Motörhead Tour 2012

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Dimebag666 »

Ich war auch stocknüchtern. Schließlich gab es 7up*g*

Vielleicht hat sich hinten im bestuhlten Bereich zu viel gedrängt? Wir standen das komplette Konzert fast direkt vor der Bühne und da hat es von der ersten Vorband bis Motörhead kaum an Gedränge zugenommen. Es kamen zwar zu Beginn ein paar nach vorne, aber nicht so extrem wie man das gewohnt ist.
Benutzeravatar
raininadamstown
Beiträge: 795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von raininadamstown »

Es war auf der Tribüne und den Fluchttreppen viel zu voll weil eine Menge dumme Leute die Sicherheitshinweise der Ordner ingnoriert haben und stur in den Wegen stehen geblieben sind.Wenn da mal was passiert gibt es eine Katastrophe.Es wird höchste Zeit dass auch in der Stadthalle Sitzplätze nach Nummer verkauft werden und alle anderen Besucher keinen Zugang zu den Tribünen bekommen. Das ist einfach zu gefährlich.
Anthrax waren sehr gut und zum Glück spielen sie von Worship Music nur Songs der gelungenen ersten CD Hälfte.Die Grunge Anthrax der zweiten Album Hälfte braucht kein Mensch.Sehr geil=Deathrider.
Bis Mitte der Achtziger war ich großer Motorhead Fan habe die Band aber schon länger nicht mehr gesehen.Komisch finde ich dass sich die Band anscheinend selber seit 25 Jahren musikalisch uninteressant findet.Oder wie soll ich verstehen dass nach dem Alibi-Opener "I know how to die" nur noch alte Kamellen kamen?Nun gut,es war so ähnlich wie bei den Rolling Stones.Ziemlich gemütlich und die Power aus ihrer Hochzeit ist (außer bei Mikkey Dee) weg.Wenn ich das mit Warrior Soul vergleiche die eine Woche vorher das Nachtleben in Schutt und Asche gelegt haben ist es schon ein großer Unterschied.Schade dass Lemmy nicht den rechtzeitigen Schlußstrich gezogen hat.Er ist fertig."Rock it" war trotzden schön.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Dimebag666 »

Gestern war ich mir auch nicht ganz sicher, ob sich Motörhead mit Anthrax als Vorband einen Gefallen getan haben. Der Kontrast war schon sehr groß. Auf der letzten Tour hat man sich gefreut, dass Loaded endlich fertig waren und Motörhead kam. Anthrax hätte ruhig noch weiterspielen können, wobei sie für eine Vorband gefühlt sehr lange gespielt haben, weiß jemand wie lang?
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 2068
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Warpig1975 »

In Oberhausen wars ne Stunde, schätze ich.
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
FW
Beiträge: 3153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: FFM

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von FW »

ich war schon sehr oft in der Offenbacher Stadthalle, aber so voll wars noch nie!

Motörhead in Offenbach = nie wieder!
Benutzeravatar
Sternhagl
Beiträge: 490
Registriert: 07.01.2009 15:51
Wohnort: Hessen

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Sternhagl »

Ich fand die Stadthalle zu Offenbach auch übermäßig besucht. 2 meiner Kumpel kamen während des Konzerts vom Klo nicht wieder zurück in die Halle, weil einfach kein durchkommen war.
War mein erstes Motörhead Konzert und ich fand sie lediglich cool, aber über die Maße routiniert. Da haben mir Anthrax schon mehr zugesagt. Zwar nicht mehr ganz so dynamisch wie damals als Vorband von Maiden (1990) aber wirklich ambitioniert. Auch wenn ich nicht sicher bin, ob Belladonna ein Rückenproblem hatte, oder einfach nur ab und zu komisch läuft...
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Dimebag666 »

Das klingt wirklich so, als wenn die Leute schlecht in der Halle verteilt waren und die Tribüne zu vollgestopft wurde.
Benutzeravatar
Jerk
Beiträge: 4
Registriert: 26.01.2011 19:51

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Jerk »

Das lag nicht nur an der Tribüne. Okay, da standen viele rum, aber auch unten neben der Gaderobe die Eingänge waren, ja voll einfach. Kein Durchkommen.
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7614
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Susi666 »

So, die Arena Ludwigsburg war zumindest von der Größe her genau passend: Es war am Ende voll, aber nicht überfüllt. Und zumindest in unseren Block schaute ab und zu ein Security Mensch rein, verscheuchte vereinzelte Leute von der Treppe und erinnerte die ganz Coolen ans Rauchverbot.

Warum allerdings Tickets in den Kategorien "Stehplatz Innenraum", "Stehplatz Tribüne" sowie "Sitzplatz" verkauft wurden, man aber trotzdem unkontrolliert überall hin konnte...keine Ahnung. Und so lange Schlangen an den Getränkeständen hab ich auch noch nie irgendwo erlebt.

Musikalisch waren Anthrax auch hier der Gewinner des Abends: die besten Songs, der "beste" Sound, die beste Performance. Im direkten Vergleich wirkten Motörhead doch arg hüftsteif.
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
jakatol
Beiträge: 112
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von jakatol »

So, mal meine Einschätzung zum Konzert in Erfurt.
Erstmal möchte ich sagen, das es trotzt ausverkauft nicht zu voll war!
Angenehm möchte ich meinen, mit leichten Platzproblemen vor dem Bierstand!:D

Zu den Bands, die erste Band war okay. Namen hab ich aber schon wieder vergessen!
Anthrax haben danach die Halle gerockt! Super Best of Setlist, super Stimmung und super Sound!!!
Ordentlicher Pit in den vordersten Reihen, was hinten los war kann ich nicht sagen. War zu beschäftigt mit dem Kopf schütteln! :pommes:
Tja, danach gab es eine längere Umbaupause. Welche ich aber auch dringend benötigt habe! Man war des warm in der Halle!
Naja, auf alle Fälle frage ich mich warum Motörhead als Headliner so einen schlechten Sound hatten!!!
Wenn es sowieso schon überall knarzt, was ja bei Motörhead normal ist. Dann sollte es nicht noch so laut sein. Gesang war bei den ersten drei Liedern nicht zu erkennen. Das hat sich aber im Laufe der Zeit gebessert!
Setlist war okay, kaum überraschungen. Naja, alles in allem kamm es mir wie das kürzeste Motörhead Konzert vor. Das ich bis jetzt erlebt habe!
Und so richtig Stimmung war für mich während des kompletten Konzertes nicht!

Tja, als Fazit kann ich nur sagen. Das es wohl andersherum besser gewesen wäre. Also Motörhead als Special Guest und Anthrax als Headliner! Wäre vielleicht für Lemmy nicht verkehrt gewesen! (Und das haben sogar Leute gesagt, die nur wegen Motörhead da waren!!!)
Am Ende will ich nur noch eins sagen, warum kaufen Leute immernoch für 30€ aufwärts Tourshirts! Der Preis ist in keinster Weise gerechtfertigt!
Master of Puppets I'm pulling your strings
Twisting your mind and smashing your dreams
Blinded by me, you can't see a thing
Just call my name, 'cause I'll hear you scream
Master
Master
Just call my name, 'cause I'll hear you scream
Master
Master



http://www.musik-sammler.de/sammlung/thrasherrattlehead
Benutzeravatar
Seuchenseppl
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Seuchenseppl »

Trotz rosaroter Motörhead-Fanbrille war ich von dem Konzert etwas enttäuscht, Lemmy war entweder krank, nüchtern oder ihm ist das Speed ausgegangen. Phil hat fast mehr Ansagen gemacht wie er und wenn dann hat man kaum etwas verstanden. Glaub durch die eingestreuten Solos, bei denen er pausieren kann, würde er es nicht mehr schaffen das ganze Konzert durchzuhalten.
Scheint als würden sich die 50 Jahre Sex Drugs & Rock n Roll doch langsam bemerkbar machen, ist halt doch nicht mehr der Jüngste.

Bin mal gespannt wie es nächsten Samstag in Bamberg abläuft, da wird ja mit einer 2 Stunden Setlist geworben

Sound war so ziemlich das übertriebenste was ich jemals auf einem Konzert erlebt hab, wenn Lemmy ins Mikro gesprochen hat, hat der Hallenboden gebebt und die Leute haben sich reihenweise die Ohren zugehalten, trotz Gehörschutz hatte ich danach ein Pfeifen in den Ohren.




Anthrax waren dafür der absolute Kracher, die allein waren fast die Reise wert
Benutzeravatar
Upcoming Storm
Beiträge: 69
Registriert: 25.10.2010 16:11

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Upcoming Storm »

Da merkt man wohl Altersunterschiede, ich mit 18 fand die Lautstärke laut und zugleich angenehm. :D

Sonst kann ich mich allen nur anschließen, Anthrax super und Motörhead ok (war mein zweites von letzterem). Was hätte ich die gern in ihrer Glanzzeit gesehen. Pit bei Anthrax hatte ne angenehme Größe und gekillt. Hab mich lediglich gewundert, dass N.F.L. auf dieser Tour scheinbar nur in Erfurt nich kam?!
für 2012 bislang geplant:

Winterfire Festival
Rockhard Festival
Headbangers Open Air
Wacken
Benutzeravatar
ursusdd
Beiträge: 402
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von ursusdd »

Seuchenseppl hat geschrieben:Trotz rosaroter Motörhead-Fanbrille war ich von dem Konzert etwas enttäuscht, Lemmy war entweder krank, nüchtern oder ihm ist das Speed ausgegangen. Phil hat fast mehr Ansagen gemacht wie er und wenn dann hat man kaum etwas verstanden. Glaub durch die eingestreuten Solos, bei denen er pausieren kann, würde er es nicht mehr schaffen das ganze Konzert durchzuhalten.
Scheint als würden sich die 50 Jahre Sex Drugs & Rock n Roll doch langsam bemerkbar machen, ist halt doch nicht mehr der Jüngste....
Anthrax waren dafür der absolute Kracher, die allein waren fast die Reise wert
Genau den gleichen Eindruck hab ich nach dem Konzert in Hannover gestern.

Anthrax rockten ordentlich die Halle, obwohl ja so eigentlich nicht zum Headliner passend. Aber um uns herum gab es genug, die die Klassiker mitgrölen konnten.

Und Motörhead? Naja, zum einen sollte man sich mal wirklich Gedanken zur Setlist machen. "Stay Clean" gefolgt von "Metropolis" und "Over The Top" ... kennt man jetzt doch schon zur Genüge. "Going To Brazil" wird auch schon seit Jahren immer gleich angekündigt. Irgendwo mal ne Überraschung wie "Rock It" einbauen reicht einfach nicht. Und über die Form von Lemmy sollte man wohl lieber auch schweigen. Obwohl vorher zwei Tage ohne Konzert lagen, war Lemmy mehr wie angekratzt. Man kann ja fast drauf warten, bis die Stimme ganz weg bleibt oder endgültig nicht mehr zu verstehen ist. Und auch die Spielzeit war kürzer als sonst. Beim letzten Auftritt in Hannover waren es noch knapp 90 min und jetzt nur noch gut 75. Vielleicht wird es langsam wirklich Zeit, die Tourkoffer endgültig auszupacken.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8934
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von BlackMassReverend »

Berlin war bzgl. Motörhead genauso. Die Setlist mit Ausnahme von Rock It identisch zum Vorjahr, auch die Ansagen.... :gaehn:
Sound gut, Unterhaltung mäßig - Anthrax hingegen haben meinen Abend gerettet.....Motivation und Spaß in den Backen, geiler Sound und mehr als kompetente Darbietung. In The End und Deathrider waren die Gewiner des Tages.....
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Wenjucktdas
Beiträge: 337
Registriert: 29.03.2012 11:41
Wohnort: Fern der Heimat

Re: Motörhead Tour 2012

Beitrag von Wenjucktdas »

Ich habe mir gestern mal Videos von der aktuellen Tour angesehen.Wirklich erschreckend wie kränkich Lemmy auf der Bühne wirkt.Bei dem Arbeitspensum und all die Jahrzehnte auf der Bühne musste es eben mal so kommen.Da hilft auch der ganze Sprit und das Speed bei Lemmy nichts mehr.Man sollte sich doch langsam mit vertraut machen das die alten Helden so langsam dem wohl verdienten Ausklang ihrer Karriere entgegensteuern.Fragt sich nur wer von den jüngeren und jungen Bands die Szene danach anfzuführen in der Lage ist?
Life Is A Long Song
Antworten