gute Progressive Metal Scheiben

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
SacredMetalMichael
Beiträge: 4120
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Castillo Del Mortes
Kontaktdaten:

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von SacredMetalMichael »

Meine Fresse, was hab ich das Demo damals rauf und runter gespielt....
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Black Pearl
Beiträge: 947
Registriert: 31.01.2014 11:49

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Black Pearl »

Ich glaube die Suchfunktion des Forums spinnt. Ich wollte gerade den Thread zur ''The Edge of Sanity'' der Progressive Metaller STRUCTURAL DISORDER finden, um drunter zu schreiben wie fein dieses Werk ist.

Leider ergab die Suche nach dem Bandnamen exakt 0 Treffer. Da ich der Meinung bin, dass dies ziemlich peinlich ist für ein Forum voller Metal-Experten, findet der Name der Band eben auf diese Art und Weise seinen überfälligen Einzug ins Forum. :D

Im Übrigen stelle ich mich gleich mit an den Pranger. Die Band hat schon eine EP draußen. *sich schäm*

Das hier ---> https://www.facebook.com/StructuralDisorder ist Progressive Metal, wie man ihn leider Gottes viel zu selten vernimmt. Bei Structural Disorder wird der METAL groß geschrieben. Die progressiven Elemente haben sich einer gesunden Härte unterzuordnen, so dass diese Platte die Fans komplexer Songstrukturen ansprechen wird, die Bands wie Cynic nicht hören wollen und denen die songdienlichen Shadow Gallery oder Threshold zu soft sind.

Die Schweden lassen sich nicht vergleichen mit den 80er Helden Fates Warning und auch nicht den 90er Champs Psychotic Waltz.
Bis eben auf die Härte und der Tatsache, dass die Songs einen stets nachvollziehbaren Plan verfolgen und immer wieder auf den Punkt kommen, ohne sich in den weiten Sphären entrückten Saitenmasturbierens zu verlieren.

Sehr schön ist die Vielschichtigkeit des Albums und die durchaus spannend eingesetzten Keys, die nicht drüber gekleistert wurden, um einen Soundteppich zu erzeugen, der die Feinheiten des Spiels übertönt. Die Arrangements kommen mit einer selbstverständlichen Bescheidenheit rüber; nichts wirkt pompös, nichts auf dicke Hose, nichts nach ''schaut her, was wir alles können''.

Man wagt sich sogar an Growlpassagen, Hand in Hand mit zartem Leadgesang, ohne dass es störend wirkt. Die ruhigen Passagen werden fließend in die stolzen Prog-Monumente eingeflochten und erzeugen eine nicht nachlassende Aufmerksamkeit. Bisweilen erinnern mich Structural Disorder an ältere Ivanhoe, bloß eben viel ausufernder und ... nun ja ... weiter gehend. Ist der Opener noch fast einer der ''schwächeren'' Songs, steigern sie sich im Verlauf.

Ich könnte noch viel, viel mehr schreiben, aber ich sabbel ja jetzt schon. Von daher: die Platte ist wohl am 04.02. draußen. Wo? Keine Ahnung. Hier ist der Stream des vollen Albums auf tube: https://www.youtube.com/watch?v=TuRPDu9 ... e=youtu.be

Bitte, bitte, hört rein.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Hyronimus »

Das Album gibt's übrigens auch bei Spotify *Playlist für den Feierabend erstell*
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
Lepra_Messias
Beiträge: 160
Registriert: 28.05.2013 21:34
Wohnort: Hamburg

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Lepra_Messias »

KuttenBjuf hat geschrieben:Wobei Psychotic Waltz schon etwas mehr als "nur mal reinhören" Bedarf. Ich glaub ich hab "A Social Grace" bestimmt zehn mal hören müssen, bis es angefangen hat zu zünden - dann aber richtig.
So ist es und nicht anders! Für mich ist "A Social Grace" mittlerweile glaube ich das beste Metalalbum überhaupt. Die Gitarrenarrangements sind so was von nicht von dieser Welt - Wahnsinn! Ich kenne keine Band, die so teilweise verfrickelt vorgeht, aber dabei trotzdem so emotional bleibt und keine Kälte verbreitet. Völlig sick allein "In This Place". Mit Freude denke ich an den Gig beim RHF 2012 zurück und warte sehnsüchtig auf das Reunion-Album! :pommes:
"We are worse than animals, we hunger for the kill.
We put our faith in maniacs the triumph of the will,
We kill for money, wealth and lust, for this we should be damned.
We are disease upon the world, brotherhood of man."

(Motörhead - Brotherhood Of Man)

http://www.the-pit.de
Benutzeravatar
Black Pearl
Beiträge: 947
Registriert: 31.01.2014 11:49

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Black Pearl »

Zu Bands, die Death Metal mit einem Industrial - Einschlag versehen und zudem auch noch sehr progressiv zu Werke gehen, pflege ich normalerweise einen gesunden Abstand von mehreren hundert Seemeilen. Bei PSYGNOSIS aus Frankreich ist das nicht so.

Die elektronischen Elemente werden nicht plakativ in den Vordergrund geschoben. Sie betten sich dezent in den Hintergrund ein und dienen lediglich der Untermalung der äußerst wirkungsvollen Kompositionen, die ihrerseits großen Wert darauf legen, trotz aller Komplexität, als nachvollziehbare Songs wahrgenommen zu werden.

Die Musik von Psygnosis ist sehr düster und futuristisch, nimmt sich jedoch immer Zeit auch mal zu verschnaufen und längere ruhige Passagen einzuweben. Für Freunde von dauerhaften Riff-Kaskaden sind Psygnosis nichts. Vielmehr verfahren sie nach dem bewährten Motto, dass nach der Eruption vor der Eruption sei. Oftmals wird zu leichtfertig von ''atmosphärischer Musik'' geschrieben. Bei den Franzosen ist es leider Gottes so, dass ich um das Klischee nicht herum komme. Es ist ein Album zum eintauchen. Und es ist anspruchsvoll und will nicht nur ein paar mal gehört werden. Devinitiv ein Geheimtipp und eine Veröffentlichung, die aus dem Wust der musikalischen Gleichförmigkeit herausragt.

Ich wollte es erst in den Death Metal 2014 - Thread packen, aber es gehört an diesen Ort.

Psygnosis - Human Be[ing], VÖ: 26.03.2014
f*tzbook: https://www.facebook.com/psygnosismusic
Homepage: http://www.psygnosis-music.com/
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8304
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Porcupine »

Oha, das klingt wirklich gut!
bassmoenster
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2013 18:36

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von bassmoenster »

Wer Watchtower oder Atheist mag, kann auch mal bei Coroner reinhören.
Auch Hexenhaus oder Anacrusis sind empfehlenswert.
Benutzeravatar
Black Pearl
Beiträge: 947
Registriert: 31.01.2014 11:49

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Black Pearl »

PSYCRENCE aus Hellas haben ihr Debüt ''A Frail Deception'' zwar schon Ende April veröffentlicht, doch sie sind hier noch nicht erwähnt worden. Verdient haben sie es, da sie ihren Power Metal leicht progressiver Ausrichtung in der Circa-Schnittmenge von EVERGREY und (älteren) SYMPHONY X durchaus formidabel darbieten. Wer auf nicht zu vertrackten, aber kraftvollen Prog Metal steht, der in seiner Grundstimmung eher leicht düster gehalten ist und wer keine ausufernden Soli oder Keyboardpassagen benötigt, könnte hier eine neue Band für sich entdecken.

Ich kann jetzt zwar keine neuen Meister in diesem Genre ausmachen, doch im Vergleich zu den letzten EVERGREY-Scheiben liegen die Griechen nicht nur eine Nasenspitze in Front. Das Material bewegt sich auf einem konstant gutklassigen Niveau. Die Harmonien stimmen, selten, jedoch dann effektiv, werden schnellere Passagen eingeflochten und die Produktion besitzt einen warmen Touch.

I'm a picky bitch when it comes to quality Prog. Das ist guter Stoff. Nicht spektakulär, aber gekonnt und somit sind PSYCRENCE auch ein triftiger Grund, mich wohl doch mal wieder etwas mehr mit der griechischen Metal-Szene auseinander zu setzen, die ich (zugegeben) etwas aus den Augen verloren habe, in den letzten Monaten.

7.5/10
MA: http://tinyurl.com/p8uxj3l
Benutzeravatar
Kiss of Death
Beiträge: 294
Registriert: 13.02.2010 09:31

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Kiss of Death »

Mechanical Organic aus Australien.
Den Sänger kennen vielleicht noch einige von Vauxdvihl.
Toller eigenständiger Sound, obwohl man die Haupteinflüsse Dream Theater, Fates Warning und Queensryche jederzeit raushört.
Die CDs gibt es direkt über die Homepage der Band, z. B. die letzten beiden Wunderwerke "This Global Hive - Part I u. II" im Package inkl. Porto für 25 Australische $ (umgerechnet 17 €). Die Bestellung klappte bei mir absolut problemlos, es dauerte halt nur aus Australien etwas länger (1 Monat).
http://www.mechanicalorganic.com/shop/shop.html

Hier 2 Songs aus den erwähnten "The Global Hive" Werken:

aus Part I: aus Part II:
Benutzeravatar
abuzze666
Bahamut
Bahamut
Beiträge: 13106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eastfreazland
Kontaktdaten:

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von abuzze666 »

Spocks Beard hat er ja selbst im Eingangsposting genannt, aber leider mit einem Album was zumindest nicht das beste ist. Denn das ist zweifelsohne "The Kindness Of Strangers"! Weiss wieder keiner...
allein wegen jenem Track hier: (rockt eher, der Rest ist ja ungleich proggiger, aber nicht minder gajol) Eines meiner, wenn nicht DAS Lieblingsstück in Sachen Prog von mir.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Apparition »

abuzze feiert Spock's Beard ab. Jetzt hab ich alles gesehen.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von costaweidner »

Apparition hat geschrieben:abuzze feiert Spock's Beard ab. Jetzt hab ich alles gesehen.
So.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Klangfarben
Beiträge: 1162
Registriert: 15.07.2010 12:14

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von Klangfarben »

Alles was von In Vain rauskam ist super. Und wenn mans n bisl ruhiger mag, dann kommt man eigentlich an Tomas Bodin`s I AM und The Flower Kings` The Sum Of No Evil nicht vorbei. Und weil mit den insgesamt 5 Alben eine Menge Zeit verstreicht und der festklemmenden Repeat Taste noch mehr, brauch man für ne ganze Weile nix anderes proggiges mehr.
Qualität statt Quantität...jedoch ist qualitative Quantität auch nicht zu verachten.



https://www.youtube.com/user/suoquainen

http://www.lastfm.de/user/Unrelevation

https://bandcamp.com/klangfarben
sd1981
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2014 04:40

Re: gute Progressive Metal Scheiben

Beitrag von sd1981 »

Opeth - Blackwater Park
Dream Theater - Images And Words
Cynic - Focus
maudlin of the Well - bath
Mastodon - Leviathan
Antworten