Hammer Of Doom 3

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
ForgottenBard
Beiträge: 57
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von ForgottenBard »

So nachdem ich mich dank Dusche und was zum Futtern wieder in einen Menschen verwandelt habe, jetzt auch mal mein Fazit:

Wizar'd:
Wir sind leider aufgrund von Zug- und Hosteltechnischen Gründen erst nach der Hälfte des Wizar'd Gigs angekommen. Schade eigentlich, denn was die Band auf der Bühne zusammengezockt hat, gefiel mir ziemlich gut. Werd ich bei Gelegenheit mal die CD eintüten.

Atlantean Kodex:
Wie schon beim letzten KIT ein Traum! Vor allem, da es mir dieses mal sogar noch besser gefiel. Große Klasse das!
Besonders gut gefiel mir das Reverend Bizarre Cover am Ende :pommes:

Old Season:
Kurz angeschaut und für nicht gut befunden... als Essenspause genutzt.

Centurions Ghost:
Mochte ich noch nie ... weiter Pause!

Ahab:
Der selbe Fall wie bei Centurions Ghost ... der Pausenblock wächst weiter.

Lord Vicar:
Von der Band hab ich bisher noch keinen mittelmäßigen Auftritt gesehen. Und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. War super.

While Heaven Wept:
Das für mich ABSOLUTE Highlight des ganzen Tages. Schon lange nicht mehr einen so geilen Auftritt einer Band gesehen. Einfach der absolute Oberhammer. Perfekter Sound, Frontmann super bei Stimme, Extrem hochklassige Setlist und richtig geniale Stimmung im Publikum. Mit einem Wort beschrieben: PERFEKT!!! :sabber:

Asphyx:
Hab ich mehr draußen als drinnen verbracht, aber nicht weil sie mir nicht gefielen, sondern weil ich noch viel zu geflasht war von While Heaven Wept. Gegen Ende bin ich dann wieder rein. War sehr solide, aber ich hör auch nicht allzu viel in dieser Richtung.

Saint Vitus:
Auch ganz großes Kino, auch wenn ich dem ganzen mehr oder weniger von der Bar aus Tribut gezollt hab. Gefiel aber super.

War wieder mal ein sehr gelungener Abend in der Posthalle. Wieder haufenweise coole Leute getroffen und super Bands gelauscht, was will man mehr. War auch froh, dass in Form von Old Season, Centurions Ghost und Ahab für mich ein paar Pausenbands dabei gewesen sind. Wenn ich zusätzlich noch Griftegard und Procession hätte huldigen müssen, wäre ich wohl vor Erschöpfung umgekommen. 8)
Benutzeravatar
FW
Beiträge: 3153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: FFM

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von FW »

ich habe eigentlich nur While Heaven Wept in voller länge gesehen, das war der pure Wahnsinn, wenn jamand was anderes behauptet der kann mein schönen popo lecken *g*
Benutzeravatar
SacredMetalMichael
Beiträge: 4120
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Castillo Del Mortes
Kontaktdaten:

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von SacredMetalMichael »

Hyronimus hat geschrieben:Scream from the look-out: WHALE AHEAD!

Ahab waren die Macht! Weiß der Teufel, wieso ich die live bisher immer ausgelassen habe.

Christian und Peter schienen mit dem Jever weniger Probleme gehabt zu haben als Martin van Drunen, war ein etwas alkoholisierter Auftritt, hat sich aber trotzdem gelohnt.

While Heaven Wept schwankten bei mir zwischen "Wahnsinn" und "geht so". Rain hat die Gesangslinien doch etwas sehr frei interpretiert, und wieso er das "Believe in Me" in "Vessel" stimmlich nicht geschafft hat, bleibt mir ein Rätsel. Ich hab' auf jeden Fall lauthals mitgesungen und die Töne getroffen *als Sänger bei WHW bewerb* :clown:

Asphyx waren natürlich auch mal wieder die Macht. Und stellt Martin nächstes Mal bitte einen Kasten Würzburger Hofbräu oder Distel in die Garderobe

Saint Vitus habe ich dann leider nicht mehr mitbekommen :( War aber trotzdem ein sehr schönes Festival!

Ahab waren total... also... öhm... mal eher goar nüscht, ne? ;)
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9380
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Hyronimus »

SacredMetalMichael hat geschrieben:Ahab waren total... also... öhm... mal eher goar nüscht, ne? ;)
Geschmackssache, ne? ;) Gut, der Klargesang war jetzt stellenweise... hmm... suboptimal. Aber damit waren Ahab gestern ja in guter Gesellschaft :clown:
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)
Benutzeravatar
SacredMetalMichael
Beiträge: 4120
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Castillo Del Mortes
Kontaktdaten:

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von SacredMetalMichael »

Hyronimus hat geschrieben:
SacredMetalMichael hat geschrieben:Ahab waren total... also... öhm... mal eher goar nüscht, ne? ;)
Geschmackssache, ne? ;) Gut, der Klargesang war jetzt stellenweise... hmm... suboptimal. Aber damit waren Ahab gestern ja in guter Gesellschaft

Ich meinte es eher umgekehrt. :)
Wie kann man denn 45 Minuten lang immer wieder GENAU den gleichen Song spielen?
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Philipp312
Beiträge: 200
Registriert: 17.02.2009 16:20
Wohnort: Bamberg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Philipp312 »

Ich habe vormittags einer Freundin beim Umzug geholfen und deswegen die ersten beiden Bands verpasst. Besonders um Atlantean Kodex hat mir das sehr leid getan, die hätte ich wirklich gerne gesehen!


Old Season: Eigentlich nicht so wirklich mein Ding (Keyboard-Kitsch!), aber trotzdem irgendwie ziemlich spaßig.

Centurions Ghost: Eigentlich kein Doom sondern Sludge und somit natürlich eher nix für den traditionellen Doomer. Ich fands sehr geil, und das neue Album ist übrigens auch super!

Ahab: Sehr mächtig. Fand ich besser als auf Platte, wo mich die sehr extremen Grunts manchmal ein bisschen nerven.

Lord Vicar: Kannte ich vorher kaum, war aber ziemlich gut. Fand ich aber trotzdem von den gesehenen Auftritten fast am blassesten. Vermutlich aber vor allem deswegen, weil ich halt nix kannte und mir deswegen auch keine Songs gemerkt habe.

While Heaven Wept: Völlig genial. Hätte ich nicht gedacht, dass mich eine Band dieser Stilrichtung dermaßen mitreißen kann. Geilster Gig des Abends. Da war echt alles perfekt.

Asphyx: Kannte ich wie Lord Vicar eigentlich kaum. Habe ein paar Songs zum Aufwärmen gebraucht, war dann aber richtig cool. Hat ordentlich Spaß gemacht.

Saint Vitus: Hammer. Ich könnte die Kerle nur ansehen und bin schon begeistert vor lauter huldigungswürdiger Abgefucktheit. Außerdem mag ich den fast schon punkigen Einschlag, den die Musik im Gegensatz zu den meisten Doomern hat.


Unterm Strich ein sehr geiler Abend! Kein einziger Ausfall dabei, dafür mit WHW und Saint Vitus zwei absolut geniale und erinnerungswürdige Konzerte! Und da ich nur 5 Minuten (zu Fuß) entfernt wohne, auch mal ein logistisch gesehen äußerst angenehmes Festival! ;)
Endamon

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Endamon »

Ich kenne Old Season ja nur von den CDs, aber mit "Spaß" und "Keyboard-Kitsch" haben die nix am Hut.

Die Songs sind eher düster-tiefsinnung und gehaltvoll und auch eher Grower, bis auf Einzelne von den Scheiben. Das Keyboard untermalt die Atmosphäre, aber kann man nicht mit Casio-Kasperln vergleichen.
Benutzeravatar
Feuerbach
Beiträge: 307
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Feuerbach »

Hallo!? AHAB waren wohl mal die absolute Macht, supergeiles Schlagzeug, fetter Sound, die totale Wucht!
Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Geisteskrankheit. Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Religion.
Meine Sammlung
Meine Konzertfotos
Meine Konzertvideos
Benutzeravatar
Philipp312
Beiträge: 200
Registriert: 17.02.2009 16:20
Wohnort: Bamberg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Philipp312 »

Endamon hat geschrieben:Ich kenne Old Season ja nur von den CDs, aber mit "Spaß" und "Keyboard-Kitsch" haben die nix am Hut.

Die Songs sind eher düster-tiefsinnung und gehaltvoll und auch eher Grower, bis auf Einzelne von den Scheiben. Das Keyboard untermalt die Atmosphäre, aber kann man nicht mit Casio-Kasperln vergleichen.
Wenn ich "spaßig" schreibe, dann meine ich damit nicht, dass die Musik munter und fröhlich war, sondern dass ich Spaß am Auftritt hatte. War halt ein bisschen arg salopp formuliert.
Die Keyboards fand ich trotzdem stellenweise arg kitschig. Ich spiele übrigens selber u.a. Keyboard, also liegts nicht an einer generellen Abneigung. ;)
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2355
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von OldschdodPiranha »

Mir haben Centurions Ghost (brutal!), WHW und St. Vitus am besten gefallen. Ahab hatten einen geilen Sound, es entsteht bei dieser Art von Doom aber schnell Langeweile.

Der klasse Sänger von Old Season singt in der falschen Band.(Songwriting)

Sympathisch bei Lord Vicar war, dass sie voll wie die Eimer waren...*g*

Insgesamt wars wieder klasse. Gut organisiert und ein super Publikum.

:pommes: :prost:
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9380
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Hyronimus »

SacredMetalMichael hat geschrieben:Ich meinte es eher umgekehrt. :)
Wie kann man denn 45 Minuten lang immer wieder GENAU den gleichen Song spielen?
Das war nicht EIN Song, das war ein RIFF! :clown: Was nix daran ändert, dass Ahab mich gestern zusammen mit Asphyx am meisten überzeugt haben. Obwohl: "Death... the Brutal Way" hätten Asphyx gerne noch spielen dürfen, dann wäre es ein absolut perekter Auftritt gewesen. Aber das können sie dann ja beim Summer Breeze nachholen :)
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)
Endamon

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Endamon »

Philipp312 hat geschrieben:
Endamon hat geschrieben:Ich kenne Old Season ja nur von den CDs, aber mit "Spaß" und "Keyboard-Kitsch" haben die nix am Hut.

Die Songs sind eher düster-tiefsinnung und gehaltvoll und auch eher Grower, bis auf Einzelne von den Scheiben. Das Keyboard untermalt die Atmosphäre, aber kann man nicht mit Casio-Kasperln vergleichen.
Wenn ich "spaßig" schreibe, dann meine ich damit nicht, dass die Musik munter und fröhlich war, sondern dass ich Spaß am Auftritt hatte. War halt ein bisschen arg salopp formuliert.
Die Keyboards fand ich trotzdem stellenweise arg kitschig. Ich spiele übrigens selber u.a. Keyboard, also liegts nicht an einer generellen Abneigung. ;)

OK, dann habe ich das etwas falsch verstanden. Aus meiner Sicht finde ich es eher nicht kitschig. Aber das ist ja auch subjektiv. :)
Benutzeravatar
Feuerbach
Beiträge: 307
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Feuerbach »

ein paar Impressionen:

http://666kb.com/i/bgi3xyp2itqv6gr02.jpg
http://666kb.com/i/bgi3yo8oqzg1eleia.jpg
http://666kb.com/i/bgi3yyw37kbkp4ib6.jpg
http://666kb.com/i/bgi3zdowcx03v2h82.jpg
http://666kb.com/i/bgi3zm77ve71ax3n6.jpg
http://666kb.com/i/bgi400o6h7b8kvb8y.jpg
http://666kb.com/i/bgi40a61cjxoltjua.jpg
Hoffe, es gefällt.
Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Geisteskrankheit. Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Religion.
Meine Sammlung
Meine Konzertfotos
Meine Konzertvideos
Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7097
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von Traser »

Hat vielleicht noch Jemand die Setlist von WHW im Kopf?
Benutzeravatar
ForgottenBard
Beiträge: 57
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Hammer Of Doom 3

Beitrag von ForgottenBard »

müsste so ausgesehen haben:

The Furthest Shore
Soulsadness
The Drowning Years
Of Empires Forlorn
Vessel
This with a Kiss I Die
Wander the Void

... falls ich was vergessen oder verwechselt hab, einfach berichtigen :clown:
Antworten