Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13992
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Glaurung »

OriginOfStorms hat geschrieben: 25.12.2020 14:28 Noch eine Queensryche- Erkenntnis:
Geoff Tate mag sich irgendwann als Vollpfosten erwiesen haben. Aber die Liveversion von Take Hold Of The Flame aus Tokyo 1984 ist gesanglich dermaßen erhaben, ich hab da kaum Worte für. Was er hier für Töne, sowohl im tieferen Bereich und dann direkt danach in höchsten Sphären raus haut ist eine der besten Darbietungen die ich kenne.
Ist völlig gigantisch.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27679
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Sambora »

"Midlife Crisis" ist der beste Song der 90er!

Stand heute.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Perry Rhodan
Beiträge: 17100
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Perry Rhodan »

Was kommt dabei raus, wenn sich Electric Light Orchestra, Abba, Journey, Foreigner, Toto, Roxette, Survivor treffen und dazu etwas Disco geben?
NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
Hey hey, my my
Rock and roll can never die
There's more to the picture
Than meets the eye
Hey hey, my my.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9275
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Frank2 »

Perry Rhodan hat geschrieben: 25.12.2020 17:50 Was kommt dabei raus, wenn sich Electric Light Orchestra, Abba, Journey, Foreigner, Toto, Roxette, Survivor treffen und dazu etwas Disco geben?
NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
Ich werde den Hype um diese Band wohl nie verstehen.
Sicher ist das alles kompetent gemacht, aber so schrecklich
geklaut ohne eine eigene Note einzubringen :ka:
Perry Rhodan
Beiträge: 17100
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Perry Rhodan »

Frank2 hat geschrieben: 25.12.2020 18:15
Perry Rhodan hat geschrieben: 25.12.2020 17:50 Was kommt dabei raus, wenn sich Electric Light Orchestra, Abba, Journey, Foreigner, Toto, Roxette, Survivor treffen und dazu etwas Disco geben?
NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
Ich werde den Hype um diese Band wohl nie verstehen.
Sicher ist das alles kompetent gemacht, aber so schrecklich
geklaut ohne eine eigene Note einzubringen :ka:
Ich finde die toll!
Hey hey, my my
Rock and roll can never die
There's more to the picture
Than meets the eye
Hey hey, my my.
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1438
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von wolverin »

BlackMassReverend hat geschrieben: 07.09.2020 05:55
GoTellSomebody hat geschrieben: 04.09.2020 10:14 Ich halte mich lieber zurück, sonst müsstet ihr eventuell auch noch mit der Exoten-Meinung klar kommen, dass TestamenT kein schlechtes Album veröffentlicht haben.
Das ist keine Exoten - Meinung, sondern ein Fakt.
Ja, ist Fakt. Es gibt aber ein mittelmäßiges Album.
Genau wie bei Slayer, Exodus und Forbidden.
Und bei Death gibt es nicht mal sowas.
Wenn Slayer wieder auf Tour gehen würden, würde Corona seine Ausbreitung canceln.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27900
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von costaweidner »

OriginOfStorms hat geschrieben: 25.12.2020 14:28 Noch eine Queensryche- Erkenntnis:
Geoff Tate mag sich irgendwann als Vollpfosten erwiesen haben. Aber die Liveversion von Take Hold Of The Flame aus Tokyo 1984 ist gesanglich dermaßen erhaben, ich hab da kaum Worte für. Was er hier für Töne, sowohl im tieferen Bereich und dann direkt danach in höchsten Sphären raus haut ist eine der besten Darbietungen die ich kenne.
Ha, die lief bei uns die Tage zufällig auch. Ziemlich super.

Was ich hingegen eher nicht verstehe, ist 'Suite Sister Mary' als Album-Highlight zu sehen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Alphex »

Ich muss ja zugeben, die Mindcrime nie gehört zu haben. Genauso die Downward Spiral. Oder Tool-Alben am Stück. Das Getue mit "Achtung, schlau! Muss man sich Zeit und Rotwein für nehmen!" hatten mich immer abgeschreckt, so "naja, habe jetzt aber keine Lust, eine Stunde konzentriert nur das zu tun", und daher dann eben nie mehr als Einzelsongs durch Zufall mitgekriegt. Machste nix...
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9341
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von hellj »

Alphex hat geschrieben: 26.12.2020 19:30 Ich muss ja zugeben, die Mindcrime nie gehört zu haben. Genauso die Downward Spiral. Oder Tool-Alben am Stück. Das Getue mit "Achtung, schlau! Muss man sich Zeit und Rotwein für nehmen!" hatten mich immer abgeschreckt, so "naja, habe jetzt aber keine Lust, eine Stunde konzentriert nur das zu tun", und daher dann eben nie mehr als Einzelsongs durch Zufall mitgekriegt. Machste nix...
Dann hol das einfach nach. Ich bin doof und mag keinen Rotwein, und bei mir hat’s auch geklappt.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11685
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von OriginOfStorms »

costaweidner hat geschrieben: 26.12.2020 19:15 Was ich hingegen eher nicht verstehe, ist 'Suite Sister Mary' als Album-Highlight zu sehen.
Ich finde den Aufbau großartig, das Arrangement toll und die Chöre zwischen Orff und Omen zum Niederknien.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Twinhilde
Beiträge: 1112
Registriert: 27.08.2017 16:36

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Twinhilde »

OriginOfStorms hat geschrieben: 26.12.2020 21:09
costaweidner hat geschrieben: 26.12.2020 19:15 Was ich hingegen eher nicht verstehe, ist 'Suite Sister Mary' als Album-Highlight zu sehen.
Ich finde den Aufbau großartig, das Arrangement toll und die Chöre zwischen Orff und Omen zum Niederknien.
❤️ Was du sagst! Toller Song, tolles Album. Eigentlich überhaupt nicht meine Tasse Tee. Seltsam manchmal. :ka: :)
With my feet upon the ground
I lose myself between the sounds
And open wide to suck it in
I feel it move across my skin
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3855
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von gunto »

Ich habe das hier gerade zum Anlass genommen, mal wieder Operation: Mindcrime zu hören.

Zwei Dinge möchte ich loswerden:

Das Album ist echt nicht so kopflastig, als dass man da unbendingt aus jedem Durchlauf ein Happening machen müsste. Am Ende ist das einfach "nur" ein sehr gutes Heavy Metal - Album mit einem Stil, der hier und da vielleicht etwas eigen, aber auch absolut nicht weit draußen ist. Wer grundsätzlich was für gut gemachten traditionellen Metal übrig, aber aus welchen Gründen auch immer Vorbehalte in Richtung Prog hat, kann gerade hier vielleicht doch mal ein Ohr riskieren.

Und "Suite Sister Mary" ist natürlich einfach nur großartig. Subjektiv vielleicht nicht der beste Song auf dem Album (Für mich sind das "Eyes Of A Stranger" und "The Mission", und ich glaube "Breaking The Silence" kommt auch noch davor, wobei letztlich all diese Songs zu unterschiedlich sind, um sie wirklich miteinander zu vergleichen...)

Ansonsten noch: "Take Hold Of The Flame" ist für mich inzwischen glaube ich DER 80er - Metal - Song überhaupt. Und die oben verlinkte Liveversion hat eine Menge damit zu tun :)
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Apparition »

gunto hat geschrieben: 26.12.2020 22:46 Ich habe das hier gerade zum Anlass genommen, mal wieder Operation: Mindcrime zu hören.

Zwei Dinge möchte ich loswerden:

Das Album ist echt nicht so kopflastig, als dass man da unbendingt aus jedem Durchlauf ein Happening machen müsste. Am Ende ist das einfach "nur" ein sehr gutes Heavy Metal - Album mit einem Stil, der hier und da vielleicht etwas eigen, aber auch absolut nicht weit draußen ist. Wer grundsätzlich was für gut gemachten traditionellen Metal übrig, aber aus welchen Gründen auch immer Vorbehalte in Richtung Prog hat, kann gerade hier vielleicht doch mal ein Ohr riskieren.

Und "Suite Sister Mary" ist natürlich einfach nur großartig. Subjektiv vielleicht nicht der beste Song auf dem Album (Für mich sind das "Eyes Of A Stranger" und "The Mission", und ich glaube "Breaking The Silence" kommt auch noch davor, wobei letztlich all diese Songs zu unterschiedlich sind, um sie wirklich miteinander zu vergleichen...)

Ansonsten noch: "Take Hold Of The Flame" ist für mich inzwischen glaube ich DER 80er - Metal - Song überhaupt. Und die oben verlinkte Liveversion hat eine Menge damit zu tun :)
So. Im Prinzip ist das die perfekte Platte für Leute, die ihre Musik gern intelligent haben und gern Details entdecken, ohne sich beim Hören zu sehr anstrengen zu müssen.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27900
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von costaweidner »

gunto hat geschrieben: 26.12.2020 22:46
Das Album ist echt nicht so kopflastig, als dass man da unbendingt aus jedem Durchlauf ein Happening machen müsste. Am Ende ist das einfach "nur" ein sehr gutes Heavy Metal - Album mit einem Stil, der hier und da vielleicht etwas eigen, aber auch absolut nicht weit draußen ist. Wer grundsätzlich was für gut gemachten traditionellen Metal übrig, aber aus welchen Gründen auch immer Vorbehalte in Richtung Prog hat, kann gerade hier vielleicht doch mal ein Ohr riskieren.
Völlig richtig. Wieso das Album immer noch als Prog Metal eingeordnet wird, ist mir einigermaßen rätselhaft.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7713
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages Vol. 2

Beitrag von Susi666 »

Alphex hat geschrieben: 26.12.2020 19:30 Ich muss ja zugeben, die Mindcrime nie gehört zu haben. Genauso die Downward Spiral. Oder Tool-Alben am Stück. Das Getue mit "Achtung, schlau! Muss man sich Zeit und Rotwein für nehmen!" hatten mich immer abgeschreckt, so "naja, habe jetzt aber keine Lust, eine Stunde konzentriert nur das zu tun", und daher dann eben nie mehr als Einzelsongs durch Zufall mitgekriegt. Machste nix...
NIN und Tool laufen auch komplett an mir vorbei. Aber: ich bin froh und dankbar, dass ich Operation:Mindcrime kenne und liebe!
Also: Trau dich!
:prost:
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Antworten