Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Antworten
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2628
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von HannibalLecter91 »

Bruce Kulick hat auf seiner Facebook Seite bekannt gegeben, dass sein Bruder Bob Kulick im Alter von 70 verstorben ist. Bob Kulick hatte 1972 bei Kiss vorgespielt und hat in den späten 70ern und frühen 80ern ohne Namensnennung einige Songs für die Band eingespielt. Spielte auch für Lou Reed auf dessen Album "Coney Island Baby" Lead Gitarre, wahr für Jahre Teil von Meat Loaf's Live Band Neverland Express, ist auf dessen Album "Bad Attitude" zu hören und spielte auch auf Michael Bolton's erstem Studioalbum die Gitarren ein. Den meisten Lesern hier dürfte er neben seiner Rolle als Kiss-Kollaborateur vor allem als Lead Gitarrist von W.A.S.P. von Anfang bis Mitte der 90er bekannt sein. Mit der Band hat er die Albem "The Crimson Idol" und "Still Not Black Enough" aufgenommen. Zur selben Zeit war er auch in Bands mit Graham Bonnet und dem ehemaligen Giuffria Sänger David Glen Eisley. Mit letzterem nahm er 1998 den Song "Sweet Victory" für das Stock Music Label APM auf, welcher vier Jahre später in einer SpongeBob Schwammkopf Folge gespielt wurde und daraufhin Bekanntheit erlang. 2019 wurde der Song währen der Superbowl Halftime Show zusammen mit einem Clip aus der Episode als Tribute für den verstorbenen SpongBob Erfinder Stephen Hillenburg gespielt.

Quelle: Bruce Kulick Facebook
Zuletzt geändert von HannibalLecter91 am 31.05.2020 02:19, insgesamt 2-mal geändert.
Perry Rhodan
Beiträge: 17173
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von Perry Rhodan »

HannibalLecter91 hat geschrieben: 29.05.2020 19:42 Bruce Kulick hat auf seiner Facebook Seite bekannt gegeben, dass sein Bruder Bob Kulick im Alter von 70 verstorben ist. Bob Kulick hatte 1972 bei Kiss vorgespielt und hat in den späten 70ern und frühen 80ern ohne Namensnennung einige Songs für die Band eingespielt. Spielte auch für Lou Reed auf dessen Album "Coney Island Baby" Lead Gitarre, wahr für Jahre Teil von Meat Loaf's Live Band Neverland Express, ist auf dessen Album "Bad Attitude" zu hören und spielte auch auf Michael Bolton's erstem Studioalbum die Gitarren ein. Den meisten Lesern hier dürfte er neben seiner Rolle als Kiss-Kollaborateur vor allem als Lead Gitarrist von W,A.S.P. von Anfang bis Mitte der 90er bekannt sein. Mit der Band hat er die Albem "The Crimson Idol" und "Still Not Black Enough" aufgenommen. Zur selben Zeit war er auch in Bands mit Graham Bonnet und dem ehemaligen Giuffria Sänger David Glen Eisley. Mit letzterem nahm er 1997 den Song "Sweet Victory" für das Stock Music Label API auf, welcher vier Jahre später in einer SpongeBob Schwammkopf Folge gespielt wurde und daraufhin Bekanntheit erlang. 2019 wurde der Song währen der Superbowl Halftime Show zusammen mit einem Clip aus der Episode als Tribute für den verstorbenen SpongBob Erfinder Stephen Hillenburg gespielt.

Quelle: Bruce Kulick Facebook
:(
Hey hey, my my
Rock and roll can never die
There's more to the picture
Than meets the eye
Hey hey, my my.
Benutzeravatar
MetallusMaximus
Beiträge: 239
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von MetallusMaximus »

Hatte in den frühen 90ern mal ein Interview von ihm gelesen wo er sagte, dass seine angeboren Haarlosigkeit der Grund war warum er nie offizielles Kiss-Bandmitglied wurde.

RIP Bob Kulick
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9293
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von Frank2 »

Völlig unterschätzter Musiker aus dem Hintergrund.
Sehr schade.
RIP
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von costaweidner »

Hätte ihn jetzt namentlich auch eher nicht auf dem Zettel gehabt, aber "The Crimson Idol" ist natürlich spitze und da ich schon in die Generation "SpongeBob"-Fan falle, liebe ich natürlich auch die Folge mit 'Sweet Victory' und halte den eh für eine absurd unterschätzte 80er-Hymne. Also abseits der Serie.

R.I.P.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3815
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von Alphex »

Ach du scheiße. Habe vor kurzem gelesen, dass er und sein Bruder sich zuletzt wegen Business-Kram verkracht hatten. Nun sowas. So eine Scheiße. Er hatte ja sehr viele Tribute-Alben produziert, das "Spin The Bottle"-Kiss-Teil habe ich sogar physisch. Ein technisch herausragender Gitarrist, und ja, The Crimson Idol ist wirklich super.

Möge er in Frieden ruhen.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
sharkattack2
Beiträge: 1932
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Bob Kulick mit 70 Jahren verstorben

Beitrag von sharkattack2 »

Hatte ich erst gestern gesehen gehabt.
Kenne ihn vor allem durch seine (exzellente) Arbeit an der Axt an dem Jack Russell Solo-Album "For You"...und durch diverse Tribute-Songs, auch oft mit JR und Billy Sherwood.
R.I.P.
Antworten