Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Projecto »

2018 wird dein AOR Jahr.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Projecto hat geschrieben:2018 wird dein AOR Jahr.
Dann sollte ich mein Vorhaben, mich mehr mit Musik zu beschäftigen, nochmal überdenken...... *g*
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Projecto »

Dimebag666 hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:2018 wird dein AOR Jahr.
Dann sollte ich mein Vorhaben, mich mehr mit Musik zu beschäftigen, nochmal überdenken...... *g*
https://youtu.be/_2JV_v2BR3k
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Projecto hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:2018 wird dein AOR Jahr.
Dann sollte ich mein Vorhaben, mich mehr mit Musik zu beschäftigen, nochmal überdenken...... *g*
https://youtu.be/_2JV_v2BR3k
Wie mir da der Ekel aus jeder Pore trieft und meine Gehörgänge panisch Selbstmord begehen wollen. :heul:
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Glaurung »

Projecto hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:2018 wird dein AOR Jahr.
Dann sollte ich mein Vorhaben, mich mehr mit Musik zu beschäftigen, nochmal überdenken...... *g*
https://youtu.be/_2JV_v2BR3k
Völlig göttlich!
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Projecto »

Glaurung hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:2018 wird dein AOR Jahr.
Dann sollte ich mein Vorhaben, mich mehr mit Musik zu beschäftigen, nochmal überdenken...... *g*
https://youtu.be/_2JV_v2BR3k
Völlig göttlich!
Definitiv
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Glaurung »

Auf jedem AOR-Sampler ganz vorne dabei.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Was ihr bei diesem Wetter tun müsst:

1. Nackt sein.
2. Eis essen.
3. Zeal & Ardor hören.
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1112
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Twinhilde »

Dimebag666 hat geschrieben:Was ihr bei diesem Wetter tun müsst:

1. Nackt sein.
2. Eis essen.
3. Zeal & Ardor hören.
Punkt eins wird auf der Arbeit immer nicht so gerne gesehen... :ka:
Die beiden anderen Punkte hab ich tatsächlich schon abgehakt heute! :D

Zeal & Ardor ist absolut fantastisch!!!
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

*Trailer mit ikonographischer Ansagerstimme*

In a time, in a land

*die zum Spannungsaufbau in jedem Kinotrailer verwendete Melodie*

This week

*Endszene des Trailers, die einen Twist reinbringt*

Ich schreib mal wieder was, ne.
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Disbe »

Ach, das wird doch eh wieder nix... ^^

Hau das Review doch einfach raus, wenn's fertig is. Ohne Vorankündigung.
-13
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11341
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Kaleun Thomsen »

Da kommt doch eh wieder nur langweilige Aushilfsmusik vom Kassenständer bei Rossmann.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von BlackMassReverend »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Da kommt doch eh wieder nur langweilige Aushilfsmusik vom Kassenständer bei Rossmann.
Wahlweise ein Seitenprojekt aus dem Hause Agalloch und Sohn
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11341
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Kaleun Thomsen »

BlackMassReverend hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Da kommt doch eh wieder nur langweilige Aushilfsmusik vom Kassenständer bei Rossmann.
Wahlweise ein Seitenprojekt aus dem Hause Agalloch und Sohn

Entweder das oder "Classic meets Rock Vol. XI" oder so.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Beitrag von Dimebag666 »

Viele Leute fragen mich, was liegt denn dieses Jahr besonders häufig auf deinem Plattenteller? Natürlich fragt mich das kein Mensch, ich erzähle es aber trotzdem.

Zeal & Ardor - Devil is Fine

Wer in den letzten Jahren sein Leben nicht unter einem Stein oder am Leizpiger Bahnhof verbracht hat, dem sollten Zeal & Ardor ein Begriff sein. Mein Erstkontakt ist noch garnicht so lange her, ich las ein Interview mit Bandkopf Manuel Gagneux. Zuerst dachte ich ohne einen Ton zu kennen "Gospel und Blackmetal? Toller Gag für eine Single.", dann legte ich besagtes Album auf und gleich der erste Song "Devil is Fine" fräßte sich derart in meine Gehörgänge, dass ich ihn gleich nochmal hörte. Gagneuxs anklagender Gesang, klirrende Ketten, der "Chor" gibt die richtige Stimmung, der musikalische Blackmetalfaktor läuft nur minimal im Hintergrund ab, textlich kehrt man (auch im weiteren Verlauf des Albums) die bekannten Gospeltexte einfach um. Man lobpreiset nicht den Herrn, sondern seinen Gegenspieler. Toller Einstieg, so kann es weitergehen. Das folgende "In Ashes" geht dann aber etwas anders zur Sache, schon gewisse Industrialeinflüsse, aber eher ein Zwischenspiel, als ein eigener Song. Wobei man das für das folgende Sacirlegium I auch behaupten kann, zwei Minuten voller Irgendwas. Was auch die Schwäche des Albums für mich darstellt. Die völlig wahnsinnigen Hits werden mit eher belanglosen Soundspiereien miteinander verbunden. Das folgende "Come On Down" ist dann aber endlich wieder ein Knüller, eingehende Gesangsmelodie, die dann mit Blackmetallriffs und Shouts zerschossen wird, das ewige Auf und Ab zwischen melodischem Ansatz und Blackmetalkälte funktioniert hier wieder hervorragend. "Childrens Summon" packt dann komplett die schwarzen Gitarren aus, unterstützt durch einen beschwörenden Männerchor und einer Spieluhrmelodie geht es 3 Minuten lang gut ab, im Anschluss darf die Spieluhr dann völlig sinnlos zwei Minuten lang spielen (Sacrilegium II). Hat man das hinter sich gebracht, kommt DER Song des Albums. Alle hervorragenden Inkredenzien der bisherigen Songs werden zu einem Gericht zusammengebraut, welches man in der Form noch nie geschmeckt hat. Also gehört, also hier ist er, völlige Eskalation meinerseits:
Das Album in Summe betrachtet hat leider etwas zuviel dudeliges Zwischenspiel, welches sich mir vielleicht einfach noch nicht erschlossen hat (irgendwie schönred). Die Songs an sich sind aber der geilste Kram seit Erfindung der Currywurst für die Mikrowelle. Muss man kennen, muss man haben, muss man großartig finden. Also, außer man mag keine Currywurst bzw. den Kaleun.

Teaser: mit dem neuen Album "Stranger Fruit" gehts dann weiter, kleiner Spoiler: weniger dudelige Zwischenspiele, mehr Songs.
Antworten