Musikalische Erkenntnis des Tages

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9452
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Rotstift » 29.03.2020 23:46

Deornoth hat geschrieben:
29.03.2020 20:00
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 11:57
Ich höre mich grad wieder durch Dr. Feelgoods frühes Repertoire und muss feststellen dass sie die geilste vergessene Band dieser Zeit sind.
Yeah! Gibt keine coolere GItarrensau als Wilko Johnson. Sein Album mit Roger Daltrey war auch ein Kracher.
Das ist völlig richtig, aber als junger Kerl wollte ich lieber wie Lee Brilleaux sein. :D
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody » 30.03.2020 08:53

Schnabelrock hat geschrieben:
28.03.2020 16:14
Blues is a good man feeling bad.
Rock is a bad man feeling good.
I doubt that.

Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3465
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von KingFear » 30.03.2020 14:51

Ich höre trotz oder wegen Home Office weniger Musik als vorher. Hm.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2340
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von OldschdodPiranha » 30.03.2020 22:14

(Natürlich gähnen jetzt hier wieder die meisten "Prog-Rock-Fans" ob dieser hier im Forum völlig überbewerteten und zu oft gelobten Band.) :D

Ich freu mich auf das neue Album. Die paar Schnipsel hören sich gut an.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7881
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Frank2 » 31.03.2020 18:13

OldschdodPiranha hat geschrieben:
30.03.2020 22:14
(Natürlich gähnen jetzt hier wieder die meisten "Prog-Rock-Fans" ob dieser hier im Forum völlig überbewerteten und zu oft gelobten Band.) :D

Ich freu mich auf das neue Album. Die paar Schnipsel hören sich gut an.
Nö gar nicht.
Ich würde mich zwar auch als "Prog Rock Fan" bezeichnen, aber ich liebe
die Band einfach ( in allen Phasen ).
Mit anderen Worten: Ich freu mich drauf :pommes:

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 773
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Deornoth » 31.03.2020 20:02

Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 23:46
Deornoth hat geschrieben:
29.03.2020 20:00
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 11:57
Ich höre mich grad wieder durch Dr. Feelgoods frühes Repertoire und muss feststellen dass sie die geilste vergessene Band dieser Zeit sind.
Yeah! Gibt keine coolere GItarrensau als Wilko Johnson. Sein Album mit Roger Daltrey war auch ein Kracher.
Das ist völlig richtig, aber als junger Kerl wollte ich lieber wie Lee Brilleaux sein. :D
LOL Das kann ich nachvollziehen. Ich bin zu jung, um ihn noch aktiv erlebt zu haben. Aber der hat auf den Fotos schon Charisma für Vier. So eine geile Mischung aus Siff, Lässigkeit und Gefährlichkeit. Ich glaub, vor dem hätte ich Angst gehabt *g*
"And when you get damned in the popular opinion, it's just another damn of the damns you're not giving"

Benutzeravatar
hunziobelix
Beiträge: 1239
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von hunziobelix » 31.03.2020 21:39

Deornoth hat geschrieben:
31.03.2020 20:02
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 23:46
Deornoth hat geschrieben:
29.03.2020 20:00
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 11:57
Ich höre mich grad wieder durch Dr. Feelgoods frühes Repertoire und muss feststellen dass sie die geilste vergessene Band dieser Zeit sind.
Yeah! Gibt keine coolere GItarrensau als Wilko Johnson. Sein Album mit Roger Daltrey war auch ein Kracher.
Das ist völlig richtig, aber als junger Kerl wollte ich lieber wie Lee Brilleaux sein. :D
LOL Das kann ich nachvollziehen. Ich bin zu jung, um ihn noch aktiv erlebt zu haben. Aber der hat auf den Fotos schon Charisma für Vier. So eine geile Mischung aus Siff, Lässigkeit und Gefährlichkeit. Ich glaub, vor dem hätte ich Angst gehabt *g*
Eine totale Rampensau,einfach geil.
Urban Priol:"Wir müssen alle Kulturen verstehen,auch Die im Joghurt."

Salvador Dali:"Das Schlimmste an der heutigen Jugend ist,dass man nicht mehr dazu gehört."

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4079
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 02.04.2020 20:02

Schaue gerade das erste mal seit 10+x Jahren mal wieder die „A pleasant Shade of Gray Live“-DVD von Fates Warning und habe einfach mal wieder die Erkenntnis, dass das unglaublich großartige Musik von unglaublich großartigen Musikern ist. Ey, was der Zonder da alleine trommelt...
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9452
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Rotstift » 03.04.2020 22:39

Deornoth hat geschrieben:
31.03.2020 20:02
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 23:46
Deornoth hat geschrieben:
29.03.2020 20:00
Rotstift hat geschrieben:
29.03.2020 11:57
Ich höre mich grad wieder durch Dr. Feelgoods frühes Repertoire und muss feststellen dass sie die geilste vergessene Band dieser Zeit sind.
Yeah! Gibt keine coolere GItarrensau als Wilko Johnson. Sein Album mit Roger Daltrey war auch ein Kracher.
Das ist völlig richtig, aber als junger Kerl wollte ich lieber wie Lee Brilleaux sein. :D
LOL Das kann ich nachvollziehen. Ich bin zu jung, um ihn noch aktiv erlebt zu haben. Aber der hat auf den Fotos schon Charisma für Vier. So eine geile Mischung aus Siff, Lässigkeit und Gefährlichkeit. Ich glaub, vor dem hätte ich Angst gehabt *g*
Hier beim Heimspiel in Southend. Den Anzug hat er die ganze Tour über getragen...Weißes Wildleder, sollte eigentlich am Ende der Tour verlost werden.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9452
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Rotstift » 03.04.2020 22:41

Wenn jemand mal so eine Luxus-Box zum britischen Pub-Rock macht werde ich arm...
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12846
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Glaurung » 04.04.2020 08:31

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
02.04.2020 20:02
Schaue gerade das erste mal seit 10+x Jahren mal wieder die „A pleasant Shade of Gray Live“-DVD von Fates Warning und habe einfach mal wieder die Erkenntnis, dass das unglaublich großartige Musik von unglaublich großartigen Musikern ist. Ey, was der Zonder da alleine trommelt...
Ja, Zonder ist echt unglaublich. Sowieso ein Album für die Ewigkeit.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Schnabelrock
Beiträge: 10432
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Schnabelrock » 07.04.2020 06:44

Timmy Rough ist der beste deutsche Rockmusiker des Jahrtausends, da kann GTS noch so zetern.

https://www.youtube.com/watch?v=NWOX3wh ... -8koasv3N8
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25782
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Sambora » 07.04.2020 07:02

Schnabelrock hat geschrieben:
07.04.2020 06:44
Timmy Rough ist der beste deutsche Rockmusiker des Jahrtausends, da kann GTS noch so zetern.

https://www.youtube.com/watch?v=NWOX3wh ... -8koasv3N8
!!!

Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2710
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Nicnakk » 07.04.2020 10:59

DEATH... is just the beginning MMXVIII

Eigentlich bin ich ja nicht so der Samplerfan/-hörer/-Sammler, aber die ersten beiden D... it-Scheiben tiefen waren und sind der Hammer. Mit der 2018er-Version blitzt ein immense Nostalgiegefühl in mir auf. Wie sehr ich Bock auf eine Vinyl Auflage von 1&2 hab...
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10126
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von infected » 07.04.2020 11:09

Nicnakk hat geschrieben:
07.04.2020 10:59
DEATH... is just the beginning MMXVIII

Eigentlich bin ich ja nicht so der Samplerfan/-hörer/-Sammler, aber die ersten beiden D... it-Scheiben tiefen waren und sind der Hammer. Mit der 2018er-Version blitzt ein immense Nostalgiegefühl in mir auf. Wie sehr ich Bock auf eine Vinyl Auflage von 1&2 hab...
Aber mehr noch die Anzeigen die einem gefühlt überall begegneten. Ich bin kürzlich noch über ein Angebot gestolpert, der Monsters of Death Sampler und der erste Death is just... Sampler auf Vinyl, aber der aufgerufene Preis war mir dann doch zu hoch. Ansonsten, Projections of a stained mind und den At Deaths Door hätte ich noch gerne, die habe ich bisher nur auf Tape.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Gesperrt