Blackened Crust/whatever-Core-Sektor ja nu echt nicht (s. Alerta Antifascista).
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11354
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Kaleun Thomsen »

Lol, du ( Dimebag ) bist dumm. :D
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von costaweidner »

Kaleun Thomsen hat geschrieben: 20.08.2020 19:09 Lol, du ( Dimebag ) bist dumm. :D
Was hier heute abgeht. :heul:
Da kommen neue Leute ins Forum, von denen sich alle einbilden, dass sie dafür sorgen, dass hier wieder mehr los ist, und dann drehen alle Alteingesessenen am Rad.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Antworten