Apparition und die wilden Siebziger

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22703
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von costaweidner » 30.08.2019 08:06

Klingt zwar spannend, aber der Beschreibung nach wäre dieses "Nadir's Big Chance" noch viel eher was für mich.
Thunderforce hat geschrieben:Schade, dass es schon wieder vorbei ist. Ich liebe Abende
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

gnaarwarian
Beiträge: 102
Registriert: 19.05.2012 14:20

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von gnaarwarian » 30.08.2019 10:02

Auch als Studiomusiker könnte Steve Winwood unterbewusst bekannt sein z.B. Talk Talk - The Colour of Spring (spielt Hammond Orgel auf einigen Tracks.

Von Van der Graaf Generator mag ich nur Godbluff, wobei das Frühwerk durchaus interessant ist.

Peter Hammil solo fehlt noch.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7008
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Frank2 » 30.08.2019 17:53

Steve Winwood ?
Sehr gerne.
Diese Version von "Dear Mr. Fantasy" ist einfach unsagbar gut.
Und wenn Steve zum Solo ansetzt :sabber:
Überhaupt einer der besten Songs aller Zeiten ( ursprünglich
auch von Traffic ).


Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7000
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Rivers » 30.08.2019 19:20

Und weil wir gerade Steve Winwood abfeiern und Apparition gar nicht zu Wort kommen lassen... :D

Bei dem Refrain zu "While You See A Chance" kriege ich immer noch eine Gänsepelle. Ich glaube, das Lied habe ich ganz früh schon gekannt und gemocht. So wie Moonlight Shadow. So mit 5 oder 6. Ein ganz komisches Gefühl zu diesem total melancholischen Akkordfolgen... Hammer.

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7023
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Traser » 30.08.2019 19:21

Oh Mann ich hab wirklich nix mit oder von Steve Winwood im Schrank! :kratz:

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7000
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Rivers » 30.08.2019 19:23

Traser hat geschrieben:Oh Mann ich hab wirklich nix mit oder von Steve Winwood im Schrank! :kratz:
Lol, habe ich mir auch heute gedacht (naja, die Clapton/Winwood DVD, irgendwas von Hendrix und wahrscheinlich hat er mal bei Ozzy mitgespielt. *lol* :D)

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7008
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Frank2 » 30.08.2019 19:23

Traser hat geschrieben:Oh Mann ich hab wirklich nix mit oder von Steve Winwood im Schrank! :kratz:
:hmpf:
Das solltest Du schleunigst ändern :wink:

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 7991
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Feindin » 30.08.2019 19:33

Ich auch nicht.
Und das Verlinkte macht mich auch nicht wirklich neugierig das zu ändern.

Bei VDGG bin ich auch nicht Zielgruppe.
Vermutlich gar nicht in diesem Thread, aber reingucken werde ich ab und an.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.


Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2215
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Master_of_Insanity » 31.08.2019 05:15

Feindin hat geschrieben:Ich auch nicht.
Und das Verlinkte macht mich auch nicht wirklich neugierig das zu ändern.

Bei VDGG bin ich auch nicht Zielgruppe.
Vermutlich gar nicht in diesem Thread, aber reingucken werde ich ab und an.
Das gleiche gilt für mich auch
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 6834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Susi666 » 31.08.2019 15:37

So, in die drei Songs von Peter Hammill hab ich reingehört. Leider sagt mir der Gesang so gar nicht zu.
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26697
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Thunderforce » 02.09.2019 17:10

The silent corner... liest sich megainteressant. Hab ich mir mal auf die Reinhörliste gesetzt.

Bei der Spotify Version gibt es übrigens 2 Songs namens "The Lie".
Einer mit dem Zusatz "Bernini's Saint Theresa" vor den beiden anderen von Dir genannten Liedern und dann nochmal nur "The Lie" als Rausschmeißer.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12250
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von oger » 02.09.2019 17:54

"The silent Corner and the empty Stage" ist mein Lieblingssoloalbum von Peter Hammill. Hatte ich in dem 70er-Retro-Thread in dem Jahr auf der 2.

Sicher nichts für jeden Tag aber tolle, originelle Musik. VDGG haben auch viele spannende Sachen gemacht aber mehr für den geneigten Progfan als das hier.

In besagte Punk-Scheibe hör ich auch mal rein.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12787
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Apparition » 02.09.2019 18:20

oger hat geschrieben:"The silent Corner and the empty Stage" ist mein Lieblingssoloalbum von Peter Hammill. Hatte ich in dem 70er-Retro-Thread in dem Jahr auf der 2.

Sicher nichts für jeden Tag aber tolle, originelle Musik. VDGG haben auch viele spannende Sachen gemacht aber mehr für den geneigten Progfan als das hier.

In besagte Punk-Scheibe hör ich auch mal rein.
Wobei auf "Nadir" auch noch etliche Songs sind, die so ähnlich wie "Silent Corner" klingen. Aber eben nicht nur.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12787
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Apparition und die wilden Siebziger

Beitrag von Apparition » 02.09.2019 18:22

Thunderforce hat geschrieben:The silent corner... liest sich megainteressant. Hab ich mir mal auf die Reinhörliste gesetzt.

Bei der Spotify Version gibt es übrigens 2 Songs namens "The Lie".
Einer mit dem Zusatz "Bernini's Saint Theresa" vor den beiden anderen von Dir genannten Liedern und dann nochmal nur "The Lie" als Rausschmeißer.
Ich meine den mit dem Zusatz und hatte Dich als ersten Adressaten für das Album im Kopf. :D
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Antworten