DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von Robbing the Grave »

Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 17:48
Robbing the Grave hat geschrieben: 05.10.2020 17:34
Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 13:26
Robbing the Grave hat geschrieben: 05.10.2020 13:19

Also, so postmodern bin ich schon, dass ich es nicht als Widerspruch empfinde, den falschen Metal und die falsche Freiheit gleichermaßen abzulehnen ... :)
Ist das Gegenteil vom falschen Metal denn der richtige Metal, oder der True Metal?
Da wolltest du mir den Hegel wohl zum ersten Mal anhängen ...
Ach, wegen der bestimmten Negation? Eventuell unterbewusstes Bohren, aber die Wortwand danach war in puncto Formulierungen doch erheblich eher der Anstoß, davon auszugehen. Bzw. ist das überhaupt ein "ja"? Kenne halt einen im Internet tätigen Turbohegelianer, der sehr ähnlich schreibt *g* Deine liebste Europe ist nicht zufällig die War of Kings?
Hegel? Ne. True Metal? "Naja ... manchmal ^^" lautet die richtige Antwort natürlich. Die Wortwand hätte ich mir wohl verkneifen sollen, aber ein Teil von mir wollte wohl wissen, ob ich den Spagat schaffe, einen Scherz zu machen und gleichzeitig Crazy Monkey's vermutlich ernstgemeinte Frage zu beantworten. Eigentlich muss ich sagen, der Kreis zu meinem alles auslösenden Startposting war ja mit den HuSo's schon gut geschlossen, aber auf dem Weg dahin habe ich mich wohl der "Harmonie durch Philotalk"-Brigade als Steigbügel angedient. Wurscht :ka: Meine einzige Europe ist die "Wings of Tomorrow", die ist schön. Wenn es noch einen Lockdown gibt, wäre die Europe-Diskografie ein heißer Kandidat für die Küchenabende am Fenster.
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
crazy_monkey
Beiträge: 157
Registriert: 20.08.2020 16:30

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von crazy_monkey »

Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 15:39
Schnabelrock hat geschrieben: 05.10.2020 15:37
Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 15:27 Du bist Hegelianer, oder?
PostHegelianer (PoHe).
Ich dachte, PostHegelianer ist dann ZiZek.
Ne, das wäre dann JuHe.

gez. ein GeSo.
Benutzeravatar
Venares
Beiträge: 42
Registriert: 24.08.2020 07:51

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von Venares »

crazy_monkey hat geschrieben: 05.10.2020 20:21
Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 15:39
Schnabelrock hat geschrieben: 05.10.2020 15:37
Alphex hat geschrieben: 05.10.2020 15:27 Du bist Hegelianer, oder?
PostHegelianer (PoHe).
Ich dachte, PostHegelianer ist dann ZiZek.
Ne, das wäre dann JuHe.

gez. ein GeSo.
Ach, geht mir doch wech mit eurem Continentalen Shit,

Howdy
AnalPo
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von schneezi »

Thunderforce hat geschrieben: 05.10.2020 14:14
Mustafa_Manson hat geschrieben: 05.10.2020 14:11 Gibts schon die Band 'Post Modern Talking'?
Blue System
10/10
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von BlackMassReverend »

Schnabelrock hat geschrieben: 05.10.2020 15:49 "Post" ist erstmal alles, was nach einem gesetzten Ereignis kommt.
Post im herkömmlichen Sinne ist bereits Post, wenn ich sie in den Briefkasten werfe. Also vor dem Zustell"ereignis". Wenn sie der Adressat erhält, ist sie immer noch Post.
Das DF ist somit für Abonnenten auch Post. Dass dort dann auch der ein oder andere Redakteur post, kommt noch dazu. Aber Poster gibt es in beiden Magazinen. Ich bin verwirrt.

Ansonsten halte ich es gern mit Rivers' Post von Seite 172: So von wegen Redakteur, der hier mal war und Rückgrat und so. Sehr schön.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von OriginOfStorms »

Rivers hat geschrieben: 05.10.2020 08:59 Vor allem sitzen die Adressaten dieser Kritik mal zwei Stadtteile weiter drüben und nicht hier. Mannomann, wenn ihr Götz kritisieren wollt, schreibt ihm doch einen verdammten Leserbrief und geht nicht in das Forum der Firma, wo er vorher mal rausgeschmissen worden ist. Zeigt mal was Rückgrat.
Wer ist wo rausgeschmissen worden?
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7749
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von Rivers »

OriginOfStorms hat geschrieben: 06.10.2020 19:28
Rivers hat geschrieben: 05.10.2020 08:59 Vor allem sitzen die Adressaten dieser Kritik mal zwei Stadtteile weiter drüben und nicht hier. Mannomann, wenn ihr Götz kritisieren wollt, schreibt ihm doch einen verdammten Leserbrief und geht nicht in das Forum der Firma, wo er vorher mal rausgeschmissen worden ist. Zeigt mal was Rückgrat.
Wer ist wo rausgeschmissen worden?
Richtig. Selbst gegangen. Ich war in Rage. *g*
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von Projecto »

So, mein Exemplar war nun auch endlich im Briefkasten....ich persönlich konnte die Aufregung um das Cover auch nicht wirklich nachvollziehen, aber wie man nun gegen Leute schießt, die damit ein Problem hatten.... ziemlich daneben......davon mal abgesehen scheint es eine ziemlich interessante Ausgabe zu sein.
PUH123
Beiträge: 53
Registriert: 23.09.2009 18:35

Re: DEAF FOREVER - das neue Metalmagazin

Beitrag von PUH123 »

Aber Lyotard sagt doch, auch Montaigne ist Postmodern... da ist "Post-" doch nicht nur "nach". A propos HuSo, da muss ich an SloMo denken, kommt mal wieder eine neue Hypocrisy?
Antworten