Zufallsmusik

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:00

Hallo zusammen,

da der größte Teil der Musik, die sich im Laufe der Jahre auf meinem Rechner angesammelt hat, mir kaum oder gar nicht bekannt ist, habe ich mir gedacht, einfach mal diesen Thread hier zu eröffnen. Es soll hier nämlich darum gehen, diese Wissenslücken auszugsweise auszubessern. Hierzu werde ich von Zeit zu Zeit ein Stück aus der Sammlung zufällig auswählen lassen und hier kurz besprechen. Kommentare sind natürlich erwünscht, darum geht es ja auch. :-)

Es ist natürlich auch möglich, dass schon längst bekannte Sachen ausgelost und besprochen werden. Ihr dürft euch also jetzt schon mal auf Maiden-Listen und Manowar-Gebashe freuen.

Stilistisch wird's allerdings wohl bunt gemischt werden, insbesondere aus dem Jazz- und Klassikbereich sind einige Überraschungen zu erwarten. Dann geht's also los.

Die bisherige Liste (alphabetisch sortiert):

Accept - Breaker
A.D.N. - Etrucks
Amaranthe - Hunger
Asia - Holy War
Atomic Rooster - And So To Bed
August Burns Red - Meridian
Axxis - Taste My Blood
Bach, Johann Sebastian - Christum wir sollen loben schon, BWV 611
Balance Of Power - Sins Of The World
Beatles, The - Ticket To Ride
Birth Control - The Work Is Done
Blind Guardian - Journey Through The Dark [Live]
Johannes Brahms - Ungarischer Tanz Nr. 1
Brainstorm - Even Higher
Cardiacs - Too Many Irons In The Fire
Carpathian Forest - Nekrophiliac/Anthropophagus Maniac
Collector Base Emitter - Peach Water
Complete Failure - Black Glossolalia Bizarre
Conquest - Be My Light
Cornerstone - Fooled
Culprit - Same To You
City - Bulgarien Rock
Dark Tranquillity - Mind Matters
Dead Factory - Silesia
Domain - Seasons (The Circles Around The Moon)
Edenbridge - Bon Voyage Vagabond
Elf - Dirty Dollar Bill
Ellington, Duke - Harlem Airshaft

Emerson, Lake & Palmer - From The Beginning
Empyrium - Mourners
Evanescence - Weight Of The World
Exhumed - As Hammer To Anvil
Foje - Tu žmogus
Fulcrum - Delete
Funker Vogt - Words Of Power (Power Mix)
Gillman - Los muertos de buena vista / Dr. Knoche
Hawkwind - Green Machine
Hocico - Poltergeist [Live]
Holocaust - Cryin' Shame
Hülsbeck, Chris - First Mission
Ice Age - Fy!!!
Inkubus Sukkubus - Inner Demon
It Bites - Kiss Like Judas
Jade Warrior - The Demon Trucker
Jangli Jaggas - Badin Eire
JBO - Walk With An Erection
Jethro Tull - Sleeping With The Dog
Kerbenok - Das kalte Feuer
Kilmara - Vampire Of Love
King Crimson - One More Red Nightmare
Kraftwerk - Spiegelsaal
LaBrie, James - Static Impulse
Land, Michael - The Monument
Leather Nunn - Mental Asylum
Leize - No me dejaré
Loudness - You Shook Me
Master - Shchit I Mech
Mengjiqi, Mendi - Evropa
Mey, Reinhard - Antrag auf Erteilung eines Antragformulars
Mob Rules - Ethnolution A.D.: Ashes To Ashes
Modena City Ramblers - I Ribelli della Montagna
Morricone, Ennio - Rivoluzione Contro
Mithotyn - Lost In The Mist
Naglfar - Feeding Moloch
Navarro, Fats - Nostalgia
N.EX.T - 나는 남들과 다르다
Odyssey - Eyes Of The World
Paradise Lost - Internal Torment II
Pendulum - Different [Live]
Peres, Toni - Requiem For A Little Dream
Pineapple Thief, The - Snowdrops
Pogues, The - Planxty Noel Hill
Porcupine Tree - And The Swallows Dance Above The Sun
Portishead - Mourning Air
Prokofiev, Sergei - Act 3, Scene 6: The Last Farewell
Reinhardt, Django - After You've Gone
Röyksopp - In Space
Rubberslime - St. Pauli leuchtet nur hier
Savage Circus - Ballad Of Susan
Simon Says - Dreamscapes
Skyclad - Superculture
Slough Feg - Overbourne
Smith Band, Darren - When I Was You
Soilwork - Observation Slave
Solefald - Hyperhuman
Spencer Blues Explosion, Jon - Flavor Pt. 1 [Mike D Remix][
Stratégia - Erdély földje
Therion - The Siren Of The Woods
Troll - Alt For Satan
Turunen, Tarja - Damned And Divine
Vaughan Williams, Ralph - Moderato
Vallenfyre - The Divine Have Fled
Vital Remains - Amulet Of The Conquering
Waller, Fats - Dream Man
Williams, John - Tales Of A Jedi Knight / Learn About The Force
Wolf - Whisky Psycho Hellions
Zuletzt geändert von Eiswalzer am 08.09.2013 19:35, insgesamt 93-mal geändert.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:04

Duke Ellington - Harlem Airshaft

Album: Mood Indigo, Jahr: 1945

Hmm, der Duke. Klassischer Bigband-Swing mit einer fröhlichen, beschwingten Melodie, die von den Bläsern ausgeführt wird. Untendrunter soliden Walking Bass und praktisch unhörbares Schlagzeug. Teilweise fallen die Bläser (was da genau die Melodie führt, kann ich bei diesem Sound nicht genau sagen, könnte aber wohl die Trompete sein) etwas schrill aus. Teilweise beachtlich polyphon, geht andererseits aber auch nicht sehr gut ins Ohr. Dafür gab's einfach zu viele Stücke dieser Machart.

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:08

Asia - Holy War

Album: Omega, Jahr: 2010

Das Asia-Comeback ist an mir eher vorbeigegangen, auch wenn die Frühwerke ja auf ihre eigene Art Klassiker sind. Hier jedenfalls hat sich die klassische Besetzung von "Asia", "Alpha" & Co. wieder zusammengefunden, aber das alte Feuer gibt's leider nicht mehr. John Wettons Stimme klingt ziemlich unmarkant, die Melodie ist relativ flach und undramatisch, was zum eher ernsten Text natürlich nicht so passen will. Instrumentale Schlenker gibt's auch nicht wirklich. Alles in allem unspektakulär.

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Zufallsmusik

Beitragvon My Friend Of Misery » 13.02.2012 21:13

Eiswalzer hat geschrieben:Hallo zusammen,

da der größte Teil der Musik, die sich im Laufe der Jahre auf meinem Rechner angesammelt hat, mir kaum oder gar nicht bekannt ist, habe ich mir gedacht, einfach mal diesen Thread hier zu eröffnen.

Äh? :?
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:18

My Friend Of Misery hat geschrieben:
Eiswalzer hat geschrieben:Hallo zusammen,

da der größte Teil der Musik, die sich im Laufe der Jahre auf meinem Rechner angesammelt hat, mir kaum oder gar nicht bekannt ist, habe ich mir gedacht, einfach mal diesen Thread hier zu eröffnen.

Äh? :?

Ja, alles was halt so liegengeblieben ist. Ausgeliehen, gestreamt, runtergeladen, aus Riesenboxsets entnommen, promotet, für 1€ bei Ebay ersteigert, sowas alles.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:23

Machen wir dann mal weiter hier:

Collector Base Emitter - Peach Water

Album: Peach Water, Jahr: 2011

Ja, das war eine meiner Top-Überraschungen 2011, also etwas aus der Rubrik "Kenne ich schon". Weitschweifiges Instrumentalmaterial aus dem Postrock-Bereich und als solches glücklicherweise mehr an den alten The Ocean dran als an Explosions In The Sky. Auch die Stimmungen der Disillusion-Alben klingen immer wieder durch, wie ich finde. Teilweise ziemlich düster, aber durchgehend spannend. Besonders beachtlich, wenn man bedenkt, dass gerade mal zwei Österreicher dahinter stecken.

Reinhören (das natürlich wärmstens empfohlen ist) gibt's auf der Bandcamp-Seite: http://collectorbaseemitter.bandcamp.co ... each-water
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 13.02.2012 21:59

Paradise Lost - Infernal Torment II

Album: Lost Paradise, Jahr: 1990

Das Debütalbum ist an mir zwar vorbeigegangen, sollte hier aber wohlbekannt sein. Gegenüber "Gothic" ist der Sound allerdings nicht so verschieden, lediglich die Rhythmik ist flotter und vertrackter. In diesem Fall geht's allerdings so weit, dass der Song regelrecht zerrissen wirkt. Alles andere als geradeaus spielen, das konnten Darkthrone auf ihrem Debüt auch super. Diverse kaputte Soli in der Mitte des Songs verstärken diesen Eindruck. Fazit also: Grundsätzlich interessant, aber vieeeel zu wirr. Immerhin ist das ja dem Titel angemessen.

Benutzeravatar
acore
Beiträge: 12928
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Zufallsmusik

Beitragvon acore » 13.02.2012 23:37

Eiswalzer hat geschrieben:Asia - Holy War

Album: Omega, Jahr: 2010

Das Asia-Comeback ist an mir eher vorbeigegangen, auch wenn die Frühwerke ja auf ihre eigene Art Klassiker sind. Hier jedenfalls hat sich die klassische Besetzung von "Asia", "Alpha" & Co. wieder zusammengefunden, aber das alte Feuer gibt's leider nicht mehr. John Wettons Stimme klingt ziemlich unmarkant, die Melodie ist relativ flach und undramatisch, was zum eher ernsten Text natürlich nicht so passen will. Instrumentale Schlenker gibt's auch nicht wirklich. Alles in allem unspektakulär.


Einspruch auf der ganzen Linie. Das Lied ist von seiner Dramatik ("undramatisch" :o ) her noch am ehesten mit Liedern wie "After The War" von "Astra" vergleichbar. Schon alleine der Piano-Anfang ist sowas von göttlich. Natürlich ist der Bombastfaktor nicht mehr so hoch wie früher (was ich persönlich sehr bedauere), aber das wird wohl beabsichtigt sein. Live kommt das Lied übrigens sehr gut. Neben "Finger On The Trigger" für mich das Highlight auf "Omega", das ich deutlich stärker als "Phoenix" finde (ist aber auch nicht schwer). Die Klassiker werden dennoch deutlich nicht erreicht. Und auch "Silent Nation" gefällt mir besser.

So können die Meinungen auseinander gehen :D .
Benutzeravatar
beavis6666
Beiträge: 587
Registriert: 06.01.2012 22:49

Re: Zufallsmusik

Beitragvon beavis6666 » 14.02.2012 10:06

My Friend Of Misery hat geschrieben:
Eiswalzer hat geschrieben:Hallo zusammen,

da der größte Teil der Musik, die sich im Laufe der Jahre auf meinem Rechner angesammelt hat, mir kaum oder gar nicht bekannt ist, habe ich mir gedacht, einfach mal diesen Thread hier zu eröffnen.

Äh? :?

solch leute tun mir irgendwie leid.
hauptsache alles haben aber nichts kennen. wie wär es in zukunft mit einfach mal mehr bedacht beim kaufen walten lassen (also nur soviel auch kaufen, wie man hören kann), denn nur so bekommt die musik auch die aufmerksamkeit von dir wie sie verdient.....

am besten sind immer unterhaltungen, die so enden "hab ich aufm rechner" aber auf die frage welche tracks/alben denn was taugen kommt immer nur "keine ahnung".
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 14.02.2012 10:27

beavis6666 hat geschrieben:
My Friend Of Misery hat geschrieben:
Eiswalzer hat geschrieben:Hallo zusammen,

da der größte Teil der Musik, die sich im Laufe der Jahre auf meinem Rechner angesammelt hat, mir kaum oder gar nicht bekannt ist, habe ich mir gedacht, einfach mal diesen Thread hier zu eröffnen.

Äh? :?

solch leute tun mir irgendwie leid.
hauptsache alles haben aber nichts kennen. wie wär es in zukunft mit einfach mal mehr bedacht beim kaufen walten lassen (also nur soviel auch kaufen, wie man hören kann), denn nur so bekommt die musik auch die aufmerksamkeit von dir wie sie verdient.....

am besten sind immer unterhaltungen, die so enden "hab ich aufm rechner" aber auf die frage welche tracks/alben denn was taugen kommt immer nur "keine ahnung".

Naaa, so ist es dann aber eher doch nicht. Es gibt schon sehr viele Sachen, die ich sehr intensiv gehört habe, und die genannten "Rumliege"-Sachen sind für mich von außen betrachtet ohnehin uninteressant oder aber zweit- bis drittklassig. Und ein "hab' ich auffem Rechner" würde ich in Diskussionen auch nicht äußern, wenn überhaupt eher ein "den Bandnamen habe ich schon mal gehört, aber sonst weiß ich nichts darüber".

Jedenfalls geht der Vorwurf irgendwie ins Blaue, wenn mir Last.fm bestätigt, seit dem 7. Januar 2007 insgesamt 123.810 Titel gespielt zu haben und dazu auch noch oft genug Musik am Discman, MP3-Player, Plattenspieler oder im Auto gehört wurde.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 14.02.2012 10:34

Weiter hier:

Hawkwind - Green Machine

Album: Blood Of The Earth, Jahr: 2010

Die neueren Hawkwind sind natürlich etwas anders als die 70er-Sachen. Solche schwelgerischen Instrumentals wie dieses hier hatte man damals nämlich nicht. Was gibt es hier? Pulsierenden Bass, Keyboardflächen mit an "You'll Never Walk Alone" erinnernden Harmoniefolgen (ich denke da an diese "...at the end of the storm, there's a golden sky"-Stelle) und Soli von Synthesizer und Gitarre. Klingt also fast wie ein Eloy-Instrumental. Allerdings bleibt die Nummer über die ganzen 4 Minuten ruhig, einen Ausbruch hätte man sich schon wünschen können.

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 14.02.2012 10:40

Mob Rules - Ethnolution A.D.: Ashes To Ashes

Album: Ethnolution A.D., Jahr: 2006

Ah ja, die Melodic-Metaller aus Wilhelmshaven. Ist mir natürlich wohlbekannt, und ich kann auch gar nicht aufzählen, wie oft ich das hier schon live miterlebt bzw. dabei "...and when the nails have come to rust, ashes to aaaaaaashes, duuuuuust to dust" mitgebrüllt habe. Hier gibt's jedenfalls eigentlich alles, was den Stil der Band so ausmacht: Zackige Riffs, orchestralen Bombast und den Gesang von Klaus Dirks, darüber hinaus auch noch das Hauptmotiv der 30-Minuten-Suite "Ethnolution". Grundsolide, macht aber immer wieder Spaß.

'Ne Liveversion davon gibt's hier: http://www.myspace.com/video/vid/25021150
Benutzeravatar
ziagg
Beiträge: 227
Registriert: 30.01.2011 07:47

Re: Zufallsmusik

Beitragvon ziagg » 14.02.2012 17:01

Super Thread-Idee! Ich liebe Zufallsmusik :pommes:
NOW a warning?!?
Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 17722
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Zufallsmusik

Beitragvon MetalManni » 14.02.2012 17:16

Beim Threadtitel hatte ich jetzt etwas ganz avantgardistisches erwartet.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18118
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Zufallsmusik

Beitragvon Eiswalzer » 14.02.2012 22:04

MetalManni hat geschrieben:Beim Threadtitel hatte ich jetzt etwas ganz avantgardistisches erwartet.

Hmm, das extremste auf meinem Rechner sind derzeit Karl Amadeus Hartmann und Arnold Schönberg. Könnte auch noch drankommen.

Weiter geht es aber erstmal mit:

Pendulum - Different

Album: Live At Brixton Academy, Jahr: 2009

Auch nicht unbekannt. Hier geht noch mal der alte Geist von The Prodigy um, gepaart mit etwas mehr Mainstream-Appeal. Also gibt's breakiges Drummaschinen-Geboller, famose Synthie-Harmonien und Melodielinien, wie sie auch Linkin Park hinbekommen täten. Zum Ende hin noch merkwürdige Gitarreneinsätze zwischen Postrock und Muse. Allenfalls das Live-Feeling kommt in dieser Aufnahme nicht so wirklich rüber, ist wohl so bei Elektronik.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste