Musikalische Erkenntnis des Tages

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 7861
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Master_of_Insanity » 21.06.2019 04:09

Apparition hat geschrieben:Ich höre gerade die Coverversion von "Because the Night" und bemerke, dass ich total vergessen hatte, was für eine tolle Sängerin Shirley Manson von Garbage ist.




Ich bevorzuge die „metallischere“ Version von Keel

Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 1192
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Bloody_Sandman » 21.06.2019 07:30

Brant Bjork und Sean Wheeler = Desert Legends !
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27347
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon MetalEschi » 21.06.2019 17:53

Vor der Kollaps von den Neubauten hatte ich ja ein wenig Ehrfurcht, bzw war der Meinung, dass man das erstmal hinten an stellen könne, weil ja selbst langjährige Fans immer wieder betonen, dass man das durchaus als schwer zugänglichen Krach empfinden kann, aber da war ich völlig fehlgeleitet. Erkenntnis: Das ist das ultimative deutsche Album aus den 80ern. Die Amtosphäre hat mich VÖLLIG am Schlafittchen, ich kenne nichts Vergleichbares. Das Kranke, Unverfrorene, das die Scheibe ausstrahlt, diese komplette, konsequente Abwesenheit von Songstrukturen und Blixas blanker Wahnsinn treffen aus irgeneinem Grund absolut meinen Nerv. Einzige Assoziation, die mir beim Hören einfällt: Der Titelsong von Cures Pornography. Vielleicht kommt daher die Faszination dafür.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27364
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Apparition » 21.06.2019 20:30

Wenn ich eine Band hätte, würde ich zu Napalm Records wollen. Einfach, weil die die geilsten trashigen Videos produzieren.

"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon OriginOfStorms » 22.06.2019 01:09

Apparition hat geschrieben:Wenn ich eine Band hätte, würde ich zu Napalm Records wollen. Einfach, weil die die geilsten trashigen Videos produzieren.



Super, das will ich auch....:D
¡No pasarán!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon costaweidner » 22.06.2019 01:21

MetalEschi hat geschrieben: Erkenntnis: Das ist das ultimative deutsche Album aus den 80ern.

Eben nicht.
Wie oft sollen wir hier denn noch "Monarchie & Alltag" erwähnen? *g*
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34404
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon GoTellSomebody » 22.06.2019 05:40

costaweidner hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben: Erkenntnis: Das ist das ultimative deutsche Album aus den 80ern.

Eben nicht.
Wie oft sollen wir hier denn noch "Monarchie & Alltag" erwähnen? *g*

Ich schätze, ihr liegt beide falsch.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Frank2 » 22.06.2019 14:56

GoTellSomebody hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben: Erkenntnis: Das ist das ultimative deutsche Album aus den 80ern.

Eben nicht.
Wie oft sollen wir hier denn noch "Monarchie & Alltag" erwähnen? *g*

Ich schätze, ihr liegt beide falsch.


Da liegen beide definitiv falsch, da hast Du absolut recht :wink:
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27364
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Apparition » 22.06.2019 16:34

Ich hab ein ganzes Jahrzehnt lang Blood Ceremony derb unterschätzt. Für mich war das immer eine Okkultrockband unter vielen, aber das ist einfach ganz, ganz falsch. Hier läuft gerade "Lord of Misrule" und das ist so bezaubernd. *Album auf Einkaufsliste setz*
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Schnabelrock
Beiträge: 19228
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Schnabelrock » 23.06.2019 19:56

Myles Kennedys YEAR OR THE TIGER fällt mir nie von allein anzuhören ein.
Aber wenn es mir in die Hände fällt, bin ich jedes Mal total begeistert.
Es ist brillant.
Nackensteak ist Menschenrecht!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34404
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon GoTellSomebody » 23.06.2019 22:09

Schnabelrock hat geschrieben:Myles Kennedys YEAR OR THE TIGER fällt mir nie von allein anzuhören ein.
Aber wenn es mir in die Hände fällt, bin ich jedes Mal total begeistert.
Es ist brillant.

So isses.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9730
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Frank2 » 24.06.2019 18:24

Schnabelrock hat geschrieben:Myles Kennedys YEAR OR THE TIGER fällt mir nie von allein anzuhören ein.
Aber wenn es mir in die Hände fällt, bin ich jedes Mal total begeistert.
Es ist brillant.


Absolut
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17775
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon KingFear » 25.06.2019 07:15

Hatte heute morgen irre Bock auf Dickinsons Chemical Wedding und sie auf der Fahrt zur Arbeit durchgehört. Es ist und bleibt das beste Album, auf dem er je gesungen hat.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 33444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon Glaurung » 25.06.2019 18:43

KingFear hat geschrieben:Hatte heute morgen irre Bock auf Dickinsons Chemical Wedding und sie auf der Fahrt zur Arbeit durchgehört. Es ist und bleibt das beste Album, auf dem er je gesungen hat.

Aber es ist doch noch nicht Mal sein bestes Soloalbum. :?
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17775
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitragvon KingFear » 25.06.2019 19:14

Glaurung hat geschrieben:
KingFear hat geschrieben:Hatte heute morgen irre Bock auf Dickinsons Chemical Wedding und sie auf der Fahrt zur Arbeit durchgehört. Es ist und bleibt das beste Album, auf dem er je gesungen hat.

Aber es ist doch noch nicht Mal sein bestes Soloalbum. :?

Findest du Skunkworks echt noch besser?
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste