Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2729
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Beitragvon tigerarmy » 20.03.2017 10:41

Ach so, hier geht's um Musik und nicht um Profi-Fussball.
War für mich bei dem Thread-Titel nicht sofort ersichtlich :D
Benutzeravatar
MasterOfWurst
Beiträge: 4643
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Beitragvon MasterOfWurst » 20.03.2017 11:20

Da der Thread im Subforum "Musik allgemein" steht, ist der Inhalt sogar sehr offensichtlich. 6, setzen! :wink:
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Beitragvon silentforce » 21.03.2017 00:00

JungerWutz hat geschrieben:Teilweise muss ich dem Thread-Eröffner Recht geben. Ich habe in den letzten paar Jahren viele Blindkäufe von Bands getätigt, die für mich für Qualität standen und wurde enttäuscht.
Jetzt muss man dazu sagen, dass ich Komplettist bin und es mir schwer fällt eine Bandsammlung nicht vollständig zu haben, auch wenn die fehlende(n) Platte(n) mies sind. Ich habe daraus lernen müssen und ziehe mir jetzt vorher IMMER Hörproben rein, bzw. lausche kurz durch Spotify.

Auch die Erhabenheit des Moments, etwas in seine Sammlung einzutragen kenne ich nur zu gut. Man darf es nicht zur 'Sucht' und Mittel zum Zweck verkommen lassen.


Auch ich würde mich als Komplettisten bezeichnen. Wenn ich einer Band lange die Stange gehalten habe, dann fällt es mir unheimlich schwer, bei einem neuen Album die Finger still zu halten.
Dazu kommt dass ich eben nie vorab in ein Album reinhöre, weil das für mich die Spannung und die "Magie" völlig zerstört. Vermutlich würde ich auch dann in ganz vielen Fällen vom Kauf absehen, aber das macht für mich irgendwie alles kaputt.
Zur Sucht ist das bei mir inzwischen sicher geworden: Ich hab eben mal nachgesehen. Ich hab heute genau 4261 Tonträger in meiner Sammlung, mit genau 5926 einzelnen Tonträgern. Die kann ich unmöglich alle "konsumieren".

Ich nenn euch trotzdem mal ein Beispiel: Eine Band wie Running Wild: Da gab es in der Vergangenheit unzählige Klassiker, alle in meiner Sammlung. Dann kam nur noch Schrott. Aber bei jeder neuen Platte hofft man doch, dass die Neue an alte Zeiten anknüpft und wieder richtig geil ist. Also bestellt man das Teil - wird aber wieder und wieder enttäuscht. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, also geht das so weiter.....

Dazu kommt, ich muss es zugeben, das ganze Hochgelobe in den Reviews. Steht da irgendwo dass eine Platte so geil klingt wie XY zu seinen besten Zeiten, dann muss das Teil her. Meistens flattert trotzdem wieder eine Enttäuschung ins Haus.
Ja, "dann hör doch vorher rein!!", schreien jetzt einige. Aber wie gesagt: Wo bleibt da der Reiz und die Magie? Ein Teufelskreis............ :D
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
Assaulter
Beiträge: 23473
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Beitragvon Assaulter » 21.03.2017 05:42

silentforce hat geschrieben:Ja, "dann hör doch vorher rein!!", schreien jetzt einige. Aber wie gesagt: Wo bleibt da der Reiz und die Magie? Ein Teufelskreis............ :D

Die Methode ist auf jeden Fall reizvoller, als sich jeden Monat 2 dutzend mittelmäßige Platten ins Regal zustellen. Ist aber auch deine Zeit und Kohle, geht mich also nichts an.
Janeck hat geschrieben:"Noble Savage" ist so dermaßen übertrieben homosexuell - also volle Spermafontäne 80er-Metal, dass sich sogar Wham! direkt nach der Veröffentlichung verzweifelt auflösten.
Benutzeravatar
Klangfarben
Beiträge: 1046
Registriert: 15.07.2010 12:14

Re: Mir gibt der ganze Kram nix mehr!

Beitragvon Klangfarben » 21.03.2017 16:45

Mustafa_Manson hat geschrieben:Nein. Das liegt an dir und deiner Sichtweise auf Musik.
Die Dinge, deren Fehlen du beklagst, finden durchaus noch statt. Nur eben nicht bei dir, weil dir irgendwie die Begeisterung verloren gegangen ist.

Vielleicht kickt dich ja ganz andere Musik momentan mehr?


Letzteres ist genau das was ich mache, wenn mir die gewohnte Mukke auffen Sack zu gehen droht. Dann einfach mal irgendwelches Experimental / Avatngarde Zeugs an oder was weiss ich Synth Pop oder so und 1-2 Tage später freu ick mir wieder auf gewohntes.
Halt einfach mal Kopf frei kriegen, zu viel kann nie gut sein. :D Und ja ne Menge Probehören, anonsten läufts halt auf viel Ausschuss hinaus...den hab ich nun nach über 1 Dekade Internet gar nicht mehr, halt eben nur anders.
Qualität statt Quantität...jedoch ist qualitative Quantität auch nicht zu verachten.



https://www.youtube.com/user/suoquainen

http://www.lastfm.de/user/Unrelevation

https://bandcamp.com/klangfarben

Zurück zu „Musik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste