Streaming-Nutzer an Bord?

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
JFR77
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019 19:33

Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon JFR77 » 23.06.2019 16:36

Moin Leute,

ich habe das Glück, im Büro den ganzen Tag Musik hören zu können. Dazu kommt Daddel-Zeit und Autofahr-Zeit, und da kommt schon was zusammen. Das läuft bei mir mit ganz guten Kopfhörern und Tidal und Spotify (mit Synchronisation <-> über Soundiiz) auch super.

Da man nicht 5 x 9 Stunden pro Woche das gleiche Roxette-Album hören möchte, siebe ich viel neues und altes durch.
Und manchmal bleibt im Sieb sogar ein Gold-Nugget liegen (Wolf Spider, Rezet, Exumer, Possessed, Morbid Saint, ...). :pommes:
Meinen Lieblings-Bands wird dann auf Festivals in Konzerten in Hamburg und Schleswig-Holstein gehuldigt und entsprechend über Merch die Kasse aufgefüllt. (Fair geht vor.)

Neue Musik beschaffe ich mir über (automatische) Empfehlungen von Last.fm, Bücher über Musik, und natürlich die RockHard, die ich von vorn bis hinten durchpflüge. Und ja - ich höre mir Alben trotzdem komplett und in der richtigen Reihenfolge an.

Meine Fragen nun:
  • Gibt es hier Gleichgesinnte, die sich beispielsweise die Alben des Monats in eine lange Playlist hauen und dann durchhören? Das ist jeden Monat echt Klickerei, und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich da der einzige bin.
  • Habt ihr Vielleicht die eine oder andere Hammer-Playlist für mich aus dem Bereich klassischer oder aktueller Thrash / Black Metal / Power Metal?
  • Freue mich über jeden Tipp von Streaming-Experten, z.B. wie ihr gute Alben in Erinnerung behaltet.


Gruß aus Hamburg
J

Last.fm : JCF1277
DerGrobeWestfale
Beiträge: 609
Registriert: 03.06.2018 10:43
Wohnort: Paderborn!ERSTKLASSIG!

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon DerGrobeWestfale » 25.06.2019 18:52

Playlist habe ich(noch) keine! Bin aber aktiver Deezer Benutzer. :x Ich weiß! Nur als Frührentner macht es mehr Sinn sich für 9,90 im Monat Schätze ins Haus zu holen die selbst bei intensivem Studium aller Print/online Magazine sonst nie entdeckt wurden.Es ist besser als zu knapsen und auf die neidisch zu sein, die(noch)aus dem vollen schöpfen können.. Via YouTube ergänze ich das ganze noch!
Ich bin nicht alt!Ich stehe unter Denkmalschutz!
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 12999
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon acore » 26.06.2019 07:28

Ich packe jeden Monat die Neuerscheinungen in eine entsprechende Playlist. Basis dafür ist der Neuerscheinungsthread, Tipps aus dem Forum und aus dem Real Life (man hat ja auch schließlich Gleichgesinnte im Bekanntenkreis) sowie der AOR-Heaven Newsletter.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37685
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon Porcupine » 26.06.2019 11:58

Wozu Playlists? Ich markiere Alben die ich probehören will einfach per Klick auf das Herz-Symbol (Deezer), dann werden die unter meine Musik / Alben angezeigt. Ist komfortabler als jeder Notizzettel.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97537
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon Thunderforce » 26.06.2019 12:06

Porcupine hat geschrieben:Wozu Playlists? Ich markiere Alben die ich probehören will einfach per Klick auf das Herz-Symbol (Deezer), dann werden die unter meine Musik / Alben angezeigt. Ist komfortabler als jeder Notizzettel.


Genau so, bloß bei Spotify.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 9690
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon 1984 » 26.06.2019 21:04

Eine Zeitlang hatte ich für jedes Jahr eine Playlist, bis in die 1960er zurück, da war aus jedem interessanten Output je ein Song drin, quasi als Archiv. Dann habe ich einen Rappel bekommen, alles gelöscht und 2018 wieder angefangen. Tja. :D

Mittlerweile gibt es neben den beiden Jahresplaylists und einer Archivliste, in die einfach alles reinkommt, was geil ist und nicht physisch hier rumsteht, noch verschiedene thematische, etwa anlass-/genreorientiert (eine für Sport, eine für die Fahrt zur Arbeit, eine für Bock auf Hardcore gerade...) oder durch Samplertausch usw.

Kompliziert. :D
Come on man, berserker!
JFR77
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019 19:33

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon JFR77 » 16.07.2019 08:39

Hey 1984

genau so mache ich es auch.
Dazu habe ich noch die wöchentlichen Playlists, die (für mich) neue Alben enthalten, die ich mir dann anhöre.
Das Archiv heißt bei mir "Virtuelle Plattensammlung". :engel:

Gruß
Jan
JFR77
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019 19:33

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon JFR77 » 16.07.2019 08:42

Thunderforce hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Wozu Playlists? Ich markiere Alben die ich probehören will einfach per Klick auf das Herz-Symbol (Deezer), dann werden die unter meine Musik / Alben angezeigt. Ist komfortabler als jeder Notizzettel.


Genau so, bloß bei Spotify.


so weit, so gut.
Aber löscht du die Herzen dann wieder, wenn du die Alben gehört hast?
Ansonsten hast du doch mittelfristig 100e von Alben so markiert, oder?

Wohin gehen die Alben danach, wie merkst du dir die guten Alben?

Ich ärgere mich immer wenn ich mal ein Album gefunden habe, das mir richtig gefällt, es dann aber vergesse.
(Das geht mit CDs und mit LPs leider genauso gut...)

:-)
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97537
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon Thunderforce » 16.07.2019 09:30

Wenn ich es gut (genug) finde, lösch ich das Herz wieder und kauf mir das Album.
Und ansonsten halt nicht. :ka:
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37685
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon Porcupine » 16.07.2019 14:02

JFR77 hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Wozu Playlists? Ich markiere Alben die ich probehören will einfach per Klick auf das Herz-Symbol (Deezer), dann werden die unter meine Musik / Alben angezeigt. Ist komfortabler als jeder Notizzettel.


Genau so, bloß bei Spotify.


so weit, so gut.
Aber löscht du die Herzen dann wieder, wenn du die Alben gehört hast?
Ansonsten hast du doch mittelfristig 100e von Alben so markiert, oder?

Wohin gehen die Alben danach, wie merkst du dir die guten Alben?

Ich ärgere mich immer wenn ich mal ein Album gefunden habe, das mir richtig gefällt, es dann aber vergesse.
(Das geht mit CDs und mit LPs leider genauso gut...)

:-)

Ja, ich lösch die Herzen dann wieder und hab bei den "Lieblingsalben" tatsächlich nur die, die ich demnächst antesten möchte.
Ansonsten markiere ich grundsätzlich meine Lieblingbands/Künstler und gehe über diese in die Diskographie, wenn ich etwas bestimmtes hören will.

Das ist aber die Ausnahme, da ich viel lieber eine CD einlege. :)

Streaming ==> Antesten und unterwegs hören
Echter Musikgenuss zuhause ==> CD-Sammlung
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 5420
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon Defeated Hero » 16.07.2019 14:33

Ohne Playlists geht hier eigentlich gar nix mehr. Ich habe für jedes der letzten knapp 20 Jahre eine Best Of, die immer wieder geupdatet wird, wenn ich nochmal was Neues (bzw. in diesem Falle Altes) entdecke, und mir auch bei der Erstellung des Jahrespolls ungemein hilft.

Dann habe ich noch:

- eine Ancheck-Playlist, auf der alle Reinhör-/Kaufkandidaten landen, die sich so aus Lektüre der Ox, des Forums, des Release Radars etc. ergeben
- eine "Meine Alben"-Playlist, die sämtliche CDs beinhaltet, die ich im Schrank stehen habe
- eine "Legacy"-Playlist, auf der sich Alben befinden, die ich mal besessen habe
- eine umfassende "Kuschelrock"-Playlist, auf der querbeet alles aus Rock, Punk, Hardcore und Metal vertreten ist, von denen die Kids und die Frau keinen Rappel bekommen, wenn sie das halbe Wochenende läuft (also kein Grind oder Death Metal)
- Als Gegensatz dazu eine "Fav Geballer"-Playlist
- eine Synthwave-Playlist
- eine XMAS-Playlist mit erträglichen Weihnachts-/Wintersongs von bspw. Bob Dylan, Johnny Cash, Frank Sinatra und natürlich Heintje

Alben, die mir richtig gut gefallen, kaufe ich mir zwar immer noch, aber im Prinzip findet mein Musikkonsum inzwischen zu 90% über Streaming statt (schon alleine, weil ich fast immer einen Großteil meines Arbeitstages nebenbei Musik hören kann).
JFR77
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019 19:33

Re: Streaming-Nutzer an Bord?

Beitragvon JFR77 » 06.08.2019 22:42

Moin Defeated Hero,

sorry für die lange Antwortdauer...

Cool, du scheinst das genauso zu handhaben wie ich. :prost:

Habe immer diverse „Reinhören“ Playlists, die auf Shuffle laufen.
Dank Rockhard findet sich immer was für die Wochen- oder Themenbasierten Playlists.
(Z.b. Habe ich alle Alben aus der aktuellen Top Liste in eine Playlist geworfen. Mal sehen, ob was dazwischen ist.)

Ansonsten dienen als Inspirationsquelle halt Music-map.com , Last.fm , genannte Einflüsse von Bands die ich mag , Vorbands von irgendwem oder Bücher über Musik.

Wer Gold finden will, muss viel Sand sieben.

Wenn mir Songs gefallen, höre ich das ganze Album und dann gehts oft zum Konzert. Hier in Hamburg geht ja immer was (allem voran im Bambi)

Richtig geile Songs werden auf Playlists verteilt und dabei nach „Stimmung des Songs“ sortiert.
Und die allerbesten kommen in die Festival Playlist und laufen auf dem HOA etc rauf und runter...
Geballert wird aber hauptsächlich im Auto. Wenn ich allein fahre. 8)

Gruß
j

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste