Rockavaria - München

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von costaweidner »

Sambora hat geschrieben: Jeder lebt seine Trash-Affinität anders aus. Bei Filmen bist du ja nicht dazu bereit, dann halt in der Musik. :D
Natürlich. Das würde ich auch niemals bestreiten. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Rockavaria - München

Beitrag von KingFear »

Bin ADAC-Mitglied und bin nun tatsächlich am Sonntag wg. Faith No More dabei. Danach vielleicht noch 30-Prozent-Rabatt-Metallica anschauen.
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
Dr. Pepe
Beiträge: 144
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Where the Slime Live

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Dr. Pepe »

Dr. Pepe hat geschrieben:Hier der Timetable:

http://d1it4ri0j1hj77.cloudfront.net/ro ... 2_18f5.png
Ich erwähne vorsichtshalber mal kurz, dass sich der Spielplan auf der Rockavaria-Website ein wenig vom zuvor von mir verlinkten Timetable unterscheidet. Ich vermute (!) mal, das hier ist der aktuellere Stand:

http://www.rockavaria.de/schedule

Edit: Hier auch als PDF:

http://d1it4ri0j1hj77.cloudfront.net/ro ... 5_b0e1.pdf
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12881
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Schnabelrock »

KingFear hat geschrieben:Bin ADAC-Mitglied und bin nun tatsächlich am Sonntag wg. Faith No More dabei. Danach vielleicht noch 30-Prozent-Rabatt-Metallica anschauen.

Metallica mit 30% Rabatt über den ADAC? That´s Heavy Metal!
Oat Eaters \m/
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Raphi »

Leider überschneiden sich The Darkness und Priest. The Darkness hätte ich wirklich gerne gesehen. Aber Priest geht natürlich vor.

Sonst ist die Verteilung für mich ungünstig. Freitag könnte ich mir im Prinzip komplett sparen (Muse werde ich mir anschauen, sagt ja jeder wie toll die live sind :ka: und Orange Goblin und Saint Vitus gehen im richtigen Zustand sicherlich auch). Smastag und Sonntag sind dann teilweise sehr dicht und ohne Verschnaufpause...
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von NegatroN »

In den Facebook-Postings aus meinem Freundeskreis wird überwiegend über die Organisation abgekotzt.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
TAFKAR
Beiträge: 3555
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Rockavaria - München

Beitrag von TAFKAR »

Ich hab gestern erst realisiert, dass die Bühne jetzt woanders steht als vorher geplant - nämlich vor der Gegengerade. Und das hat logischerweise Folgen für die Leute, die für diesen Bereich Sitzplätze haben??? Wenn man nicht davon betroffen ist, eigentlich eine ganz lustige Vorstellung.


Was genau kritisieren die Leute denn, NegatroN?
Ich bin der letzte richtige Fußballfan.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von NegatroN »

Da steht wenig konkretes, nur dass die Orga so mies sein soll. Von dem Toiletten kamen ein paar wohl nicht mehr zurück zur Bühne. Und die Bierpreise halt (aber das überrascht mich jetzt eher weniger).
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2266
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Maedhros »

Am beschissensten ist wohl, dass ab einer bestimmten Anzahl an Besuchern niemand mehr ins Theatron und die Olympiahalle gelassen wird. Ist gestern im Fall der Halle schon so gewesen, weswegen einige sehr wütende Menschen davor standen (für mich hatte es keine Auswirkungen, hab mir im Theatron Kvelertak angeschaut).
Das ist echt ein schlechter Witz. Da zahlt man einen hohen Preis für die Eintrittskarte und hat dann nichtmal die Garantie, reingelassen zu werden.

Ansonsten ist mir bisher vor allem das teure und schlechte Angebot an Essen und Trinken aufgefallen (vor allem für Vegetarier).
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
Sebe
Beiträge: 1343
Registriert: 21.12.2014 16:03
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Sebe »

Also ich bin das WE in Gelsenkirchen und habe eigentlich keine großen Orga-Pannen erlebt. Läuft alles relativ reibungslos.
Wege von der Hauptbühne zu den beiden Kleineren sind etwas lang, aber vielleicht laufe ich auch einfach dämliche Wege, so wirklich habe ich das noch nicht raus, bin aber eh immer an das Media Center gebunden, um meine Kamera weg zu bringen.
Bands waren gestern aber alle sehr gut. Allerdings war ich erschrocken, dass bei den Gallows zunächst keine 70 Leute waren. 2009 bei Rock am Ring waren die auf der kleinen Bühne Headliner (nach Bring Me The Horizon und während den Kooks auf der Alterna-Stage) und das Zelt war brechenvoll. Hat sich am Ende dann auch vielleicht 250 Leute gesteigert, aber von den goldenen Zeiten dennoch extrem weit entfernt. Seht sie euch also alle schön an in München. Show war astrein!
Bite your tongue! Who taught you those words?!
Blaspheme! When you're under my roof, don't ever say "Rock and Roll"!

Last.fm | Platten | Facebook
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 1795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Rockavaria - München

Beitrag von casta »

Das mit der Halle ist echt ein schlechter Witz gewesen. Haben es vor Limp Bizkit gerade noch so reingeschafft. Drinnen war noch massig Platz. Sitzreihen teilweise komplett leer,in der Arena wäre wohl noch für 300 Leute mehr Platz gewesen. Am den Bierständen war nix los. Die Security wusste teils selbst nicht was das soll... Mal heute ansehen.
linkspopulist
Beiträge: 69
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rockavaria - München

Beitrag von linkspopulist »

falscher thread :kratz:
Zuletzt geändert von linkspopulist am 31.05.2015 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sebe
Beiträge: 1343
Registriert: 21.12.2014 16:03
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Sebe »

In GE?
Da war es bei Incubus erschreckend leer. Wenn da 5000 Leute in der großen Arena standen/saßen, dann ist das schon großzügig geschätzt. Muse haben ja auch extra auf sich warten lassen, damit die Leute von Limp Bizkit noch rüber kommen und die Halle voller wird. Und dann haben sie noch zwei Songs weniger gespielt als in München, sicherlich weil ihnen für ihre Rockstar-Verhältnisse zu wenig los war mit vielleicht 15.000 Menschen.

Ist halt schade, weil die Gesichte in GE halt sonst gut durchorganisiert ist. Das Problem könnte sein, dass nächste Woche zum einen Rock am Ring stattfindet, zum anderen ist das Programm schon sehr aufgeteilt. Am Freitag halt der Metal- und Hardcore-Tag. Gestern Schwerpunkt Alternative Rock (und einem ziemlich konfusen Programm auf der zweiten Bühne. Paradise Lost um 15 Uhr, vor einem kurzfristigen Trend wie Baby Metal und Bands, deren Namen ich noch nie gehört habe) und heute halt wieder ein eher klassischer Tag und auf der kleinen Bühne dann wieder Hardcore. Da werden sich die Leute wieder aufteilen und die Hardcore-Fans zahlen wohl kaum 70€ für eine Tageskarte für Bands, die man im Jahr zwei bis drei Mal sehen kann.
Sonst finde ich das Festival bisher super und würde mich da über eine zweite Auflage sehr freuen. Ich glaube aber, dass man das Programm etwas verjüngen muss. Wirklich neue Bands waren nicht dabei. Scheinbar musste man bereits mindestens drei Alben veröffentlicht haben, um bei den Festival spielen zu dürfen.
Bite your tongue! Who taught you those words?!
Blaspheme! When you're under my roof, don't ever say "Rock and Roll"!

Last.fm | Platten | Facebook
Benutzeravatar
Lindes
Beiträge: 2256
Registriert: 04.03.2010 09:41
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Re: Rockavaria - München

Beitrag von Lindes »

casta hat geschrieben:Das mit der Halle ist echt ein schlechter Witz gewesen. Haben es vor Limp Bizkit gerade noch so reingeschafft. Drinnen war noch massig Platz. Sitzreihen teilweise komplett leer,in der Arena wäre wohl noch für 300 Leute mehr Platz gewesen. Am den Bierständen war nix los. Die Security wusste teils selbst nicht was das soll... Mal heute ansehen.
Mein Bruder ist ebenfalls kurz vor Limp Bizkit rüber und hat aber gesehen dass man über den Raucherbereich im Freien ohne Kontrolle rein kann. So hat er es dann auch gemacht...
TAFKAR
Beiträge: 3555
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Rockavaria - München

Beitrag von TAFKAR »

Aufgrund der Notwendigkeit, am Sonntagnachmittag erst noch ein Fußballspiel im Livestream gucken zu müssen, war ich erst um ca. 17 Uhr auf dem Gelände. Kreator habe ich dann kurz angeschaut, und bin dann zu Anathema in die Halle. Das war schon ein seltsamer Anblick, denn die Halle war maximal zu einem Fünftel gefüllt. Es wirkte wie eine Probe, ein Soundcheck, oder eine Schülerband in einer viel zu großen Turnhalle. In dem Umlauf dementsprechend sehr viele Cateringstände, die rein gar nix zu tun hatten. Nach 4-5 ziemlich langweiligen Songs bin ich dann wieder in die Arena gegangen. Und dabei fand ich diese Band mal richtig großartig.

Bei FNM und vor allem bei Metallica war die Arena aber schon sehr, sehr voll. Und bei Metallica war dann irgendwann auch das Sitzplatzpublikum auf den Beinen. Zwei sehr coole Shows für meinen Geschmack.

Und sonst so?
- Catering: 4 Euro für 0,5er Cola - fair. 4 Euro für Crepe mit Nutella - München-Standard. 3,50 für miese Pommes - frech.
- Gelände: Naja, Festival-Atmo war da nicht. Es hätte auch das Tollwood sein können. Die Zahl der "Schaut mal, mein lustiges Kostüm!"-Selbstdarsteller war auch erfreulich gering.
- Dass da mal mitten auf dem Gelände ein 10er Trupp Cops rumsteht, ist wohl auch eher München-typisch. Es war auch wahnsinnig viel Security da, hatte ich den Eindruck.
- Dass der Ticketverkauf wohl nicht wie erhofft verlief, war für mich völlig okay. Vielleicht doof für die Veranstalter, wenn es nicht ausverkauft ist, aber ich hab null Probleme mit etwas mehr Bewegungsfreiheit, kurzen Schlangen bei Bändchenausgaben etc.
- Die zeitlichen Überschneidungen der Bands waren ein Graus.
- Bei FB gibt es zB auf der Rockavaria-Seite unfassbar viel Kritik an der Orga. An mir ist das weitgehend vorbeigegangen. (Nach dem nachmittäglichen Fußballspiel hatte ich mir auch etwas Glück verdient.) Lag aber wohl auch daran, dass ich erst sehr spät kam und eh im Wesentlichen Anathema, FNM und Metallica sehen wollte.
- Was aber auffällig war: Eine endlos lange Schlange am Mittag vorm Theatron. Und nach Metallica wurde der Übergang zur Halle zuerst abgesperrt. Die aus der Arena strömenden Leute wurden an der Halle vorbei zur U-Bahn gelenkt. Keine Ahnung, warum. Kurz darauf wurde diese Absperrung wieder aufgehoben, und man konnte noch locker in die Halle zu Within Temptation, die bis 0:00 Uhr spielten, nicht bis 23.30 Uhr, wie auf dem Flyer stand. Wie Anathema am Nachmittag spielten auch WT vor einer ziemlich leeren Halle - waren aber ca. 200x unterhaltsamer.
- Alles in allem ein sehr netter Nachmittag, auch wenn 90 Euro für im Wesentlichen 2 Bands ganz und 2 Bands so halb recht viel ist.
Ich bin der letzte richtige Fußballfan.
Antworten