Dimebag greift in seinen Plattenschrank, mit Liebe

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 9719
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von 1984 » 07.06.2015 19:45

Ich würd sehr gern wie toll es ist, schreib mal los! Hab's einmal gehört, da war ich nicht in Stimmung für sowas. Ist grad einfach das falsche Wetter.
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Sambora » 07.06.2015 20:01

Tailgunner hat geschrieben:Ihm tut doch schon die Schulter weh.
Vom "Slacklinen".


Da musste ich natürlich erst mal recherchieren, was das ist. Das 4. oder 5. Wort im Artikel war "Trend", da habe ich wieder aufgehört, zu lesen.

Hipsterzeuch halt - geschieht ihm ganz recht, daß ihm die Schulter weh tut. Und wehe, er zieht nochmal über den Kaleun her!

*g*

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 12689
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Tailgunner » 07.06.2015 21:05

Wir hatten an anderer Stelle schon geklärt, dass der Schulterschmerz vom Rückstoß des Gewehres stammt, womit er halb Alsfeld verwundet bzw. die andere Hälfte ausgelöscht hat.
Und Slacklinen hat er nur gemacht, weil er im Suff vorher was von Schakeline gelesen hat und an ostdeutsche Straßenprostitution denken musste.

Wann bespricht der Kerl eigentlich mal wieder ne Platte.... :kratz:
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Sambora » 07.06.2015 21:08

Tailgunner hat geschrieben:Und Slacklinen hat er nur gemacht, weil er im Suff vorher was von Schakeline gelesen hat und an ostdeutsche Straßenprostitution denken musste.


Ich denke ja eher, daß er das hiermit verwechselt hat:

http://www.sackeln.de/

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Dimebag666 » 07.06.2015 21:30

Ihr habt sowas von nicht mehr alle Klötze am Beutel. :D

Da ich gerade, beim Hören einer anderen CD, friedlich auf dem Sofa eingeschlummert bin, wird das heute nix mehr. Ich geh ins Bett. :gaehn:

Bemerkung am Rande: heutzutage wird doch alles als Trend bezeichnet, was mehr als 3 Leute freiwillig machen. Ich warte schon auf die ersten Berichte "Tailgunner-Metal jetzt im Trend, es hören noch zwei andere mit".

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 9719
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von 1984 » 07.06.2015 21:30

Dimebag666 hat geschrieben:"Tailgunner-Metal jetzt im Trend, es hören noch zwei andere mit".


Äußerst unwahrscheinlich. *g*
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 12689
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Tailgunner » 07.06.2015 21:49

Dimebag666 hat geschrieben:Da ich gerade, beim Hören einer anderen CD, friedlich auf dem Sofa eingeschlummert bin, wird das heute nix mehr.


Schlafwandeln kenn ich.
Schlafposten ist neu.
Muss so ne Modekrankheit sein.
Oder ein Trend. :D
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Dimebag666 » 08.06.2015 10:46

1984 hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:"Tailgunner-Metal jetzt im Trend, es hören noch zwei andere mit".


Äußerst unwahrscheinlich. *g*


Stimmt, völlig abwegig eigentlich. :D

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 7800
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Weakling » 08.06.2015 11:21

Und auch dann wären es nicht mehr als drei, Herr Wirtschaftsprüfer *g*
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Dimebag666 » 08.06.2015 16:39

Ich hatte ja ernsthaft schon drüber nachgedacht, den Text zu ändern, war mir aber sicher, dass es hier keinem auffällt. *Fleißsternchen verteil* :D

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Dimebag666 » 19.06.2015 21:48

Lindemann - Skills in Pills

Da ist das Ding! Die LP ist von außen schonmal gut aufgemacht, fasst sich gut an, glänzender Lindemann-Schriftzug, im inneren ein Letztes Abendmahl-Foto mit 11 Lindemanns und einem Tägtgren als Jesus. Dazu ein großformatiges Booklet in Schulheft-Optik. Zu jedem Song die Lyrics und ein Foto (die beiden reitend auf halbnackten Blondinen mit Gasmasken, als Prostituierte mit bunte Perücken, im Kreissaal etc. etc.). Da gibt es schonmal nichts auszusetzen.

Nun zur Musik:

1. Skills in Pills
Treibene Gitarren, ein flüsternder Lindemann, dann der Refrain: geil. Die Aussprache klingt auch nicht so übertrieben extra schlecht, wie im Vorabvideo. Die Harmonien im Refrain gefallen mir sehr. Eine Sprechstrophe steht am Ende des Songs, danach hätte ich mir noch was gewünscht, endet so abrupt.

2. Ladyboy
Die Gitarren hauen mich hier jetzt nich so vom Hocker, die Gesangspassagen sind auch etwas lahm unterlegt, der Refrain nicht annährend so catchy, wie im vorherigen Song. Stinkersong, nur für den Kaleun interessant, da es ja offensichtlich um ihn geht.

3. Fat
Kirchenorgeln eröffnen den Song, ein stampfender Beat folgt. Lindemann erzählt über seine Vorliebe für vollschlanke Damen mit überraschend "anspruchsvollen" Vokabeln. Der Song wechselt zwischen Stampfen und der Orgelharmonie, gefällt mir. Dazu wird Lindemann noch durch Fat-Rufe vom Ein-Mann-Backgroundchor unterstützt.

4. Fish on
Bis auf den Refrain ist dieser Song ziemlich verzichtbar. Bei seinem "Water Water in the sea..." macht Lindemann aber schon einiges richtig.

5. Children of the sun
Endlich mal wieder ne treibende Gitarre, mit etwas verzerrter Stimme drübergelegt. Passt ganz gut zusammen, der Song behält aber nahezu die selbe Geschwindigkeit über die gesamt Länge bei. Im letzten Drittel wird es mal kurz harmonischer, dann wird wieder in den selben Trott zurückgefallen. Könnte ein Song sein, der mehrmaliges Hören benötigt, das Ende packt mich dann nämlich wieder.

B Seite

6. Home Sweet Home
Eine unverzerrte Gitarre? :o Klingt baladesk, bis der epische Refrain einsetzt, die Stimmung des Songs passt gut zum Text, super Song.

7. Cowboy
Pferdewiehern leitet eine interessante Elektromelodie ein, der Refrain ist aber etwas sehr 08/15, obwohl jetzt beim zweiten Mal wirkt er besser, je öfter er wiederholt wird, umso mehr bekommt er mich. Verdammt.

8. Golden Shower
Mit einer typischen Psychosprecheinlage wünscht sich Lindemann angepinkelt zu werden. Die Instrumentierung der Bridge erinnert mich stark an irgendeinen Rammsteinsong, fällt mir gerade nicht ein. In Summe aber etwas zu wenig, nur mit Cunt-Rufen bekommt man mich nicht mehr.

9. Yukon
Ein Klavier, ein Klavier. Zieht sich mal mehr, mal weniger offensichtlich durch den Song, die ganze Stimmung des Songs bekommt mich, gerade wenn es poppiger wird, dazu noch Pauken im Refrain, guter Song.

10. Praise Abort
Der Vorabsong, die Hymne für alle depressiven Väter. Der Refrain hing mir noch tagelang im Ohr, nach dem ersten Hören. Leider fehlt das im Video vorhandene jazzige Ende.

11. That´s my heart
Krass großartiger baladesker Beginn, Feuerzeugschwingrefrain, mit weiblicher Stimme als Unterstützung, einige Gänsehautmomente, wenn Lindemann Baladen macht, müssen sie genau so klingen!!! Geiler Kram.

Fazit nach dem ersten Hören: 3 Stinker, 6 Knaller, 2 Songs, die evtl. noch wachsen. Ich bin zufrieden, ihr Zweifler. :prost:

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Sambora » 19.06.2015 21:53

Rammstein waren für mich immer der Pickel auf der linken Arschbacke der deutschen Musikszene.

Von daher glaube ich nicht, daß Lindemann mehr als der Eiter, der beim Auspressen aus dem Pickel schiesst, sein kann.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10039
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Frank2 » 19.06.2015 21:55

Sambora hat geschrieben:Rammstein waren für mich immer der Pickel auf der linken Arschbacke der deutschen Musikszene.

Von daher glaube ich nicht, daß Lindemann mehr als der Eiter, der beim Auspressen aus dem Pickel schiesst, sein kann.


Du Unwissender....

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Sambora » 19.06.2015 22:09

Frank2 hat geschrieben:
Sambora hat geschrieben:Rammstein waren für mich immer der Pickel auf der linken Arschbacke der deutschen Musikszene.

Von daher glaube ich nicht, daß Lindemann mehr als der Eiter, der beim Auspressen aus dem Pickel schiesst, sein kann.


Du Unwissender....


Rammstein haben es immer darauf angelegt, zu polarisieren. Von daher ist es nur natürlich, daß ich da einen extremen Standpunkt einnehme.

Hassen oder lieben, was anderes geht bei denen glaube ich sowieso nicht.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10039
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Dimebag greift in seinen Plattenschrank

Beitrag von Frank2 » 19.06.2015 22:15

Stimmt, also einigen wir uns einfach auf lieben :wink:

Antworten