With Full Force 2008

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Grave_Digger
Beiträge: 36
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Die Stimme in deinem Kopf

Beitrag von Grave_Digger »

Meiner Meinung nach solltet ihr nicht rumheulen, sondern euch einfach von Dancern fernhalten. (also 3 Schritte nach hinten gehen, also genau wie ich es mache^^)
Was habt ihr vom WFF erwartet?
Benutzeravatar
HeavyHerb
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nur Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von HeavyHerb »

Grave_Digger hat geschrieben:Meiner Meinung nach solltet ihr nicht rumheulen, sondern euch einfach von Dancern fernhalten. (also 3 Schritte nach hinten gehen, also genau wie ich es mache^^)
Was habt ihr vom WFF erwartet?
Gruppenkuscheln bei Death Before Dishonor wahrscheinlich...*lol*
We are convinced that freedom without Socialism is privilege and injustice, and that Socialism without freedom is slavery and brutality.
(Bakunin)

Talk minus action equals zero!
(D.O.A.)
Grave_Digger
Beiträge: 36
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Die Stimme in deinem Kopf

Beitrag von Grave_Digger »

HeavyHerb hat geschrieben:Gruppenkuscheln bei Death Before Dishonor wahrscheinlich...*lol*
:D :D :D
Benutzeravatar
MHlunatic
Beiträge: 673
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitrag von MHlunatic »

powercreation hat geschrieben:Scheint schlimm zu sein mit den Hupfdohlen beim WFF. Ich bin nach wie vor der Meinung sämtliche "Tänzer" gehören in einen Käfig gesperrt wo sie sich austoben dürfen, ohne den Rest zu belästigen.
Ich mach sowas normeal auch nicht, Schuld daran ist wie immer der Alkohol^^ Die wollten mich auch erst ins Krankenhaus fahren, aber kurz danach war ja Machine Head, also ging das nicht. :D
ReneD
Beiträge: 2
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gorden-Staupitz

Beitrag von ReneD »

Nach 4 jähriger (mehr oder weniger) unfreiwilliger Pause mal wieder am Start gewesen und war mal wieder total begeistert.
Ministry, Entombed, Discipline sowie die Cavaleras waren einfach nur der Hammer. Organisation war auch in Ordnung. Im Gegensatz zu den letzten Jahren war sogar die Security freundlich und zuvorkommend. Alles in allem ein gelungenes Festival.

Andererseits kann ich auch Nightwolf verstehen. Natürlich ist es hart wenn man nach solch langer Anreise noch diverse Stunden im Stau verbringen muß, nur weil es der Veranstalter nicht schafft weitere Einfahrten auf das Gelände und somit auch mehr Security-Personal, welche die Kontrollen vornehmen zur Verfügung zu stellen. Eine himmelschreiende Frechheit ist das. Eigentlich hätten die Tickets für die "normalen" Besucher mindestens 100,- € kosten können. Dann hätte man für die Herrschaften, welche sich als VIP bzw. Presse zu erkennen geben und ihr Ticket für "umme" bekommen noch 3 extra Eingänge bereitstellen können.
Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 526
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Nightwolf »

boah bist du ein lustigen eh...

*augenverdreh*

wenn ich schon so pingelingen kontrollen durchführe, muss ich als veranstalter auch gewährleisten, dass der einlass reibungslos abläuft....

findet ja auch zum ersten mal statt das ganze neh!...

thumps up @ leute die sich jede unfähigkeit gefallen lassen...

achja und ich halte mich nicht für VIP... wenn du richtig gelesen hättest, hättest du auch gelesen dass ich das ticket gewonnen habe...

im presse bereich war ich ganze 3 mal... 1 mal um mal zu schauen und 2 um da zu schiffen...
ReneD
Beiträge: 2
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gorden-Staupitz

Beitrag von ReneD »

sorry hab ich nicht rausgelesen. Dachte du wärst von der Presse oder so.
Wollte dich jetzt nicht wirklich anpissen.

Mir gings nur darum, dass man immer was zum mäkeln findet, wenn man sucht.

Es geht auch nicht um "alles gefallen lassen". Kann mich noch an Staus von 6 Stunden erinnern. Da stand die Pkw-Kolonne noch 2 Dörfer vor dem Gelände.

Klar war der Stau nicht angenehm und ich wäre auch liebend gerne früher drin gewesen. So mußte man halt damit leben. Vor 4 Jahren wars auch anders. Da sind wir damals auch quasi ohne Stau zum Einlass gelangt.

Ich denke mal, wenn man zur "Hauptanreisezeit" ankommt, muß man mit solchen Widrigkeiten halt leben. Als Veranstalter kann mans halt nicht allen rechtmachen.

Nochmal sorry. Dafür dass das Wochenende ziemlich gelungen war, könnte man eventuell wegen so ein bisschen Stau auch mal nen Auge zudrücken, oder?
Benutzeravatar
ravaging
Beiträge: 929
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von ravaging »

In den vier Mal, wo ich dort war, stand ich vielleicht zusammengerechnet zwei Stunden vorm Einlass. Für die Größenverhältnisse gings beim WFF immer sehr zügig.

Hast evtl. einfach ne schlechte Zeit erwischt, Nightwolf.
Wir alle werden älter: Menschen, Tiere und auch Chemiefabriken
Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 526
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Nightwolf »

ja gut möglich ich hab aber halt ab ortsende löbnitz bis zum eingang locker 3-4 stunden gestanden....
und das halt abends/nachts...

doll war ja auch: 50 oder 100 m bevor wir hätten reinfahren können, wurde der zaun dort dicht gemacht. dann mussten alle um die kurve und von da wars nochmal extrem weit.

fakt ist: entweder ich muss die kontrollen auf stichproben reduzieren, damit es schneller geht, oder die einfahrten vergrößern und mehr personal abstellen...

nach dem erlebnis vom woa 07 (da stand ich gute 6 stunden vor dem ort ohne zu wissen wieso) bin ich extrem empfindlich was so eine schlechte organisation des einlass angeht. dass kann einem erstmal gehörig die laune vermiesen. und ist ja nicht so dass ich auch umsonst hingekommen wäre...


ansonsten war die orga ja auch gut. beim bühnen bereich wurde zwar manchmal auch ein wenig extrem übertrieben abgetastet aber länger als 5 minuten warten musste ich auch zu stoßzeiten nicht. manchmal wünschte die secu einem auch viel spaß ^^
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 84
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: vienna
Kontaktdaten:

hm

Beitrag von Aamon »

Unser Herr Auer war auch zum wiederholten Male dort und berichtet sehr lobend:

http://www.metalfanatics.net/start_deta ... ail&ID=113
Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von Norben »

Nightwolf hat geschrieben:...

nach dem erlebnis vom woa 07 (da stand ich gute 6 stunden vor dem ort ohne zu wissen wieso) bin ich extrem empfindlich was so eine schlechte organisation des einlass angeht. dass kann einem erstmal gehörig die laune vermiesen. und ist ja nicht so dass ich auch umsonst hingekommen wäre...
ich durfte damals 12 stunden im stau stehen, voll toggo :aua2: das war danna uch das ende meiner wackenära!
aufm wff haben wir am donnerstag nachmittag ca. 2 stunden gewartet inkl. bullipanne, also noch im rahmen.
Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 526
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Nightwolf »

ja von leuten mit ähnlichen wartezeiten waren wir umgeben... wir waren ja klug und sind vor itzehoe runter von der bahn und sind von westen her an wacken rangefahren. sind dann aber so gegen halb 7 bis 7 auf die haupstraße gestoßen. bis wir dann auf das gelände fahren konnten war es so ca 23 uhr. zum glück standen unsere zelte schon bzw eins musste noch gepflanzt werden war aber son hinschmeiß dingens ^^

auch mein definitiv letztes wacken solange die masse nicht deutlich unter 60000 schrumpft...

allerdings war da immer 30 minuten stehn 100 m fahren angesagt nicht 5-10 minuten stehn, 2 autolängen vor...
Benutzeravatar
ViolentNoise
Beiträge: 23
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Augsburg

Beitrag von ViolentNoise »

Nightwolf hat geschrieben:
ViolentNoise hat geschrieben: Von der Organisation her fand ich's top, auch wenn's in der Warteschlange diesmal etwas länger gedauert hat als letztes Jahr zur selben Zeit. Aber eigentlich isses Wurst, weil die Party da sowieso schon in vollem Gange ist.
ja schön aber nicht wenn du eh schon 14 stunden auf den beinen bist, davon ca 5 stunden autogefahren bist und dann deine karre noch irgendwie unfallfrei zu deinem campground bringen musst. da kannste dir ein bis 2 bierchen genehmigen aber bei mehr wirkt es nach sonnem tag doch zu schnell und zu sehr. da haste dann schnell den kaffe auf wenn alle um dich herum am saufen sind...

für mich als (ständiger) fahrer geht die party erst dann los wenn mein zelt steht. und wenn ich im hellen noch vor ort ankommen, es aber mehr als dunkel istw enn ich das zelt dann aufbauen kann, hebt das die laune sehr!
Naja, ich war auch Fahrer und wir hatten nen Anfahrtsweg von mehr als sechs Stunden. Und unfallfrei bis zum CP kommen möchte vermutlich jeder, nicht nur du. Man muss halt das Beste draus machen. 2002 standen wir acht (!!!) Stunden in der Warteschlange, von 19 Uhr bis drei Uhr in der Früh. Dagegen war's dieses Jahr echt human (etwa drei Stunden). Kann schon verstehen, dass einen sowas schlaucht. Aber die Kontrollen gingen bei uns recht fix und völlig ohne unnötige Schikane, von daher hab ich den Organisatoren eigentlich nix vorzuwerfen. Wir waren allerdings schon mittags da, am Abend kommen ist beim Force immer scheisse.
Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 526
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Nightwolf »

es ging aber nicht anders... die alternative zu abends da sein wäre gewesen freitag arschfrüh loszufahren und erst am frühenanchmittag da zu sein... wäre auch nicht der knaller gewesen...

aber wenn du sagst dass sowas da öfters vorkommt, dann sollte der veranstalter doch mal so langsam auf den trichter kommen, den einlass zu verbessern...

da sinds ja grad mal 25.000 oder so wie ich hörte... im wacken gings um das mehr als doppelte was an einem tag aufs gelände wollte und nicht wirklich konnte wegen überschwemmter wiesen...
Benutzeravatar
icaros
Beiträge: 258
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: leipheim

Beitrag von icaros »

Es ist wirklich erbärmlich was aus Mayhem wurde. So schnell kann man einen Mythos zerstören. Ansonsten war das Festval in Ordnung.
Die Kampfsporteinlagen einiger Zuschauer gehen mir prinzipiell zwar auch gegen den Strich, aber ich stell mich dann halt einfach ein paar Meter weiter weg.
Antworten