HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
FW
Beiträge: 3153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: FFM

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von FW »

Bitchhammer hat geschrieben:
Schöne Grüße hier noch mal an FW und seine Holde! Hoffe wir sehen uns bei Zeiten mal wieder.
Schöne Grüße zurück :prost:


die besten Bands waren für mich Journey, Heat, FM und Black Star Riders! Survivor haben leider nur ca.45min gespielt und die Songauswahl hätte auch besser sein können, Europe fand ich leider auch nicht so toll und Whitesnake waren total scheiße *g* 2 Gitarren und ein Schlagzeug solo braucht auch kein Mensch, und ganz zu schweigen von Coverdale *g*

nächtes mal bin ich aufjedenfall wieder dabei, auch wenn der Veranstalter ein arsch ist
Bitchhammer
Beiträge: 722
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Arnsberg

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von Bitchhammer »

Wenigstens einer der mich bezüglich Whitesnake versteht, ich dachte schon meine Wahrnehmung wäre jetzt völlig gestört. Bei vielen kam das Gekrächze ja offenbar gut an.
And I looked, and behold, a pale horse! And its rider’s name was Death, and Hades followed him. And they were given authority over a fourth of the earth, to kill with sword and with famine and with pestilence and by wild beasts of the earth.
Benutzeravatar
AloneAgain
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2009 20:48
Wohnort: Da wo die U-Bahn an der Decke hängt

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von AloneAgain »

Zwar ein wenig spät, aber hier noch mein Senf zum Hirock an der Loreley, vielleicht liest der Veranstalter ja mit:

Generell zum Festival:
- Fand die Location super, am ersten Tag war zwar Kack-Wetter, aber da kann ja keiner was zu
- Man hatte kein Problem (wenn man wollte) mal eben in 2. Reihe zu stehen und seinen Heroen ganz nah zu sein
- Die Parkplatzanweiser waren gut organisiert, fand es aber dreist, nachdem ich Sonntag mal kurz in Koblenz war, erneut Geld für's Parken zu verlangen - immerhin 5 Euro
- Die Campingtickets hat keine Sau kontrolliert, hab ich 12 Euro zum Fenster rausgeworfen?
- Die Leute waren super entspannt, keine Randale, vor allem Thomas von Snakes in Paradise war super drauf.
- Nach Europe wurde durchgesagt, die Straßen würden gesperrt etc. - die Heimreise würde sich verzögern usw. - habe daraufhin überlegt und bin vor Journey abgefahren - über eine leere Bundesstraße nach Koblenz, gesperrt war aber nix - kam mir ein wenig vera... vor.
- Dass man absolut NIX mit aufs Gelände nehmen darf, fand ich arschig, hab meine Kamera umsonst mitgeschleppt. Die Getränkepreise waren aber ok.
- Sound war bei allen Bands gut, nicht zu laut und nicht zu leise. TOP.

Zu den Bands:

FM waren ein super Anheizer, trotz Mistwetter ein 1A Set gespielt und dabei viel Freude an den Tag gelegt. DANKE dafür. Hätte eigentlich gerne mehr gesehen.

Rick Springfield verstand es ebenfalls Laune zu machen. Das Set war gut, kannte aber vielleicht 1-2 Songs, der Mann fällt ja eher irgendwie in die Kategorie Pop (für mich).
Warum man ein kleines Kind mit Ohrenschonern auf die Bühne holen muss... naja...

Survivor waren so, wie man sich das vorstellt. Traumhaft. Das Set war gut gewählt und stimmlich

Toto haben sich bei der Songauswahl Mühe gegeben, die Stimmung war super. Joseph Williams Stimme war top, hätte zwar lieber Kimball gesehen - trotzdem geil.
Lukather tat sein Übriges dazu. Unvergesslich!

---

H.e.a.t ...mag nicht mehr seit dem sie den neuen Sänger haben.

Black Star Riders hab ich jetzt auch nicht wirklich mit Interesse verfolgt...

Europe haben nun echt keinen Hit ausgelassen. John Norum ist echt ein Gitarrenschredder vor dem Herren und Joey Tempest fand sich, glaube ich, selbst am geilsten auf der Welt.
Bei FINAL COUNTDOWN bin ich aus der 1. Reihe abgehauen. War zum Glück die letzte Zugabe, bei dem Song muss ich immer an so eine grausige RTL-Show denken. Bäh.

Whitesnake muss man echt differenziert betrachten. Hab sie zum Glück nicht zum ersten Mal gesehen...
Es gab ja schon Playback-Vorwürfe, sind aber imho Blödsinn. David Coverdale kann einfach nicht mehr so wie er gerne will.

Man merkt es immer wieder - die ersten 3 Songs war stimmlich noch alles okay, aber danach kam einfach nix mehr, wenn er den Mund aufmachte.
Reb Beach und Doug Aldrich haben zwar immer wieder Parts übernommen, aber es ist dann irgendwie traurig zu sehen, wie er sich bemüht.
Dafür gab's viele Soli (Gitarre und Schlagzeug) und damit viele Pausen, in denen D.C. von der Bühne ging, aber dafür stellt sich ja keiner hin, der Whitesnake sehen möchte.
Vielleicht wäre es so langsam mal Zeit in Rente zu gehen?

Journey ...hab ich dann aus SIcherheitsgründen verpasst :-(

Alles in allem - ein lohnenswertes Festival. Tat mir nur echt leid für die Leute im Chiemgau.
Bitchhammer
Beiträge: 722
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Arnsberg

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von Bitchhammer »

- Dass man absolut NIX mit aufs Gelände nehmen darf, fand ich arschig, hab meine Kamera umsonst mitgeschleppt. Die Getränkepreise waren aber ok.
Falls du dich jetzt damit auch auf Getränke beziehst ist das nicht korrekt. Meine Frau hat jeden Tag 2 x 0,5l Tetrapacks Piratino aussem Lidl mit rein genommen (also eins für mich, eins für sie, natürlich hab idh die süße Plörre nicht angerührt). Da sie eh momentan keinen Alkohol trinkt war das ne gute und vor allem günstige Lösung für das ganze WE. Kamera hab ich im Hotel vergessen, von daher kann ich das nicht genau sagen. Wäre aber ärgerlich wenn es nicht erlaubt gewesen wäre, die FAQ's haben nämlich was anderes gesagt.

Das mit den Campingtickets habe ich mir schon gesacht, bei der Hand voll Zelte die da rum stand, zumal man ja locker einfach mal eben auf den Zeltplatz latschen konnte. Haben wir während WS auch mal kurz gemacht. Hätten theoretisch auch sämtliche Zelte ausräumen können, das wäre sicherlich niemandem aufgefallen.
And I looked, and behold, a pale horse! And its rider’s name was Death, and Hades followed him. And they were given authority over a fourth of the earth, to kill with sword and with famine and with pestilence and by wild beasts of the earth.
Benutzeravatar
AloneAgain
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2009 20:48
Wohnort: Da wo die U-Bahn an der Decke hängt

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von AloneAgain »

Wüsste jetzt auch kein Festival, bei dem die Campingplätze überwacht werden, aber wie auf dem Rock Hard,
wo man nur mit Camping-Bändchen auf den Platz kommt, war es nicht. Wär ggf mal ne Überlegung für die nächsten Festivals dort.
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 380
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: HiRock Festival - Loreley u. Chiemgau 01./02.06.

Beitrag von Beidlman »

Jepp - Es wird eine Neuauflage des HiRock 2014 geben:

http://www.hirock.de/

War mir fast sicher, dass die (wetterbedingte) Absage des zweiten Festivaltags in Inzell der Genickschuss für eine mögliche Wiederholung (zumindest im Chiemgau) war.
Umso mehr freu ich mich, dass es auch bei uns wieder klappt. Bands sind noch keine bekannt, aber ich werd wohl sicher wieder dabei sein.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!
Antworten