Tigerarmys Reise i. d. Vergangenheit (akt. Mickey Hawks)

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Tigerarmys Reise i. d. Vergangenheit (akt. Mickey Hawks)

Beitrag von tigerarmy »

Nachdem ich schon einige mal mit dem Gedanken gespielt hatte, einen eigenen Musik-Thread zu eröffnen, will ich nun die „Drohung“ aus dem „Musikalische Erkenntnis“ Thread wahr machen und etwas beitragen zur Musik-Geschichtsstunde in diesem Forum. Ob ich qualitativ an die Threads von Oger und Traser anschließen kann, wage ich zwar zu bezweifeln, aber ich hoffe dass jeder mit einem offenen Musikgeschmack noch etwas „neues Altes“ entdecken kann und meine Begeisterung für die vorgestellten Künstler und ihre Musik teilen wird.

Zeitlich wird sich dieser Thread noch vor den Beatles und den Stones bewegen, also von ca. 1935 bis ca. 1960. Stilistisch wird der Schwerpunkt auf Rock''n'Roll/Rockabilly, Rhythm&Blues, sowie den diversen Spielarten des Country liegen. Einige Bereiche wie Swing und Blues werde ich nur streifen, da ich dem Forum zum einen (Swing) nicht zuviel zumuten will und zum anderen (Blues) ich selber noch nicht so tief in der Materie drin stecke.
Das Ganze wird nicht chronologisch ablaufen und auch nicht streng ein Genre nach nach dem anderen, sondern was mir gerade über den Weg läuft und was sich lohnt vorzustellen wird hier präsentiert. Je nachdem wie umfangreich das am Ende wird, kann ich dann natürlich entsprechende Links hier in den Ausgangspost packen.

In diesem Thread werde ich mich übrigens nur mit Originalkünstlern beschäftigen, d.h. aktuelle RnR-Bands etc. werde ich bei Interesse in einem separaten Thread behandeln. Hier soll den Originalen gehuldigt werden. Im Focus werden natürlich die Bands/Künstlern und ihre Musik stehen. Kurze Exkurse zu den Labels, Bezüge zu Film&Fernsehen und Mode sollen das Ganze aber noch abrunden. *Messlatte hoch leg, und kläglich scheitern werd

Bis es allerdings tatsächlich los geht, wird es noch ein bißchen dauern, da ich mich natürlich nochmal durch einige Sachen durchhören muss, Fakten recherchieren etc. pp.



ROCK'N'ROLL
Eine kurze Einführung Teil 1
Eine kurze Einführung Teil 2
Don Johnston / The Phantom
Johnny Burnette & The Rock'n'Roll Trio
Bob Luman
Eddie Cochran
Don Woody
Johnny & The Hurricanes
Screamin' Jay Hawkins
Swing
Tiny Bradshaw
CHew tobacco rag
Ronnie Self
SUN Records
Ray Smith
Charlie Rich
Carl Perkins
Patsy Cline
Johnny Powers
Christmas Special
I got rhythm - Kunst und Jazz seit 1920
Rudy Grayzell
Ronnie James Dio
Seven Inches (7")
Cassius Clay/Muhammad Ali
Ernie K-Doe
Big Joe Turner
The Champs
Joe Poovey
Gene Summers
Mickey Hawks & The Night Raiders
Zuletzt geändert von tigerarmy am 02.08.2017 07:56, insgesamt 36-mal geändert.
Chris777
Beiträge: 2756
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Chris777 »

Hört sich sehr interessant an. Machen!
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14336
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Apparition »

Ja, sowas tut not. Über diese Periode erfährt man sonst fast nie etwas.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20459
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Dimebag666 »

Na endlich gehts los. *freu*
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Assaulter »

tigerarmy hat geschrieben:da ich dem Forum zum einen (Swing) nicht zuviel zumuten will
Pfeiff drauf, Swing dein Ding soviel du willst. :D
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26158
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von costaweidner »

Hab ich Bock drauf. Schön auch, dass sich die Musikthreads mal wieder häufen hier.
Rockabilly interessiert mich ja allein schon wegen der Frisuren mal angemessen. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7200
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von 1984 »

Sehr schöne Idee! :)
Come on man, berserker!
BC | RYM
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9580
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von MetalEschi »

Musikhistorie und die Wechselwirkung im Bezug auf kulturelle, gesellschaftliche und historische Gegebenheiten. Jawoll, das ist genau mein Ding.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von tigerarmy »

MetalEschi hat geschrieben:Musikhistorie und die Wechselwirkung im Bezug auf kulturelle, gesellschaftliche und historische Gegebenheiten. Jawoll, das ist genau mein Ding.
freut mich, dass sich schon ein paar darauf freuen, aber wie gesagt ^, nicht zuviel erwarten.
Ich bin allerdings selber mal gespannt, was dabei rauskommt...
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12314
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von oger »

Da bin ich ja mal gespannt. :-)

Liest sich hochinteressant, zumal ich da nur einen bescheidenen Überblick habe.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9580
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von MetalEschi »

tigerarmy hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Musikhistorie und die Wechselwirkung im Bezug auf kulturelle, gesellschaftliche und historische Gegebenheiten. Jawoll, das ist genau mein Ding.
freut mich, dass sich schon ein paar darauf freuen, aber wie gesagt ^, nicht zuviel erwarten.
Ich bin allerdings selber mal gespannt, was dabei rauskommt...
Zur Not kann man sich dank deiner Hints ja auch selbständig ein Bisschen in die Materie einarbeiten :)
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Burroughz
Beiträge: 2614
Registriert: 18.10.2008 08:41
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Burroughz »

Das wird bestimmt toll, auch wenn dann vermutlich meine Liste wieder um einiges länger wird. *g*
ACHTUNG, ES PASSIERT WAS!
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1684
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von Ratatata »

Petticoat raushol, Pferdeschwanz bind... *durchdieWohnungshake*

:prost:

Dann mal los! *freu*
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12314
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von oger »

So Prä-1960 gab es doch eh kaum Alben im modernen Sinn oder?

Da kommt man bestimmt mit Best-offen gut zurecht. :-)
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tigerarmys Reise in die Vergangenheit (1935-1960)

Beitrag von infected »

Sehr schön, wobei du aber auch gerne noch den Blues/Ragtime/Swing der 1920er Jahre abdecken dürftest, dafür habe ich nämlich noch ein kleines Faible :engel:

Bei den alten Bluesern, insbesondere in den 1920ern/1930ern gibt es halt meistens alte Shellac mit 3-4 Songs, die heutzutage zu chronologischen Jahrgangs"Alben" zusammengefasst werden. Da könnte man wohl eher den einzelnen Musiker sowie seine Phasen als solches behandeln. In Sachen Jazz hätte man zumindest die ganzen Live-Mitschnitte, die ja dann schon in etwa die Funktion eines Albums hätten.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Antworten