Testament European Tour 2017

Alles zu Live Clubshows und Festivals
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2779
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Testament European Tour 2017

Beitragvon tigerarmy » 18.06.2017 08:06

im Herbst rollt ein geiles Packge auf uns zu:
TESTAMENT
DEATH ANGEL
ANNIHILATOR

Nachdem TESTAMENT an der Live-Front scheinbar auch wiedererstarkt sind, ist das Ticket für S schon gesichert.
Hier die restlichen Dates:
11.11.2017 Weissenhäuser Strand (Ostsee - Metal Hammer Paradise) DE
12.11.2017 Antwerp (Trix) BE
14.11.2017 Berlin (Astra) DE
15.11.2017 Warsaw (Progresja) PL
16.11.2017 Kosice (Collosseum) SK
17.11.2017 Wroclaw (A2) PL
18.11.2017 Budapest (Barba Negra) HU
19.11.2017 Brno (Sono Centrum) CZ
20.11.2017 Wien (Arena) AT
22.11.2017 Wiesbaden (Schlachthof) DE
23.11.2017 München (Backstage) DE
24.11.2017 Saarbrücken (Garage) DE
25.11.2017 Stuttgart (LKA Longhorn) DE
26.11.2017 Ljubljana (Kino Siska) SI
27.11.2017 Nürnberg (Löwensaal) DE
28.11.2017 Pratteln (Z7) CH
30.11.2017 Bologna (Estragon) IT
01.12.2017 Milano (Live Club) IT
02.12.2017 Fribourg (Fri-Son) CH
03.12.2017 Toulouse (Bikini) FR
04.12.2017 Madrid (La Riviera) ES
06.12.2017 Lyon (Transbordeur) FR
07.12.2017 Nantes (Stereolux) FR
08.12.2017 Paris (Bataclan) FR
09.12.2017 Oberhausen (Ruhrpott Metal Meeting) DE
10.12.2017 Haarlem (Patronaat) NL
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 31854
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon GoTellSomebody » 18.06.2017 09:10

Das Package ist natürlich der Oberhammer!
Wenn dann Oberhausen.
hypothalamus
"This ain't no Arsenio Hall show! Destroy something!"
BlackWater
Beiträge: 246
Registriert: 24.04.2010 15:47
Wohnort: NRW

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon BlackWater » 28.10.2017 12:20

Oberhausen ! Sonst noch jmd ?:)
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 10953
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon BlackMassReverend » 15.11.2017 07:58

So, moin. Gestern war Berlin dran. Wat soll ick sagen ?

1) Death Angel regeln immer. Egal wie klein / groß der Club oder das Festival ist. Unfassbar viel Dynamik und berstende Spielfreude. Zudem fand ich die Entscheidung mit 'Mistress Of Pain' nur einen Song aus der Phase VOR 'The Art Of Dying' zu bringen mutig und richtig: SO GEHT THRASH METAL !

2) Annihilator. Was habe ich mich nach dem letzten RHF-Auftritt auf die gefreut. Aber: Waters mit Bubimannschaft. Instrumental perfekt. Gefühl und Charme leider null. Zu perfekt, zu steril, zu gestelzt (auch die Grimassen). Zudem deutlich zu merken: Bei 'Phantasmagoria' und 'Human Insecticide' kocht die Hütte und der Pit. Bei Songs der letzten vier Alben fehlen die Riffs und demzufolge auch die Reaktionen des Publikums. Leider nur ok und damit enttäuschend.

3) Testament betreten bei superbem Licht die Bühne. Der neue Soundmann macht klar, dass ein Wechsel am FOH leider nicht automatisch einen besseren Sound bedeutet. Verwaschen, Billy im Hintergrund (krächzte teils auch ganz schön dünn und angestrengt), matschig, prominentes aber nicht gut klingendes Drumset, Gitarren zu leise. Doof. Wird komischerweise erst beim Ritual - Song 'Electric Crown' besser.....Überraschung ist 'Low' im Set, der allerdings auch genau null drückt. Vierter Versuch mir Testament live schön zu gucken - geht einfach nicht. Da steht rein musikalisch ein Star - Ensemble auf der Bühne, das allerdings leider komplett an sich vorbei spielt. Nach Emotion und Glaubwürdigkeit in puncto Teamspirit frage ich gar nicht erst.

Fazit: Death Angel gern immer wieder - war ein deutlicher K.O.-sieg. Annihilator gern wieder mit richtiger Band / Setlist. Testament weiter gern auf Platte (weil schlicht gut), aber live dürfen gern andere :ka:
For my will shall never break though it may bend
Like the scars that heal yet never mend
Benutzeravatar
KreaHead
Beiträge: 121
Registriert: 12.03.2009 17:19
Wohnort: Kelkheim

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon KreaHead » 15.11.2017 11:17

Oh. :o

Und das nach zuletzt durchweg positiven Nachrichten hinsichtlich Sound und Zusammenspiel?
Da bin ich mal gespannt wie das in Wiesbaden ist ....
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1034
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon wolverin » 17.11.2017 17:01

KreaHead hat geschrieben:Oh. :o

Und das nach zuletzt durchweg positiven Nachrichten hinsichtlich Sound und Zusammenspiel?
Da bin ich mal gespannt wie das in Wiesbaden ist ....


Gell? Auf dem BYH letztes Jahr wars nämlich super! :o
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15688
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon ReplicaOfLife » 17.11.2017 19:39

Das Testament live eine Wundertüte sind und man nie weiß, ob sie nun die Hütte abreißen werden oder allen die Füße einschlafen, ist doch jetzt schon länger so. Doof halt, dass sich die Gewichtung ion den letzten 15 Jahren immer mehr Richtung letzterem verschiebt.
Did they get you to trade your heroes for ghosts?
Benutzeravatar
KreaHead
Beiträge: 121
Registriert: 12.03.2009 17:19
Wohnort: Kelkheim

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon KreaHead » 23.11.2017 09:34

Also die Wundertüte hat gestern mal voll zugeschlagen.

Aber von vorne: Death Angel geht immer. Ja. Gute Setlist, energiegeladen vorgetragen, Sound so semi, aber erträglich. Fremdschämen möchte ich mich aber immer bei den Aufforderungen zum Moshpit in einer Halle, die ziemlich spärlich gefüllt war. „Are you with meeeeee“. Mann, ey, sonst wären wir nicht hier. Am Ende haben sich 3 (!) Hansele in einem 10 Quadratmeterkreis gegenseitig ein bisschen hin und hergeschubst und die Umstehenden haben ungläubig den Kopf geschüttelt. (Wortwitz). Ich muss mir die mal als Headliner anschauen, die Songauswahl war ok. Schön war der Seitenhieb bei „The Moth“ … „This is OUR Moth-Song“, Wink zu den Metallicats.

Annihilator: Bin ich auf Platte nicht so Freund von. Aber die Show war astrein. Sound geil (vor allem der Drumsound, alter Schwede hat das gerummst), eine sehr gut aufgelegter Jeff Waters, die anderen Jungs kenne ich nicht. Der Schlagzeuger war der aus der Muppet-Show. Echt! Ehrlich! Songs? Die geilste Version von Twisted Lobotomy, die ich je gehört habe und eine unglaublich geile Darbietung von Human Insectizide. Fetter Auftritt.

Wundertüre: Geil. Geil. Geil. Skolnick? Geil. Peterson? Geil. Billy? Alt, aber geil. Hoglan? Mächtig. Watt heb wi lacht. Spielfreude? Aber bei allen in den Backen, die hatten gestern richtig Bock. Und es gab Interaktion zwischen den einzelnen Bandmitgliedern, also keine so wirklichen Einzelshows … das war schon die ganze Truppe. Ich mag diese Solo-Dinger nicht, aber bei Peterson ging wirklich der Punk ab. DiGiorgio hatte kein Bock auf Solo, hat aber am längsten gegniedelt … was das soll, habe ich nicht verstanden, aber egal. Billy und der Teleprompter sind ja schon länger Freunde. Ich glaube, so langsam bruacht er ne Brille. Songauswahl: Low und Souls of Black als Überraschungen. Ganz fett: Stronghold und First Strike is deadly. Das mache ich ungesehen wieder. Fettes Ding. Schöner Abend.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 31854
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon GoTellSomebody » 23.11.2017 09:57

KreaHead hat geschrieben:Also die Wundertüte hat gestern mal voll zugeschlagen.

Aber von vorne: Death Angel geht immer. Ja. Gute Setlist, energiegeladen vorgetragen, Sound so semi, aber erträglich. Fremdschämen möchte ich mich aber immer bei den Aufforderungen zum Moshpit in einer Halle, die ziemlich spärlich gefüllt war. „Are you with meeeeee“. Mann, ey, sonst wären wir nicht hier. Am Ende haben sich 3 (!) Hansele in einem 10 Quadratmeterkreis gegenseitig ein bisschen hin und hergeschubst und die Umstehenden haben ungläubig den Kopf geschüttelt. (Wortwitz). Ich muss mir die mal als Headliner anschauen, die Songauswahl war ok. Schön war der Seitenhieb bei „The Moth“ … „This is OUR Moth-Song“, Wink zu den Metallicats.

Annihilator: Bin ich auf Platte nicht so Freund von. Aber die Show war astrein. Sound geil (vor allem der Drumsound, alter Schwede hat das gerummst), eine sehr gut aufgelegter Jeff Waters, die anderen Jungs kenne ich nicht. Der Schlagzeuger war der aus der Muppet-Show. Echt! Ehrlich! Songs? Die geilste Version von Twisted Lobotomy, die ich je gehört habe und eine unglaublich geile Darbietung von Human Insectizide. Fetter Auftritt.

Wundertüre: Geil. Geil. Geil. Skolnick? Geil. Peterson? Geil. Billy? Alt, aber geil. Hoglan? Mächtig. Watt heb wi lacht. Spielfreude? Aber bei allen in den Backen, die hatten gestern richtig Bock. Und es gab Interaktion zwischen den einzelnen Bandmitgliedern, also keine so wirklichen Einzelshows … das war schon die ganze Truppe. Ich mag diese Solo-Dinger nicht, aber bei Peterson ging wirklich der Punk ab. DiGiorgio hatte kein Bock auf Solo, hat aber am längsten gegniedelt … was das soll, habe ich nicht verstanden, aber egal. Billy und der Teleprompter sind ja schon länger Freunde. Ich glaube, so langsam bruacht er ne Brille. Songauswahl: Low und Souls of Black als Überraschungen. Ganz fett: Stronghold und First Strike is deadly. Das mache ich ungesehen wieder. Fettes Ding. Schöner Abend.

Hui! Das klingt fett! So wünscht man sich das!

Welche Kapazität hat der Schlachthof denn und wie viele waren (schätzungsweise) da?
hypothalamus
"This ain't no Arsenio Hall show! Destroy something!"
Benutzeravatar
KreaHead
Beiträge: 121
Registriert: 12.03.2009 17:19
Wohnort: Kelkheim

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon KreaHead » 23.11.2017 10:03

So in etwa 2.000 bis 2.500 gehen da rein.
Schwer zu schätzen, aber ich denke mal, dass so 1.500 Leute da waren.
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 13684
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon DerIngo » 24.11.2017 00:03

KreaHead hat geschrieben:So in etwa 2.000 bis 2.500 gehen da rein.
Schwer zu schätzen, aber ich denke mal, dass so 1.500 Leute da waren.


Ich würde das Package ja gerne mal im Kesselhaus sehen.
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 10953
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon BlackMassReverend » 24.11.2017 07:10

KreaHead hat geschrieben:Die geilste Version von Twisted Lobotomy, die ich je gehört habe ....


Hui. Freut mich, dass die ganze Chose bei Dir offenbar doch zumindest bei Annihilator und Testament deutlich besser gelaufen ist, als in Berlin.

Die Zitatstelle : Groß. Der Songs ist ähem.....ja nicht wirklich alt und ein Setlistdauerbrenner :D
For my will shall never break though it may bend
Like the scars that heal yet never mend
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1034
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Testament European Tour 2017

Beitragvon wolverin » 26.11.2017 11:51

In Saarbrücken gab es auch die Wundertüte und die anderen beiden Bands haben schon extrem gut vorgelegt. :pommes:
Ich würde sagen, es wurde von Band zu Band immer besser. :prost:
Einziges Manko waren die Soloeinlagen von Skolnik, Hoglan und DiGiorgio, da hätte man ein, zwei Songs mehr spielen können. Ich habe zum Beispiel "Centuries Of Suffering" vermisst.
"Wer ich bin? Ich bin das tödliche Werkzeug der Vergeltung, der Stiefel, der Ihnen einen Tritt verpaßt, dass sie bis zur Erde zurückfliegen. Ich bin der personifizierte Tod. Ich bin der letzte Mensch, den sie in ihrem elenden Leben sehen werden. Gott hat mich geschickt."

Zurück zu „Alive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google und 16 Gäste