Rockavaria - München

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
Gentleman_Hank
Beiträge: 1563
Registriert: 27.08.2010 08:23
Wohnort: Königreich Wethmar

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Gentleman_Hank » 31.05.2016 21:13

Beidlman hat geschrieben:
TAFKAR hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
Gab's denn auch Shirts von Maiden und was haben die Gekostet? Zufällig auch 28€?


Wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche, kosteten die Maiden-Tour-Shirts 35 Euro.


Richtig, für ein Maiden Shirt waren 35 € fällig. Die Shirts der anderen Bands gingen für 30 € über den Tresen.


Ich meine mich zu erinnern, dass in Dortmund neben Maiden auch Anthrax, Sabaton und Slayer ihre Shirts für 35 € angeboten haben (zumindest tlw.), und nicht nur Maiden.

Und die Headliner-losen Shirts gingen für 23 €, die mit Headliner ("Iron Maiden-Edition"!!!) kosteten 25 € - irre
.(....\............../....)
. \....\........... /..../
...\....\........../..../
....\..../´¯.I.¯`\../
..../... I....I..(¯¯¯`\
...I.....I....I...¯¯.\...\
...I.....I´¯.I´¯.I..\...)
...\.....` ¯..¯ ´.......'
....\_________.·´
.....l-_-_-_-_-_-
.....l-_-_-_-_-_
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 1007
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitragvon FTS » 31.05.2016 21:28

Auf solchen Veranstaltungen kauft man sich bei knapper kasse ja auch keine Shirts. Sowas plane ich gar nicht ein, wenn ich auf ein Festival dieser Größenordnung gehe. Dafür hat man hier die große Show und das fette Event-Feeling, das einem die kleinen Veranstaltungen nicht bieten können. Einfach das beste aus beiden Welten mitnehmen, dann passt doch alles ;)
Cologne Metal Festival - http://www.cologne-metal.de
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28258
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Dimebag666 » 31.05.2016 21:57

FTS hat geschrieben:das fette Event-Feeling


Was soll das denn sein? *g*
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 12775
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Hyronimus » 31.05.2016 22:33

Dimebag666 hat geschrieben:
FTS hat geschrieben:das fette Event-Feeling


Was soll das denn sein? *g*

Eine Veranstaltung, bei der die T-Shirts zu teuer sind.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Beidlman » 07.02.2017 19:03

Rockavaria 2017 wird nicht stattfinden, weil wohl kein vernünftiges Billing zustande gekommen ist.
Hat sich ja die letzten Wochen schon abgezeichnet.
Ich find es extrem schade, dass sich Festivals südlich des Weißwurstäquators scheinbar so schwer tun.

Letztes Jahr fand ich das eine sehr gelungene Veranstaltung mit einem denkwürdigen Maiden Auftritt.
Ich wäre gerne wieder hingefahren.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!
TheRiverDragon
Beiträge: 357
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Rockavaria - München

Beitragvon TheRiverDragon » 07.02.2017 23:02

Meiner Ansicht nach hat das Rockavaria wenn überhaupt, dann nur als Eintagesfestival eine Zukunft.
Bei den Mehrtagesfestivals ist der Markt gesättigt und durch die fehlende Möglichkeit zum Campen hat es einen Standortnachteil als Mehrtagesfestival.
Benutzeravatar
MasterOfWurst
Beiträge: 5055
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Rockavaria - München

Beitragvon MasterOfWurst » 08.02.2017 08:06

Ich habe vor ein paar Jahren mal die Ticketpreise gesehen, kurz gelacht und dann das Festival abgehakt. Weine ich keine Träne nach.
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 674
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Beidlman » 08.02.2017 18:01

Ich hatte ein Tagesticket. Kostete um die achtzig Euro.
Ist natürlich schon ein schöner Betrag, den ich nicht einfach so nebenbei latze.
Allerdings wurde ich dafür vom Vormittag bis zum späten Abend nonstop bestens unterhalten.

Find ich jetzt nicht grob unfair.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!
Benutzeravatar
MasterOfWurst
Beiträge: 5055
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Rockavaria - München

Beitragvon MasterOfWurst » 08.02.2017 21:04

Wenn ich mir überlege, was diverse Tagesfestivals im DM/BM- und Stoner/Psychedelic-Bereich (nur die in München!) für die Hälfte und weniger auffahren, dann sind 80€ völlig überteuert. Ich gehöre aber auch nicht zu den Leuten, die Maiden/Metallica & Co unbedingt mal live gesehen haben müssen, weil sie sonst nicht glücklich sterben können.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27087
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Feindin » 08.02.2017 23:03

Mal so aus der Ferne gefragt:
Wenn es so ein Event sein soll, was ist denn mit denen beim Nachbarn, Nova Rock bzw Rock in Vienna?
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 4948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Rockavaria - München

Beitragvon casta » 09.02.2017 00:01

MasterOfWurst hat geschrieben:Wenn ich mir überlege, was diverse Tagesfestivals im DM/BM- und Stoner/Psychedelic-Bereich (nur die in München!) für die Hälfte und weniger auffahren, dann sind 80€ völlig überteuert. Ich gehöre aber auch nicht zu den Leuten, die Maiden/Metallica & Co unbedingt mal live gesehen haben müssen, weil sie sonst nicht glücklich sterben können.


Der Vergleich hinkt aber schon ein wenig. Wenn man bedenkt, dass die genannten Bands für eigene Touren auch gerne mal 75 bis 90 euro fordern, stellt es den Preis für das Tagesticket dann doch in eine andere Relation. Und die von dir genannten festivals, ich gehe davon aus dass du das dark eastern im backstage und das im feierwerk meinst, dessen name mir gerade nicht einfallen will, sind halt eben auch im backstage und feierwerk und nicht im Olympiapark. Ich kann mir vorstellen, dass da ganz andere Konditionen aufgerufen werden. Wirklich vergleichbar sind diese Festivals nun wirklich nicht.

Gerade im ersten jahr war der aufgerufene Preis des Rockavaria schon ok, unabhängig davon ob man das Konzept jetzt mag oder nicht. Im zweiten jahr war das Line up deutlich runtergefahren mit weniger Highlights, aber einer besseren orga.

Für mich persönlich hat das Rockavaria einzig den Reiz ausgemacht, dass es direkt vor der Haustüre ist und man eben paar geile bands und vor allem große headliner über den Tag verteilt anschauen kann und abends gemütlich ins eigene Bett zurück kann. So ein alter bequemer Sack bin ich halt :D

Deshalb würde ich das jetzt auch nicht mit "richtigen" festivals vergleichen wollen. Das war wohl auch der knackpunkt. Ich für meinen Teil finde es schon schade, dass es dieses jahr keine neue Auflage geben wird, dass habe ich mir allerdings bei den subjektiv wahrgenommenen Besucherzahlen im letzten Jahr schon während des Festivals gedacht.
Benutzeravatar
MasterOfWurst
Beiträge: 5055
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Rockavaria - München

Beitragvon MasterOfWurst » 09.02.2017 09:42

Ja, vom Umfeld her hinkt der Vergleich schon, aber ich gehe auf Konzerte immer noch ausschließlich wegen der Musik. Und das man Maiden für vergleichbar billiges Geld plus diverse weitere Bands erleben kann, sehe ich auch ein. Nur habe ich persönlich erst gar nicht den Drang, wegen Maiden (& Co) auf ein Festival zu gehen, als Einzelkonzert aufgrund der Witzpreise sowieso nicht. Ich bin da halt überhaupt kein normaler Metaller.

Mein Fazit in Bezug auf das Festival bleibt gleich, egal wie man die Begründung beleuchtet. :wink:
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 72583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitragvon NegatroN » 09.02.2017 09:56

Ich bin nicht die Zielgruppe, aber ich finde es eigentlich immer schade, wenn eine Konzert- oder Festivalreihe eingestellt werden muss.
My fave tutor at uni had a great journalism 101 lesson: “If someone says it’s raining & another person says it’s dry, it’s not your job to quote them both. Your job is to look out of the fucking window and find out which is true.”

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28258
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Rockavaria - München

Beitragvon Dimebag666 » 09.02.2017 10:00

NegatroN hat geschrieben:Ich bin nicht die Zielgruppe, aber ich finde es eigentlich immer schade, wenn eine Konzert- oder Festivalreihe eingestellt werden muss.


Warum?
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 72583
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitragvon NegatroN » 09.02.2017 10:05

Dimebag666 hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Ich bin nicht die Zielgruppe, aber ich finde es eigentlich immer schade, wenn eine Konzert- oder Festivalreihe eingestellt werden muss.


Warum?


Weil weniger kulturelle Angebote schlechter sind als mehr.
My fave tutor at uni had a great journalism 101 lesson: “If someone says it’s raining & another person says it’s dry, it’s not your job to quote them both. Your job is to look out of the fucking window and find out which is true.”

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste