Musikalische Erkenntnis des Tages

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2676
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Flow » 29.11.2019 23:05

Es gibt in diesem Forum keinen dedizierten Thread für und über Anacrusis. Bizarr.

n.p.: Screams And Whispers, LP. Metal Blade machen mit ihren Vinyldingern fast immer fast alles richtig. Nur dass die Sleeves (wie auch die von "Reason", gehe davon aus, das gilt für alle Reissues) matt sind ist etwas enttäuschend.

Es gab keine andere Band auf diesem Planeten, die so klang. Sowas wird heute ja gar nicht mehr gebaut.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 29.11.2019 23:42

Flow hat geschrieben:
29.11.2019 23:05
Es gibt in diesem Forum keinen dedizierten Thread für und über Anacrusis. Bizarr.

n.p.: Screams And Whispers, LP. Metal Blade machen mit ihren Vinyldingern fast immer fast alles richtig. Nur dass die Sleeves (wie auch die von "Reason", gehe davon aus, das gilt für alle Reissues) matt sind ist etwas enttäuschend.

Es gab keine andere Band auf diesem Planeten, die so klang. Sowas wird heute ja gar nicht mehr gebaut.
Aye. Eine meiner drei oder vier liebsten und wichtigsten Bands. So wichtig wie Fates Warning, Sabbath, Metallica, Psychotic Waltz, Fields und Sisters. Eine der Bands, die mich emotional einfach total abholt. Ich bin sehr glücklich, dass ich sie noch zweimal live sehen durfte und sie tatsächlich so gut waren wie erhofft. Vor Jahren hab ich mich mal ausführlicher dazu ausgelassen, aber die Postings sind alle im Orkus.

Btw, besorg Dir unbedingt das Soloalbum "Dancing with the Past" Von Kenn Nardi. Schließt nahtlos an "Screams and Whispers" an und ist qualitativ unglaublicherweise auf demselben Level.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 3743
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 30.11.2019 02:39

Apparition hat geschrieben:
29.11.2019 23:42

Btw, besorg Dir unbedingt das Soloalbum "Dancing with the Past" Von Kenn Nardi. Schließt nahtlos an "Screams and Whispers" an und ist qualitativ unglaublicherweise auf demselben Level.
Hier muss ich leider widersprechen. Hab das Doppelalbum anfangs ja auch abgefeiert und war fast vollends begeistert (war dann auch mein Album des Jahres), als ich es kürzlich für den Forumspoll 2005-2019 nach längerer Zeit wieder angehört habe, hatte es doch einige Längen, bzw. zu viele Songs, die das Niveau nicht halten.

Screams and Whispers bleibt der heilige Gral. Das Album geht echt immer und hat keinen Song, der groß abfällt, im Gegenteil.

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2676
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Flow » 30.11.2019 09:07

Apparition hat geschrieben:
29.11.2019 23:42
Btw, besorg Dir unbedingt das Soloalbum "Dancing with the Past" Von Kenn Nardi. Schließt nahtlos an "Screams and Whispers" an und ist qualitativ unglaublicherweise auf demselben Level.
Ich hatte damals reingehört(*), als ihr alle ausgeflippt seid, aber mich hatte das nicht erreicht.

(*): man mag mich nun ignorant und/oder doof nennen, aber "ich bin jetzt zwonferzzisch Jahr alt und Elektroingenör", und ein 28-Song/>2.5 Stunden-Album kommt mir nicht mehr ins Haus. *g*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 1991
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Maedhros » 30.11.2019 20:15

Stargazer ist ja schön und gut, aber das Highlight auf Rising kommt direkt danach
"I hate Illinois Nazis"

Benutzeravatar
hartmuthmann
Beiträge: 29
Registriert: 14.04.2019 07:40

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von hartmuthmann » 30.11.2019 22:54

Es gibt 4 verschiedene Bands mit dem Namen TUNGSTEN.

Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 693
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von wolverin » 02.12.2019 01:04

Exumer - Possessed By Fire ist tatsächlich das kultigste Stück deutscher Thrash Metal Geschichte, das es je gab und live bringen die den Titelsong fast perfekt rüber. :prost: :pommes: :D
[color=#FF0000]"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."[/color]

Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 693
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von wolverin » 02.12.2019 01:44

Und noch eine Erkenntnis: Exumer sind ihrer Linie eigentlich immer treu geblieben.
[color=#FF0000]"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."[/color]

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1523
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von metalbart » 02.12.2019 15:58

an 365 Tagen ist Bandcamp die beste Erfindung der Welt.
Kaufe meine Musik glaube ich nur noch da.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 02.12.2019 23:18

Ich glaube, man muss grundsätzlich viel mehr Wipers hören.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22656
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von costaweidner » 02.12.2019 23:28

Apparition hat geschrieben:
02.12.2019 23:18
Ich glaube, man muss grundsätzlich viel mehr Wipers hören.
Ich kenne nur die "Youth of America", aber die ist total großartig.
Thunderforce hat geschrieben:Schade, dass es schon wieder vorbei ist. Ich liebe Abende
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 02.12.2019 23:40

costaweidner hat geschrieben:
02.12.2019 23:28
Apparition hat geschrieben:
02.12.2019 23:18
Ich glaube, man muss grundsätzlich viel mehr Wipers hören.
Ich kenne nur die "Youth of America", aber die ist total großartig.
Ich kenne eigentlich nur einzelne Songs, hab mich aber gerade an Silver Sail festgebissen. Tolles, aber sehr ruhiges Album, das z.B. auch den Mark Lanegan-Fans gut reinlaufen müsste. Greg Sage hat so eine einzigartige Art, Melodien zu schreiben. Irgendwas zwischen Moll-Surf, Garage und einer undergroundigen Dire Straits-Variante. "The Herd" hat auch tolle Songs, halt etwas typischer.

Psychic Vampire
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18403
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody » 03.12.2019 08:22

Maedhros hat geschrieben:
30.11.2019 20:15
Stargazer ist ja schön und gut, aber das Highlight auf Rising kommt direkt danach
Ist auf jeden Fall aber ein wunderbares Abschlusshighlight auf In Your Face und vielleicht sogar deren bester Song.

Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2203
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Master_of_Insanity » 03.12.2019 09:33

GoTellSomebody hat geschrieben:
03.12.2019 08:22
Maedhros hat geschrieben:
30.11.2019 20:15
Stargazer ist ja schön und gut, aber das Highlight auf Rising kommt direkt danach
Ist auf jeden Fall aber ein wunderbares Abschlusshighlight auf In Your Face und vielleicht sogar deren bester Song.
Sehr schön und auch richtig
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 690
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Deornoth » 03.12.2019 16:27

Apparition hat geschrieben:
02.12.2019 23:40
costaweidner hat geschrieben:
02.12.2019 23:28
Apparition hat geschrieben:
02.12.2019 23:18
Ich glaube, man muss grundsätzlich viel mehr Wipers hören.
Ich kenne nur die "Youth of America", aber die ist total großartig.
Ich kenne eigentlich nur einzelne Songs, hab mich aber gerade an Silver Sail festgebissen. Tolles, aber sehr ruhiges Album, das z.B. auch den Mark Lanegan-Fans gut reinlaufen müsste. Greg Sage hat so eine einzigartige Art, Melodien zu schreiben. Irgendwas zwischen Moll-Surf, Garage und einer undergroundigen Dire Straits-Variante. "The Herd" hat auch tolle Songs, halt etwas typischer.

Psychic Vampire
Schau an, die kenn ich gar nicht. Die Klassiker sind ja eigentlich die ersten vier, wobei ich vor allem das Debut irre geil finde. Die schiebt allerdings noch ne Nummer räudiger. Eine absolut markante und stilprägende Band waren sie auf jeden Fall, mit einem gigantischem Einfluss. "Wipers-Punk" ist ja fast schon ein eigenes Genre.
"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"

Antworten