Das neue Heft: Nr. 333

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3741
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Thunderchild » 24.01.2015 16:56

sprity hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Vor Allem: Blackberry Smoke. Langweiligster Rotz seit Musik, dabei hatte das Debüt sogar richtig gute Ansätze. Wäre halt schön gewesen, man hätte den Sellout mal abgewatscht. Schwacher Monat, scheint mir.

Ernsthaft? Schade. Das Livealbum fand ich großartig, daher hatte ich mich auch durchaus auf das neue Album gefreut.


Ich bin mir sicher, es wird Dich und mich nicht enttäuschen.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27506
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von MetalEschi » 24.01.2015 18:23

SchneiderHelge hat geschrieben:Freu@Rensensche BG Einzelkritik

Völlig vorhersehbare kritiklose Jubelarie, die in der Gesamtbetrachtung des Soundcheck deutlich heraussticht. (Vergl. letzte Metallica, Threshold, Blind Guardian)...peinlich


Kann auch gar nicht sein, dass er persönlich die Sachen besser findet, als der Rest, ne?
hier kommt die Signatur hin

Xeledon
Beiträge: 416
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Neumarkt i. d. OPf.

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Xeledon » 24.01.2015 18:26

MetalEschi hat geschrieben:Kann auch gar nicht sein, dass er persönlich die Sachen besser findet, als der Rest, ne?

Ach was, persönliche Meinung... Der ist eindeutig gekauft! Lügenpresse!

Chris777
Beiträge: 2775
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Chris777 » 24.01.2015 18:28

Ich mag am Rensen das er richtig leidenschaftliche Kritiken schreiben kann und man ihm abnimmt das er es auch so meint. Vieles teile ich aber nicht mehr mit ihm.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27506
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von MetalEschi » 24.01.2015 18:31

Ich habs schonmal geschrieben, aber zu der Zeit, als ich noch selbst Reviews geschrieben habe, war Rensens Schreibstil immer mein Vorbild. Solche Texte wie er wollte ich zu meiner Lieblingsmusik schreiben können. Gekonnt hab ichs nie, aber ich lese seine Beiträge lieber als die aller anderen. Rensen, wenn du das liest: Ich bin Fanboy. ♥
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10446
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Rivers » 24.01.2015 18:49

CU in RH 334

:D

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27506
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von MetalEschi » 24.01.2015 19:21

Von mir aus können die sich das einrahmen.
hier kommt die Signatur hin

Bitchhammer
Beiträge: 2024
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Arnsberg

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Bitchhammer » 24.01.2015 23:00

Dimebag666 hat geschrieben:
Ja. Live haben sie mich leider erst einmal überzeugt und das war vor ca. 10 Jahren, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe.

Es kommt heutzutage ein viel zu großer Teil vom Band und man merkt, dass Seeb im Studio schon ordentlich bei seiner Stimme "unter die Arme gegriffen bekommt".


Anders kann es nicht sein, ich hab die Band aufgrund der räumlichen Nähe mittlerweile locker 10 bis 15 mal gesehen und der "Gesang" hat echt nie gepasst. Mittlerweile ist Seeb da schon etwas fitter als früher, aber immer noch weit weg von toll. Man muss aber zugeben, dass das Ganze auf CD schon verdammt gut funktioniert. Kompositorisch hat er schon mittlerweile gut was drauf und die neue Scheibe ist mal wieder ziemlich gut, auch wenn sie mehr Durchläufe gebraucht hat als die letzte. So'n kleiner "Hit" wie "We Are Pirates" oder "The Things We Believe In" hätte dem Album aber gut getan. Sowas fehlt mir diesmal nämlich.
And I looked, and behold, a pale horse! And its rider’s name was Death, and Hades followed him. And they were given authority over a fourth of the earth, to kill with sword and with famine and with pestilence and by wild beasts of the earth.

Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2779
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von tigerarmy » 25.01.2015 09:59

blacknight666 hat geschrieben:Absolut geil: Blue Öyster Cult im Albencheck!!!

Dass ich dat noch erleben darf... Gleich mal wieder eine meiner persönlichen Monsterplatten der 90er - 'Heaven Forbid' - aufgelegt
(auf dem sich übrigens kein gleichnamiges Titelstück befindet und welches in Deutschland immer noch mit zensiertem Cover verkauft wird
:kratz:

Die Platte hat mich damals sogar in meiner Metal-only-Zeit unglaublich begeistert. Und wat 'ne glasklare + heavy Produktion.
Ich hatts hier irgendwo schonmal geschrieben, aber genau so müssen Rockplatten klingen!!! :pommes:

Ein fettes Danke an Tobi, dass er BÖC so nochmal einen späten Schub gegeben hat...

Einziger Kritikpunkt: Die Band hätte ich eher auf dem 'Einkaufszettel' im Eclipsed erwartet... :D

In dem Sinne: I'M D A M A G E D - BUT I LIKE IT!!!

allerdings gab es im ROCKS war einiger Zeit bereits einmal einen Sammler-Guide zu BÖC.
Das ist das Pendant zu "Einkaufszettel" bzw. "Seziertisch"

Benutzeravatar
raininadamstown
Beiträge: 989
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von raininadamstown » 25.01.2015 11:05

Blue Öyster Cult!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
ursusdd
Beiträge: 484
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von ursusdd » 25.01.2015 11:06

Ihnacak hat geschrieben:..., da ich mir wegen der Drecks Onkelz auch das Heft nicht kaufen werde.

Ist doch gerade mal ne lächerliche Doppelseite! :ka:

Benutzeravatar
implodingthought
Beiträge: 202
Registriert: 30.04.2013 17:19
Wohnort: South of Heaven
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von implodingthought » 25.01.2015 17:22

ursusdd hat geschrieben:
Ihnacak hat geschrieben:..., da ich mir wegen der Drecks Onkelz auch das Heft nicht kaufen werde.

Ist doch gerade mal ne lächerliche Doppelseite! :ka:
Es ist schon sehr auffällig, wie stark das Thema Onkelz nach dem "Redaktionswechsel" wieder im Heft vertreten ist - inklusive ganzseitiger Anzeigen usw. Ein Schelm, wer dabei so Arges denkt wie dass man sich hier bei einer ganz bestimmten Klientel anbiedern wolle. Weshalb landet eine Story, die "gerade mal ne lächerliche Doppelseite" umfasst, auf dem Cover (oder zumindest auf dem angetackerten Vorsatzblatt)? Das ist doch schon sehr offensichtlich...

Klar kann man den Artikel auch einfach überblättern. Und zwar mit Links. Trotzdem hinterlässt es einen schalen Beigeschmack und trägt dazu bei, dass man das Heft eben als nichts Weiteres mehr ansieht als ein Printprodukt, das Monat für Monat auf seine immer kleinere werdende Auflage schielt. Dass man mit den Onkelz Kasse machen kann - nicht bei den Abonnenten, aber bei der Laufkundschaft -, steht außer Frage. Dass man damit sukzessive das hohe Ansehen verspielt, das man mal hatte (und das ja - leider - bereits durch den Ausstieg eines großen Teils der Stammbelegschaft nicht gerade aufgewertet wurde), steht ebenso außer Frage.

Als jemand, der das RockHard - zwar mit Unterbrechungen, aber dennoch über viele Jahre sehr kontinuierlich - seit 1990 liest, davon inzwischen so einige Jahre auch als Abonnent, und der sich dem Heft immer sehr verbunden fühlte, fällt es mir nicht leicht, über einen "Ausstieg aus der Leserschaft" nachzudenken. Das neue Heft mit den Onkelz auf der Frontseite hat mich aber erneut dazu gebracht, mein Abo zu überdenken. Es gibt ja schließlich durchaus Alternativen (nicht nur im deutsch-, sondern auch im englischsprachigen Raum).

Bis vor eineinhalb Jahren wäre mir nicht mal im Traum eingefallen, mein RH-Anhängertum mal in Frage stellen zu müssen. Inzwischen bin ich aber so weit. Das schmerzt.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27506
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von MetalEschi » 25.01.2015 17:26

Dafür, dass du das Heft seit 1990 kontinuierlich liest, hast du aber relativ wenig von den Inhalten behalten. Die Onkelz waren schon zu ihrer Hochphase in den 90ern immer Thema im Rock Hard, weil man bei der Band schon immer einige Privilegien hatte, und wurden schon vor der Reunion auch mit Titelseiten bedacht. Da gab es Tourbeilagen, seitenweise Interviews und ausführliche Stories. Da sind zwei Seiten in der aktuellen Ausgabe ein Klacks dagegen. Woher kommt also der Sinneswandel deinereits?
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42870
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Sambora » 25.01.2015 17:28

MetalEschi hat geschrieben:Dafür, dass du das Heft seit 1990 kontinuierlich liest, hast du aber relativ wenig von den Inhalten behalten. Die Onkelz waren schon zu ihrer Hochphase in den 90ern immer Thema im Rock Hard, weil man bei der Band schon immer einige Privilegien hatte, und wurden schon vor der Reunion auch mit Titelseiten bedacht. Da gab es Tourbeilagen, seitenweise Interviews und ausführliche Stories. Da sind zwei Seiten in der aktuellen Ausgabe ein Klacks dagegen. Woher kommt also der Sinneswandel deinereits?


Ich kann mich sogar noch sehr gut an einen Riesenartikel zum damals letzten Gig am Lausitzring erinnern.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das neue Heft: Nr. 333

Beitrag von Dimebag666 » 25.01.2015 17:34

implodingthought hat geschrieben:Es ist schon sehr auffällig, wie stark das Thema Onkelz nach dem "Redaktionswechsel" wieder im Heft vertreten ist - inklusive ganzseitiger Anzeigen usw.


*lol* Ja, komisch das in den letzten Jahren sowenig Interviews und Anzeigen der Onkelz im Heft waren. Gab jetzt auch nicht soviel zu bewerben.

Antworten