Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28934
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Thunderforce »

Für grenznahe Leute gar nicht soooo unrealistisch weit weg ist das Vinylparadijs in Gesteeren, NL, in der Nähe von Hengelo.

http://vinylparadijs.nl

Neue Sachen hat der auch, aber teuer und nur recht begrenzt in der Auswahl.Dafür eine riesige Second Hand Abteilung mit Zeug aus allen Richtungen zu wirklich fairen Preisen, oft nur ein paar Euro.
Zudem megasympathisch, wir waren noch keine 2 Minuten da, schon hatten wir einen Kaffee in der Hand, den der Besitzer dort jedem beim Stöbern spendiert.

Also Flow, falls Ihr dort in der Nähe mal spielt, könnt Ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von infected »

Flow hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Die letzten Jahre habe ich es ja hier in Deutschland leider in keinen Laden geschafft. In Trier gibt es noch Tante Guerillia, allerdings haben die nur eine sehr kleine Auswahl, mit äußerst wenigen, für mich interessanten LPs.
Wirklich „regelmäßig“ (im Sinne von 1-2 mal im Jahr) klappere ich nur in London diverse Läden ab, was dank der Kombination ryan air (hinflug)+ deutsche bahn (Rückfahrt) relativ komfortabel geht. Obszönerweise geht das für mich einfacher (und ist auch noch fast günstiger) als irgendwo Richtung Köln/Ruhrpott zu fahren. Rhein Main Gebiet wäre da für mich interessanter, aber gibt es da überhaupt noch nennenswerte Läden?
Das kommt darauf an, was für Dich nennenswert ist und nach was Du suchst. Rein qualitativ sieht es gut aus, in Frankfurt gibt es nach meinem letzten Stand insgesamt zwölf Läden.

Von Norden nach Süden:

Analoge Tonträger
Lucky Star
Mythos Records
Tactile
Memphis Records
Big Black Records
In Between
Sickwrecords
No.2

Hier war ich noch nicht, anscheinend alle drei etwas frischer (und Schwerpunkt auf Techno/Elektro):
City Beat Records
Chordsandweapons
Gosu Store

Wenn man nichts Spezielles sucht und einfach mal ein bisschen stöbern möchte sind die alle super. Für Neuware wird es, wie im Text geschrieben, schwierig: Analoge Tonträger hat angefangen, ein bisschen Jazz Reissues ins Programm zu nehmen, allerdings oft Hi-End Pressungen, die teils sehr teuer sind. Also...SEHR teuer. Lucky Star (einer von zwei Läden, die beim RSD mitmachen) hat manchmal Neues, eher aus der Stoner/Doom-Heavy-Ecke. Sickwreckords sehr speziell auf Reissues und Rockabilly/Nothern Soul für Neuware ausgerichtet. Und Memphis hat immer ganz schöne Funk, Soul und Jazz Sachen da, viele Reissues, aber auch manchmal coolen, neuen Scheiß. Tactile streng elektronisch/ambientesque/experimentell/avantgardistisch.

Big Black so eine Art Geheimtipp - leicht chaotisch, totale Anlaufstelle im Kiez für Elektroreparaturen und so, unheimlich charmant (und super sympathischer Typ hinterm Tresen). Samstags mekstens 20% aufs ganze Sortiment. Aber 2nd Hand - genau wie alle anderen oben aufgelisteten.

Wiesbaden ist bis auf das Antiquariat tot, Mainz bis auf einen schlechten Lautstark und einen alteingesssenen Elektro/Techno Laden auch.

In Darmstadt geht was mit dem Comeback, der ist okay und relativ groß. Musik als Hilfe etwas außerhalb der Innenstadt.

In Aschaffenburg ist Echobeat vertreten - lohnt nicht zwingend, wenn man NUR DESWEGEN nach Aschaffenburg will/muss, aber schlecht ist der auch nicht. Auf jeden Fall besser nachdem sie umgezogen sind (Laden wird jetzt auch von einem anderen Typen geleitet).
Na gut, das klingt doch mal nach einem Plan für Frankfurt. Letzten Endes ist Second Hand ok, die neuen Sachen bestellt man sich doch meistens mittlerweile direkt beim Label bzw. die schaffen es ja nur sehr selten überhaupt in einen Plattenladen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von infected »

London:

All Ages Records
27 Pratt St, Camden Town,
spezialisiert auf Punk&Hardcore, überwiegend Neuware sogar


Crypt Of The Wizard
324C Hackney Rd, London E2 7AX
Mehr oder weniger am Rand vom Hipster Viertel Shoreditch, ausschließlich auf Metal&Verwandtes spezialisiert.Neu wie auch Second Hand und man trifft da auch gerne mal den ein oder anderen Musiker.


Sister Ray
75 Berwick St, Soho, London W1F 8RP
Ist mittlerweile umgezogen, war ursprünglich direkt neben Reckless Records, mittlerweile ein paar Meter davor auf der anderen Straßenseite
Überwiegend Second Hand, nahezu ausschließlich Vinyl, dafür quer durch alle Genres


Reckless Records
30 Berwick St, Soho, London W1F 8RH
Ausschließlich Second Hand. Viel Rock/Metal/Alternative, Eletronic, dazu meist eine recht große Auswahl an Beatles&Elvis. Ist quasi der Laden links auf dem Cover von Oasis - (What's the Story) Morning Glory. Existiert auch schon seit Ewigkeiten.
https://www.discogs.com/de/Oasis-Whats- ... ase/939519


Soul Brother Records
1 Keswick Rd, London, Vereinigtes Königreich
Wie der Name schon sagt, Soul in allen Variationen


Soul Proprietors
64 Elm Park, London, Vereinigtes Königreich
LIegt in Brixton in der Nähe vom Knast. Generell Second Hand, quer durch alle Genres hat aber immer eine schöne Auswahl rarer Sachen am Start.


Soul Jazz Records
7 Broadwick St, Soho, London W1F 0DA
Second Hand Soul/Jazz, kleiner Laden, dafür extrem kompetentes Personal, das gefühlt alles weiß

The Little Record Shop
43 Tottenham Ln, London,
Wenn man auf Classic Rock ( und im weiteren Sinne '60s, rock n' roll, garage, psych, surf, soul, twist) steht, dann sollte das hier eine der ersten Anlaufstationen sein in London. Chaotisch, zeitfressend, dafür eine xtrem gute Auswahl, sehr freundlicher und äußerst schwarzhumoriger Verkäufer. Der Laden ist schon etwas spezieller, den muss man eigentlich gesehen haben:
Fotos:
https://www.google.com/maps/uv?hl=de&pb ... v59ePUiXCR


Rat Records
348 Camberwell New Rd, London
soul/jazz/funk, einmal drin gewesen und von der Auswahl komplett erschlagen. Da will ich demnächst noch einmal unbedingt hin (mit ausreichend Taschengeld versehen) und einer Liste mit Sachen, die mich in dem Bereich interessieren.


Rough Trade East
Old Truman Brewery 91, Brick Ln, London E1 6QL,
Große Auswahl von Neuare in allen Bereichen.


Music & Video Exchange
Adresse: 38 Notting Hill Gate, Kensington, London W11 3HX, Vereinigtes Königreich
Ausschließlich Second Vinyl, viel Rock/Alternative, im ersten Stock auch eine große Auwahl an Electrro/Drum n Bass/Hip Hop. Hier kann man des öfteren Schnäppchen machen, wobei der Bestand meist recht schnell wechselt (da habe ich u.a. alte Fu Manchu für 10 GBP, die erste Raging Speedhorn als Promo für 4 GBP etc. gefunden)

Um 2012 herum gab es noch einige weitere Exchange Stores, aber da hat es leider einiges hinweggerafft.U.a. gab es auch einen in der Berwick Street, der aber mittlerweile geschlossen hat.
In der Nähe vom Notting Hill Gate exchange gibt es noch einen Book&Comic Exchange, mit einer großen Auswahl von Second Hand Marvel&DC Comics (30 & 32 Pembridge Rd, London W11 3HN), mehrere Retro Clothing Stores und ein Music&Goods, wobei der beim letzten mal nur eine sehr bescheidene Auswahl hatte


In Greenwich gibt es einen weiteren, wobei die Auswahl da etwas durchwachsener ist:
Music & Video Exchange
23 Greenwich Church St


Keine 100m weiter liegt
Casbah Records
320-322 Creek Rd
Da war die Auswahl schon besser.Vinyl, CDs, alles Second Hand, quer durch alle Genres, wobei der Fokus schon auf Rock/Metal/Punk lag, mit recht fairen Preisen.


Das sind so die Läden, in denen ich da unterwegs war/bin. Ansonsten bin ich da vor jeder Reise auch immer wieder am stöbern, was es noch für Läden gibt. Die Fluktuation ist stellenweise halt sehr hoch, Soho, Notting Hill Gate, da gehen die Mieten wohl mmer mehr durch die Decke, so dass da bereits einige gute Läden dicht machten bzw. weiter nach draußen umzogen.
Zuletzt geändert von infected am 03.05.2018 10:14, insgesamt 4-mal geändert.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1688
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Ratatata »

Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Verpaßt man also doch was, wenn man die Innenstadt meidet wie nix Gutes.
Dankeschön für den Tipp!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14539
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Apparition »

Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Krass. Den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich da ständig vorbeikomme. *heute änder*

Am Hansaring, genauer gesagt in der Ritterstraße in Köln gibt es noch drei kleinere Läden:

Underdog Records: Vor allem Neuware mit viel Auswahl aus den Bereichen Rock/Alternative/Heavy, aber auch HipHop, Elektronik, Pop. Keine Schnäppchen, aber Preise um 25 Euro für Neuerscheinungen sind heutzutage ja normal.

Silvertone Recordstore: Überwiegend Jazz, Blues und verwandtes, überschaubares Sortiment, aber auch ein paar Boxen mit Rock und Metal-Gebrauchtware.

Black Diamond Records: klein, fein, unübersichtlich. :D Ausschließlich Second Hand, darunter viel Rock, auch obskures und rares Zeug, auch Metal, aber auch viel Jazz, Soul, Klassik. Vernünftige Preise, Platten in akzeptablem bis sehr gutem Erhaltungszustand (Preise entsprechend). Die Verkäufer sind sehr rührig und haben Ahnung. Da schau ich regelmäßig rein würde auch fast immer irgendwas finden, wenn ich mich nicht mit Gewalt zurückhalten würde.

Neben an ist noch Pinup Comics, die haben auch gebrauchtes Vinyl. Allerdings kaufe ich da auch weiterhin lieber Comics als Schallplatten.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3073
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Flow »

Thunderforce hat geschrieben:Für grenznahe Leute gar nicht soooo unrealistisch weit weg ist das Vinylparadijs in Gesteeren, NL, in der Nähe von Hengelo.

http://vinylparadijs.nl

Neue Sachen hat der auch, aber teuer und nur recht begrenzt in der Auswahl.Dafür eine riesige Second Hand Abteilung mit Zeug aus allen Richtungen zu wirklich fairen Preisen, oft nur ein paar Euro.
Zudem megasympathisch, wir waren noch keine 2 Minuten da, schon hatten wir einen Kaffee in der Hand, den der Besitzer dort jedem beim Stöbern spendiert.

Also Flow, falls Ihr dort in der Nähe mal spielt, könnt Ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. :D
Ich glaube, bis wir da mal in der Ecke spielen, bin ich eher hingelaufen (mit verbundenen Augen und in Balettschuhen *g*). Wie lange man da wohl fährt? *google maps anschmeiß*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von infected »

Apparition hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Krass. Den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich da ständig vorbeikomme. *heute änder*

Am Hansaring, genauer gesagt in der Ritterstraße in Köln gibt es noch drei kleinere Läden:

Underdog Records: Vor allem Neuware mit viel Auswahl aus den Bereichen Rock/Alternative/Heavy, aber auch HipHop, Elektronik, Pop. Keine Schnäppchen, aber Preise um 25 Euro für Neuerscheinungen sind heutzutage ja normal.

Silvertone Recordstore: Überwiegend Jazz, Blues und verwandtes, überschaubares Sortiment, aber auch ein paar Boxen mit Rock und Metal-Gebrauchtware.

Black Diamond Records: klein, fein, unübersichtlich. :D Ausschließlich Second Hand, darunter viel Rock, auch obskures und rares Zeug, auch Metal, aber auch viel Jazz, Soul, Klassik. Vernünftige Preise, Platten in akzeptablem bis sehr gutem Erhaltungszustand (Preise entsprechend). Die Verkäufer sind sehr rührig und haben Ahnung. Da schau ich regelmäßig rein würde auch fast immer irgendwas finden, wenn ich mich nicht mit Gewalt zurückhalten würde.

Neben an ist noch Pinup Comics, die haben auch gebrauchtes Vinyl. Allerdings kaufe ich da auch weiterhin lieber Comics als Schallplatten.
Wie sieht es mit Parallel Records aus? Da war ich früher immer ganz gerne, da die eine ordentliche Auswahl hatten.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3073
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Flow »

Apparition hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Krass. Den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich da ständig vorbeikomme. *heute änder*

Am Hansaring, genauer gesagt in der Ritterstraße in Köln gibt es noch drei kleinere Läden:

Underdog Records: Vor allem Neuware mit viel Auswahl aus den Bereichen Rock/Alternative/Heavy, aber auch HipHop, Elektronik, Pop. Keine Schnäppchen, aber Preise um 25 Euro für Neuerscheinungen sind heutzutage ja normal.

Silvertone Recordstore: Überwiegend Jazz, Blues und verwandtes, überschaubares Sortiment, aber auch ein paar Boxen mit Rock und Metal-Gebrauchtware.

Black Diamond Records: klein, fein, unübersichtlich. :D Ausschließlich Second Hand, darunter viel Rock, auch obskures und rares Zeug, auch Metal, aber auch viel Jazz, Soul, Klassik. Vernünftige Preise, Platten in akzeptablem bis sehr gutem Erhaltungszustand (Preise entsprechend). Die Verkäufer sind sehr rührig und haben Ahnung. Da schau ich regelmäßig rein würde auch fast immer irgendwas finden, wenn ich mich nicht mit Gewalt zurückhalten würde.

Neben an ist noch Pinup Comics, die haben auch gebrauchtes Vinyl. Allerdings kaufe ich da auch weiterhin lieber Comics als Schallplatten.
Den Silvertone gibt es noch nicht so lange, oder?

Ich war zuletzt 2015 (:heul:) in Köln unterwegs:

http://dreikommaviernull.blogspot.de/20 ... 015-i.html
http://dreikommaviernull.blogspot.de/20 ... 15-ii.html
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3073
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Flow »

infected hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Krass. Den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich da ständig vorbeikomme. *heute änder*

Am Hansaring, genauer gesagt in der Ritterstraße in Köln gibt es noch drei kleinere Läden:

Underdog Records: Vor allem Neuware mit viel Auswahl aus den Bereichen Rock/Alternative/Heavy, aber auch HipHop, Elektronik, Pop. Keine Schnäppchen, aber Preise um 25 Euro für Neuerscheinungen sind heutzutage ja normal.

Silvertone Recordstore: Überwiegend Jazz, Blues und verwandtes, überschaubares Sortiment, aber auch ein paar Boxen mit Rock und Metal-Gebrauchtware.

Black Diamond Records: klein, fein, unübersichtlich. :D Ausschließlich Second Hand, darunter viel Rock, auch obskures und rares Zeug, auch Metal, aber auch viel Jazz, Soul, Klassik. Vernünftige Preise, Platten in akzeptablem bis sehr gutem Erhaltungszustand (Preise entsprechend). Die Verkäufer sind sehr rührig und haben Ahnung. Da schau ich regelmäßig rein würde auch fast immer irgendwas finden, wenn ich mich nicht mit Gewalt zurückhalten würde.

Neben an ist noch Pinup Comics, die haben auch gebrauchtes Vinyl. Allerdings kaufe ich da auch weiterhin lieber Comics als Schallplatten.
Wie sieht es mit Parallel Records aus? Da war ich früher immer ganz gerne, da die eine ordentliche Auswahl hatten.

Das ist eine ziemliche Apotheke, ne?! *g*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von panzerkreuzer »

All Ages in London ist mein Lieblingsladen in den letzten Jahren gewesen, komme nur leider zu selten auf die Insel. Kann man Stunden drin verbringen, einfach mit quatschen und Musik hören. :)

Hier in Essen:
Yeah! Records (Hat sehr viel High Roller und Van Sachen da), Sascha, der Besitzer hat auch einen sehr guten US Metal Geschmack
Rock Store in Steele, alteingesessener Laden für Vinylliebhaber. Die bestellen einem alles was zu bekommen ist zu einem guten Preis
New Lifeshark, war früher meine erste Adresse für Hardcore und Punk Sachen, haben in den letzten Jahren ihr Programm verändert. Zieht mich nichts mehr hin.

Berlin:
Bis aufs Messer
Core Tex
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14539
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Apparition »

infected hat geschrieben: Wie sieht es mit Parallel Records aus? Da war ich früher immer ganz gerne, da die eine ordentliche Auswahl hatten.
Da war ich tatsächlich noch nie, was ich auch schon mal ändern wollte.

*add @ list*

Im Netz gibt es eine Preisliste, die darauf schließen lässt, dass man als Schnäppchenjäger dort eher falsch ist, um es mal vorsichtig zu sagen.
Zuletzt geändert von Apparition am 03.05.2018 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von infected »

Flow hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:Die Andrä Fillale in Köln kann ich nur wärmstens empfehlen.
Zwar gibt es hier selten Schnäppchen, dafür aber, gerade im
Hartwurst Sektor, eine große Auswahl an Vinyl und CD`s.
Auch die ein oder andere Rarität ist hier zu haben.
Die LP`s und CD`s sind in Top Zustand, wenn nicht wird
explizit darauf hingewiesen.
Ein Besuch lohnt sich ( auch für Filmfreunde ist das Angebot
reichhaltig).
Krass. Den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich da ständig vorbeikomme. *heute änder*

Am Hansaring, genauer gesagt in der Ritterstraße in Köln gibt es noch drei kleinere Läden:

Underdog Records: Vor allem Neuware mit viel Auswahl aus den Bereichen Rock/Alternative/Heavy, aber auch HipHop, Elektronik, Pop. Keine Schnäppchen, aber Preise um 25 Euro für Neuerscheinungen sind heutzutage ja normal.

Silvertone Recordstore: Überwiegend Jazz, Blues und verwandtes, überschaubares Sortiment, aber auch ein paar Boxen mit Rock und Metal-Gebrauchtware.

Black Diamond Records: klein, fein, unübersichtlich. :D Ausschließlich Second Hand, darunter viel Rock, auch obskures und rares Zeug, auch Metal, aber auch viel Jazz, Soul, Klassik. Vernünftige Preise, Platten in akzeptablem bis sehr gutem Erhaltungszustand (Preise entsprechend). Die Verkäufer sind sehr rührig und haben Ahnung. Da schau ich regelmäßig rein würde auch fast immer irgendwas finden, wenn ich mich nicht mit Gewalt zurückhalten würde.

Neben an ist noch Pinup Comics, die haben auch gebrauchtes Vinyl. Allerdings kaufe ich da auch weiterhin lieber Comics als Schallplatten.
Wie sieht es mit Parallel Records aus? Da war ich früher immer ganz gerne, da die eine ordentliche Auswahl hatten.

Das ist eine ziemliche Apotheke, ne?! *g*
Ich war das letzte mal 2008 in dem Laden, also prä-Preisexplosion beim Vinyl, da war das noch erträglich. Daher frag ich ja *g*
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14539
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Apparition »

Flow hat geschrieben:
Den Silvertone gibt es noch nicht so lange, oder?

Ich war zuletzt 2015 (:heul:) in Köln unterwegs:

http://dreikommaviernull.blogspot.de/20 ... 015-i.html
http://dreikommaviernull.blogspot.de/20 ... 15-ii.html
Nein, erst seit ein paar Jahren. Als ich hingezogen bin (2011), war der noch nicht da, meine ich.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von panzerkreuzer »

Thunderforce hat geschrieben:Für grenznahe Leute gar nicht soooo unrealistisch weit weg ist das Vinylparadijs in Gesteeren, NL, in der Nähe von Hengelo.

http://vinylparadijs.nl
Muss ich mir merken, vor der nächsten Show im Innocent werde ich da mal vorbei schauen.
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8750
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Der erste (und klitzekleine) Plattenladen-Thread

Beitrag von Feindin »

Flow hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Für grenznahe Leute gar nicht soooo unrealistisch weit weg ist das Vinylparadijs in Gesteeren, NL, in der Nähe von Hengelo.

http://vinylparadijs.nl


Also Flow, falls Ihr dort in der Nähe mal spielt, könnt Ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. :D
Ich glaube, bis wir da mal in der Ecke spielen, bin ich eher hingelaufen (mit verbundenen Augen und in Balettschuhen *g*). Wie lange man da wohl fährt? *google maps anschmeiß*
20 Minuten :D

Edith sagt 45, ist ja doch noch ein Stück hinter Hengelo
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Antworten